Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- Gruppe 1

, -
A. Barty
[1]
Match beendet
 
K. Bertens
[9]
A. Barty
K. Bertens
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
6
3
4
3
6
6
Centre Court | Gruppe 1
Spielzeit: 02:08 h
Letzte Aktualisierung: 05:03:42
Barty
Bertens
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus Shenzhen, in wenigen Augenblicken geht es aber bereits mit unserem Ticker zum Spiel zwischen Belinda Bencic und Petra Kvitova weiter. Dranbleiben!
Fazit
Bertens setzt sich damit nach einem wilden Spiel, das keiner aus sportlicher Sicht richtig verstehen kann, gegen Barty durch. Beide Spielerinnen brauchen am Abschlussspieltag sicher einen Sieg, um in die nächste Runde einzuziehen.
6:3, 3:6, 4:6
Netzfehler von Barty - Bertens dreht die Partie und gewinnt damit gegen die Nummer eins der Welt.
6:3, 3:6, 4:5
 
Rückhand-Volley die Linie runter - Bertens hat die ersten Matchbälle.
6:3, 3:6, 4:5
 
Barty verkürzt nochmal, nun serviert Bertens aber zum Matchgewinn.
6:3, 3:6, 3:5
 
Aber Barty kann im Anschluss nur einen Punkt gegen Bertens machen, die Australierin muss damit jetzt gegen den Matchverlust servieren.
6:3, 3:6, 3:4
 
Das ist nicht zu erklären, jetzt gewinnt Barty zu Null ihr Aufschlagspiel und verkürzt auf 3:4. Bertens wirkt platt und ruft ihre Trainerin heran.
6:3, 3:6, 2:4
 
Zwei Netzfehler von Bertens - und Barty hat das erste Re-Break. Wahnsinn!
6:3, 3:6, 1:4
 
Beiden Spielerinnen fällt wenige Spiele vor Schluss ein, dass sie wieder kämpfen können. Dadurch zieht sich auch das Aufschlagspiel von Bertens in die Länge, Barty bekommt allerdings bei Einstand noch keine Breakchancen.
6:3, 3:6, 1:4
 
Barty setzt sich nochmal durch, bewahrt damit ihre Mini-Chance.
6:3, 3:6, 0:4
 
Barty und Bertens schenken sich nichts, die Australierin bekommt nach zwei Breakbällen bei Einstand nun ihren fünften Spielball. Verliert die Nummer eins der Welt dieses Spiel, ist es wohl vorbei,
6:3, 3:6, 0:4
 
Bertens marschiert jetzt, serviert bei nur einem Punktverlust auf 4:0. Barty muss nun ihren Aufschlag durchbringen, um ein Debakel zu vermeiden.
6:3, 3:6, 0:3
 
Barty ist zwei Breaks im Rückstand! Bertens profitiert dabei von einer Challenge, die Bartys Vorhand cross als im Aus enttarnt.
6:3, 3:6, 0:2
 
Doppelfehler Barty! Damit hat Bertens drei weitere Breakchancen.
6:3, 3:6, 0:2
 
Barty verunglückt ein Return komplett, die Australierin verpasst damit die Chance zum Re-Break und verliert das sechste Spiel in Serie.
6:3, 3:6, 0:1
 
Und passend dazu holt Bertens durch einen Vorhand-Fehler Bartys das Break. Die Niederländerin ist plötzlich voll im Spiel.
6:3, 3:6, 0:0
 
Und Barty wehrt alle drei ab! Mit einer zu langen Rückhand holt Bertens die Australiern zurück ins Spiel. Es bleibt eine Achterbahnfahrt.
6:3, 3:6, 0:0
 
Und Bertens hat direkt drei Breakchancen.
3. Satz
 
Barty eröffnet den entscheidenden Durchgang.
Fazit
Barty sah lange Zeit wie die sichere Siegerin der Partie aus, gab dann aber unnötigerweise zweimal ihren Aufschlag bei Break vor ab. So geht eine spielerisch dünne Partie in einen dritten Durchgang.
6:3, 3:6
Barty desolat beim Lob, Bertens ist dadurch zurück im Spiel. Wir gehen in einen dritten Durchgang.
6:3, 3:5
 
