Cookie-Einstellungen

Golf

U.S. Open 2019

U.S. Open 2019

Pebble Beach, Kalifornien (USA)16.06.2019
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
76.
Bernd Wiesberger
AUT
+10
F
+1
T35.
Dustin Johnson
USA
+1
F
+3
T35.
Martin Kaymer
GER
+1
F
-1
T28.
Sepp Straka
AUT
-1
F
-4
T21.
Tiger Woods
USA
-2
F
-2
T16.
Francesco Molinari
ITA
-3
F
-1
T16.
Graeme McDowell
NIR
-3
F
+1
T16.
Matt Kuchar
USA
-3
F
+2
T12.
Viktor Hovland (A)
NOR
-4
F
-4
T12.
Matt Wallace
ENG
-4
F
E
T12.
Danny Willett
ENG
-4
F
E
T9.
Rory McIlroy
NIR
-5
F
+1
T9.
Chesson Hadley
USA
-5
F
E
T9.
Henrik Stenson
SWE
-5
F
-1
T7.
Adam Scott
AUS
-6
F
-3
T7.
Louis Oosthuizen
RSA
-6
F
+1
T3.
Chez Reavie
USA
-7
F
-1
T3.
Xander Schauffele
USA
-7
F
-4
T3.
Jon Rahm
ESP
-7
F
-3
T3.
Justin Rose
ENG
-7
F
+2
2.
Brooks Koepka
USA
-10
F
-3
1.
Gary Woodland
USA
-13
F
-2
Letzte Aktualisierung: 02:05:38
Ende 
 
Wir hoffen natürlich noch, dass wir Kaymer und Wiesberger doch ab dem 18. Juli im nordirischen Royal Portrush Golf Club bewundern dürfen. Aber selbst wenn sie es nicht schaffen sollten, wir sind natürlich auch beim letzten Major der Saison mit einer gewohnt ausführlichen Liveberichterstattung für Sie am Start. Mario Balda und Olaf Edig bedanken sich für Ihr Interesse diesmal, solche Nachtschichten wird es in 2020 bei den US Open erfreulicherweise nicht mehr geben, denn diese finden dann wieder an der Ostküste statt.
Fazit III 
 
Ein wenig am Scheideweg stehen Martin Kaymer und Bernd Wiesberger. Klar, T35 von Kaymer ist so schlecht nicht. Die rund 50.000 Euro sind aber eher Nebensache, es geht um Punkte für die Weltrangliste, denn die garantierte Spielberechtigung hat er ab sofort nur mehr für US Open und PGA Championship, da er beides schon gewonnen hat. Selbst für The Open im Juli sieht es aktuell nicht gut aus.
Fazit II 
 
Entdeckung des Turniers, das gilt sicherlich auch für Sepp Straka. T28 beim ersten Major, heute eine gewaltige 67 zum Abschluss, das ist klasse. Wird aber noch vom 21-jährigen Norweger Viktor Hovland getoppt, der schafft T12 und wird nächste Saison garantiert kein Amateur mehr sein. Bernd Wiesberger wurde diesmal zwar nur 76., aber dass er bei der Rückkehr in den Major-Zirkus nach seiner langwierigen Handgelenksverletztung überhaupt den Cut geschafft hat, das ist schon als Erfolg zu sehen.
Fazit I 
 
Gary Woodland holt mit 35 dann doch noch seinen ersten Major-Titel. Und verhindert damit den US-Open-Hattrick seines Landsmanns Brooks Koepka. Der allerdings jetzt schon bei sechs der letzten sieben Major-Turnieren Erster oder Zweiter wurde, eine irre Serie. Weiter geht allerdings leider auch die schwarze Serie der Europäer, Justin Rose war lange Zeit auf einem guten Weg, aber die drei Bogeys zwischen 12 und 15 beendeten die Hoffnungen jäh. Wir haben letztlich aber doch ein buntes Leaderboard mit vier Kontinenten in den Top 10.
Rose, Loch 18 
 
Justin Rose macht es ihm nicht nach, er braucht beide Putts und teilt sich somit Rang 3 endgültig.
Woodland, Loch 18 
 
Das hat Stil! Woodland gewinnt das Ding mit einem versenkten Putt aus satten elf Metern. Damit hat der Champions nicht den letzten Schlag, damit kann er bestens leben.
Rose, Loch 18 
 
Viel kürzer ist Rosies Birdieputt auch nicht, denn er schießt deutlich zu weit.
Woodland, Loch 18 
 
Gary Woodland ist auf dem Grün, drei Putts sollten für die fehlenden zehn Meter locker reichen.
Rose, Loch 18 
 
Das gilt auch für Rose, der ist schon recht nah dran und hat einen guten Winkel. Holt er sich die Birdiechance, die Rahm und Co. nicht sehen wollen?
Woodland, Loch 18 
 
Eher kurzer Schlag, aber mit dem Dritten kann er natürlich gleich das Grün erreichen.
Rose, Loch 18 
 
Rose schießt bis zum Baum, aber selbst ein Eagle würde ihn nicht zu Koepka bringen. Birdie reicht aber, um das Preisgeld für Rang 3 nicht mit Reavie, Rahm und Schauffele teilen zu müssen.
Woodland, Loch 18 
 
Wir schauen uns tiefenentspannt die Abschläge an. Woodland könnte sich ja ein Bogey erlauben, danach sieht es aber nicht aus. Weit weg vom Ozean nach rechts, Fairway aber getroffen, was will man mehr?
Reavie, Loch 18 
 
