Cookie-Einstellungen

Formel 1

Grand Prix von Spanien Saison 2018

Formel 1 Live-Ticker

Spanien, Barcelona 13.05.2018 15:10 - 17:10
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
44
Mercedes
1:35:29.972 
Bottas
77
Mercedes
+ 20.593 
Verstappen
33
Red Bull
+ 26.873 
Vettel
5
Ferrari
+ 27.584 
Ricciardo
3
Renault
+ 50.058 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1 Rd. 
Sainz
55
McLaren
+ 1 Rd. 
Alonso
14
McLaren
+ 1 Rd. 
Perez
11
Racing Point
+ 2 Rd. 
10 
Leclerc
16
Ferrari
+ 2 Rd. 
11 
Stroll
18
Racing Point
+ 2 Rd. 
12 
Hartley
28
Ferrari
+ 2 Rd. 
13 
Ericsson
9
Alfa Romeo
+ 2 Rd. 
14 
Sirotkin
35
Williams
+ 3 Rd. 
DNF 
Vandoorne
2
Mercedes
DNF 
DNF 
Ocon
31
Mercedes
DNF 
DNF 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
DNF 
DNF 
Grosjean
8
Haas F1
DNF 
 
DNF 
Gasly
10
Toro Rosso
DNF 
 
DNF 
Hülkenberg
27
Renault
DNF 
 
ENDE
Runde:
66
66
Letzte Aktualisierung: 06:03:42
Ende
Hamilton 95, Vettel 78 Punkte, das ist jetzt doch schon sehr deutlich. Monaco und Singapur sind auf jeden Fall Pflichtsiege für Ferrari, der Klassiker im Fürstentum ist passenderweise auch gleich das nächste Rennen. Wir lesen uns also in knapp zwei Wochen wieder, vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Restsonntag.
Fazit
Ferrari macht ja viele unverständliche Dinge, Räikkönen-Verträge verlängern beispielsweise. Aber dass man auf so einen billigen Bluff reinfällt, das ist schon besonders skurril. Mercedes stellt Reifen für Bottas bereit, in Panik holt man Vettel rein. Rein ist das Stichwort, aber reingefallen. Nicht nur P2 an Bottas geht verloren, auch Verstappen schenkt man so einen Podiumsplatz. All dies versüßt den nie in Gefahr gewesenen Hamilton-Sieg nur noch mehr.
ZIEL
Das bisher perfekte katalanische Rennwochenende für Mercedes endet mit einem Doppelsieg und Verstappen freut sich über P3, obwohl er heute eigentlich niemanden überholt hat. 64. Triumph für Hamilton übrigens.
66/66
Nein, auch dazu wird es nicht kommen. Alle Positionen sind bezogen.
65/66
Ein einziges Duell ist noch möglich in diesen letzten beiden Runden. Aber dabei geht es nur um P12 zwischen Hartley und Ericsson.
63/66
Vettel kommt nicht ran, eigentlich sind alle Messen gelesen.
61/66
Loben ist natürlich auch Magnussen für ein sehr einsames, aber fehlerfreies Rennen, das mit P6 belohnt wird. Das fettet die Punktebilanz von Haas gewaltig auf.
59/66
Keine Chance für Leclerc mit dem Sauber gegen den übermotorisierten Force India von Perez, der auch noch die schnellere Reifenmischung und DRS zur Verfügung hat. Aber der Sauber hat zumindest den einen Punkt für P10 sicher. Und ist für mich immer noch der Mann des Rennens.
58/66
Mich wundert aber, dass die Rennleitung da kein Problem sieht, wenn ein Team mit voller Absicht ein Karrosserieteil den Gegner um die Ohren fliegen lässt. Das kann man durchaus als lebensgefärhlich einstufen.
57/66
Perez hat DRS, Vettel fehlt noch eine ganze Sekunde hierzu. Und es sind nur mehr neun Runden auf der Uhr. Oder 40 km, so weit wie von Freyung nach Passau.
55/66
Gleich geht das DRS-Fenster für Perez auf. Das für Vettel noch lange nicht.
54/66
Kann und will Vettel auch seinen Kleingewinn von zwölf Zählern riskieren? Wir werden sehen.
53/66