Barty knallt einen Return ohne Not ins Aus - Bertens hat die ersten Satzbälle.
6:3, 3:5
 
Bertens hat das Break! Barty macht zu viele einfache Fehler, eine Rückhand landet im Netz. Die Niederländerin serviert zum Satzgewinn.
6:3, 3:4
 
Bertens bringt nach 0:30 mal ihren Aufschlag durch, Barty macht im Moment zu viele Fehler. Die Australierin ist stark unter Druck.
6:3, 3:3
 
Break für Bertens! Mit einem Volley holt sich die Niederländerin das vierte Break in Serie. Ein Deja-vu zum ersten Durchgang.
6:3, 3:2
 
Mit einer Vorhand die Linie runter macht Barty aber bei nur einem Punktverlust schnell wieder das Break klar. Bertens ruft erneut ihre Trainerin zu sich.
6:3, 2:2
 
Barty gibt den Vorteil aus der Hand! Nach 40:15 verliert die Australierin vier Punkte in Serie und schenkt Bertens mit einem vergebenen Volley das Re-Break.
6:3, 2:1
 
Und mit einem Netzfehler schenkt Bertens Barty das 2:1 - die Australierin ist damit auf Kurs.
6:3, 1:1
 
Barty hat die nächsten zwei Breakbälle! Die Australierin profitiert von einer zu langen Vorhand von Bertens - 15:40.
6:3, 1:1
 
Barty kommt bei nur einem Punktverlust deutlich einfacher durch - Bertens muss also erneut vorlegen.
6:3, 0:1
 
Im dritten Anlauf sichert sich Bertens dann doch die Führung im ersten Aufschlagspiel der Partie. Mal schauen, was Barty macht.
6:3, 0:0
 
Und wir sind direkt wieder im Einstand nach 40:15 Bertens! Einen Angriffsball der Niederländerin mit der Vorhand feuert Barty cross mit der Rückhand zurück und schnuppert schon wieder am Break.
2. Satz
 
Der zweite Durchgang läuft, Bertens eröffnet.
Fazit
Barty ist die klar dominierende Spielerin des ersten Durchgangs, auch wenn die Australierin ihren Aufschlag zweimal abgeben musste. Die Nummer eins der Welt ist von der Grundlinie druckvoller und nutzt ihre Rückhand immer wieder aggressiv, Bertens macht zu viele einfache Fehler.
6:3
Ein weiterer Return bringt Barty nach etwas mehr als einer halben Stunde den Satzgewinn, Bertens ruft Trainerin Elise Tamaela zu sich.
5:3
 
Drei Satzbälle für Barty, nachdem Bertens einen Return ins Netz setzt.
5:3
 
Dann macht die Australierin aber zwei einfache Fehler mit der Rückhand, Bertens bringt zum ersten Mal ihren Aufschlag durch.
5:2
 
Bertens muss erneut über Einstand gehen, die Niederländerin bekommt ihren zweiten Aufschlag nicht in den Griff. Bartys Return is wacklig, sticht aber oft genug.
5:2
 
Mit einem Ass und zu Null geht Barty aus dem siebten Spiel des ersten Durchgangs, die Australiern bestätigt damit das Break. Bertens muss gleich zum ersten Mal ihren Aufschlag durchbringen, um noch im Satz zu bleiben.
4:2
 
Rückhand-cross, Break Barty! Die Australierin nimmt Bertens damit zum dritten Mal in Folge den Aufschlag ab.
3:2
 
Meine Damen und Herren - wir präsentieren Ihnen ein Break. Zu 15 gibt Barty nach einem starken Return von Bertens ihren Aufschlag ab - es bleibt alles in der Reihe.
3:1
 
Barty tütet das dritte Break in Serie ein. Bertens versucht mal, einen Ballwechsel von der Grundlinie zu diktieren. Als sie ans Netz geht, feuert ihr Barty eine Rückhand cross um die Ohren - 3:1 für die Australierin.
2:1
 
