Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 17.04.2021, 33. Spieltag, Saison 2020/2021

0   :   0
4   :   0
2   :   3
4   :   0
2   :   1
0   :   0
3   :   0
4   :   1
1   :   1
16.04. Ende
RB Leipzig
1899 Hoffenheim
17.04. Ende
Borussia Mönchengladbach
Eintracht Frankfurt
17.04. Ende
VfL Wolfsburg
Bayern München
17.04. Ende
SC Freiburg
FC Schalke 04
17.04. Ende
Union Berlin
VfB Stuttgart
17.04. Ende
FC Augsburg
Arminia Bielefeld
17.04. Ende
Bayer Leverkusen
1. FC Köln
18.04. Ende
Borussia Dortmund
Werder Bremen
03.05. Ende
FSV Mainz 05
Hertha BSC
Live
Tabelle
Das war es noch nicht ganz aus dem Oberhaus. Ein Spiel haben wir ja noch für Sie. In einer knappen Stunde beginnt das Derby in Leverkusen, wo heute der FC aufläuft. Von dieser Stelle verabschiede ich mich. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal.
Bielefeld muss sich mit einer Punkteteilung in Augsburg zufriedengeben, der eine Zähler ist jedoch ausreichend, um die Hertha zu überholen. Jetzt werden die Berliner erstmal so schnell nicht vom Relegationsplatz wegkommen.
Die Bayern nutzen also den Ausrutsche der Leipziger von gestern und sichern den Titel weiter ab. Sieben Zähler sind es jetzt also Vorsprung. Die Borussia aus Gladbach verschafft der aus Dortmund wieder Hoffnung auf einen CL-Startplatz, gleichzeitig kann die Fohlenelf aber auch wieder von Europa träumen. Und auch Union bleibt oben dran. Hinsichtlich Europas ist der Aufsteiger aus Stuttgart heute einer der großen Verlierer.
Damit sind sämtliche Partien beendet.
90+4.
Augsburg - Bielefeld
Die Partie in Augsburg bleibt torlos.
90+7.
Wolfsburg - Bayern
Die Bayern gewinnen 3:2 in Wolfsburg.
90+6.
Gladbach - Frankfurt
Gladbach schlägt Frankfurt 4:0.
90+6.
Wolfsburg - Bayern
Hernandez humpelt verletzt vom Rasen, ihm wird von zwei Ärzten geholfen. Das sieht nicht gut aus. Der Franzose war mit Mbabu im Mittelfeld zusammengeprallt. Nianzou kommt für ihn.
90+4.
Gladbach - Frankfurt
Tooor! GLADBACH - Frankfurt 4:0. Aber die Borussia hat noch einen im Köcher. Die Fohlenelf kontert sich durchs Zentrum, Herrmann steil auf Wolf an der Strafraumgrenze, der kann sich dann förmlich die Ecke aussuchen. Herrmann kommt offensichtlich prima mit der Rolle von Hofmann zurecht.
90+4.
Union - Stuttgart
Feierabend in der Alten Försterei. 2:1.
90.
Freiburg - Schalke
Es gibt keinen Grund, hier noch nachspielen zu lassen. Das wäre nur Schalke-Quälerei. Pünktlich ist Schluss.
86.
Wolfsburg - Bayern
Mbabu zieht Davies links neben dem Strafraum am Trikot - auch diese Karte hat eine Sperre zur Folge.
86.
Freiburg - Schalke
SONDERMELDUNG: Eine Schalker Chance! Kolasinac spielt den Ball von links flach an den zweiten Pfosten und Huntelaar grätscht nach dem Ball. Aus kurzer Distanz lenkt er ihn aufs Tor - aber Müller, der Langweiler, steht richtig und stoppt den Ball auf der Linie.
83.
Augsburg - Bielefeld
Um die Partie in Augsburg noch einmal in Erinnerung zu rufen: Caligiuri blockt den Versuch einer schnellen Freistoßausführung und sieht Gelb. Das bringt ihm einen freien Tag am Dienstag in Frankfurt. Clever.
