Cookie-Einstellungen

Fussball \ 2. Bundesliga

Konferenz, 18. Spieltag Saison 2015/2016

FUSSBALL Liveticker

:
18. Spieltag - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 06:02:45
 
 
Damit verabschiede ich mich für heute von Ihnen und wünsche noch einen schönen Tag.
 
 
Auch den 2. Spieltag der Rückrunde gibt es noch vor Weihnachten. Nächste Woche haben wir wieder alle Spiele der 2. Liga für Sie bei uns im Live-Ticker. Lassen Sie sich das nicht entgehen.
 
 
Bochum zeigt eines der besten Saisonspiele und feiert zum Beginn der Rückrunde endlich wieder einen Heimsieg. Die Paderborner geraten dabei richtig unter die Räder, gaben das Spiel schon in den ersten 30 Minuten aus der Hand. Aber nicht nur der SCP bleibt dem Abstiegskampf erhalten, auch die Sechziger verloren erneut zuhause und bleiben auf dem vorletzten Platz. Der FCH gewann mit 3:1 in der Allianz Arena und klettert auf den 9. Rang. Im Hardtwaldstadion setzten sich die Braunschweiger im direkten Duell mit dem SV Sandhausen mit 2:0 durch und stehen damit jetzt auf dem 4. Platz.
Alle Spiele
90.
Das war's. Der Freitag in der 2. Liga ist beendet.
Bochum - Paderborn
90.
Tor! VFL BOCHUM - SC Paderborn 4:0 - Mit der letzten Aktion im Spiel machen die Bochumer das vierte Tor. Novikovas hat den Ball auf dem linken Flügel und bringt die Flanke in den Fünfer, wo Bastians viel zu viel Platz hat und die Kugel ins Tor köpft. Die Paderborner Verteidigung erwischt einen rabenschwarzen Tag.
Bochum - Paderborn
90.
Eisfeld versucht es noch einmal aus der Distanz, haut die Kugel aus 25 Metern aber deutlich über den Kasten. Die Fans in Bochum feiern bereits den Heimsieg - es sei ihnen gegönnt.
Sandhausen - Braunschweig
87.
In Sandhausen ist die Stimmung nach dem 0:2 völlig im Eimer. Einige Fans verlassen bereits das Stadion, auch die Mannschaft lässt den Kopf mehr und mehr hängen. Über die Szene vor dem 0:2 wird noch zu reden sein.
Bochum - Paderborn
84.
Heute läuft nichts. Koc sieht nach einer Notbremse gegen Eisfeld glatt Rot und verursacht einen Elfmeter für die Gastgeber. Terodde scheitert vom Punkt aber an Kruse - weiterhin 3:0 für die Bochumer.
1860 - Heidenheim
83.
Tor! 1860 München - FC HEIDENHEIM 1:3 - Das ist die Entscheidung. Schnatterer haut einen Freistoß vom linken Strafraumeck ans Lattenkreuz. Von dort springt der Ball vor die Füße von Morabit, der die Kugel aus fünf Metern und spitzem Winkel humorlos in die Maschen drischt.
Bochum - Paderborn
81.
Eines muss man den Paderbornern zu Gute halten. Sie versuchen, das Anschlusstor zu erzielen. Im Abschluss sind sie jedoch ebenso unglücklich wie in der Defensivarbeit.
Sandhausen - Braunschweig
78.
Tor! SV Sandhausen - EInTRACHT BRAUNSCHWEIG 0:2 - Kurioses Tor, dass die Sandhäuser so nicht hinnehmen wollen, dies aber müssen. In der Offensive bleibt Bouhaddouz nach einem Kopfballduell vor dem Strafraum der Braunschweiger liegen, doch die Gäste spielen weiter. Berggreen bekommt den Ball im Mittelkreis, geht ein paar Meter und spielt den Ball dann in den lauf von Khelifi, der völlig alleine auf Knaller zuläuft, weil die komplette Sandhäuser Defensive davon ausgeht, dass der Schiedsrichter das Spiel unterbrochen hat. Dem ist aber nicht so und so dribbelt Khelifi vorbei an Knaller und schiebt zum 2:0 ein. Ganz Sandhausen ist außer sich.
Sandhausen - Braunschweig
76.
Das muss der Ausgleich für Sandhausen sein! Kuhn führt einen direkten Freistoß aus 20 Metern halbrechter Position aus und drischt die Kugel in die Mauer. Der Ball quetscht sich durch zwei Braunschweiger in der Mauer hindurch direkt vor die Füße von Linsmayer, der frei vor Gikiewicz aber verzieht und die Kugel über das Gehäuse ballert.
