Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, Konferenz vom 05.10.2019, 9. Spieltag, Saison 2019/2020

1   :   2
1   :   1
2   :   0
0   :   2
2   :   2
1   :   1
2   :   3
1   :   2
0   :   1
04.10. Ende
VfB Stuttgart
SV Wehen Wiesbaden
04.10. Ende
Darmstadt 98
Karlsruher SC
05.10. Ende
Hamburger SV
SpVgg Gr. Fürth
05.10. Ende
SG Dynamo Dresden
Hannover 96
05.10. Ende
SV Sandhausen
Erzgebirge Aue
06.10. Ende
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
06.10. Ende
1. FC Heidenheim
VfL Bochum
06.10. Ende
Holstein Kiel
SSV Jahn Regensburg
07.10. Ende
VfL Osnabrück
DSC Arminia Bielefeld
Live
Tabelle
So viel für heute aus der 2. Liga. Wir melden uns morgen wieder mit den Partien Kiel vs. Regensburg, Nürnberg vs. St. Pauli und Heidenheim vs. Bochum. Bis dahin und noch einen schönen Nachmittag.
Dresden - Hannover
Große Erleichterung auf der einen, schwere Enttäuschung auf der anderen Seite. Dresden und Hannover haben 90 Minuten lang alles investiert, beide Mannschaften haben eine starke Reaktion auf die schwachen Auftritte in der Vorwoche gezeigt, doch am Ende nimmt nur Hannover Punkte mit. Und das geht aufgrund der wesentlich besseren Torchancen auch in Ordnung. In einem Spiel voller Highlights waren letztlich auch die zwei Platzverweise mitentscheidend. Denn erst danach konnte 96 zwei Mal treffen und für eine riesige Erleichterung im eigenen Lager sorgen.
Fazit.
Hamburg - Fürth
Souveräner und verdienter Sieg für den HSV, der im Volksparkstadion seinen Favoritenstatus in der 2. Liga einmal mehr untermauert. Schon im ersten Durchgang drängten die Hanseaten auf die Führung, bissen sich aber am glänzend aufgelegten Burchert die Zähne aus und hatten sogar etwas Glück, dass Ernst bei seinem Treffer haarscharf im Abseits stand. Mit dem frühen Tor in der 2. Halbzeit war der Knoten dann geplatzt, Fürth musste in der Schlussphase aufmachen und kassierte den zweiten Treffer. Nur einmal wurde es eng für Hamburg, als Mohr in der 65. Minute den Ausgleich auf dem Fuß hatte.
Fazit.
Sandhausen - Aue
Für die Sandhäuser sind es definitiv zwei verlorene Punkte, sie waren heute die bessere Mannschaft. Sie hatten Ende der ersten Halbzeit genug Chancen aufs dritte Tor, ließen diese jedoch liegen. Die Veilchen sind heute nochmal mit einem solchen davon gekommen, dieser Punktgewinn ist doch schmeichelhaft.
90+3.
Sandhausen - Aue
In Sandhausen gibt es nach dem 2:2 zwischen dem SVS und Aue eine Punkteteilung.
90+4.
Hamburg - Fürth
Der HSV setzt sich nach einem 2:0-Sieg gegen Greuther Fürth an die Tabellenspitze.
90+3.
Dresden - Hannover
Schlusspfiff in Dresden: Hannover gewinnt 2:0 bei Dynamo.
89.
Dresden - Hannover
Toor! Dresden - HANNOVER 0:2. Auch der andere HSV führt nun die Entscheidung herbei. Dresden ist weit aufgerückt und wird ausgekontert. An der Mittellinie wird Teuchert von Stendera steilgeschickt, der läuft alleine auf den Kasten von Broll zu. Aus dem Strafraum platziert Teuchert den Ball unten links im Eck. Keine Chance für Broll.
85.
Sandhausen - Aue
Der gerade eben erst eingewechselte Scheu meldet sich gleich mal an! Per Dropkick bringt er die Kugel aus 23 Metern halbrechter Position aufs lange Eck, Männel lenkt sie mit der rechten Hand um den Pfosten.
85.
