Tennis

Australian Open Saison 2020

Australian Open - 3. Runde

Melbourne, Australien20.01.2020 - 03.02.2020
T. Fritz
[29]
Match beendet
 
D. Thiem
[5]
T. Fritz
D. Thiem
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
2
4
77
4
6
6
65
6
Margaret Court Arena | 3. Runde
Spielzeit: 02:50 h
Letzte Aktualisierung: 16:19:09
Fritz
Thiem
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus der Margaret Court Arena, bereits gegen 9:00 Uhr sind wir aber wieder für Sie da, wenn Alexander Zverev sein Drittrunden-Match gegen Fernando Verdasco bestreitet. Bis gleich!
Fazit
Am Ende setzt sich Thiem, der im Spielverlauf nur ein Aufschlagspiel abgegeben hat, in der entscheidenden Situation doch noch durch. Fritz war auch aufgrund seines starken Aufschlags ein hart zu knackender Gegner, schlussendlich konnte er sein Niveau aber nicht über die gesamte Partie halten.
2:6, 4:6, 7:6, 4:6
Mit einem Doppelfehler beendet Fritz die Partie! Dominic Thiem steht damit im Achtelfinale der Australian Open!
2:6, 4:6, 7:6, 4:5
 
Drei Matchbälle für Thiem! Nach einer langen Rallye ist es eine Rückhand die Linie runter, die Fritz den Zahn zieht - 0:40.
2:6, 4:6, 7:6, 4:5
 
Thiem ist zwei Punkte vom Matchgewinn entfernt! Der Österreicher retourniert gut, Fritz macht einen einfachen Netzfehler. Wird der US-Amerikaner doch nervös?
2:6, 4:6, 7:6, 4:5
 
Thiem muss zweimal über Einstand gehen, zieht sich dann aber noch halbwegs aus der Affäre - und sorgt dafür, dass Fritz nun gegen den Matchverlust serviert.
2:6, 4:6, 7:6, 4:4
 
Nach 40:15 geht es über Einstand! Mit einem Doppelfehler bringt sich Thiem erneut selbst in die Bredouille, der Österreicher lässt die Konstanz aus den ersten beiden Durchgängen immer deutlicher vermissen. Fritz schnuppert am Break.
2:6, 4:6, 7:6, 4:4
 
Es bleibt spannend. Fritz gibt sich trotz eines zwischenzeitlichen 0:30 keine Blöße und macht vier Punkte in Serie. Mal schauen, wie Thiem nun auf das Wiedererstarken des 22-Jährigen reagiert.
2:6, 4:6, 7:6, 3:4
 
Fritz ist zurück im Spiel! Mit einer Vorhand cross ins Eck nimmt er Thiem den Aufschlag direkt wieder ab. Nachdem wir über eine Stunde lang kein einziges Break hatten, sind es jetzt zwei binnen weniger Minuten.
2:6, 4:6, 7:6, 2:4
 
Thiem serviert zweimal stark, dann bekommt Fritz aber die Breakchance, weil der Österreicher beim zweiten Aufschlag keine Kontrolle in den Ballwechsel bekommt.
2:6, 4:6, 7:6, 2:4
 
Und plötzlich verliert Thiem wieder den Faden! Fritz spielt eine Vorhand die Linie runter und stellt auf 0:30 - das Re-Break liegt in der Luft.
2:6, 4:6, 7:6, 2:4
 
Thiem hat das Break! Der Österreicher lässt die nächste Vorhand die Linie runter peitschen, Fritz ist baff. Damit hat der US-Amerikaner überhaupt nicht gerechnet.
2:6, 4:6, 7:6, 2:3
 
Und plötzlich wackelt Fritz! Der erste Aufschlag kommt ein paar Mal nicht, mit einer Vorhand cross ins linke Eck holt sich Thiem nach Ewigkeiten mal wieder zwei Breakchancen.
2:6, 4:6, 7:6, 2:3
 
Beide Spieler marschieren erschreckend eindeutig wieder in Richtung Tie-Break, denn auch wenn Fritz diesmal zwei Punkte bei Aufschlag Thiem gelingen, wirklich in Gefahr ist der Österreicher dadurch nicht.
2:6, 4:6, 7:6, 2:2
 
Fritz hat sein, zugegebenermaßen, sehr eindimensionales Spiel gegen Thiem gefunden. Volle Power, volles Risiko. Wenn der Aufschlag so kommt wie aktuell, dann sehen wir regelmäßig Spiele mit Dauer unter einer Minute und zu Null. Wenn der US-Amerikaner aber irgendwann wackelt - dann könnte das für ihn böse enden. Diesmal holt er aber zu Null das 2:2.
2:6, 4:6, 7:6, 1:2
 