82.
Gladbach - Frankfurt
Obwohl, die Auswechselung des Gladbacher Matchwinners können wir uns ruhig gönnen. Für die Schlussphase wird Hof- durch Herrmann ersetzt. Hofmann war übrigens angeschlagen.
81.
Aktuell wird gerade überall mächtig gewechselt. Wir kommen darauf zurück, falls sich das irgendwie anbietet.
79.
Wolfsburg - Bayern
Zeit für eine taktische Gelbe gegen Hernandez.
77.
Gladbach - Frankfurt
Spät erinnern sich die Hessen ans Hinspielergebnis, jetzt sieht es fast so aus, als hätten sie nur auf das 0:3 gewartet. Weckruf Nummer drei löst jetzt einiges aus.
74.
Freiburg - Schalke
Tooor! FREIBURG - Schalke 4:0. Da isses, das 4:0. Mit Tempo kommt Günter durchs Mittelfeld gerauscht und hält aus der Distanz drauf. Der Schuss ist nicht nur perfekt, er fliegt auch genau zwischen zwei Verteidigern durch. Da sieht dann auch Fährmann wenig. Kommt halt viel zusammen.
73.
Union - Stuttgart
Das ist sehr dünn, was der VfB zeigt, weiterhin wenig auf der Habenseite, abgesehen vom Anschlusstreffer. Und Union mit dem nächsten Matchball, weil wieder so eine gute Flanke. Von Lenz, aber Kruse vergibt den Kopfball absolut kläglich. Freistehend, wenige Meter vor dem Tor, mehr Einladung geht nicht.
Mal eben so ganz nebenbei ein Blick auf die Tabelle: Das Rennen um Platz 5 ist aktuell extrem eng. Da hast du Dortmund mit 46 Zählern, Lverkusen mit 44, Union und Gladbach mit 43.
67.
Gladbach - Frankfurt
Tooor! GLADBACH - Frankfurt 3:0. Hoch gewinnt die Eintracht das nicht mehr. Aber das Hinspielergebnis ist immer noch drin. Ecke Hofmann. Oh, oh. Der dritte Treffer der Borussia nach einer Hofmann-Ecke. Sollte er sich als Marke eintragen lassen. Diesmal ohne GROSSE Umwege. Elvedi köpft an die Latte, Bensebaini den Abpraller ins Tor.
64.
Union - Stuttgart
Der hätte genau neben den linken Pfosten gepasst! Aber Kobel fischt den Flachschuss von Prömel mit einer Glanztat bzw. einer Pranke raus. Entscheidung vertagt.
60.
Augsburg - Bielefeld
Jetzt aber schnell rüber nach Augsburg, da passiert gerade wieder nichts.
60.
Gladbach - Frankfurt
Tooor! GLADBACH - Frankfurt 2:0. Den ersten Treffer bereitete Hofmann per Ecke vor. Und auch diesmal fällt der Treffer in Folge einer Ecke. Die WIEDER Hofmann ausführt. Und diesmal eben selbst trifft. Aber nicht so, wie sich das zunächst anhört. Die Hereingabe wird zunächst von der Eintracht geklärt. Neuhaus fängt den Ball ab, die Deckung rückt raus, aber auf der rechten Seite des Strafraums bleibt Hofmann stehen, wird von Neuhaus bedient und haut den Ball dann aus spitzem Winkel mit aller gebotenene Schärfe und dem Außenrist rein. Der Ball flutscht an Trapp vorbei in die Maschen.
57.
Wolfsburg - Bayern
Otavio kommt im Mittelfeld gegen Pavard zu spät. Auch Gelb, überall Gelb. Geht nicht auch mal eine andere Farbe?
55.