Hamburg - Fürth
Toor! HAMBURG - Fürth 2:0. Fein mit einem Traumpass aus dem rechten Halbfeld in den Lauf von Kittel, der den Ball mit der ersten Berührung annimmt, mit der zweiten Burchert überlupft. Und schon ist die Partie entschieden.
Schlussphase
Entschieden ist bisher noch keine der drei Begegnungen. Das verspricht eine spannende Schlussphase.
77.
Sandhausen - Aue
Toor! Sandhausen - AUE 2:2. Testroet tritt an, verlädt sein Gegenüber und schiebt den Ball unten rechts ins Eck.
VAR 75.
Sandhausen - Aue
Elfmeter für Aue! Linsmayer hatte bei einem Duell im Strafraum um seinen Gegenspieler herumgegriffen und dabei den Ball an den Arm bekommen.
71.
Sandhausen - Aue
Clemens Fandrich steigt Emanuel Taffertshofer beim Kampf um den Ball von hinten auf den Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte.
72.
Dresden - Hannover
Toor! Dresden - HANNOVER 0:1. Das war kein Überschallknall, sondern der Stein, der Mirko Slomka gerade vom Herzen gefallen ist. Mit einem gefühlvollen Heber aus dem Halbfeld hebelt Stendera die Abwehrkette Dynamos aus, Korb ist im perfekten Moment gestartet, um den Ball frei vor Broll im Strafraum mit der Brust mitzunehmen, um mit einem Seitfallzieher abzuschließen.
65.
Hamburg - Fürth
Das muss der Ausgleich sein! Keita-Ruel verlängert einen Befreiungsschlag für Mohr, der auf und davon ist und mit Schwung auf Heuer Fernandes zuläuft. Der Fürther visiert die rechte Eck an, der HSV-Keeper wehrt mit einer Glanzparade ab.
63.
Hamburg - Fürth
Leitl zieht seinen ersten Joker und wechselt offensiv. Branimir Hrgota hat heute viel gearbeitet, war dabei aber nicht immer glücklich in seinen Aktionen. Keita-Ruel soll als zweiter Stürmer nun für mehr Akzente in Richtung HSV-Tor sorgen.
63.
Sandhausen - Aue
Der Actionfaktor ist in dieser zweiten Halbzeit leider bei weitem nicht so hoch wie noch im ersten Teil. Die Partie plätschert vor sich hin.
65.
Dresden - Hannover
Denn in derselben Situation gab es auch Gelb-Rot für Albornoz, der der Auslöser der Szene war. Auch unheimlich clever.
65.
Dresden - Hannover
Bei einem Gerangel greift Kreuzer zu einem Kopfstoß vor den Augen des vierten Offiziellen. Da eskalierte gerade die Cleverness. Ab sofort agiert Dresden zu zehnt. Spielt aber nicht in Unterzahl. Es war ein glatter Platzverweis, obschon Kreuzer bereits gelbverwarnt war. Das macht die Aktkon doppelt schlau.
62.
Dresden - Hannover
Hansson gehörte zu den Aktivposten bei Hannover, war immer für Gefahr gut und hat viele Aktionen eingeleitet. Teuchert kann das allerdings auch und darf das ab sofort zeigen.
59.
Dresden - Hannover
Stendera mit dem Lattenknaller! Der Neuzugang feuert aus rund 28 Metern, der Ball fällt hinter Broll wie ein Stein runter und knallt ans Aluminium.
59.
Sandhausen - Aue
Und bei den Erzgebirglern spielt jetzt Mihojevic auf Bewährung. Er hatte den bereits verwarnten Biada zu Fall gebracht.
60.
Hamburg - Fürth
Und auch in Hamburg wird verwarnt. Sarpei grätscht Fein um und verdient sich damit die Karte allemal.
57.
Dresden - Hannover
Jetzt gibt es auch mal Gelb gegen einen Dresdner. Kreuzer erwischt es nach einem Foul an Anton.
56.
Dresden - Hannover
Erster Wechel in der Partie, der nimmermüde Ebert läuft nicht mehr ganz rund und geht runter, Burnic kommt neu rein.
55.
Hamburg - Fürth
Der HSV bleibt auf dem Gaspedal! Fein fängt einen schwachen Pass von Hrgota ab und leitet direkt den Gegenstoß ein, Harnik zieht links aus 25 Metern ab. Das Leder rollt aber deutlich neben dem Tor von Burchert ins Aus.