Wo Chez Reavie gerade wie Koepka das Birdie vergeben hat. Damit kann ihn jetzt Rose mit einem finalen Schlaggewinn wieder vom Podium schubsen.
Rose, Loch 17 
 
Rose behält mit diesem erfolgreichen Parputt T3. Und ab zur letzten Bahn!
Koepka, Loch 18 
 
Gegessen! Koepka schiebt auch den Birdieputt aus knapp zwei Metern rechts vorbei. 69-69-68-68, damit gewinnt man Pebble Beach oft, aber nicht immer. Heute nicht.
Woodland, Loch 17 
 
Interessant, Woodland fürchtet die Taille der Eieruhr und chippt mit einem Sand Wedge. Perfekt, sogar an einem verrückten Birdie geschnuppert, Par ist eingetütet.
Koepka, Loch 18 
 
Oh, der ist doch noch über die Grünkante gehüpft, Koepka muss einen Chip in den Hang legen. Macht er gut, Birdie ist vorbereitet, aber das reicht aller Vorausicht nach nicht.
Woodland, Loch 17 
 
Verständlich, dass Woodland die Sicherheitsvariante wählt und die einfache Seite des Grüns anspielt. Konservativer Zweiputter und er geht mit -12 auf die letzte Bahn.
Koepka, Loch 18 
 
Gut, er hat seinen Eagleputt. Aber das sind rund 15 Meter zum Glück.
Oosthuizen, Loch 18 
 
Nur Par, also kein Podium. McIlroy holt das Birdie, das ihm die Top 10 sichert.
Woodland, Loch 16 
 
Etwas vorsichtig gespielt, aber das Par ist ja absolut ausreichend. Und das holt er auch.
Oosthuizen, Loch 18 
 
Louis Oosthuizen arbeitet an einem T3-tauglichen Finish, Birdie auf der 17, das muss er jetzt wiederholen.
Rose, Loch 16 
 
Endlich mal kein Grünbunker, gute Birdiechance!
Koepka, Loch 18 
 
Koepka hingegen braucht wohl einen Eagle. Der Abschlag hält diese Option offen.
Woodland, Loch 16 
 
Grün erreicht, ein aufgelegter Elfmeter zur Fahne. Und er darf zweimal schießen.
Woodland, Loch 16 
 
Auf der 18 wird Woodland wohl eher nichts liegenlassen. Die 17 ist bekanntlich ein Par 3. Sprich, jetzt Par, das wäre schon mehr als die halbe Miete. Und der Abschlag passt schon mal.
Koepka, Loch 17 
 
Nicht einmal annähernd, aber das waren halt auch fast zehn Meter. Damit bleibt Koepka nur mehr eine Bahn.
Rose, Loch 15 
 
Rose vergeigt auch diesen Parputt aus drei Metern, damit sind jetzt auch Schauffele, Reavie und Rahm auf dem Podium.
Woodland, Loch 15 
 
Matchball schon für Woodland. Sechs, sieben Meter für ein Major-Birdie. Gut in das Break gespielt, aber drei Zentimeter fehlen.
Koepka, Loch 17 
 
4er Eisen, die Fahne steckt heute nicht so birdiefreundlich wie gestern auf dem Par 3. Koepka spielt die richtige Seite der Eieruhr an, aber der Weg zum Birdie ist wieder sehr weit.
Koepka, Loch 16 
 
Kein schlechter Versuch, aber nur das sichere Par.
Rose, Loch 15 
 
Rose ist raus, Schauffele und Rahm scharren schon mit den Hufen im Klubhaus. Denn der Engländer schießt vom Bunker vor den Grün in den rechts vom Grün.
Koepka, Loch 16 
 
Sind satte acht Meter für ein Birdie, aber Koepka ist schwer unter Zugzwang.
Rahm, Loch 18 
 
Jon Rahm mit Birdie zur -3 heute und -7 gesamt. Damit T4 mit Schauffele, beide warten noch auf Rose.
Woodland, Loch 14 
 
Woodlang hat nur einen Meter zum Birdie, das schnappt er sich. Und damit liegt er wieder zwei Schläge vor Koepka.
Rose, Loch 14 
 
Rose braucht Birdie, aber das sind fast sechs Meter. Break nach rechts unterschätzt, nur Par.
Koepka, Loch 15 
 
Drittes Par in Folge für Koepka.
Woodland, Loch 14 
 
Wow, Woodland nimmt Risiko und das 3er Holz. Wird belohnt, fast auf dem Grün. Chip für Eagle, das ist eher unwahrscheinlich, aber das Birdie keineswegs.
Koepka, Loch 15 
 
Koepka findet aus dem hohen Gras das ganz kurze. Die Fahne steckt zwar ganz woanders, aber das ist egal. Hauptsache, kein weiterer Schlagverlust und dafür sieht es sehr gut aus.
Schauffele, Loch 18 
 
Xander vergibt das Birdie auf der 18, er wartet jetzt im Klubhaus, ob seine -7 für Rang 4 reichen. Oder ob ihn Rose sogar noch auf das Podium hievt, wenn er weiter Fehler macht.
Rose, Loch 14 
 
Justin Rose muss jetzt auf diesem Par 5 anschreiben. Er legt alles in den Drive, der landet ganz knapp rechts vom Fairway. Alles noch machbar.
Koepka, Loch 15 
 