Wir gehen im zweiten Spiel in Serie über Einstand. Bertens dreht ein 0:30 aus ihrer Sicht zwar noch zum Spielball, eine Vorhand geht mit zu viel Druck dann aber gut einen halben Meter hinter der Grundlinie ins Aus.
2:1
 
Alles wieder in der Reihe! Mit einem Doppelfehler schenkt Barty Bertens das Re-Break, die Niederländerin ist nach einem holprigen Beginn zurück im Match.
2:0
 
Und Bertens nutzt ihre Chancen nicht! Barty holt sich per Service-Winner und nach einem zu langen Vorhand-Return der Niederländerin den Einstand.
2:0
 
Auch Barty gerät unter Druck, nach zwei einfachen Vorhand-Fehlern in Serie hat Bertens gleich zwei Gelegenheiten zum Re-Break.
2:0
 
Das ist zu dünn, was Bertens in den Anfangsminuten dieser Partie anbietet. Eine Vorhand segelt longline knapp ins Aus - Barty schnappt sich das erste Break.
1:0
 
Es kribbelt direkt für Bertens! Die Niederländerin gibt ein 30:0 aus der Hand, verliert dann eine lange Rallye nach einem Netzangriff Bartys - und sieht sich wenig später dem ersten Breakball ausgesetzt.
1:0
 
Und kaum ist dieser Satz geschrieben, da ist Barty mit ihrem ersten Aufschlagspiel auch schon durch. Die Australierin beginnt selbstbewusst von der Grundlinie. So wird es für Bertens schwer, Punkte zu machen.
1. Satz
 
Und los! Barty eröffnet die Party mit dem ersten Aufschlagspiel.
vor Beginn
 
Im direkten Vergleich zwischen beiden Spielerinnen steht es im Moment 5:0. Die Australierin gewann bisher alle Aufeinandertreffen auf der WTA Tour und geht daher als klare Favoritin ins Rennen.
vor Beginn
 
Barty wiederum erreichte in Flushing Meadows das Achtelfinale, anschließend erreichte sie das Halbfinale von Wuhan und das Finale von Beijing, das gegen Osaka verloren ging.
vor Beginn
 
Bertens erbt dabei den Auftaktsieg von Naomi Osaka, die aufgrund einer Schulterverletzung ihre weitere Teilnahme am Turnier absagen musste. Die Niederländerin spielte eigentlich beim Turnier in Zhuhai, war aber als erste Nachrückerin vorgesehen. Nach ihrem Drittrunden-Aus bei den US Open erreicht Bertens noch das Halbfinale von Peking, wo sie Barty in drei Sätzen unterlag, und das Viertelfinale in Moskau und in Linz.
vor Beginn
 
Bartys Erfolg in Roland Garros liegt zwar schon ein wenig zurück, dennoch zählt die Nummer eins der Welt, zu den Favoriten in Shenzhen, heute geht es um die Vorentscheidung in der roten Gruppe.
vor Beginn
 
Die Ausgangslage für French-Open-Siegerin Barty ist dabei denkbar einfach: Gewinnt die Australierin ihr Duell mit Kiki Bertens, steht sie so gut wie sicher in der nächsten Runde, da Bertens und Petra Kvitova sich am letzten Spieltag gegenseitig Punkte wegnehmen werden.
vor Beginn
 
Tag zwei bei den ATP-Finals in Shenzhen steht auf dem Programm, nach der lilafarbenen Gruppe am Montag darf nun die rote Gruppe ran - und am zweiten Spieltag könnten schon einige Entscheidungen fallen. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den WTA-Finals zum Gruppenspiel zwischen Ashleigh Barty und Kiki Bertens.
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Barty
Ranking:
1
Geburtsd.:
24.04.1996
Größe:
1.66
Gewicht:
62
Bilanz:
55-16
Preisgeld:
USD 16.515.667
K. Bertens
Ranking:
9
Geburtsd.:
10.12.1991
Größe:
1.82
Gewicht:
74
Bilanz:
53-27
Preisgeld:
USD 10.730.150