53.
Sandhausen - Aue
Nach einem Einwurf von der rechten Seite geht Testroet nach einem Duell mit Zhirov zu Boden, er hatte das Knie des Gegenspielers an den Oberschenkel bekommen. Für einen Elfmeter reichte das jedoch lange nicht.
51.
Sandhausen - Aue
Dirk Schuster reagiert auf das Geschehen und nimmt die erste Auswechslung vor. Anstelle von Calogero Rizzuto verteidigt nun Dennis Kempe hinten links. Der soll aber auch Akzente nach vorne setzen.
52.
Dresden - Hannover
Wenige Augenblicke später wird auch Stendera verwarnt, weil er sich unfair gegen Atik eingesetzt hatte.
51.
Dresden - Hannover
Hannovers Julian Korb kassiert Gelb nach einem Foul an Horvath.
VAR 49.
Hamburg - Fürth
Der Videoschiedsrichter überprüfte offenbar noch einmal den Treffer, weil Hinterseer auf der Linie direkt vor Burchert und im Abseits stand. Der Treffer zählt aber, der Torhüter hätte so oder so nichts gegen diesen Kopfball ausrichten können.
49.
Hamburg - Fürth
Toor! HAMBURG - Fürth 1:0. Jatta schickt Leibold zur Grundlinie, der flankt in den Rücken der Abwehr und findet den Kopf von Dudziak, gegen dessen wuchtigen Kopfstoß Burchert nichts mehr ausrichten kann. Der Treffer ist gleichbedeutend mit der Tabellenführung für die Hamburger.
48.
Wechsel
Alle sechs Trainer kamen übrigens bisher ohne Wechsel aus.
47.
Dresden - Hannover
Fürs Trikothalten kassiert Prib die erste Gelbe der zweiten Hälfte. Da wollte er Nikolaou einfach nicht davonziehen lassen.
46.
Sandhausen - Aue
Und auch in Sandhausen wird wieder gespielt.
46.
Hamburg - Fürth
In Hamburg gehts weiter.
46.
Dresden - Hannover
Weiter geht es in Dresden.
Hamburg - Fürth
Es ist ein 0:0 der unterhaltsamen Art - und das liegt vor allen an den Hausherren! Der HSV machte insbesondere in der Anfangsphase ordentlich Dampf und erspielte sich eine Menge guter Chancen. 12:5 Abschlüsse und rund 60 Prozent Ballbesitz stehen für die Hanseaten zu Buche, die sich aber bislang am überragenden Sascha Burchert die Zähne ausbeißen.
Sandhausen - Aue
Munteres Spielchen am Hardtwald, wo die Gastgeber nach der kalten Dusche durch das 0:1 schnell wachgeküsst wurden. Danach spielten aber nur noch sie und belohnten sich auch für ihre Mühen. Bei Aue ging nach dem Ausgleich fast gar nichts mehr und die Gäste müssen sich bei ihrem Torhüter Martin Männel bedanken, dass sie nicht schon 3:1 oder 4:1 zurückliegen.
Dresden - Hannover
Dresden und Hannover liefern sich in den ersten 45 Minuten einen packenden und rassigen Fight, auch wenn das Fußballspielen dabei noch etwas zu kurz kommt. Wenn spielerisch was ging, dann allerdings bei Hannover, das auch die besseren Chancen hatte. Dredsen ist aber trotzdem völlig ebenbürtig. Beide Mannschaften zeigen viel Engagement, Wille und Einsatz.
45+2.
Dresden - Hannover
Pause in Dresden.
45+3.
Sandhausen - Aue
Auch in Sandhausen geht es in die Kabinen.
45+2.
Hamburg - Fürth
Fürth macht das clever, lässt viel Zeit bei einem Einwurf auf der rechten Seite auf Höhe des Hamburger Strafraums verrinnen. Einen Abschluss bekommen die Franken zwar nicht mehr, der HSV aber auch keinen Konter. Halbzeit!
45.
Sandhausen - Aue
Zweite Gelbe Karte für die Hausherren, diesmal war Julius Biada der Übeltäter. Er kassiert die Karte für ein Foul an Testroet.