Keine drei Sekunden mehr, die dem Mexikaner fehlen. Auch Vettel sucht sein Heil jetzt in der Flucht nach vorne und schließt die Lücke zu Verstappen etwas. Aber der Niederländer wird den Podiumsplatz mit Klauen und Zähnen verteidigen.
51/66
Perez hat sich vorhin unter VSC Softs geholt, damit nähert er sich Leclerc mit großen Schritten.
49/66
Vettel kommt nicht einmal an den flügellahmen Verstappen ran. Seine schwarze Serie findet einen neuen Höhepunkt.
48/66
Verstappen parkt seinen McLaren an sicherer Stelle. Nämlich neben der Boxenausfahrt im Gras. Da waren es nur mehr 14.
47/66
Mercedes lacht sich über Ferrari kaputt, aber Bottas bleibt konzentriert. Und knallt die schnellste Rennrunde hin.
46/66
OK, das wird Diskussionen geben. Verstappen kommt nicht rein, Red Bull löst das Problem indem man wartet, bis sich ein großes Stück links am Frontflügel selbst auflöst. Das fliegt aber Vettel um die Ohren und Perez brettert kurz dahinter voll drüber.
45/66
Der Frontflügel von Verstappen sieht sehr ungesund aus. Großes Glück für Vettel.
45/66
Wilder Dreher von Sirotkin, aber das gibt nur ganz kurz Gelb.
44/66
Vettel hatte wie gesagt nur Mediums übrig, das macht die Sache noch rätselhafter. Alonso zum Ende von VSC dann doch an Leclerc vorbei. Der zieht zurück, die Punkte sind wichtiger.
43/66
Eines kann ich den Ferrari-Strategen garantieren, Verstappen kommt sicherlich nicht rein.
42/66
Langsamer Stopp von Ferrari, er fällt sogar hinter Verstappen zurück.
42/66
Hamilton fährt durch, Vettel kommt rein, Bottas nicht!
42/66
Mercedes bereitet Reifen vor, Ferrari auch.
41/66
Ocon bleibt stehen, Safety Car, aber nur virtuell. Trotzdem Action in der Boxengasse?
40/66
Es ist übrigens nicht so, dass es keinen Regen in der Region Barcelona gibt. Aber eben nicht in unmittelbarer Nähe der Rennstrecke, wie das Niederschlagsradar zeigt.
38/66
Mann des Rennens schon wieder Leclerc? Sieht fast danach aus, denn er verteidigt P8 immer noch erfolgreich gegen Alonso.
37/66
Supersoft haben Sirotkin nicht glücklich gemacht, das gesamte Feld ist jetzt auf Mediums unterwegs.
35/66
Nun hat auch Verstappen gestoppt. Und sich hinter Bottas wieder eingereiht. Auch hier gilt, keine Chance nach vorne, keine Gefahr von hinten.
34/66
Magnussen wechselt auf Mediums, er bleibt Sechster. Und da seine ehemaligen Verfolger alle hinter Ericsson massivst Zeit verloren haben, kann ihm P6 keiner mehr streitig machen.
33/66
Vettel hat indes das DRS-Fenster für den aufmüpfigen Bottas wieder zugeschlagen. Zwei Sekunden Vorsprung stehen zu Buche.
32/66
Hamilton ist jetzt an Verstappen dran, die Regentänze in der Red-Bull-Box haben nichts gebracht.
31/66
Ocons Boxenstopp geht komplett schief. Rechts hinten klemmt es, die Sekunden ticken herunter. Und es fällt prompt an das Ende des Feldes zurück.
30/66
Direkt hinter diesen beiden Rivalen der zweite Sauber mit Leclerc. Der fährt aber um Punkte, hat aber Alonso im Genick.
29/66
Ericsson war noch gar nicht an der Box, deshalb ist er derzeit Neunter. Und bremst Sainz gewaltig ein, der schmeißt gleich die Nerven weg.
28/66
Langweilig ist es den Williams-Mechanikern nicht, zweiter Stopp von Sirotkin, diesmal gibt es Supersoft.
27/66
Räikkönen hat es nach Hause geschafft, wird aber direkt rückwärts in die Garage geschoben. Vierter Ausfall!
26/66
