Cookie-Einstellungen

Langlauf

Team-Sprint (Damen), Ulricehamn, Saison 2020/2021

Langlauf Liveticker

Ulricehamn, Schweden07.02.2021, 12:45 Uhr
Team-Sprint der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Slowenien
19:40.18
2.
Schweden
0.18
3.
Schweiz
0.25
4.
USA
0.31
5.
Schweden II
1.26
6.
Tschechien
1.37
7.
Norwegen
1.74
8.
Norwegen II
27.03
9.
Finnland II
1:00.73
10.
China
1:20.73
Letzte Aktualisierung: 01:17:15
Tschüss aus Ulricehamn!
 
Während sich die Männer für ein hoffentlich genauso packendes Rennen bereit machen, verabschieden wir uns für heute vom Frauen-Weltcup. Erst in zwei Wochen trifft sich der Weltcup-Zirkus in Tschechien erneut, dann zur Generalprobe für die WM in Oberstdorf!
Hervorragender dritter Rang für Schweiz
 
Bis zum Schluss war der Sieg zum Greifen nahe für Nadine Fähndrich, doch am Ende hatten Anamarija Lampic und Linn Svahn noch ein paar Körner mehr im Tank! Doch nach dem Sieg von Dresden unterstreicht die Schweizerin gemeinsam mit ihrer Landsfrau Laurien van der Graaff, dass sie auch mit Norwegen und Schweden zur Weltspitze gehören. Die Eidgenössinnen fahren somit mit Medaillenchancen zur WM!
Slowenien gewinnt vor Schweden I und Schweiz
 
Lampic besiegt Svahn! Die Slowenin hat am Ende ihres überragenden Zielsprints die Skispitze vorne und rastet angesichts ihres Sieges komplett aus, während sich Schweden I mit Silber begnügen muss. Auch Bronze wird in einem Wimpernschlag entschieden, doch Fähndrich setzt für die Schweiz gegen Bjornsen durch! Für die Slowenin Eva Urevc ist es übrigens der erste Weltcupsieg überhaupt, herzlichen Glückwunsch!
Lampic greift Svahn an
 
Wahnsinn, ist das eng hier! Linn Svahn übernimmt am Beginn des Stadions die Führung, doch auf der Außenbahn nähert sich Anamarija Lampic mit Riesenschritten! Doch auch Nadine Fähndrich und Jessie Diggins lassen nicht locker und wollen den Sieg!
Fähndrich bringt sich in Position
 
Einen Kilometer vor dem Ziel haben sich die beiden schwedischen Teams immer noch nicht vom Rest des Feldes abgesetzt. Als Sechste schießt Fähndrich außen nach vorne, doch alles läuft auf einen Zielsprint hinaus!
Gute Übergabe von Slowenien
 
Nun gelingt Slowenien die Übergabe besser, denn sie vermeiden einen Sturz. Für Lampic, Bjornsen, Falk Co. hat schon die letzte Runde begonnen, bevor der letzte Wechsel stattfindet!
Acht Teams im Gleichschritt
 
Wer traut sich den ersten Angriff zu? Mit durchaus hohem, aber nicht rasantem Tempo pflügen acht Läuferinnen gemeinsam durch den schwedischen Schnee. Einzig Norwegen II und Tschechien müssen nach der Hälfte der Strecke schon ein wenig kämpfen und werden die nächste Attacke vermutlich nicht mitgehen - doch wer weiß, wie lange die Taktikfüchse an der Spitze noch damit warten!
Probleme bei Schweiz, doch Fähndrich holt auf
 
Erst als Achte übergab Laurien van der Graaf an ihre Landsfrau, hielt jedoch den Kontakt zur Spitzengruppe. Das zahlt sich aus, denn Nadine Fähndrich läuft die kleine Lücke direkt wieder zu. Das gilt nicht für Finnland und China, die bereits hinter dem Feld herhecheln.
Schweden und USA übergeben im Gleichschnitt
 
Schon nach drei Minuten erfolgt die erste Übergabe, wo beide schwedischen Teams zusammen mit den USA die Spitze übernehmen. Slowenien dagegen vermeidet nur mit Glück ein Malheur, doch bim Fallen erwischt Urevc gerade noch ihre Teamkollegin Lampic am Bein und schaltet so die zweite Runde frei. Das war knapp!
Der Startschuss ist gefallen!
 
Jonna Sundling setzt sich vom Start weg an die Spitze, reißt aber noch keine Lücke zum Rest des Feldes - auch die große Finalüberraschung China hält auf dem ersten Kilometer gut mit.
Slowenien und USA I lauern
 
Neben Schweden, Norwegen und der Schweiz sind auch Team USA I und die Sloweninnen nicht zu unterschätzen: Anamarija Lampic und Eva Urevc vertreten die kleinste Alpenrepublik, während Jessie Diggins den US-amerikanischen Staffelstab von Sadie Bjornsen übernehmen wird. Es kann losgehen!
Schweizer Duo mit Siegchancen
 
Im Gegensatz zum chancenlosen deutschen Team schlug sich die Schweiz wieder einmal hervorragend und zeigt sich bereit für den nächsten Sieg! Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich erreichten nur zwei Zehntel hinter Schweden II das Ziel - mit den Eidgenössinnen ist heute zu rechnen, zumal aufgrund zusätzlichen Trainings in Südtirol gar keine russische Mannschaft mitmischt.
Zehn Staffeln am Start - Nordeuropa stark
 
Exakt zehn Teams haben sich fürs Finale qualifiziert. Gleich zwei Teams stellen Norwegen sowie Gastgeber Schweden, auch Finnland ist dabei. Sie alle jagen jedoch eine andere Nation: Beim bisher einzigen Teamsprint in Dresden gewann die Schweiz vor Russland I und Slowenien! In den Semifinals dominierte jedoch Schweden, denn sowohl Jonna Sundling/ Hanna Falk als auch Maja Dahlqvist/ Linn Svahn gewannen ihre Läufe!
Bereit für den Teamsprint!
 
Willkommen zurück in Ulricehamn, wo im schnedischen Schnee eine der beliebtesten und spannendsten Disziplinen stattfindet! Der erst zweite Teamsprint der Saison steigt ab 12.45!
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Heidi Weng
1:28:11.60
2.
Ebba Andersson
 
4.50
3.
Yulia Stupak
 
33.70
4.
Jessica Diggins
 
37.30
5.
Helene Marie Fossesholm
 
1:40.80
6.
Tatiana Sorina
 
1:43.50
7.
Pia Fink
 
1:45.70
8.
Lotta Udnes Weng
 
1:46.50
9.
Tiril Udnes Weng
 
1:46.90
10.
Nadine Fähndrich
 
1:47.40