Ganz weit nach rechts, das macht mittlerweile Schule.
Leaderboard 
 
Damit sieht alles so aus, als würden nur mehr die beiden Lokalmatadore Woodland und Koepka um den Sieg bei den US Open golfen. Und hinter Rose kämpft der Rest des noch aktiven Feldes sowieso nur um Platz 4.
Rose, Loch 14 
 
Woodland jetzt auch, Rose fehlen noch drei Meter. Break nach rechts, der rollt vorbei.
Koepka, Loch 14 
 
Koepka hat sein Par schon.
Rose, Loch 14 
 
Rose im Grünbunker, Lie ist gut. Irres Ding, der wäre fast reingerollt. Rollt aber noch ziemlich weit.
Koepka, Loch 14 
 
Und für Koepka auf dem Par 5 erst recht nicht. Deutlich das Grün verfehlt, Schlag 4 wird aus dem hohen Gras kein Spaß.
Woodland. Loch 12 
 
Wichtiger Schlag für Gary Woodland. Rund 150 Meter, stark gelöst. Der Ball hoppelt zwar über das Grün, aber da kann er Par holen. Und mehr ist auch für Rose nicht drin.
Rose, Loch 12 
 
Brooks auf der 13 im Rough, Woodland auf der 12, nur Rose hat das Fairway gefunden.
Rose, Loch 12 
 
Aber Rose patzt auch! Nicht einmal ein Meter, aber stark bergab, er kann den Ball nur antippen. Und tippt ihn rechts vorbei, ist das bitter.
Woodland, Loch 12 
 
Erwartungsgemäß ist das Bogey nicht zu vermeiden. Es ist Woodlands erster Schlagverlust auf den zweiten Neun überhaupt in diesen Tagen von Pebble Beach!
Koepka, Loch 13 
 
Koepka hat das ein Loch weiter schon gemacht.
Rose, Loch 12 
 
Rose im Bunker, aber super gelöst, er wird Par anschreiben.
Woodland, Loch 12 
 
Wieder nach rechts! Sogar noch rechts vom Grünbunker. Das Par jetzt will ich sehen!
Wu, Loch 18 
 
Brandon Wu beendet das Turnier nach einer 74 heute mit +1. Damit hat der Amateur an allen vier Tagen den Score von Flightpartner DJ abgeliefert!
Rose, Loch 11 
 
Der Chip war nicht so gut, der Parputt ist es aber. Alles bleibt beim Alten.
Woodland, Loch 11 
 
Aber nicht perfekt. Die dreieinhalb Meter für eine Drei-Schlag-Führung sind nicht das Problem, es ist das Break nach rechts.
Koepka, Loch 12 
 
Der schrammt rechts vorbei, läuft gerade ganz stark für Woodland!
Woodland, Loch 11 
 
Rose an die Grünkante, da kann er Par holen. Woodland hat das schon so gut wie sicher, vier Meter für ein höchstwillkommenes Birdie.
Koepka, Loch 12 
 
Die Richtung stimmt perfekt, aber die Länge ist kaum zu kontrollieren. Und so wird es ein langer Rückputt für ein Par.
Koepka, Loch 12 
 
Koepka hat im Grünbunker des Par 3 jetzt aber auch gerade andere Sorgen.
Rose, Loch 11 
 
So kann er nicht aufholen. Abschlag deutlich nach rechts ins Rough. Woodland trifft das Fairway allerdings auch nicht.
McIlroy, Loch 12 
 
Flightpartner McIlroy nimmt auch das nächste Bogey mit.
Oosthuizen, Loch 12 
 
Diesmal ein einfaches Bogey für den Süafrikaner, er ist damit trotzdem aus der Verlosung.
Rose, Loch 10 
 
Rose mit Par, damit verliert er auf diesem Loch nicht den Anschluss.
Oosthuizen, Loch 12 
 
Koepka muss warten, dem im Flight vor ihm hat Oosthuizen seinen Schlag meilenweit nach rechts gesetzt.
Rose, Loch 10 
 
Woodland trifft das Grün, Rose verpasst es.
Koepka, Loch 11 
 
Schon wieder nur ein Einputter. Und somit ein weiteres Birdie, damit ist er jetzt bis auf einen Schlag an Woodland dran. Der Schlag auf das Grün mit wahnsinnig viel Backspin war noch besser als der Putt.
Rose, Loch 10 
 
Beide Abschläge gehen auf das Fairway.
Woodland, Loch 9 
 
Jetzt hat es den Führenden auch mal erwischt, es ergeht ihm wie dem Flightpartner gerade zuvor. Also wieder zwei Schläge zwischen den beiden nach den ersten Neun.
Oosthuizen, Loch 10 
 
Die böse Zehn! Louis Oosthuizen kommt aus dem Rough einfach nicht auf das Grün, auch er verliert gleich zwei Schläge auf einer Bahn.
Scott, Loch 14 
 
Auch Scott mit Birdie, wäre nur eben das Doppelbogey nicht gewesen ...
Schauffele, Loch 14 
 
Xander Schauffele eben mit Bogey, aber den Schlag holt er sich mit einem feinen Zwei-Meter-Putt am nächsten Loch auch schon wieder zurück.
Woodland, Loch 9 
 
Abschlag links ins Rough, damit ist das Grün mit zwei nicht drin. Aber das Par nach einem perfekten Schlag 3 wohl.
McIlroy, Loch 9 
 