1860 - Heidenheim
75.
Die Zeit läuft den Löwen so langsam weg. In der zweiten Hälfte steht für die Hausherren erst ein magerer Torschuss auf dem Zettel. Demzufolge sind die Gäste dem 3:1 näher als die Sechziger dem Ausgleich. Zu wenig in der bedrohlichen Tabellensituation für 1860.
Sandhausen - Braunschweig
73.
Zweiter Wechsel bei den Gastgebern. Kuhn ist neu für Thiede in der Partie.
Bochum - Paderborn
69.
Ouali, der vor wenigen Minuten für Stoppelkamp ins Spiel gekommen ist, versucht es mit einem Distanzschuss. Sein Ball geht jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Immerhin mal ein ernstzunehmender Abschluss für die Gäste.
Sandhausen - Braunschweig
68.
Erster Wechsel der Braunschweiger: Ofosu-Ayeh kommt für Omladic.
1860 - Heidenheim
68.
Wechsel bei den Gastgebern. Der Sechser Degenek geht vom Platz. Für ihn kommt mit Mugosa ein zweiter Stürmer.
Sandhausen - Braunschweig
65.
Berggreen hat bei einem Luftzweikampf die Arme im Gesicht des Gegenspielers und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist seine zweite Gelbe der Saison.
Sandhausen - Braunschweig
63.
Riesenchance für Sandhausen. Paqarada bringt die Kugel von der linken Seite an das kurze Fünfereck, wo Bouhaddouz angerauscht kommt und die Kugel aufs kurze Eck bringt. Gikiewicz ist mit einem super Reflex aber zur Stelle und hält das 1:0 fest.
1860 - Heidenheim
63.
Die zweite Hälfte gehört bisher klar den Gästen. Heidenheim mit drei Torschüssen, die Gastgeber noch ohne Abschluss.
Bochum - Paderborn
60.
Effenberg scheint das Spiel schon abgeschrieben zu haben. In der ersten Halbzeit war er noch sehr aktiv in der eigenen Coaching-Zone, jetzt hat er sich auf seine Bank gesetzt und schaut mit finsterer Mine geradeaus.
1860 - Heidenheim
58.
Fast das 3:1 für den FCH. Schnatterer ist auf der linken Seite in den Strafraum eingedrungen und bringt die Kugel dann mit Schnitt zum Tor in den Fünfer. Yegenoglu grätscht dazwischen und befördert die Kugel zwei Meter vor dem Kasten noch über den Querbalken zum Eckstoß. Da hat er Glück, dass das Leder nicht im eigenen Netz zappelt.
Sandhausen - Braunschweig
54.
Paqarada springt bei einem Luftzweikampf nur in seinen Gegenspieler und sieht dafür völlig zu Recht Gelb.Für ihn bereits die siebte in dieser Saison.
1860 - Heidenheim
54.
Tor! 1860 München - FC HEIDENHEIM 1:2 - Die Gäste gehen wieder früh in der Halbzeit in Führung. Leipertz geht bei einem Konter alleine durch die Mitte und schüttelt auf seinem Weg gleich drei Löwenspieler ab. Aus zehn Metern zentraler Position schiebt er die Kugel mit dem linken Fuß ins linke Eck.
Bochum - Paderborn
53.
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs machen die Paderborner nicht den Eindruck, gegen den starken VfL mithalten zu können. Terrazzino zieht aus 25 Metern halblinker Position einfach mal ab und knallt den Ball knapp über den Querbalken.
1860 - Heidenheim
50.
Die Gäste haben den ersten Eckball im zweiten Durchgang und spielen diesen kurz aus. Die Hereingabe von Schnatterer aus dem linken Halbfeld landet dann aber bei den Löwen, die klären können.
Sandhausen - Braunschweig
47.
Tor! SV Sandhausen - EINTRACHT BRAUNSCHWEIG 0:1 - Jetzt fällt auch das erste Tor in Sandhausen. Schönfeld legt den Ball zentral 20 Meter vor dem Sechzehner auf den linken Flügel zu Reichel, der bis zur Grundlinie durchgeht und die Kugel dann flach und mit Tempo in die Mitte bringt. Berggreen grätscht in den Ball hinein und befördert ihn zum 1:0 in den Kasten.
Alle Spiele
46.
Die Spiele laufen wieder.
 