Mediums für Hamilton, damit kein Start-Ziel-Sieg, Verstappen erbt ein paar Führungskilometer.
25/66
Der Weg bis in die Box ist aber weit, denn das Problem trat in der Zielkurve auf und an der Boxeneinfahrt war er schon vorbei.
25/66
Räikkönen hat ein Problem. Beide Red Bull fliegen an ihm vorbei.
24/66
Ricciardo ist ein paar Sekunden zurückgefallen, nur Verstappen hat die Option, Räikkönen in der Box zu kassieren. Wenn sie denn mal reinkommen.
23/66
Hamilton bleibt noch einmal draußen. Und Bottas schmeißt Steine in Vettels DRS-Fenster.
22/66
Hamilton bolzt noch eine schnellste Runde raus, vermutlich wird er auch gleich die Reifen wechseln. Das macht jetzt auch Alonso, der eigentlich der Papierform nach viel früher reinkommen hätte müssen als die Soft-Starter.
21/66
Eine Runde später holt sich auch Bottas Magnussen mit DRS. Bei Red Bull dürfte man indes Regentänze aufführen.
20/66
Bottas kommt rein, auch Mediums natürlich. Aber es geht sich knapp nicht aus! Vettel überholt genau jetzt vor Kurve 1 Magnussen und schlägt so die Tür für Bottas zu.
20/66
Bottas holt alles raus, Vettel hängt hinter Magnussen fest.
19/66
Was hat sich Ferrari überlegt? Vettel holt sich jetzt schon Mediums! Und fällt hinter Magnussen zurück, große Chance für Bottas.
18/66
Zur Erinnerung, Pirelli erwartet die Boxenstopps erst in Runde 35.
17/66
Räikkönen fährt nicht schneller als Verstappen und Ricciardo. Sprich, Red Bull kann es einmal mit Under- und einmal mit Overcut probieren.
15/66
Hamilton ist nicht zu halten, so wie sich die Sache entwickelt, fährt Vettel nur um P2 gegen Bottas.
14/66
Stroll auf P12 hält sowohl Perez als auch Vandoorne auf. Das ist vor allem für Leclerc eine ganz wunderbare Nachricht.
12/66
Alonsos Supersofts sind über dem Zenith, Ocon ergreift jetzt Gegenmaßnahmen.
11/66
Aber er ist nicht im Schlagdistanz zum Sauber, dessen Reifennachteil wird in Kürze zum Vorteil.
10/66
Alonso hat als einziger Fahrer Supersofts, noch sind die ein Vorteil gegenüber Sainz und Leclerc.
9/66
Hamilton schon zwei Sekunden vor Vettel, vier vor Bottas.
8/66
DRS steht erstmals zur Verfügung.
7/66
Einer schafft es aber. Alonso kassiert Ocon ein, das sorgt natürlich für sehr gute Laune auf den Tribünen.
7/66
Restart! Hamilton hat alles unter Kontrolle, Vettel Bottas aber auch.
6/66
Ob es für Grosjean eine Strafe gibt, das wird erst nach dem Rennen entschieden. Falls ja, dann wohl die klassischen +3 in Monaco für das Verursachen einer Kollision.
5/66
Bis drei Autos vom Kranwagen entsorgt sind, das dauert natürlich.
4/66
Sirotkin probiert was und wechselt sehr früh auf Mediums. Für Renault droht jetzt aber ein totaler Katastrophentag. Hartley war auch an der Box.
3/66
Grosjean wurde nicht berührt, war ein reiner Fahrfehler in Kurve 3. Und mit dem Dreher hat er sowohl den Boliden von Hülkenberg als auch den von Gasly demoniert. Beide gänzlich ohne Abwehrchance, einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort.
2/66
Sainz ist Achter, Leclerc Neunter. Alonso hat ein Duell mit Sainz verloren und fiel dadurch auf P11 zurück.
2/66
Natürlich Safety Car.
1/66
Weiter hinten hat es gedreht. Grosjean mit einem Dreher, der Hülkenberg abräumt. Auch Gaslys Toro Rosso steht.
1/66
Vettel wehrt erst Räikkönen ab und kassiert dann Bottas ein! Klasse gemacht.