Was für erste Neun von Rory! Doppelbogey auf 2, Bogey auf 5 und 8, das können auch die drei Birdies nicht kompensieren.
Rose, Loch 8 
 
Und der ist zu kurz! Rose verliert einen weiteren Schlag, ist das schon eine kleine Vorentscheidung?
Woodland, Loch 8 
 
Wir sind am Grün. Woodland hat den längeren Weg, zweieinhalb Meter bergab. Aber das ist eine Birdiechance, die aber nicht genutzt wird. Knapp rechts vorbei.
Woodland, Loch 7 
 
Zweimal Par im Topflight. Gary Woodland weiter zwei vor.
Scott, Loch 13 
 
Wie zu befürchten war! Doppelte Schlagverlust für Adam Scott, damit ist der Titel wohl außer Reichweite.
Scott, Loch 13 
 
Es droht sogar ein Double-Bogey für dne Australier, sein Annäherungsschlag landet vier Meter vom Loch entfernt. Das ist ganz schön anspruchsvoll.
Scott, Loch 13 
 
Sieht ganz so aus, als hätte Scott gerade den Ball auf der 13 out of bounds geschickt! Tatsächlich, er muss einen Strafschlag hinnehmen. Woodland rettet auf der 7 ein Par. Rose zieht nach. Und Koepka schließt die 8 tatsächlich mit Bogey ab. Damit liegt er jetzt drei Schläge hinter Woodland. Der zeigt einfach keine Nerven.
Woods, Loch 18 
 
Nach dem miesen Start mit vier Bogeys auf den ersten sechs Löchern kann sich das Ergebnis von Woods am Ende, vor allem nach dem Birdie auf der 18, doch sehen lassen. Er schließt Runde und Turnier mit 2 unter ab. T20.
Koepka, Loch 8 
 
Trouble für Koepka im tiefen Rough, das lief vorhin ähnlich bei McIlroy auf der 2. Aus dem Gras landet der Ball im Bunker. Der vierte Schlag auf diesem Par 4 ist allerdings brillant. nach der Annäherung sollte er hier mit einem Bogey rausgehen.
Scott, Loch 12 
 
Adam Scott läuft auf der Schlussrunde aber auch heiß, nach dem Birdie auf der 6 geht er auf 6 unter für die Runde und schließt zu Oosthuizen auf! Nur noch vier Schläge ist der Australier hinter dem Führenden.
Rose, Loch 6 
 
Rose verpasst ganz knapp aus fünf Metern den Eagle-Putt, fast hätte der Ball die Fahne gestreift, Woodland stellt sich zum Birdie-Putt aus ähnlicher Distanz auf und verfehlt knapp. Spielt Par. dann stellt sich Rose wieder auf, 60cm zum Birdie, der geht auf 11 unter und schließt sich Koepka an.
Hovland, Loch 18 
 
Hovland schließt mit einer 67er-Runde ab. Und er kann sich hier nach vier Runden den niedrigsten Score gutschreiben, den ein Amateur über 72 Löcher bei den Open je geschafft hat.
Rose, Loch 6 
 
Ein Eagle scheint auch heute wieder im Rahmen des Möglichen für Rose auf der 6, zwei mächtige Schläge und er ist mitten auf dem Grün, Woodlands Annäherung fällt etwas kürzer aus. Er ist auf Par-Kurs.
Woods, Loch 18 
 
Auf der Back-Nine läuft es für Woods wirklich ganz gut, hier ist ihm noch kein Bogey untergekommen. Birdies auf 13, 14 und 16. Jetzt geht er die 18 an und liegt bei 1 unter für den Tag.
Rose, Loch 6 
 
Am ersten Tag hat Rose auf der 6 ein Eagle gespielt, sein Tee-Shot lässt ahnen, wieso, könnte er heute auch wieder gut gebrauchen. Der imposante Koepka steht auf der 7 vor der nächsten soliden Birdie-Chance, um auf 12 unter zu gehen. 2,5m zum Loch? Hat heute schon vor schwierigeren Problemen gestanden.
Oosthuizen, Loch 6 
 
Oosthuizen verpasst den Birdie-Putt aus zehn Metern auf der 8 um Zentimeter, Woodland zum Par auf der 5, genau wie Rose, Koepka spielt ein solides Par auf der 6.
McIlroy, Loch 7 
 
Derweil hat sich Rory aus dem selbstgegrabenen Loch, das Double-Bogey auf der 2, wieder beeindruckend zurückgekämpft. Er spielt die 4, 5, 6 und 7 Birdie, Bogey, Birdie, Birdie, ist bei Even Par für die Runde und zurück auf 6 unter. Bei Rose wollen die Putts einfach nicht fallen, so gut sie eigentlich sind. Er wirft alle seine Birdie-Chancen weg.
Oosthuizen, Loch 6 
 
Oosthuizen verpasst aus dem Vorgrün aus drei Metern den Birdie-Putt und bleibt bei 9 unter. Aber dafür locht Schauffele auf der 10 aus drei Metern zum Birdie ein und ist jetzt bei 5 unter für die Runde! Wichtiger noch, er liegt bei 8 unter Gesamt, dort wird er kurz darauf von Adam Scott besucht.
Woodland, Loch 4 
 