Thiem hat im nächsten Aufschlagspiel von Ass bis hin zu Doppelfehler alles dabei, am Ende macht er nach einem 15:30 aber noch drei Punkte in Serie und geht damit wieder in Führung.
2:6, 4:6, 7:6, 1:1
 
Thiem hadert mit sich selbst, schenkt Ballwechsel zu früh ab und lässt sich von den Aufschlägen seines Gegenübers beeindrucken - der Österreicher hat unerklärlicherweise im Return-Spiel komplett den Faden verloren.
2:6, 4:6, 7:6, 0:1
 
Mit einem butterweichen Stopp macht Thiem zu Null das erste Aufschlagspiel gegen Fritz zu, gibt sich unbeeindruckt vom starken dritten Durchgang des US-Amerikaners. Der serviert nun zum ersten Mal nach seinem Satzgewinn.
Fazit
Am Ende ist es eine Aufschlagquote von 81 Prozent, die Fritz den Satzgewinn beschert. Der US-Amerikaner schlug mit 15 Winnern fünf weniger als Team, machte aber auch nur sechs Unforced Errors (Thiem 10). Der Österreicher muss dringend weniger Fehler in entscheidenden Situationen machen, wenn er nicht noch reichlich Zeit in der Margaret Court Arena verbringen möchte.
2:6, 4:6, 7:6
Aber Fritz serviert zu stark! Der US-Amerikaner setzt erneut einen Servicewinner ins Feld, bringt das Match damit in einen vierten Durchgang.
2:6, 4:6, 6:6
 
Was ein Thriller! Thiem macht zwei Punkte in Serie, dann bindet sich Fritz bei 6:4 aus seiner Sicht nochmal den Schuh zu, bevor Thiem den Volley zum 6:5 mit der Vorhand einschweißt. Nun muss Fritz bei eigenem Aufschlag den Satz durchbringen.
2:6, 4:6, 6:6
 
Das ist zu riskant von Thiem! Ohne Not probiert es der Österreicher mit dem Vorhand-Winner die Linie runter, dieser landet erwartbar im Aus. Anschließend bringt ein Servicewinner Fritz satte vier Satzbälle.
2:6, 4:6, 6:6
 
Fritz hält das Mini-Break, schlägt zweimal überragend auf und lässt Thiem gar keine Gelegenheit zum Re-Break - 4:1.
2:6, 4:6, 6:6
 
Pech für Thiem! Ein Rahmentreffer des Österreichers auf der Vorhand bringt Fritz das erste Mini-Break, beide Spieler agieren sonst aber nahezu fehlerfrei.
2:6, 4:6, 6:6
 
Auch Thiem geht zu Null durch sein finales Aufschlagspiel im dritten Satz - es geht in den Tiebreak.
2:6, 4:6, 6:5
 
52 Sekunden später hat Fritz seine Pflicht erfüllt und sich in den Tie-Break gekämpft, Thiem muss damit schon wieder gegen den Satzverlust servieren.
2:6, 4:6, 5:5
 
Thiem erfüllt seine Pflichtaufgabe, vollendet sein Aufschlagspiel mit einem Rückhandvolley zum 5:5. Nun muss Fritz erneut Nervenstärke beweisen.
2:6, 4:6, 5:4
 
Es bleibt alles in der Reihe! Bei 30:30 kann sich Fritz zweimal auf seinen ersten Aufschlag verlassen, Thiem hat keine Chance beim Return und muss zum ersten Mal an diesem Tag gegen einen möglichen Satzverlust servieren.
2:6, 4:6, 4:4
 
Dominic Thiem hat seinen Rhythmus wiedergefunden und kann die Ballwechsel mit seinen Vorhand-Winnern entscheidend verkürzen. Fritz dagegen fehlt derzeit ein wenig der Druck in den Schlägen. Ein kritisches Aufschlagspiel jetzt für den US-Amerikaner.
2:6, 4:6, 4:3
 
Zwei gute erste Aufschläge ziehen Fritz nochmal aus der Affäre, der US-Amerikaner muss aber ein wenig aufpassen. Ganz so einfach geht er nicht mehr durch seine eigenen Aufschlagspiele durch.
2:6, 4:6, 3:3
 
Thiem holt sich den Einstand! Nach einem Lob des Österreichers muss sich Fritz mit einem Tweener retten, dieser landet aber nur an der Netzkante.
2:6, 4:6, 3:3
 