41.
Dresden - Hannover
Hannover legt spielerisch zu, das sieht jetzt flüssiger aus: Haraguchi auf Ducksch, der gibt aus der Drehung weiter zu Stendera und der legt an der Strafraumkante quer zu Hansson, dessen Schuss aus 16 Metern gut einen Meter zu hoch angesetzt ist.
43.
Hamburg - Fürth
Fürth nähert sich noch einmal an! Green bringt einen Eckball von der linken Seite, wieder kommt Ernst zum Abschluss. Der Kopfball fliegt aber deutlich über den Kasten von Heuer Fernandes.
39.
Dresden - Hannover
Das war knapp! Atik verliert kurz hinter der Mittellinie den Ball an Albornoz, der treibt das Leder nach vorne und gibt zu Hansson. Der flankt in die Mitte und dort taucht Anton auf, dessen Kopfball nur haarscharf am langen Pfosten vorbeistreicht.
40.
Sandhausen - Aue
Die Partie in Sandhausen wird bunter. Nun wird auch Gerrit Nauber, Sandhausens rechter Innenverteidiger nach einem Foul mit Gelb bedacht.
37.
Sandhausen - Aue
Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie. Calogero Rizzuto begeht ein taktisches Foul an Sandhausens Kapitän Dennis Diekmeier und wird dafür verwarnt.
VAR 37.
Hamburg - Fürth
Toor! Hamburg - FÜRTH 0:1. Gehen die Franken in Führung, der VAR muss den Treffer erst noch überprüfen. Nach kurzem Kontakt mit Köln wird auf Abseits entschieden. Nielsen leitet einen hohen Ball mit dem Kopf weiter in den Strafraum, Ernst läuft durch und bejubelt nach einem trockenen Abschluss seinen ersten Saisontreffer. Dann aber geht die Fahne hoch, der Mittelfeldspieler der Franken war zu früh gestartet. Knapp, aber richtig!
33.
Hamburg - Fürth
WAHNSINN! Was hat dieser Sascha Burchert heute gefrühstückt? Man wird ihm nichts anderes mehr geben! Jatta überrennt links alle und spielt flach an den zweiten Pfosten, wo Harnik einläuft. Raum spitzelt mit dem langen Bein dazwischen, lenkt die Kugel dabei aber auf das eigene Tor. Was andere Keeper auf dem völlig falschen Fuß erwischen würde, kann Burchert heute aber nicht bezwingen. Mit einem herausragenden Reflex fischt Burchert erst die Pille aus dem Eck und angelt sie im Nachfassen sogar noch Harnik vor den Füßen weg.
31.
Hamburg - Fürth
Über die rechte Seite macht der HSV das Spiel schnell, dann wird auf die andere Seite verlagert, wo Sauer bislang haarsträubend schwach ist. Wieder düpiert Jatta den Rechtsverteidiger der Fürther ganz einfach und gibt in die Mitte auf den aufgerückten Leibold, der aus kurzer Distanz aber am starken Burchert scheitert.
29.
Sandhausen - Aue
Das muss doch das 3:1 sein! Sandhausen kommt gleich zu einer Doppelchance. Erst ist es Zenga aus der Drehung, der Männel zu einer Flugeinlage zwingt. Der abgewehrte Schuss landet dann bei Bouhaddouz, der es aus spitzem Winkel versucht. Sein Schuss wird von Mihojevic abgefälscht und so erst richtig fies für den Auer Keeper, der ihn so gerade eben über die Latte lenken kann.
25.
Hamburg - Fürth
Taktisches Foul von Julian Green, der sich von hinten an Harnik klammert und den Angreifer zu Boden reißt - eine Gelbe Karte aus dem Lehrbuch, Seite 27!
27.
Dresden - Hannover
Dresden spielt sich erstmals ein bisschen in der gegnerischen Hälfte fest, Hannover steht etwas tiefer. Dafür aber ganz gut sortiert, überhaupt entstanden die gefährlichen Aktionen bisher mehr aus Ballgewinnen und Umschaltsituationen.
26.