Nach dem Birdie auf 2 und 3 hat Woodland jetzt sogar die Chance, auf der 4 sogar auf 14 unter zu gehen, und der 10-Meter-Putt ist wirklich brillant, der Ball bleibt 20cm rechts der Fahne für den Tip-In liegen. Ganz bitter für Rose, der hier die wesentlich bessere Birdie-Chance hat, der Ball schaute schon rein, dreht eine Kurve und springt wieder raus. Rose schüttelt nur den Kopf.
Kaymer 
 
Jetzt scheint alles auf ein Duell von Koepka und Woodland hinauszulaufen. Auf dem Leaderboard geht es wild zu, weil sich alle paar Minuten ein neues Birdie irgenwo einstellt. Derweil hat Kaymer die vierte Runde beendet, vier Birdies, drei Bogeys, am Ende steht eine 70. T 38 ist das im Augenblick.
Oosthuizen, Loch 5 
 
Und vor allem: Von hinten macht Oosthuizen Druck, der nach der 1 auch die 4 Birdie spielt. Koepka hat die nächste Birdiechance auf der 5, vielleicht acht Meter, natürlich fällt das Ding jetzt. VIER BIRDIES AUF DEN ERSTEN FÜNF LÖCHERN für den Titelverteidiger. Unglaublich, was der gerade spielt.
Woodland, Loch 2 
 
Auf der 2 spielt Woodland Birdie, während Rose wieder einen Schlag verliert. Aber im Augenblick liegt der Fokus auf Koepka, der wild, wild, wild aufdreht. Birdie 1, 2 und 4. Es wird hektisch auf dem Leaderboard.
Woodland, Loch 1 
 
Die Dinge geraten in Fluss, die Birdie fallen wie reife Frücht. Woodland spielt auf der 1 ein solides Par, Rose macht auf ihn einen Schlag gut und für genau ein Loch liegen die beiden gleichauf. Aber dann ...
Scott, Loch 6 
 
Adam Scott versenkt auf der 6 den Eagle-Putt, nicht das erste Eagle, das hier heute fällt. Auch der Australier ist jetzt bei 6 unter.
McIlroy, Loch 2 
 
Oosthuizen spielt ein sicheres Par. McIlroy dagegen muss für das Bogey schon hart arbeiten, kein leichter Putt, der auch nicht fällt. Das wird gleich teuer. Double-Bogey zu zurück auf 4 unter.
Rose, Loch 1 
 
Und jetzt ist dann auch endlich das Führungsduo auf dem Weg. Rose und Woodland stehen am Abschlag.
Koepka, Loch 1 
 
Koepka startet sein Tagwerk mit einem Birdie, 8 unter wie Oosthuizen, Stensen setzt auf der 4 ein Birdie, um auf 5 unter zu gehen.
McIlroy, Loch 2 
 
Trouble für den Nordiren auf der 2, er haut den Tee-Shot ins tiefste Rough vor dem Bunker links des Fairways. Mit seinem Eisen kommt er gerade einmal einen Meter weiter und hat Glück, diesmal fällt der Ball nämlich in den Bunker. Und im Sand ist er wenigstens zu sehen. Seinen dritten Schlag auf diesem Par 4 setzt er in den Bunker links des Grüns. Mit Bogey wird er hier noch ganz gut wegkommen.
Schauffele, Loch 5 
 
Bärenstarker Start von Schauffele, der auf der 5 sein drittes Birdie spielt und ebenso wie Molinari nach dem Birdie auf der 8 auf 6 unter geht und McIlroy besucht. Oosthuizen zum Birdie, und der richtig gut, im Zickzackkurs lief der Ball aufs Loch zu, bevor er fiel. Das Ding von aus dem Grünbunker von Molinari, der aus zwölf Metern per Chip trifft, war aber auch nicht von schlechten Eltern. McIlroy spielt die 1 par.
Kaymer, Loch 15 
 
Wieder ein erstklassiger Annäherungsschlag von Kaymer auf dem Par 4 15, diesmal kann er den Tip-In sogar zum Birdie spielen und geht auf Even Par in der Gesamtwertung.
McIlroy, Loch 1 
 
Louis Ooosthuizen und Rory McIlroy am Abschlag. Das ist ja mal ein richtig unterhaltsamer Flight.
Schauffele, Loch 4 
 
Birdie-Chancen allerorten, Woods verpasst den langen Birdie-Putt auf der 10, Molinari den etwas kürzeren auf der 7. Hovland verpasst fast ein Monster-Birdie aus neun Metern, weil er das Riesenrechtsbreak um 20cm falsch liest. Nur Xander, der trifft und steht jetzt auch bei 5 unter.
Kaymer, Loch 14 
 
Nach zwei Pars auf 12 und 13 geht es jetzt für Kaymer auf dem Par 5 auf der 14 wieder in die richtige Richtung. Er packt den Annäherungsschlag direkt an die Fahne, das Birdie ist ein Tip-In.
 