 
Da war doch einiges los in der ersten Halbzeit. Paderborn stand in Bochum nie richtig auf dem Feld und lag nach 30 Minuten bereits 0:3 zurück. Effenberg reagierte mit einem Doppelwechsel nach 31 Minuten. Die Bochumer zeigen vielleicht ihre beste erste Halbzeit der Saison. In München gerieten die Gastgeber früh in Rückstand, konnten aber in der letzten Minute der ersten Hälfte auf 1:1 stellen. Einziges Sorgenkind, zumindest was die Tore angeht, ist Sandhausen gegen Braunschweig. Hier steht es noch 0:0.
Alle Spiele
45.
Pause in den Stadien. Alle Mannschaften haben jetzt 15 Minuten Zeit durchzuschnaufen.
1860 - Heidenheim
45.
Tor! 1860 MÜNCHEN - FC Heidenheim 1:1 - In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelingt den Gastgebern doch noch der Ausgleich. Liendl bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf in den Strafraum, wo Okotie wieder am besten postiert ist und den Ball aus fünf Metern mit dem Kopf ins Tor drückt.
Bochum - Paderborn
44.
Fast das 4:0 für die Bochumer. Mlapa auf Haberer, der neun Meter vor dem Kasten der Gäste frei im Strafraum Keeper Kruse anschießt
1860 - Heidenheim
43.
1860 ist bemüht, das Spiel noch vor der Halbzeit auszugleichen, doch sie sind nicht zwingend genug. Dennoch - 8:2 Torschüsse für die Löwen bei knapp 60 Prozent Ballbesitz.
Bochum - Paderborn
40.
Stoppelkamp versucht es mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern halblinker Position. Der Ball ist jedoch gut einen Meter zu hoch und verfehlt den Kasten der Bochumer.
Sandhausen - Braunschweig
39.
Die Gastgeber werden jetzt besser. Mittlerweile steht das Torschussverhältnis bei 4:6 für die Gäste.
1860 - Heidenheim
36.
Und auch in München reagiert Möhlmann früh mit einem Wechsel. Der schwache Mulic verlässt den Platz und wird durch Neudecker ersetzt.
Bochum - Paderborn
34.
Effenberg reagiert auf die erschreckende Leistung seiner Männer und wechselt schon vor der Pause doppelt. Wydra und Heinloth müssen vom Platz, Proschwitz und Narey kommen neu ins Spiel.
Bochum - Paderborn
31.
Tor! VFL BOCHUM - SC Paderborn 3:0 - Es könnte ein ganz bitterer Abend für die Gäste werden, die bisher noch überhaupt nicht auf dem Platz sind. Nach einer Hereingabe von Celozzi von der rechten Seite landet die Kugel bei Hoogland am Elfmeterpunkt, der den Ball humorlos in die Maschen hämmert.
Sandhausen - Braunschweig
31.
Im Rücken von Correia bietet sich Bouhaddouz an und bekommt die Kugel punktgenau von Klingmann von der rechten Seite auf den Kopf serviert. Aus sechs Metern setzt er den Ball gegen die Laufrichtung von Gikiewicz ins lange Eck, doch der Gäste-Keeper ist schnell unten und pariert.
Sandhausen - Braunschweig
29.
Sandhausen kommt kaum zum Kombinationsspiel, weil die Braunschweiger immer wieder aggressiv anlaufen. Nach vorne haben die Gastgeber bisher wenig zu melden. Braunschweig mit einem guten Umschaltspiel in beide Richtungen.
1860 - Heidenheim
25.
Erste Gelegenheit für die Sechziger. Adlung bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Box, wo Okotie am höchsten steigt und den Ball per Kopf knapp über den Querbalken befördert.