Sandhausen - Aue
Toor! SANDHAUSEN - Aue 2:1. Paqarada schlägt vom linken Flügel eine Traumflanke auf den Kopf von Behrens, der sich vor dem Torraum im Zweikampf durchsetzt und den Kopf von Behrens findet, der unhaltbar oben links ins Eck nickt. Die Sandhäuser haben das Spiel gedreht.
22.
Dresden - Hannover
Albornoz holt sich mit einer Grätsche an der linken Außenbahn gegen Ebert die erste Verwarnung der Partie ab.
20.
Sandhausen - Aue
Wieder nicht ungefährlich: Paqarada hat diesmal mit einer Ecke von rechts, die zunächst geklärt wird. Biada versucht es wie schon vor zehn Minuten aus dem Rückraum, wieder wird die Kugel abgeblockt.
21.
Hamburg - Fürth
Fast stellen die Franken den Spielverlauf auf den Kopf! Rechts haben die Gäste einen Eckball, bei dem sie eine Variante probieren. Green spielt flach zwischen Fünfmeterraum und Sechzehnerkante, auf Höhe des kurzen Pfostens kommt Nielsen eingelaufen und drückt sofort ab. Drüber!
17.
Dresden - Hannover
Gute Chance für Dynamo: Kreuzer mit der Flanke von der rechten Seite, in der Mitte köpft der agile Kone am kurzen Pfosten nur ans Außennetz. Das war knapp!
18.
Hamburg - Fürth
Wie lange kann das noch gut gehen für die Fürther? Der HSV ist in allen Belangen die bessere Mannschaft: Ballbesitz 66 Prozent, Torschüsse 7:2 und auch gewonnene Zweikämpfe sprechen mit 63 Prozent deutlich für die Hausherren.
16.
Hamburg - Fürth
Langsam, aber sicher muss sich der Gastgeber belohnen! Sauer verliert hinten rechts die Kugel gegen Jatta und lässt sich vom Angreifer düpieren. Jatta legt zentral zurück zu Hunt, der mit dem ersten Kontakt weiterleitet zu Harnik. Der Österreicher lässt Raum sieben Meter vor dem Kasten noch aussteigen und hat dann die beste Chance der Partie, feuert aber drüber.
16.
Sandhausen - Aue
Toor! SANDHAUSEN - Aue 1:1. Die Tore fallen heute ausschließlich in Sandhausen. Die Sandhäuser nutzen gleich ihre erste gute Möglichkeit. Der Rückkehrer gleicht aus! Paqarada tritt den Eckball von der linken Seite an die hintere Kante des Fünfmeterraums, dort lenkt Behrens die Kugel in die Mitte, wo Aziz Bouhaddouz artistisch per Seitfallzieher vollendet.
14.
Hamburg - Fürth
Fürth hat hinten alle Hände voll zu tun! Nach einem kurz ausgespielten Eckball auf der linken Seite geht Fein in die Box und hebt das Leder über Burchert an den zweiten Pfosten. Ernst rettet auf der Linie!
11.
Dresden - Hannover
Hansson macht auf der linken Seite Tempo, zieht zum Strafraumeck und gibt Richtung Zentrum, wo Prib mit dem ersten Kontakt tief zu Ducksch spielt. Der dreht sich schnell um die eigene Achse und kommt zum Schuss, Broll streckt sich und hat den Flachschuss sicher.
11.
Sandhausen - Aue
Die Hausherren scheinen noch nicht ganz im Spiel angekommen zu sein, sind viel mit sich selbst beschäftigt. Für die Sachsen spielt es sich mit der Führung im Rücken natürlich noch leichter als vorher.
12.
Hamburg - Fürth
Hunt bringt einen Freistoß im zweiten Versuch flach auf den Kasten, Burchert muss nachfassen und ist einen Tick schneller Hinterseer. Das erspart uns einen Einsatz des VAR, denn der Hamburger Stürmer stand klar im Abseits.
9.
Hamburg - Fürth
Burchert! Hunt bringt einen Eckball von links an den ersten Pfosten, wo Green direkt in die Füße von Harnik klärt. Der Hamburger Angreifer zieht sofort wuchtig ab, aber Fürths Schlussmann taucht ab und holt den Schuss aufs kurze Eck raus.
5.