 
Langsam wirds ernst. Fünf Flights müssen die vierte Runde noch aufnehmen. Und die Konkurrenz hat schon gezeigt, das heute sehr gute Scores möglich sind.
Stenson, Loch 1 
 
Stenson legt mit einem Birdie los, geht ebenfalls auf 5 unter. D.J. verabschiedet sich derweil praktisch gleich am Anfang der Runde mit einem Bogey auf der 2 und einem Double-Bogey auf der 4. +1. Jon Rahm auf der 1, er startet ebenfalls mit Birdie. Scheint heute doch recht einfach zu sein, wenn man einen schnellen Start braucht.
Straka, Loch 18 
 
Wenn der schwarze dritte Tag nicht gewesen wäre ... Sepp Straka darf sich nach einer 67er-Runde ins Clubhaus verabschieden. Damit braucht er neun Schläge weniger als gestern! T25 vorläufig sein Abschlussergebnis.
Woods, Loch 8 
 
Jetzt läuft es bei Woods genau in die andere Richtung, das liegt auch daran, dass er jetzt die kurzen Putts wie gerade auf der 8 auf einmal trifft. Es geht wieder rauf auf +2.
Kaymer, Loch 11 
 
Kaymer kassiert auf der 11 sein zweites Bogey der Runde und steht nun wieder bei 2 über, genau dort, wo er den Tag auch begonnen hatte.
Molinari, Loch 4 
 
Der kometenhafte Aufstieg des Francesco Molinari setzt sich fort. Spielt er jetzt nur noch Birdies? 3 von 4, so siehts aus. 5 unter. Und die 5 hat heute auch schon ein paar Birdies gesehen.
Woods, Loch 7 
 
"In the hole", grölt die Menge an der 7, als Woods zum Birdie-Putt aus vier Metern auf der 7 ansetzt. Und das Spielgerät gehorcht. Schauffele startet mit einem Birdie und geht auf 4 unter.
Molinari, Loch 3 
 
Nach zwei Birdies auf den ersten drei Löchern ist Molinari der erste der "früheren" Starter der auf 4 unter geht. Seine Quote ist nur einen Tick besser als die von Hovland, der auf der 7 sein drittes Birdie in Folge spielt, sein viertes auf den ersten sieben Löchern. Nächste Woche wird er Profi. Wird höchste Zeit. Naja, der sollte den Kurs gut kennen, seine Amateurmeisterschaft an selber Stelle ist gerade ein Jahr alt geworden.
Kaymer, Loch 11 
 
Auf der 11 landet Kaymer im Bunker vor dem Grün und muss mit dem Rettungsschlag Meter machen. Ausnahmsweise wird er hier für das Par aus sechs Metern richtig kämpfen müssen.
Woods, Loch 6 
 
Was ist mit Woods los? Die Länge der Schläge lässt einiges zu wünschen übrig. Wieder verreißt er einen kurzen Par-Putt und muss zu seinem vierten Bogey eintippen.
Kaymer, Loch 10 
 
Das sieht jetzt auf der 10 auch nicht viel anders aus. Er trifft das Grün auf diesem Par 4 mit dem zweiten Schlag, hat wieder eine eher theoretische Birdie-Chance aus vier, fünf Metern. Sollte wieder ein Par werden. Nach dem problematischen Start mit zwei Bogeys schien sich Woods zu stabilisieren. Bis zum Bogey auf der 5. Tja.
Kaymer, Loch 9 
 
Auf den Grüns bietet Kaymer weiter eine überzeugende Leistung, nach gelungener Annäherung fällt der Birdie-Putt aus neun Metern nicht, aber der Par-Putt ist dann wieder nur ein einfacher Tip-In.
Molinari, Loch 1 
 
Piercy, besonders an Tag eins sehr stark, und Molinari starten mit Birdies in ihre Runde, beide gehen auf 3 unter. Viktor Hovland, der an den ersten beiden Tagen mit Molinari und Koepka unterwegs war, er ist der beste Amateur im Feld, beginnt auch heute wieder sehr erfolgreich mit zwei Birdies auf den ersten fünf Löchern.
Horschel, Loch 7 
 
Bärenstark auf den Grüns tritt hier Billy Horschel greade auf auf. Keine Bogeys und vier Birdies auf den ersten sieben Löchern, noch einen Schlag müsste er gutmachen, und er würde auf einmal in der Top-Ten auftauchen.
Kaymer, Loch 8 
 
Zwei solide Pars für Martin Kaymer auf der 7 und 8, auf der 7 wäre sogar mehr dringewesen, aber der Birdie-Putt verfehlte knapp. Woods spielt die 3 par.
Garcia, Loch 7 
 
Was Woods aus ähnlichen Distanzen misslingt, gelingt dafür Garcia. Auch mal die Putts über Halbdistanzen. Birdie auf 6 und 7, 1 unter in der Gesamtwertung.
Straka, Loch 14 
 
Jetzt macht der Sepp aber einen Riesensatz im Leaderboard. Auf diesem Par 5 mag die Annäherung auf dem Grün mit elf Metern vielleicht etwas lang ausgefallen sein, aber wenn der Ball fällt, fragt hinterher keiner mehr. 4 unter für die Runde, 1 unter gesamt und Platz 24.
Kinhult, Loch 18 
 
Was hier heute möglich ist, hat Kinhult gezeigt, der tatsächlich eine 66er-Runde spielt, gleichzeitig spielt Wise auf der 14 ein Birdie mit seinem Annäherungsschlag vom Fairway aus 25 Metern. Respekt. Mit dem Ausgang hat Wise, der bis zur zweiten Runde einschießlich grandios aufspielte, gestern aber ziemlich Baden ging, nichts zu tun. Aber er darf natürlich ruhig zeigen, was er kann.
Woods, Loch 2 
 
