Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Champions League, Konferenz vom 20.10.2020, Saison 2020/2021

1   :   2
0   :   2
0   :   0
1   :   1
3   :   1
5   :   1
1   :   2
2   :   0
2   :   2
2   :   3
4   :   0
2   :   2
3   :   1
1   :   0
0   :   1
0   :   4
20.10. Ende
Zenit St. Petersburg
FC Brügge
20.10. Ende
Dynamo Kiew
Juventus Turin
20.10. Ende
FC Chelsea
FC Sevilla
20.10. Ende
Stade Rennes
FK Krasnodar
20.10. Ende
Lazio Rom
Borussia Dortmund
20.10. Ende
FC Barcelona
Ferencvaros TC
20.10. Ende
Paris St.-Germain
Manchester United
20.10. Ende
RB Leipzig
Medipol Basaksehir
Live
Tabelle
So viel für heute aus der Königsklasse. Morgen kümmern wir uns um die Gruppe A bis D. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
Großer Gewinner in Gruppe H ist RB, hatte aber auch den kleinsten Gegner. Der Erfolg von ManUnited gehört sicherlich zu den Überraschungen dieses ersten Spieltages.
Die Favoriten in Gruppe G, Barca und Juve, starten mit Siegen, dabei haben die Katalanen allerdings das klar bessere Torverhältnis und übernehmen natürlich die Spitze.
Lazio und Brügge starten mit Siegen in die Saison, der BVB findet sich zunächst am Tabellenende der Gruppe F wieder. Das dürfte fürs Derby für eine Top-Motivation sorgen.
Werfen wir einen kurzen Augenblick auf die überaus aussagekräftigen Tabellen: Kurios, kurios, in Gruppe E führt Krasnodar die Tabelle vor Rennes an, weil alle vier Teams remis gespielt haben, in Rennes aber wenigstens Tore gefallen sind.
90+x.
Und nun sind auch die anderen Partien beendet. Rennes und Krasnodar trennen sich 1:1, die Partie zwischen Chelsea und Sevilla bleibt torlos, In Barcelona ist es beim 5:1 gegen Ferencvaros geblieben.
90+2.
Paris - ManUnited
Eine keline Überraschung gibt es im Parallespiel, wo ManUnited 2:1 in Paris gewinnt.
90+3.
Leipzig - Basaksehir
Mit einem soliden Auftritt startet dagegen RB. Die Sachsen gewinnen 2:0.
90+2.
Lazio - Dortmund
Feierabend in Rom, ein Abend zum Vergessen für den ausfallgeschwächten BVB. Lazio gewinnt verdient 3:1.
89.
Rennes - Krasnodar
Fast das 2:1 für die Rennais! Nzonzi treibt den Ball durch das Mittelfeld an und schickt Doku über die rechts Seite, der Hunou am Elfmeterpunkt bedient. Dessen Direktabnahme wird von Safonov gerade so abgewehrt!
87.
Paris - ManUnited
Paris - MANUNITED 1:2. Drei Minuten vor Schluss lässt Rashford alle vergebenen Chancen in diesem Spiel vergessen: Nach einem Pass an den Strafraum macht der Stürmer zwei Schritte, zieht den Ball dann aus 18 Metern von halbrechts flach ins linke Eck. Navas fliegt vergeblich hinterher. Der Außenseiter führt erneut.
86.
Barcelona - Ferencvaros
Tooor! BARCELONA - Ferencvaros 5:1. Es wird zu einem bitteren Abend für die Gäste. Im Strafraum nimmt Messi den Ball mit dem Rücken zum Tor an und legt kurz quer auf Dembele, der hat dann das offene Tor vor sich und erhöht auf 5:1.
87.
Rennes - Krasnodar
Safonov flutscht eine Flanke im Strafraum aus den Händen, die direkt vor Tait landet. Die Abnahme aus kurzer Distanz fliegt über das leere Tor!
82.
Barcelona - Ferencvaros
Tooor! BARCELONA - Ferencvaros 4:1. Ferencvaros macht auf und Barca kontert. Dembele mit einem beeindruckenden Solo, schnell und gewandt lässt er die Hintermannschaft hinter sich, deswegen heißt das ja auch Hintermannschaft, und findet dann mit seinem Rückpass Pedri, den Ersatz für Ansu Fati, und der zieht mit dem ersten Kontakt sofort ab. Auch so ein Ergebnis, dem man das tatsächliche Spielgeschehen kaum mehr ansieht.
80.