Freiburg - Schalke
Schmid führt einen Freistoß aus 20 Metern direkt aus und zwingt Fährmann zur Parade. Der Keeper lenkt den Ball mit einer Hand über die Latte. Viel fehlt nicht mehr zum Lieblingsschlussstand der Königsblauen in dieser Saison. Da geht doch noch was!
51.
Union - Stuttgart
Gelbe Karte für Stuttgarts Karazor, der Musa unfair gestoppt hat. Karten-Time in der Liga!
53.
Gladbach - Frankfurt
Ilsanker hängt wie eine Klette an Plea. Diese intensive Umarmung ist Aytekin die nächste Gelbe Karte wert.
55.
Wolfsburg - Bayern
Anschließend tauscht Glasner links im Mittelfeld: Baku verlässt den Rasen für Brekalo, Joao Victor rückt dafür auf die rechte Außenbahn.
54.
Wolfsburg - Bayern
Tooor! WOLFSBURG - Bayern 2:3. Hat da jemand die Wölfe zu früh abgeschrieben? Ich zum Beispiel? Otavio hat auf der linken Seite sträflich viel Platz, Boateng lässt in seinem Rücken am kurzen Pfosten dann Philipp entwischen. Der Mitspieler nimmt den Ball zentral im Fünfer direkt und drischt die Kugel oben ins kurze Eck.
50.
Freiburg - Schalke
Tooor! FREIBURG - Schalke 3:0. Die Schalker versuchen, spielerisch das Pressing aufzulösen. Und, Mann, geht das schief! Serdar verliert den Ball im Spielaufbau und Günter nimmt ihn zum Sechzehner mit. Mit seinem starken linken Fuß zieht er flach ab und befördert das Leder unhaltbar ins rechte untere Eck.
46.
Gladbach - Frankfurt
Mit offener Sohle voran grätscht Bensebaini von der Seite und kommt gegen Rode zu spät. Aytekin ist sofort mit der Gelben Karte zur Stelle.
50.
Wolfsburg - Bayern
Und auch in Wolfsburg ist personell noch nichts passiert.
49.
Freiburg - Schalke
Keine Wechsel gibt es auch Freiburg zu vermelden.
49.
Union - Stuttgart
Tooor! Union - STUTTGART 2:1. Schöner Angriff der Schwaben unmittelbar nach Wiederbeginn. Eine halbhohe Flanke von der linke Seite lässt Kalajdzic butterweich in den Lauf von Förster prallen, der, bereits im Strafraum, dazu frei vor dem Tor, sich die Ecke aussuchen kann. Da war die Abwehr der Eisernen noch in der Kabine.
46.
Augsburg - Bielefeld
Der FCA wechselt doppelt. Oxford für Gouweleeuw und Gruezo für Khedira. Die Arminen verzichten.
46.
Gladbach - Frankfurt
Nichts hat sich in Gladbach verändert.
46.
Union - Stuttgart
Matarazzos Kommentar zur ersten Hälfte? Drei Wechsel. Klimowicz, Massimo, Förster für Didavi, Coulibaly und Stenzel.
46.
Die Spiele laufen wieder. Werfen wir zuvorderst einen Blick auf die Wechsel, die vorgenommen wurden.
Eng bleibt es zwischen dem künftigen und dem aktuellen Hütter-Club. Da ist eigentlich noch alles offen. Von Vorentscheidungen dagegen können wir bei den Spielen in Freiburg und Berlin sprechen.
Lange Zeit waren die Wölfe mit die beste Defensive der Liga. Aber 25 Prozent der Gegentreffer gab es in den letzten beiden Partien. Vier gegen die Eintracht. Und heute sind es auch schon wieder drei. Sieht so aus, als könnten die Bayern die Gelegenheit heute nutzen und das Polster auf Leipzig dicker machen.
45+x.
Alle Spiele befinden sich in der Halbzeit.
44.
Augsburg - Bielefeld
Khedira stoppt Kunze und sieht Gelb. Kriegen wir endlich auch die Partie in Augsburg mal wieder in die Konferenz.
43.