Augen auf bei der Schlägerwahl, auch auf der 2 fällt der Annäherungsschlag von Woods deutlich zu kurz aus. Wieder muss er aus dem Vorgrün putten. Der Birdie-Putt aus der Distanz fällt zu kurz aus, der Par-Putt aus einem Meter wird linksläufig, der Bogey-Putt aus einem halben Meter, der passt dann endlich. Tragischer Beginn.
Kaymer, Loch 6 
 
Nach dreimal Par geht jetzt Kaymer in die roten Zahlen. So wie das Par 5-Loch auf der 6 heute gesteckt ist, ist allerdings ein Birdie auch Muss. Bridie-Putt aus einem Meter. Auf der 13 wird Mickelson mit einem Geburtstagsständchen begrüßt. Wenn das an jedem Loch so gehen soll, wird er sich aber bedanken ... Mickelson verzieht keine Miene.
Woods, Loch 1 
 
Das Fairway verfehlt, das Grün verpasst, und auf dem Grün angekommen wird es dann ein Putt zu viel. Der Tiger startet mit einem Bogey.
Kinhult, Loch 17 
 
Die grandiose Runde von Kinhult schien dann auf der 16 zu Ende zu gehen, als er sein erstes Bogey des Tages spielte. Das bügelt er aber auf der 17 sofort wieder aus. Sein Birdie-Putt dreht noch zwei Extrarunden auf der Lochkante und plumpst dann doch noch rein, so dass der Schwede jetzt wieder von einer 66er-Runde träumen darf.
Straka, Loch 12 
 
Der Start heute war mit zwei Bogeys nicht so toll für Straka, das erinnerte doch stark an die gestrige Runde. Doch seitdem hat er keine Fehler mehr gemacht, nach dem Birdie auf der 12 ist er jetzt sogar für 2 unter für die Runde.
Woods, Loch 1 
 
Tiger Woods hat seine letzte Runde begonnen, an seiner Seite spielt heute Marc Leishman.
Kaymer, Loch 5 
 
Und wieder trifft Kaymer das Fairway nicht! Kein Problem, er landet bei diesem Par 3 direkt auf dem Grün. So war natürlich auch genau so geplant. Schon spielt er das nächste Par.
Kaymer, Loch 4 
 
Kaymer spielt auf der 4 sein nächstes Par. Mit der Fairwaytrefferquote mag er heute so seine Mühe haben, aber auf den Grüns gibt er sich im Augenblick keine Blöße mehr.
Kinhult, Loch 15 
 
Auf dem Kurs ist zur Zeit nur einer besser, der Schwede Marcus Kinhult, der inzwischen auf der 16 angekommen ist und nach fünf Birdies bei 5 unter für die Runde liegt.
DeChambeau, Loch 8 
 
Da ist heute aber einer richtig heiß. wir sprechen von Bryson DeChambeau. Drei Birdies hat er bisher gespielt, auf der 6 streute er ein Eagle ein. Damit liegt er beachtliche 4 unter für den Tag In der Gesamtwertung steht er aber leider nur bei -1.
Garcia, Loch 2 
 
Gelungener Auftakt für Sergio, der nach Par auf der 1 ein sicheres Birdie auf der 2 hinterherschiebt. Der Putt aus einem Meter bereitet ihm keine Mühe. Erstmals an diesem Wochenende macht er auf der 2 einen Schlag gut. Der steht nun bei Even Par.
Kaymer, Loch 3 
 
Kleiner Ausflug von Kaymer auf der 3 beim Abschlag ins Rough, trotzdem schafft er es mit dem zweiten Schlag aufs Grün, theoretisch könnte man von einer weiteren Birdie-Chance sprechen. Aber zehn Meter sind zehn Meter. Mit dem ersten Putt legt er den Ball knapp neben die Fahne und erntet ein sicheres Par.
Wiesberger, Loch 18 
 
Aus einem Meter locht Bernd Wiesberger auch dieses Birdie wieder nicht ein, damit geht eine 72er-Runde am Finaltag in die Bücher. Insgesamt kann man das noch als gelungenes Comeback nach der langwierigen Handgelenksverletzung durchgehen lassen, den schwachen Samstag vergessen wir einfach mal.
Kaymer, Loch 2 
 
Nicht mal ein Meter, kein Problem. Der Patzer auf der Eins ist damit schon wieder vergessen.
Wiesberger, Loch 18 
 
Wiesberger schießt mit dem Zweiten über das Grün, damit bleibt ihm ein Eagleputt verwehrt. Aber Birdie zum Abschluss ist definitiv drin.
Kaymer, Loch 2 
 
Auch die Annäherung an das Grün ist nahezu perfekt, besser kann man diese Bahn nicht spielen. Her mit dem Birdie!
Straka, Loch 9 
 
Sepp beendet die ersten Neun grundsolide mit einem sicheren Par.
Kaymer, Loch 1 
 
Geht doch! Ein an die 300 Meter langer Drive schön mittig auf das Fairway.
Wiesberger, Loch 17 
 
Wiesberger setzt den sehr kurzen Parputt links vorbei, damit ist auch die Chance auf einen Tag mit einem Score unter Par dahin.
Kaymer, Loch 1 
 
Schlag 2 landet deutlich vor dem Grün, die Annäherung passt dann aber. Nicht jedoch der Parputt aus zweieinhalb Metern, Kaymer beginnt den Arbeitstag mit Bogey etwas schläfrig.
Straka, Loch 8 
 