Thiem spielt nun bewusst einen hohen Return gegen den an der Grundlinie verharrenden Fritz, um diesem eine Rallye aufzuzwingen. Allerdings ist die Rückhand des Österreichers weiter ein wenig am wackeln. Ein Netzfehler durch Fritz bringt aber das 30:30.
2:6, 4:6, 3:3
 
Die Rückhand bei Thiem sitzt wieder deutlich besser, auch der erste Aufschlag ist wieder eine echte Waffe. Der Österreicher gleicht bei nur einem Punktverlust zum 3:3 aus.
2:6, 4:6, 3:2
 
Fritz agiert wieder etwas weiter hinter der Grundlinie als noch über weite Teile des zweiten Durchgangs, am Ende gelingen Thiem erneut zwei Punkte bei Aufschlag des US-Amerikaners. Mit einem Ass zieht er sich aber nochmal aus der Affäre - 3:2!
2:6, 4:6, 2:2
 
Zumindest der Aufschlag kommt bei Thiem nun wieder deutlich konstanter, der Österreicher legt erneut souverän bei nur einem Punktverlust nach. Bei Aufschlag Fritz war aber in letzter Zeit, genau genommen in den letzten fünf Spielen, nichts zu holen.
2:6, 4:6, 2:1
 
Kopfschüttelnd und zähneknirschend nimmt Thiem nach einem 30:30 zwei Punkte von Fritz hin, der US-Amerikaner kommt immer besser in die Partie und profitiert von zu einfachen Fehlern seines Gegenübers.
2:6, 4:6, 1:1
 
Auch Thiem legt bei eigenem Aufschlag aber etwas zu, beendet mit einem Servicewinner schließlich sein erstes Service im dritten Satz. Von den wackligen Phasen im zweiten Durchgang ist wenig zu sehen.
2:6, 4:6, 1:0
 
Zwei Asse, zwei Servicewinner - Fritz macht keine Anstalten, die Partie schon abzuschenken. In nur 43 Sekunden übernimmt er im dritten Durchgang die Führung.
2:6, 4:6, 0:0
 
Und weiter! Fritz eröffnet den dritten Durchgang!
Fazit
Thiem bringt am Ende einen Durchgang durch, in dem er mit 14 Unforced Errors deutlich mehr Fehler machte, als Fritz (10). Der Österreicher startete stark und auch präzise mit der Rückhand, verlor dann aber ein wenig die Konstanz und hatte zum Satzende keine Gelegenheit mehr, den starken Fritz zu breaken. Entschieden ist in der Margaret Court Arena also noch lange nichts.
2:6, 4:6
Nach 43 Minuten ist der zweite Durchgang dann Geschichte, ein Vorhand-Cross ist für Fritz nicht mehr erreichbar.
2:6, 4:5
 
Fritz kämpft sich in den Einstand! Der US-Amerikaner schafft es mit präzisen Returns die Linie runter, Thiem unter Druck zu setzen. Der Österreicher bekommt zugleich weniger Druck in seine Schläge gelegt.
2:6, 4:5
 
Und nach etwas mehr als 40 Minuten bekommt Thiem seine drei Satzbälle im zweiten Durchgang.
2:6, 4:5
 
Aber auch Fritz geht wieder schnell durch bei eigenem Service, nur ein Punkt landet bei Thiem. Der Österreicher serviert nach dem Seitenwechsel dennoch zum Satzgewinn.
2:6, 3:5
 
Thiem kommt diesmal deutlich sovueräner durch, zu Null holt sich der Österreicher blitzschnell das 5:3. Fritz serviert damit gegen den Satzverlust.
2:6, 3:4
 
Fritz bleibt dran! Für eine Vorhand die Linie runter im Zurücklaufen bekommt er Szenenapplaus, lässt nur einen Punkt durch Thiem zu und bleibt damit am Österreicher dran.
2:6, 2:4
 
Mit einem Rückhand-Volley, nach drei Breakbällen gegen sich und fast sieben Minuten Spielzeit, bringt Thiem erneut seinen Aufschlag durch. Fritz kann den Österreicher bisher einfach nicht knacken.
2:6, 2:3
 
Die nächste Breakchance für Fritz ist da! Erneut geht Thiem ins Grundlinienduell, erneut setzt er seine Rückhand ein Stück ins Aus - Fritz bekommt seine Gelegenheit zum Re-Break.
2:6, 2:3
 
Thiem geht die Konstanz weiter ein wenig ab auf der Rückhandseite, erneut gerät einer seiner Schläge etwas zu lang - schon wieder 15:30 aus Sicht des Österreichers.
2:6, 2:3
 