Lazio - Dortmund
Meunier geht auf rechts bis zur Grundlinie und flankt in den Lauf von Haaland. Der Norweger kommt zwar aus dem Sprung frei zum Kopfball, kann aber die Kugel nicht mehr drücken. Strakosha wischt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
74.
Leipzig - Basaksehir
Vielleicht muss Nagelsmann ja nochmal reagieren? Mit einer seiner ersten Aktionen holt sich auch Konate eine Gelbe. Gut, das macht ja nichts, der ist ja nicht vorbelastet. Die Karte hätte Upamecano weher getan.
76.
Lazio - Dortmund
Tooor! LAZIO - Dortmund. The hope is gone. Mit einem großartigen Außenristpass wird Immobile zur Grundlinie geschickt, erläuft den Ball, legt in den Torraum zurück und dort hält Akpa Akpro dann nur noch den Fuß dran.
67.
Chelsea - Sevilla
Rakitic flankt eine Ecke von der linken Seite halbrechts an den Rand des Sechzehners und der eingewechselte Jordan haut mit dem rechten Fuß per Volley drauf, verfehlt nur knapp oben links. Bei einem Treffer hätte man noch länger davon gesprochen.
69.
Leipzig - Bahaksehir
Nagelsmann liest hier mit und bringt Konate für Upamecano, bitteschön, gern geschehen. Ein wenig später kommt auch Kluivert für Nknunku.
71.
Lazio - Dortmund
Tooor! Lazio - DORTMUND 2:1. Reyna passt durch den Strafraum, quer, scharf, genau, 15 Meter später landet der Ball bei Haaland, und der hat eindeutig eine bessere Schusstechnik als Meunier. Und hinter dem Schuss aus zehn Metern steckte auch ein wenig Wut. The hope is back.
70.
Barcelona - Ferencvaros
Kharatin verwandelt souverän! Der Ukrainer tritt zum Strafstoß für Ferencvaros an, verlädt Keeper Neto und schiebt zum 1:3 aus Sicht der Gäste ins rechte untere Eck ein.
68.
Barcelona - Ferencvaros
Elfmeter für Ferencvaros, weil Pique seinen Gegenspieler im Strafraum niederringt, In seinen guten Tagen hätte er das noch vor dem Strafraum geschafft. Those were the days. Platzverweis gibts natürlich auch.
65.
Lazio - Dortmund
Der BVB wechselt. Brandt kommt, Piszczek muss weichen. Bei den Römern geht Correa, der wie fünf aussieht, aber schon sieben ist. Muriqui ersetzt ihn.
62.
Leipzig - Bahaksehir
Nagelsmann täte wohl auch gut daran, mal über einen Wechsel nachzudenken. Upamecano zum Beispiel spaziert hart am Rande eines Platzverweise. Nur so ein Gedanke.
63.
Barcelona - Krasnodar
Ansu Fati wollen sie nicht verheizen, reicht ja, dass sie das mit Messi gemacht haben. Pedri kommt für ihn ins Spiel.
59.
Rennes - Krasnodar
Tooor! Rennes - KRASNODAR 1:1. Und so antworten die Russen. Cristian Ramirez hat für den Geschmack eines jeden Trainers auf der linken Seite des Strafraums zu viel Zeit, zu viel Platz. Der Ecuadorianer dreht sich einmal kurz und zieht dann mit links trocken ab - Gomis ist bei dem Schuss zu überrascht und deshalb auch machtlos.
55.
Paris - ManUnited
Tooor! PARIS - ManUnited 1:1. Traumtor vom Pariser Martial nach einer Ecke von Neymar. Hört sich logisch an, nur spielt Martial natürlich längst für United. Traumkopfballtreffer.
53.
Leipzig - Basaksehir
Leipzig mit dem ersten Abschluss nach der Pause. Hwang, inzwischen für Forsberg in der Partie, setzt sich halblinks durch und versucht es mit einem Linksschuss aufs lange Eck. Poulsen lauert auf den Abpraller, aber Günok hält die Kugel fest.
56.
Rennes - Krasnodar
Tooor! RENNES - Krasnodar 1:0. Guirassy trifft vom Punkt, sein Gegenüber ahnte zwar die Ecke, aber der Strafstoß war zu scharf, zu genau, um abgewehrt werden zu können.
55.
Rennes - Krasnodar
Elfmeter für Rennes. Terrier geht mit Tempo links in den Strafraum und wird von Sorokin zu Fall gebracht. Schiedsrichter Sidiropoulos zögert lange, entscheidet dann aber nach Rücksprache auf Strafstoß. Zunächst lief die Partie weiter, Einspruch kam vom VAR. Wahrscheinlich dergestalt: "Ey, du Blinder."