Keine Sorge, auf Sepp Straka vergessen wir auch nicht, wir sind ihm nicht böse wegen der 76 gestern. Heute ist er wieder extrem spektakulär unterwegs, wobei es mit zweimal Bogey aber denkbar schlecht begann. Dann aber eine feine Birdieserie auf Loch 3, 5 und 7. Und jetzt das Par nach leichten Troubles auf dem Weg gesichert, lässt sich gut an.
Kaymer, Loch 1 
 
Kaymer setzt den ersten Abschlag zu weit nach rechts, damit dürfte es aus dem Rough wohl nur mehr um die Sicherung des Pars gehen.
Wiesberger, Loch 16 
 
Kaymer beginnt und Wiesberger ist fast fertig. Gestern drohte dem Österreicher sogar noch die Rote Laterne, heute hat er sich deutlich gesteigert. Fast immer Par, einmal Birdie auf Loch 7, einmal Bogey auf der 13. Zwei letzte Aufgaben stehen noch bevor, vielleicht ist sogar eine 70er-Runde drin.
Kurs und Fahnen 
 
Drei Tage lang lautete die Devise freundlich und fair. Heute sind die Flaggen maximal schwierig gesteckt, keine einzige mehr mittig auf dem Grün, dafür besonders geschützt durch die Bunker. Das Wetter ist dafür umso angenehmer, wenig Wind und Wolken, aber kein Regen in Sicht.
Martin Kaymer 
 
Auf die beiden Österreicher kommen wir gleich live zu sprechen. Erst einmal zu Martin Kaymer, der Golfsphinx aus Düsseldorf. Tolle 69 an Tag 1, am Freitag wäre er durch katastrophales Putting fast am Cut gescheitert. Das klappte gestern wieder tadellos, dafür traf er wieder mal nur fast jedes zweite Fairway und Grün. Heute kann er eigentlich ohne Druck spielen, vielleicht geht es dann man ohne Schwächen, dann wäre durchaus noch die Top 20 drin.
Reglement 
 
Ein Stechen ist aber natürlich jederzeit möglich, es geht ja nicht zu wie bei Tiger Woods Triumph in Pebble Beach im Jahr 2000. Hier also das Reglement im Falle eines Schlaggleichstands nach vier Runden diskutieren. Seit letztem Jahr wird bei den US Open nicht mehr die komplette Runde am Montag gespielt. Heute werden wir auf alle Fälle schon am Sonntag (Ortszeit) einen Sieger haben, es gibt ein Stechen über nur zwei Löcher.
Justin Rose 
 
Der derzeit Zweitplatzierte gewann sein einziges Major mit den US Open 2013 im Merion Golf Club. Bis zum Finaltag hat er dabei nicht geführt, dann aber noch Mickelson und Day in die Knie gezwungen, er weiß also, wie es geht. Und seit 2011 hat er in jedem Jahr mindestens Rang 12 bei einem Major geschaft, so geht Konstanz. Ein Schlag Rückstand hin oder her, er geht als Favorit in diesen Schlusstag.
Gary Woodland 
 
Halten die Nerven von Woodland, diese Frage drängt sich auf. Klar, mit 35 ist er kein Grünschnabel mehr, bisher aber eher als Longhitter, denn als Kandidat für einen Majorsieg aufgefallen. Wobei er die letzten beiden PGA Championships als Sechster und Achter beendete, insgesamt stehen drei Siege auf der PGA zu Buche.
Das Duell 
 
Grundsätzlich gilt freilich, wenn Woodland und Rose so weitergolfen wie bisher, dann machen sie die Sache unter sich aus. Vor allem, wie sich beide aus misslichen Lagen befreien, das ist einfach sensationell. Das gilt zwar auch für Rory, aber der ist halt deutlich öfter in der Bredouille und fand daher in den Tagen zuvor deutlich weniger Birdiechancen vor.
Finaltag 
 
Der Moving Day gestern fand an der Spitze nicht statt, weiterhin führt Gary Woodland (-11) vor Justin Rose (-10) und Louis Oosthuizen (-7). Aber dahinter brachten sich Rory McIlroy (-5) sowie Brooks Koepka (-4) durchaus in Position für einen späten Angriff auf den Turniersieg heute.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen in Pebble Beach zur 4. Runde der US Open.
Pos.
Name
Punkte
1.
S. Scheffler
10.903
2.
Jon Rahm
7.772
3.
R. McIlroy
7.764
4.
C. Morikawa
7.201
5.
J. Thomas
7.151
6.
C. Smith
7.114
7.
P. Cantlay
7.085
8.
V. Hovland
6.406
9.
S. Burns
6.087
10.
M. Fitzpatrick
5.988
11.
X. Schauffele
5.978
12.
J. Spieth
5.613
13.
W. Zalatoris
5.367
14.
H. Matsuyama
5.056
15.
B. Horschel
5.029
16.
T. Finau
4.339
17.
D. Johnson
4.303
18.
J. Niemann
4.229
19.
B. Koepka
3.755
20.
M. Homa
3.724
21.
L. Oosthuizen
3.695
22.
A. Ancer
3.684
23.
Sungjae Im
3.662
24.
S. Lowry
3.566
25.
D. Berger
3.401
Name
IRE Shane Lowry
Geburtsdatum
02.04.1987
Geburtsort
Mullingar, Co. Westmeath
Nationalität
IRE
Weltranglistenpos.
24
Majortitel
British Open (2019)
Turniersiege
5