Start
Grün! Hamilton bleibt vorne.
Warmup
Hamilton führt das Feld in die Aufwärmrunde. Eigentlich haben beispielsweise Bottas und Räikkönen die schmutzige Seite, aber der Asphalt ist wie erwähnt frisch gewaschen. Sehr windig ist es auf jeden Fall, manche Wolken sehen doch bedenklich dunkelgrau aus.
Wetter
Es hat in der Nacht geregnet, damit ist der Grip wieder wie Freitagmorgen. Was die kommenden zwei Stunden angeht, derzeit scheint die Sonne, aber ein paar Wolken sind nicht zu übersehen. Die Wetterdienste beziffern die Regenwahrscheinlichkeit mit null bis 80 Prozent, das hatten wir noch nie. Ich tendiere beim Blick gen Himmel eher zur Null.
DRS
DRS ist in Barcelona traditionell ganz wichtig, am beliebtesten für die Attacke auf den Vordermann ist natürlich die ganz lange Start- und Zielgerade. Der Messpunkt hierfür ist nach der Schikane und vor der Zielkurve. Die zweite Chance befindet sich zwischen den Kurven 9 und 10 am Übergang vom zweiten zum dritten Sektor. Diese wurde bereits im Vorjahr verlängert, das wurde auch beibehalten.
Strategie
Pirelli nennt als schnellste Strategie einen Zweistopper mit Supersoft-Soft-Soft. Schöne Theorie, in der Praxis irrelevant, denn nur Sauber hat dafür genug Sätze der entsprechenden Reifen. Wird im großen Stil auf die konservative Variante mit Start auf Soft und nach rund 35 Runden Mediums bis zum Schluss hinauslaufen. Außer natürlich interessante Safety-Car-Fenster gehen auf.
Reifen
Fast alle werden auf weichen Reifen starten, nur Alonso stellte seine Bestzeit in Q2 mit Supersofts auf. Hamilton, Bottas und Verstappen werden die schnellste Reifenmischung aus dem Hause Pirelli wohl heute gar nicht einsetzen, denn sie haben keinen frischen Satz Rote mehr übrig. Team Haas sowie Sainz und Alonso auch nicht, Ferrari und Verstappen ihrerseits keine frischen Softs. Sainz hat übrigens originellerweise weder frische Softs noch Supersofts, seine Strategie ist also definitiv ein Einstopper mit Wechsel auf Mediums.
Strafen
Das Thema Strafen können wir ganz schnell abhandeln, Sirotkin tun die plus Drei (Verursachen einer Kollision in Baku) nicht sonderlich weh, er verliert auf P19 nur einen Startplatz an den Teamkollegen Stroll. Denn Hartley konnte nach seinem Crash im Abschlusstraining an der Quali nicht teilnehmen und muss bzw. darf als Letzter auf die Reise gehen.
Barcelona
Nächste Runde Hamilton gegen Vettel, aber diesmal ist alles anders. Denn zuletzt hatte Hamilton immer die schlechtere Ausgangslage, im Rennen lief dann aber alles gegen ihn. Und alles ist wörtlich zu nehmen. Heute hat Hamilton die optimale Ausgangslage mit Pole und Sekundant Bottas an seiner Seite, Vettel braucht einen Masterplan und vor allem einen sehr guten Start.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Barcelona zum Großen Preis von Spanien.
von auf
von auf
4.
Räikkönen
1:16.612
3.
Vettel
1:16.305
20.
Hartley
19.
Sirotkin
1:19.695
18.
Stroll
1:20.225
17.
Ericsson
1:19.493
16.
Hülkenberg
1:18.923
15.
Perez
1:19.098
2.
Bottas
1:16.213
14.
Leclerc
1:18.910
13.
Ocon
1:18.696
12.
Gasly
1:18.463
11.
Vandoorne
1:18.323
10.
Grosjean
1:17.835
9.
Sainz
1:17.790
8.
Alonso
1:17.721
7.
Magnussen
1:17.676
6.
Ricciardo
1:16.818
5.
Verstappen
1:16.816
1.
Hamilton
1:16.173