52.
Barcelona - Ferencvaros
Messi bringt im Strafraum, von vier Ungarn umstellt, den Ball an die Strafraumgrenze zu Ansu Fati, mit der Hacke legt der den Ball punktgenau in den Lauf von Coutinho, der aus halblinker Position zum Schuss kommt und den Ball unten links ins Eck feuert.
48.
Paris - ManUnited
Mit einem unnachahmlichen, wuchtigen Dribbling marschiert Mbappe durch den Strafraum und schlenzt aufs lange Eck, mit einer Glanzparade verhindert de Gea, der denn Ball, wenn überhaupt, nur sehr spät sehen konnte, das 1:1.
49.
Rennes - Krasnodar
Traore hat rechts im Strafraum Platz und zieht sofort ab. Der Schuss des Rennes-Außenverteidigers fliegt ganz knapp links am Tor vorbei.
46.
Paris - ManUnited
Mannschaften, die hinter den Erwartungen zurückbleiben wechseln, Gueye macht bei PSG für Kean Platz.
46.
Lazio - Dortmund
Der BVB wechselt zum zweiten Durchgang das erste Mal. Bellingham geht runter, Reyna kommt für ihn.
Welche Pointen hat der Spieltag noch bereit? PSG liegt vielleicht etwas unglücklich, aber nicht ganz unverdient gegen United zurück, der BVB hat sich eine großartige Situation für ein Comeback zurechtgelegt ..
46.
Die Spiele beginnen wieder!
Die erste Hälfte hat ein paar Prognosen bestätigt. Basaksehir ist in Gruppe H wohl tatsächlich nur Kanonenfutter, es läuft auf einen Dreikampf zwischen Paris, ManUnited und Leipzig hinaus. Keinen guten Tag hat der BVB erwischt, der auch schon ein paar Gegentreffer mehr hätte kassieren können. Chelsea hält ein glückliches 0:0 gegen Sevilla, es könnte aber demnächst eine kleine Wertung (Yuko) für die Gäste aus Spanien geben, wenn Chelsea wegen Passivität bestraft wird.
Alle Spiele befinden sich in der Halbzeitpause.
45.
Rennes - Krasnodar
Kaio mit einer Chance! Der Verteidiger setzt einen Freistoß von links aus kurzer Distanz haarscharf per Kopfball links vorbei!
42.
Barcelona - Ferencvaros
Tooor! BARCELONA - Ferencvaros 2:0. De Jong hebt den Ball in den Raum in den Strafraum, von der linken Seite ist Ansu Fati im perfekten Moment eingelaufen, er berührt den Ball nur noch leicht vor dem Torhüter, aber genau so, dass es das sichere 2:0 bedeutet. Eigentlich war Ferencvaros das bessere Team, aber Barca schlägt sich mit indivueller Klasse durch. Messi und Ansu Fati.
41.
Leipzig - Basaksehir
Upamecano stellt seinem Gegenspieler die Stollen in den Fuß und kassiert dafür Gelb.
36.
Barcelona - Ferencvaros
Zunächst behauptet sich Trincao rechts im Strafraum richtig stark, er spielt dann quer an den Elfmeterpunkt zu Fati. Das Barca-Eigengewächs hält direkt in Richtung rechtes Eck drauf, scheitert am stark reagierenden Dibusz.
31.
Rennes - Krasnodar
Die Riesenchance für Krasnodar! Smolnikov wird perfekt rechts in den Strafraum geschickt und legt dann quer auf Berg, der die Kugel im Fallen auf das Tor bringt. Gomis ist schon geschlagen, aber Aguerd rettet gerade noch so auf der Linie!
32.
Barcelona - Ferencvaros
Ferencvaros-Profi Laidouni sieht für ein zu hartes Einsteigen im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.
33.
Leipzig - Basaksehir
Angelino um ein Haar mit dem Hattrick. Nkunku schlägt eine Ecke von rechts lang an die Strafraumkante und Angelino, der jetzt natürlich vor Selbstvertrauen nur so strotzt, nimmt den Ball volley mit dem Vollspann. Günok kann nur hinterherschauen, aber der Schuss geht nur ans linke Außennetz.
30.