Hamburg - Fürth
Caligiuri mit einem bösen Fehlpass im Aufbauspiel, sofort schaltet der HSV um. Jatta wird links in die Box geschickt, aber das Zuspiel ist zu scharf und somit unerreichbar. Glück für die Gäste!
5.
Dresden - Hannover
Der erste Hochkaräter! Prib bringt den Ball in die Mitte bei einer Ecke und nach zweifachem Ping Pong fällt er Haraguchi vor die Füße. Der Japaner hält aus sechs Metern mit der Innenseite drauf - und Broll hält klasse per Fußabwehr.
5.
Sandhausen - Aue
Toor! Sandhausen - AUE 0:1. Von der ersten Minute an übten die Gäste viel Druck aus. Und das zahlt sich auch ziemlich schnell aus. Nach einem Eckball will Aleksandr Zhirov ins Kopfballduell mit Fabian Kalig, steht aber schlecht zum Ball und bekommt ihn nicht am eigenen Tor vorbei. Aus fünf Metern prallt die Kugel von seiner Stirn flach ins Tor, Fraisl war chancenlos.
1.
Dresden - Hannover
Auch im Rudolf-Harbig-Stadion hat das Spiel begonnen.
1.
Hamburg - Fürth
10 Grad Celsius, aber immerhin Sonnenschein in Hamburg. Florian Heft gibt die Partie frei, die Gäste stoßen an. Und los!
1.
Sandhausen - Aue
Spielbeginn im Stadion am Hardtwaldt.
Sandhausen - Aue
Und dann hätten wir noch die Partie in Sandhausen. Einmal oben gegen unten. Für Sandhausen geht es um Punkte im Abstiegskampf, vielleicht schielt man mit einem Auge auch rüber nach Dresden und auf den Auftritt der 96er. Während Aue vielleicht sogar eine Blick auf die wenigen Teams wirft, die zur Zeit noch vor den Erzgebirglern stehen. Die Arminia auf dem Relegationsplatz hat schließlich auch nur noch einen Zähler Vorsprung.
Dresden - Hannover
Ebenfalls heute mit am Start: Der andere HSV. Der, für den die Weiden der 2. Liga zur Zeit nicht so fett sind wie für den großen Nachbarn. Hannover hat sein Saisonziel sowieso schon nach unten korrigiert. Nach acht Punkten aus den ersten acht Spielen und Platz 16 ist vom direkten Wiederaufstieg keine Rede mehr. Stabilisierung ist das Zauberwort. Ob das mit Mirko Slomka gelingt? Der alte, neue Trainer ist angezählt, ein ähnlich blutleerer Auftritt wie am Montag zu Hause gegen Nürnberg, und Sportdirektor Jan Schlaudraff wird wieder unangenehme Fragen beantworten müssen.
Hamburg - Fürth
Die Partie in Hamburg können wir ganz schnell abhaken. Wann hat die Spielvereinigung Greuther Fürth das letzten Mal gegen den HSV gewonnen? Darauf gibt es im Prinzip zwei Antworten. Noch nie oder am 15.04.1964. Noch nie, weil es eben seit dem Zusammenschluss mit Vestenbergsgreuth 1996 noch keinen Sieg gegen die Hamburger gab. Als der Klub sich jedoch noch SpVgg Fürth nannte, gewannen er an besagtem Datum im DFB-Pokal. Uwe Seeler war der Schütze des einzigen Hamburger Tores. Die Älteren werden sich erinnern. Dieter Hecking bei der PK vor der Partie: "Es ist wichtig, viele Heimpunkte zu holen". Da hat er recht, der Dieter.
vor Beginn
Und die Frage stellt sich natürlich, ob insbesondere der HSV, aber auch Aue, das da oben mitspielt, irgendwie Nutzen aus dem Ausrutscher des VfB ziehen können.
vor Beginn
Der Spieltag startete mit einer Sensation. Der SV Wehen Wiesbaden schlug Tabellenführer Stuttgart. Gut, jeder kann jeden schlagen, dass der SVWW die Schwaben schlug ist dabei also weniger überraschend, als vielmehr die Art und Weise. Mit 15 Prozent Spielanteilen und weniger als 60 angekommenen Pässen! Und die meisten davon spielte der Torhüter! Wir sind bereit für weitere Sensationen ..
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 9. Spieltages.