1860 - Heidenheim
24.
Auch in München gibt es die erste Gelbe der Partie. Philp sieht sie nach einer Grätsche gegen Wittek.
Bochum - Paderborn
21.
Das sieht bisher richtig gut aus bei den Bochumern in der Offensive. Phasenweise erinnert das Spiel bisher an die furiose Anfangsphase der Saison, als man mehrere Gegner regelrecht schwindelig spielte und die Tabelle der 2. Liga anführte.
Sandhausen - Braunschweig
18.
Erneut sorgt der Gegenstoß der Gäste nach einer Ecke für Sandhausen für Gefahr! Kulovits unterbindet diesen aber mit einem klaren taktischen Foul auf der rechten Seite und sieht dafür die nächste Gelbe - seine sechste in der laufenden Saison.
1860 - Heidenheim
18.
Das frühe Gegentor hat den Gästen bisher kaum Aufschwung gegeben. Das Tor ist der bisher einzige Torschuss der Gäste. Die Löwen versuchen das Spiel in den Griff zu bekommen, werden aber bisher auch nicht gefährlich.
Bochum - Paderborn
16.
Hier ist richtig was los! Paderborn fast mit dem Anschlusstreffer. Koc mit dem verunglückten Abschluss, der jedoch als Vorlage bei Saglik landet, dessen ebenfalls verunglückter Abschluss als Bogenlampe auf der Latte landet.
Bochum - Paderborn
14.
Mit einer beherzten Grätsche räumt Perthel an der rechten Außenlinie Koc ab. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.
Sandhausen - Braunschweig
13.
Nach einer Ecke für Sandhausen kontern die Braunschweiger über Holtmann. Khelifi bekommt auf rechts den Ball in den Lauf gespielt, zieht in den Sechzehner ein und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball rauscht knapp am Pfosten vorbei.
Bochum - Paderborn
10.
Tor! VFL BOCHUM - SC Paderborn 2:0 - Mlapa mit dem Doppelpack. Terrazzino geht mit Tempo durchs Mittelfeld und spielt den Ball dann 25 Meter vor dem Kasten der Gäste perfekt in den Lauf von Mlapa, der im richtigen Moment startet. Der Torschütze des 1:0 ist schneller als sein Verteidiger und spielt die Kugel aus acht Metern halblinker Position ins rechte untere Toreck.
Bochum - Paderborn
8.
Tor! VFL BOCHUM - SC Paderborn 1:0 - Heinloth verliert den Ball an Perthel im linken Mittelfeld. Der Bochumer nimmt Tempo auf und geht bis 10 Meter vor der Grundlinie durch, ehe er in die Mitte flankt. Im Fünfer steht Mlapa sträflich frei und kann den Ball frei vor Zimmermann mit dem rechten Fuß ins Tor abtropfen lassen.
1860 - Heidenheim
6.
Tor! 1860 München - FC HEIDENHEIM 0:1 - Wittek will einen hohen Ball aus der Gefahrenzone klären, köpft den Ball aber zu einem Heidenheimer. Voglsammer bekommt den Ball kurz vor dem Sechzehner und legt dann stark rechts in den Lauf von Halloran, der aus 14 Metern halbrechter Position mit rechts ins lange Eck schießt. Früher Schock für die Löwen.
Sandhausen - Braunschweig
3.
Sandhausen hat den ersten Eckball der Partie, der jedoch nichts einbringt. Trotzdem - munterer Beginn im Hardtwaldstadion.
Alle Spiele
1.
Los geht's. In den Stadien haben die Spiele begonnen.
Sandhausen - Braunschweig
 