Chelsea - Sevilla
Werner mit einem Lebenszeichen der Blues, als er in Bedrängnis aus dem Strafraum abschließen kann. Immerhin bringt er den Ball Richtung Kasten, aber völlig ohne Druck, Bruno kann locker aufnehmen. Der FC Sevilla spielt besser, lässt den FC Chelsea kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Nur klare Chancen können sich die Andalusier noch nicht erspielen.
29.
Lazio - Dortmund
Meunier hat den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Haaland bringt den Ball von der linken Seite an den Elfmeterpunkt, wo erst Reus verpasst, der Belgier dann aber freie Schussbahn hat. Meunier rutscht der Ball aber über den Schlappen und so geht er weit rechts vorbei. So ein Tag ist das. Er hätte den Ball eigentlich nur berühren müssen, das hätte schon gereicht.
25.
Paris - ManUnited
Ereignisreiche erste gut 25 Minuten liegen hinter den Akteuren. Paris kam eigentlich richtig gut in die Partie, man kontrollierte das Geschehen im Mittelfeld und hatte vorne durch Di Maria und Kurzawa auch zwei gute Chancen. United zeigte sich nach vorne zunächst sehr zaghaft, hatte dann aber beim Duell Diallo gegen Martial auch das nötige Glück, dass es Strafstoß gab. Nun also wird ManUnited sich noch deutlicher nach hinten orientieren. Paris muss freie Räume finden.
27.
Barcelona - Ferencvaros
Tooor! BARCELONA - Ferencvaros 1:0. Ferencvaros war bisher die bessere Mannschaft, aber vom Punkt ist Messi gnadenlos. Hart, genau, unten rechts.
27.
Barcelona - Ferencvaros
Elfmeter für Barca. Messi tritt zum Dribbling an und ist erst im Strafraum, und nur durch ein Foul, zu stoppen.
23.
Paris - ManUnited
Tooor! Paris - ManUnited 0:1. Der zweite Versuch von Fernandes gleicht dem ersten bis aufs Haar, nur springt Navas diesmal in die falsche Ecke.
23.
Lazio - Dortmund
Tooor! LAZIO - Dortmund 2:0. Ganz bitterer Start für den BVB in diese Champions-League-Saison. Luis Alberto tritt einen Eckball von der linken Seite hoch in die Mitte, wo Luiz Felipe am höchsten steigt und vom kurzen ins lange Eck verlängert. Hitz bisher wieder BVB. Chancenlos.
22.
Paris - ManUnited
Fernandes springt einmal kurz vor dem Ball hoch und schießt dann. Scheitert an Navas, aber der Strafstoß wird wiederholt. Navas hatte sich zu früh von der Linie gelöst, erklärt der Ref mit Hinweis auf den VAR.
20.
Barcelona - Ferencvaros
Aluminum! Die Ungarn kontern einmal mehr bärenstark. Am Ende kommt Isael rechts im Strafraum aus etwa sieben Metern frei zum Schuss und knallt das Leder ans Lattenkreuz.
21.
Paris - ManUnited
Elfmeter für Man United.
20.
Leipzig - Basaksehir
Tooor! LEIPZIG - Basaksehir. Das war aber ein peinlicher Aufbau der Gäste. Poulsen mit einem leichten Ballgewinn an der Mittellinie, bis zum Strafraum geht er, legt zu Nkunku, der sofort links in den Strafraum weiterleitet. Angelino steht völlig frei und schießt sofort. Dann gehen die Arme der Abwehrspieler hoch, die Abseits behaupten. Albern.
17.
Barcelona - Ferencvaros
Messi zieht aus etwa 17 Metern in Richtung linkes Eck ab. Keeper Dibusz lenkt den Ball zur Seite ab, doch dort rauscht Ansu Fati heran und das Nachwuchs-Juwel versucht es mit einem Querpass am Fünfmeterraum. Blazic kann das Abspiel Ansu Fatis gerade noch aus der Gefahrenzone klären.
16.
Leipzig - Basaksehir
Tooor! LEIPZIG - Basaksehir 1:0. RB mit einem echten Leckerli. Pass in die Spitze, Poulsen lässt für Kampl prallen, der sofort den Ball über die Abwehrkette chippt. Dahinter behauptet sich sich Angelino mit dem Rücken zum Tor gegen den letzten Verteidiger am Elfmeterpunkt und trifft dann aus der Drehung.
10.