Gladbach - Frankfurt
Ndicka steigt heftig gegen Plea ein und verdient sich die erste Gelbe Karte dieser Begegnung.
44.
Union - Stuttgart
Tooor! UNION - Stuttgart 2:0. Ähnelt in der Endphase stark dem 1:0, dieser Treffer. Es ist nämlich wieder Trimmel, der von der rechten Strafraumseite den Ball scharf in den Torraum bringt. Nur war das diesmal nicht nach einem Konter, sondern einem Ballgewinn im Gegenpressing. Musa grätscht den Ball über die Linie.
39.
Gladbach - Frankfurt
Gutes Gespür von Aytekin nach einem Handspiel von Ilsanker im Frankfurter Strafraum. Gutes Gespür für den Fußball, aber so ganz regelkonform kommt einem die Entscheidung nicht vor. Es gibt nämlich keinen Strafstoß für die Gastgeber. Obschon sich Aytekin auf Hinweis von draußen die Situation auch noch einmal selbst zu Gemüte führte.
37.
Wolfsburg - Bayern
Tooor! Wolfsburg - BAYERN 1:3. Das Spitzenspiel nimmt sich gerade ziemlich wichtig. Über Sane und Pavard kommt der Ball auf der rechten Seite zu Müller. Der flankt von der Grundlinie. Und im Zentrum entdeckt Musiala den Lewandowski in sich. Überragender Kopfball. Überragend. Und was macht Musiala hier für ein Spiel!
35.
Wolfsburg - Bayern
Tooor! WOLFSBURG - Bayern 1:2. Hoho, das Spitzenspiel dreht jetzt aber auf. Anschlusstreffer! Fehlpass von Müller in der eigenen Hälfte, Schlager spritzt dazwischen, läuft noch 30 Meter bis zum Strafraum, steckt nach links auf Weghorst, der den Ball ins lange Eck schlenzt.
31.
Gladbach - Frankfurt
Noch geht die Führung der Hausherren sicherlich in Ordnung. Allerdings erreicht die Eintracht inzwischen längst Gleichwertigkeit. Die Gäste bekommen immer mehr Spielanteile und verzeichnen inzwischen auch zwei hochkarätige Torchancen. Machen die Dinger halt noch nicht.
29.
Freiburg - Schalke
Heintz will verhindern, dass Aydin einen Einwurf schnell ausführen kann und hält ihn fest. Auch eine Art taktisches Foul.
30.
Union - Stuttgart
Nichts los in den Strafräumen, aber eine Gelbe Karte wird mal wieder gezückt. Tanguy Coulibaly fällt Schlotterbeck, keine Diskussionen notwendig.
28.
Augsburg - Bielefeld
Mit der Hacke legt Klos herrlich innerhalb des Strafraums nach rechts auf Voglsammer raus, der fast am Keeper vorbeiziehen kann. Der stramme Schussversuch aus 13 Metern geht dann aber über das Tor. Das war die bislang beste Chance der Partie.
30.
Wolfsburg - Bayern
20 Minuten haben die Wölfe gut mitgehalten. Aber inzwischen haben die Bayern die Begegnung eindeutig im Griff. Und die 2:0-Führung ist dabei auch ganz hilfreich.
26.
Augsburg - Bielefeld
Oha, die Partie zieht an. Nach dem ersten Foulpfiff gibt es ein paar Sekunden später sogar die erste Karte. Strobl erwischt es nach seinem Einsatz gegen Kunze.
24.
Augsburg - Bielefeld
Schauen wir kurz nach Augsburg, weil es da gerade was Besonderes gab: Das erste Foul der Partie! Nach fast einer halben Stunde. Doan foult Richter. Praktisch der erste Pfiff seit Anpfiff. Weil es auch noch keine Abseitsentscheidungen gab.
24.
Wolfsburg - Bayern
Tooor! Wolfsburg - BAYERN 0:2. Noch Fragen? Musiala auf der linken Strafraumseite. Im perfekten Moment schickt er Alaba, der von der Grundlinie flankt. Zu nah ans Tor, aber Casteels lässt den Ball fallen. Und Choupo-Moting staubt ab.