Auch Braunschweig kann sich mit einem Sieg im Aufstiegsrennen zurückmelden. Mit aktuell 25 Punkten haben die Niedersachsen vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und können im Duell Sechster gegen Fünfter einen direkten Konkurrenten überholen. Der letzte Auswärtssieg der Löwen ist schon etwas her. Am 9. Spieltag gelang ein 5:0 in Duisburg, danach gab es Niederlagen in Paderborn (0:2), Nürnberg (1:2) und Düsseldorf (0:1), sowie ein Unentschieden in Freiburg (2:2).
Sandhausen - Braunschweig
 
In Sandhausen versuchen die Gastgeber mit einem Heimsieg gegen die Eintracht aus Braunschweig, zumindest bis Sonntag auf Relegationsplatz drei zu springen. Nicht die einfachste Aufgabe, denn die Löwen haben die zweitbeste Auswärts-Tordifferenz nach Tabellenführer Freiburg (+6). Einen Punkt holen die Sandhäuser zuhause jedoch fast immer. Bisher gab es nur eine einzige Niederlage auf heimischer Wiese (1:2 gegen RB Leipzig). Zuletzt spielte man 1:1 gegen Greuther Fürth.
1860 - Heidenheim
 
Die Heidenheimer hängen im Mittelfeld der Tabelle fest. So richtig nach vorne geht es seit dem 11. Spieltag nicht mehr - seit dem gelang dem FCH kein Sieg mehr in einem Ligaspiel. Vier Niederlagen und zwei Unentschieden ist die Ausbeute der letzten sechs Spieltage - viel zu wenig! Mit einem Sieg heute könnte man bis auf den 8. Platz springen und den Anschluss an Teams wie Sandhausen und Braunschweig, die im dritten Spiel heute Abend aufeinander treffern, wieder herstellen.
1860 - Heidenheim
 
Für die Münchener ist bereits jetzt schon jedes Spiel ein Endspiel. Mit 14 Punkten stehen sie derzeit auf dem 17. Rang und befinden sich genau wie im letzten Jahr im Abstiegskampf. Nachdem man zuletzt fünf Spiele in Folge nicht verloren hatte und drei Siege gegen Mainz im Pokal, den MSV Duisburg und St. Pauli einfahren konnte, gab es letzte Woche eine enttäuschende 0:1-Heimpleite gegen den FSV Frankfurt. Wie gut, dass man bereits eine Woche später beim nächsten Heimspiel alles wieder gut machen kann.
Bochum - Paderborn
 
Beim VfL gibt es im Vergleich zum 1:1 gegen Heidenheim nur eine Änderung in der Startelf. Für Fabian ist Cacutalua von Beginn an dabei. Das bedeutet auch, dass Riemann erneut im Kasten steht. Die Paderborner ändern ihr Team auf drei Positionen. Proschwitz, Kirch und Hartherz sitzen zu Beginn auf der Bank. Wydra, Lakic und Brückner sind in die Startelf gerückt.
Bochum - Paderborn
 
Die Paderborner sind in einem ähnlichen Formtief. Die Anfangseuphorie um Neu-Trainer Effenberg ist schon längst verflogen. Zwei Siege gab es für den Tiger zum Auftakt, danach nur noch drei Punkte (drei Unentschieden) aus fünf Ligaspielen und die 1:7-Pokalklatsche in Dortmund. Das macht unter dem Strich Platz 16 für die Ostwestfalen, die einen Sieg also dringend benötigen.
Bochum - Paderborn
 
Der VfL Bochum will den Anschluss an die vordersten Tabellenplätze mit einem Heimsieg gegen den SC Paderborn wieder herstellen. Zuletzt schwächelte die Mannschaft von Gertjan Verbeek etwas, holte in den letzten sieben Ligaspielen keinen einzigen Sieg. Die letzten drei Heimspiele endeten allesamt 1:1-unentschieden - dieses Ergebnis würden die Bochumer Fans wohl nur ungern ein viertes Mal in Folge ertragen müssen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 18. Spieltages.