Das ging fix! Fritz packt nun ein paar Mal sein Serve-and-Volley aus, serviert zu Null zum 2:3 und bleibt damit in Schlagdistanz. Sobald Thiem beim Return ein wenig schwächelt, ist der US-Amerikaner mit seinem hyper-aggressiven Spiel sofort zur Stelle.
2:6, 1:3
 
Insgesamt drei Breakmöglichkeiten muss Thiem abwehren, bevor ihm ein Service Winner doch noch das 3:1 bringt. Fritz deutet aber an, dass er sich ganz so einfach nicht abfrühstücken lässt.
2:6, 1:2
 
Aber so einfach macht es Fritz Thiem dann auch wieder nicht! Die Vorhand des US-Amerikaners ist eine Waffe, Thiem lässt zudem jetzt eine Chancen mit der Vorhand liegen. Eine zu langen Vorhand bringt Fritz die Gelegenheit zum Re-Break.
2:6, 1:2
 
Das ist deutlich zu fehlerbehaftet, was Fritz weiterhin spielt! Der US-Amerikaner knallt eine Rückhand cross zu weit nach links ins Aus - Thiem hat das frühe Break im zweiten Durchgang.
2:6, 1:1
 
Der US-Amerikaner macht zu viele Fehler! Zweimal hintereinander landet eine Vorhand von ihm schnell im Netz - 0:40, drei Breakchancen für Thiem.
2:6, 1:1
 
Thiem serviert sein erstes Aufschlagspiel bei zwei Punktverlusten am Ende sicher aus, punktet vor allem wieder effektiv mit der Rückhand, die bei Fritz noch gar keine Waffe ist.
2:6, 1:0
 
Was ein Schlag von Fritz! Beide Spieler halten das Tempo in den Ballwechseln jetzt hoch, Fritz feuert eine Vorhand cross mit 150 Stundenkilometern zurück in Richtung Thiem, der keine Chance auf den Ball hat.
2:6, 1:0
 
Mit einer krachenden Vorhand nach einem zu kurzen Return von Thiem bringt Fritz sein Aufschlagspiel mit drei Punkten in Serie aber doch noch durch - Glück gehabt.
2:6, 0:0
 
Und der US-Amerikaner gerät direkt unter Druck! Mit einem Rückhand-Passierball rechts an Fritz vorbei stellt Thiem auf 15:30 aus Sicht des US-Amerikaners - es kribbelt sofort wieder.
2:6, 0:0
 
Der zweite Durchgang beginnt, Fritz darf wie schon im ersten Satz vorlegen.
Fazit
Thiem ist der deutlich konstantere Spieler in den ersten 35 Minuten dieser Partie gewesen. Der Österreicher machte nur sechs Unforced Errors (Fritz zwölf) und schlug starke elf Winner. Ein Problem bei seinem Gegner: Der zweite Aufschlag, der im Schnitt mit nur 141 Stundenkilometern über das Netz kommt.
2:6
Und mit einem weiteren Servicewinner ist der Durchgang eingetütet - bisher läuft für den Favoriten alles deutlich nach Plan.
2:5
 
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, da hat Thiem nach einem Servicewinner bereits seine ersten beiden Satzbälle.
2:5
 
Der Österreicher marschiert! Erneut bekommt Fritz überhaupt keine Konstanz in seine Schläge, gute Ballwechsel wechseln sich mit einfachen Schlägen ins Aus ab. Thiem nutzt diesem seine zweite Gelegenheit im Aufschlagspiel für sein zweites Break.
2:4
 
Und das ist binnen Sekunden bestätigt! Zu Null holt sich Thiem sein nächstes Aufschlagspiel, Fritz wirkt erstmal ein wenig geschockt.
2:3
 
Da ist das Break! Zwar braucht Thiem insgesamt drei Breakbälle, der Österreicher ist in den langen Ballwechseln aber derzeit der klar dominierende Spieler und schafft es so, Fritz permanent unter Druck zu setzen. Ein Netzfehler des 22-Jährigen bei Breakball Thiem bringt das Break.
2:2
 
Auch bei Thiem kribbelt es! Der Österreicher muss ebenfalls zum ersten Mal über Einstand gehen, weil bei ihm der erste Aufschlag ein wenig wackelt. Einen Breakball lässt er aber nicht zu, weiter alles in der Reihe.
2:1
 
Das ging fixer! Die Vorhand von Fritz ist derzeit sehr präzise, mit einem Winner die Linie runter geht der US-Amerikaner wieder in Führung. Beide Spieler sind derzeit gut unterwegs.
1:1
 