22.
Freiburg - Schalke
Tooor! FREIBURG - Schalke 2:0. Fährmann entscheidet sich für eine Ecke, Sallai nicht.
21.
Freiburg - Schalke
Elfmeter für den SC nach einem Foul von Huntelaar gegen Sallai. Der Schalker sieht zusätzlich Gelb. Die Entscheidung wurde vom VAR getroffen.
20.
Union - Stuttgart
Tooor! UNION - Stuttgart 1:0. Von der Mittellinie spielt Gentner einen brutalen Steilpass auf die rechte Seite. Trimmel erreicht den Ball gerade noch so vor der Grundlinie und flankt aus vollem Lauf in den Rücken der Abwehr. Auf links kommt Prömel angeschossen, nimmt den Aufsetzer wuchtig mit dem Kopf und trifft aus vielleicht acht Metern.
16.
Augsburg - Bielefeld
Eine Viertelstunde ist in Augsburg gespielt. Und bisher geht die Angelegenheit klar an die Arminen, die über den besseren Plan zu verfügen scheinen. Der FCA ist noch nicht richtig im Spiel. Ideen glänzen durch Abwesenheit. Sollte die Arminia bei Gelegenheit in Führung gehen, wird der Treffer mit den Worten eingeleitet: "Es hatte sich abgezeichnet."
15.
Gladbach - Frankfurt
Knapp schrammt derweil die Eintracht am Ausgleich vorbei. Kostic flankt von der linken Seite präzise. Im Zentrum steht Jovic vollkommen frei und köpft die Kugel aus etwa neun Metern am langen Eck vorbei. Kann er besser.
15.
Wolfsburg - Bayern
Tooor! Wolfsburg - BAYERN 0:1. Und jetzt führen auch die Bayern. Davies dribbelt sich auf links in den Strafraum, verliert aber dann den Ball. Musiala übernimmt. Und was der dann gegen vier Abwehrspieler auf engstem Raum veranstaltet, grenzt an Magie. Und als er sich dann freigedribbelt hat, hält er voll aus acht Metern drauf. Dran ist Casteels zwar noch am Ball, aber der Schuss aus kurzer Distanz war für eine Abwehrreaktion viel zu hart.
9.
Freiburg - Schalke
Santamaria sieht die erste Gelbe des Spiels, weil er mit seiner Grätsche gegen Thiaw deutlich zu spät kommt. Ein Spiel Pause für Santamaria. Er fehlt daher gegen Hoffenheim.
9.
Union - Stuttgart
Erste erwähnenswerte Szene an der Alten Försterei. Prömel foult Anton im Mittelfeld ungestüm, daher geht die Gelbe Karte in Ordnung.
10.
Gladbach - Frankfurt
Tooor! GLADBACH - Frankfurt 1:0. Und es geht munter weiter. Die Fohlenelf geht ebenfalls in Führung. Torschütze Ginter. Dann ist auch klar, ein Solo war das nicht. Ecke Hofmann, Ginter nickt am kurzen Pfosten ein. Ohne Gegenwehr.
7.
Freiburg - Schalke
Tooor! FREIBURG - Schalke 1:0. Langer Ball in die Spitze vom Freiburger Strafraum. Stambouli hätte die Kugel theoretisch abfangen können, grätscht jedoch daran vorbei. Und dann kommts halt, wie es immer kommt. Schalke liegt hinten. Santamaría ist auf der rechten Seite durch, legt quer in den Strafraum. Und im Zentrum grätscht Höfler den Ball über die Linie.
3.
Freiburg - Schalke
Gefährlich wird es auch im Breisgau. Nach einer Freiburger Ecke fliegt der Ball zu Sallai, der ihn bei seiner Volleyabnahme gut trifft. Der Schalker Keeper ist mit beiden Fäusten zur Stelle.