Thiem hat beim ersten Service ebenfalls Probleme, am Ende serviert der Österreicher aber souverän aus und landet bei zwei Punktverlusten beim Spielausgleich.
1:0
 
Der US-Amerikaner beginnt gut, dann wackelt bei 40:15 aber plötzlich der eigene Aufschlag und Thiem kommt nochmal auf Einstand heran. Am Ende bringt Fritz aber sein erstes Aufschlagspiel durch.
0:0
 
Und los! Taylor Fritz gebührt die Ehre des ersten Aufschlags!
vor Beginn
 
Das letzte Duell beim Laver Cup 2019 gewann Fritz durch eine verletzungsbedingte Aufgabe von Thiem, zuvor hatte der Österreicher seinen heutigen Gegner zweimal bei den US Open in vier Sätzen bezwungen.
vor Beginn
 
Fritz steht derzeit auf Rang 34 der Welt, zählt spätestens seit vergangenem Sommer aber zur erweiterten Weltklasse und hat mit 22 Jahren seine besten Jahre auch noch vor sich.
vor Beginn
 
Thiem hat also den ersten Warnschuss abbekommen - und gegen den an 29 gesetzten Fritz ist das vielleicht gar nicht schlecht. Der US-Amerikaner nahm in der ersten Runde Qualifikant Tallon Griekspoor glatt aus dem Turnier, braucht gegen Kevin Anderson dann aber ebenfalls fünf Sätze zum Weiterkommen.
vor Beginn
 
Dominic Thiem brennt in dieser Saison auf einen Grand-Slam-Titel, spätestens seit dem Erfolg in Indian Wells im Vorjahr ist der Österreicher auch auf Hartplatz ein Spieler, mit dem gerechnet werden muss. Zum Auftakt hatte er gegen Adrian Mannarino in drei Sätzen wenig Probleme, musste dann aber einen 1:2-Satzrückstand gegen Wildcard-Gewinner Alex Bolt wettmachen.
vor Beginn
 
Die ersten Achtelfinal-Tickets sind bei den Australian Open bereits vergeben, zum Auftakt des Wochenendes sollen auch die letzten Teilnehmer bei den Herren für die Runde der letzten 16 feststehen. Und los!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den Australian Open zur Drittrundenpartie zwischen Taylor Fritz und Dominic Thiem.
R. Nadal [1]
P. Busta [27]
6
6
6
1
2
4
N. Kyrgios [23]
K. Khachanov [16]
6
7
6
6
7
2
6
7
7
6
G. Monfils [10]
E. Gulbis [Q]
7
6
6
6
4
3
T. Fritz [29]
D. Thiem [5]
2
4
7
4
6
6
6
6
D. Medvedev [4]
A. Popyrin
6
6
6
4
3
2
J. Isner [19]
S. Wawrinka [15]
4
1
6
4
D. Goffin [11]
A. Rublev [17]
6
6
4
6
2
7
6
7
F. Verdasco
A. Zverev [7]
2
2
4
6
6
6
T. Sandgren
S. Querrey
6
6
6
4
4
4
G. Pella [22]
F. Fognini [12]
6
2
3
7
6
6
M. Fucsovics
T. Paul
6
6
6
1
1
4
J. Millman
R. Federer [3]
6
6
4
6
6
4
7
6
4
7
S. Tsitsipas [6]
M. Raonic [32]
5
4
6
7
6
7
M. Cilic
R. Agut [9]
6
6
6
5
6
7
4
0
7
3
D. Schwartzm. [14]
D. Lajovic [24]
6
6
7
2
3
6
Y. Nishioka
N. Djokovic [2]
3
2
2
6
6
6
R. Nadal [1]
N. Kyrgios [23]
6
3
7
7
3
6
6
6
G. Monfils [10]
D. Thiem [5]
2
4
4
6
6
6
D. Medvedev [4]
S. Wawrinka [15]
2
6
6
6
2
6
2
4
7
6
A. Rublev [17]
A. Zverev [7]
4
4
4
6
6
6
T. Sandgren
F. Fognini [12]
7
7
6
6
6
5
7
4
M. Fucsovics
R. Federer [3]
6
1
2
2
4
6
6
6
M. Raonic [32]
M. Cilic
6
6
7
4
3
5
D. Schwartzm. [14]
N. Djokovic [2]
3
4
4
6
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
T. Fritz
Ranking:
34
Geburtsd.:
28.10.1997
Größe:
1.93
Gewicht:
86
Bilanz:
8-6
Preisgeld:
USD 3.222.000
D. Thiem
Ranking:
4
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
9-4
Preisgeld:
USD 23.825.893