6.
Wolfsburg - Bayern
Auf der Gegenseite wird es schon brenzliger. Weghorst tritt erstmals als Zielspieler vor dem gegnerischen Sechzehner auf und steckt aus dem Zentrum links in den Strafraum auf Victor durch, der aus zehn Metern linker Position flach abzieht. Neuer ist im langen Eck zur Stelle und klärt auf Kosten eines Eckballs.
5.
Wolfsburg - Bayern
Aus Wolfsburg gibts die erste Möglichkeit zu vermelden. Choupo-Moting klaut Lacroix zentral vor dem Wolfsburger Sechzehner den Ball und zieht aus 16 Metern mittig ab, das stellt aber Casteels noch nicht vor Probleme. Läuft unter Warnschuss.
2.
Gladbach - Frankfurt
Die Konstellation bei der Partie in Gladbach ist ja nicht uninteressant. Ein echtes Lame-Duck-Duell. Das sollte sich am Ende ausgleichen. Allerdings, in Gladbach weiß man ja schon länger darum, bei der Eintracht ist die Entwicklung ja noch ganz frisch.
1.
Anpfiff
Die Spiele haben begonnen.
Geschichte
Die Ergebnisse aus den Hinspielen: Frankfurt vs. Gladbach 3:3, Stuttgart vs. Union 2:2, deutet sich da ein Muster an? Schalke vs. Freiburg 0:2, Bayern vs. Wolfsburg 2:1, Bielefeld vs. Augsburg 0:1. Nein. Kein Muster.
vor Beginn
Außerdem erleben wir S04 in den Todeszuckungen, für den heutigen Gegner Freiburg ist der Ausgang der Partie ebenfalls nur von geringer Relevanz. Dafür gibt es aber in Augsburg ein echtes Sechs-Punkte-Spiel. Die Arminia - auf dem Relegationsplatz - hat nur sechs Zähler Rückstand auf den FCA und könnte heute die Hertha überholen. Wer weiß, wann die wieder spielen kann?
vor Beginn
Aber ein Selbstgänger ist das für die Borussia natürlich nicht. Denn zum Saisonende läuft die Eintracht heiß. Die SGE unterstrich zuletzt mit Vehemenz den Anspruch auf einen Start in der Königsklasse mit Siegen gegen die Wölfe, den BVB, die Bayern und einem Remis gegen Leipzig. Die Eintracht hat von den letzten 13 Spielen nur eines verloren. Gegen Bremen. Angesicht der anderen Ergebnisse fast absurd.
vor Beginn
Wiedergenesene Gladbacher könnten nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen wieder von Europa träumen, zusammen mit den Eisernen - Heimspiel gegen Stuttgart - können sie heute bis auf einen Zähler an Bayer ranrücken. Zumindest vorläufig. Denn später am Tag gibts ja noch das Derby in Leverkusen gegen den FC. Aber wir wollen auch den VfB nicht vergessen. Der kann sich schließlich auch noch was ausrechnen, liegt er doch lediglich einen Punkt hinter Union und Gladbach.
vor Beginn
Zunächst haben wir da natürlich das Spitzenduell in Wolfsburg. Die Wölfe haben den Tabellenführer zu Gast. Das ist nicht nur das Duell des Ersten gegen den Dritten. Es treffen auch zwei der besten Rückrundenteams aufeinander. Die Bayern führen die Tabellen der zweiten Halbrunde an. Wolfsburg steht lediglich einen Punkt schlechter. Die große Frage: Wie haben die Bayern das Aus in der Königsklasse verkraftet?
vor Beginn
Der Beginn einer neuen Ära. Die Bayern spielen die schlechteste Saison seit Jahren. Sie werden diesmal nur Meister. Und wir haben im Oberhaus den ersten Corona-bedingten Spielausfall dieser Saison. Der Spieltag steht heute eher im Zeichen der oberen Tabellenhälfte.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 29. Spieltages.