Leipzig - Basaksehir
Leipzig macht zwar das Spiel, aber Basaksehir beweist Konterfähigkeiten selbst im hohen Alter. Günok spielt einen langen Ball auf Visca, der der Leipziger Abwehr halbrechts entwischt ist. Im Strafraum legt er quer auf Crivelli, der zehn Meter vor dem Tor einschussbereit ist. Upamecano bekommt gerade noch den dicken Zeh an den Ball und hindert Crivelli so am kontrollierten Torschuss.
10.
Barcelona - Ferencvaros
Nguen trifft, doch das Tor zählt nicht! Die Ungarn kontern blitzschnell mit einem Pass in die Tiefe auf Nguen, der Stürmer zieht am Strafraum von der linken Seite zur Mitte und dann trifft er mit einem knallharten Schuss zum vermeintlichen 1:0 ins rechte, obere Eck. Wegen einer Abseitsstellung zählt Nguens Treffer letztlich aber nicht. Man muss die Krise bei den Katalanen ja nicht noch unnötig vertiefen.
4.
Rennes - Krasnodar
Erste Chance Rennes! Camavinga dribbelt sich links durch den Strafraum und bringt die Kugel perfekt an den Elfmeterpunkt, wo Bourigeaud zum Kopfball kommt. Safonov hält die Chance gerade so fest. Locker 10.000 Zuschauer feiern ziemlich distanzlos ihre Mannschaft.
6.
Barcelona - Ferencvaros
Messi schießt einen Freistoß von links am Strafraum aus etwa 21 Metern über die Mauer in Richtung kurzes Eck. Torhüter Dibusz rechnet mit dieser Variante und fängt den Ball ganz sicher.
5.
Leipzig - Basaksehir
Große Chance zum 1:0! Nkunku tunnelt Bolingoli auf der rechten Seite und flankt dann butterweich auf den langen Pfosten. Da rauscht Angelino heran und nimmt den Ball sieben Meter vor dem Tor volley. Der Spanier trifft die Kugel nicht richtig, aber Caicara fälscht Richtung eigenes Tor ab, aber Günok rettet mit einem starken Reflex.
6.
Lazio - Dortmund
Tooor! LAZIO - Dortmund 1:0. Kalte Dusche für den BVB, Meunier mit einem überflüssigen Fehlpass in der eigenen Hälfte, prompt wird das bestraft. Schnell landet die Kugel im Zentrum bei Immobile, der der trifft gleich mal gegen seinen Exverein. Und frech dazu mit einem Chip aus kurzer Distanz gegen Hitz.
2.
Lazio - Dortmund
Der BVB spielt mit einer Dreierkette aus Delaney, Hummels und Piszczek, da ahnt man schon ein bisschen, wo die Gäste Probleme bekommen könnten.
Ein kurzer Überblick über den heutigen Besuch in den diversen Arenen: Keine Zuschauer sind es in Paris und London, in Leipzig dürfen 1.000 rein, in Barcelona ist eine Handvoll Zeuge, bei der Riesenschüssel ist es aber schwer zu sagen, wer da jetzt einfach Sitz und wer Mensch ist. Die Distanzen sind zu groß. Eine Rekordkulisse gibts aus Rennes zu vermelden. Gehört ja zu den französischen Großstädten, wo man nach 21 Uhr noch raus darf.
1.
Die Spiele haben begonnen!
Gleich gehts los.
Zwei Partien begannen heute um 18:55 Uhr, und die sind auch bereits beendet. Die Partien: St. Petersburg vs. Brügge 1:2 (Gruppe F) und Kiew vs. Juve (G) 0:2.
Gruppe H
Und schließlich wäre da noch Gruppe H mit PSG, RB, ManUnited und Basaksehir. Dem türkischen Meister Außenseiterchancen zu unterstellen, wäre schon schmeichelhaft. Eher schon müsste man die Frage stellen, ob bei den älteren Herrschaften aus Istanbul die Luft noch für 90 Minuten reicht. Wie wäre das besser zu überprüfen als mit einem Auftaktspiel gegen lauf- und tempoorientierte Leipziger? Natürlich ist ManUnited nicht mehr das, was es einmal war. Aber für den Europa-League-Platz sollte es doch reichen. PSG scheint zur Zeit anfällig, zuletzt gab es zahlreiche Ausfälle für Tuchel zu kompensieren, der Kader ist auch nicht allzu tief besetzt. Aber sollten die Pariser die K.o.-Runde verpassen, käme das einer Sensation gleich. Und wahrscheinlich wäre Tuchel wieder zu haben. Die Stimmung zwischen ihm und seinem Sportdirektor soll ohnehin bombig sein.
Gruppe G
In Gruppe G starten mit Juve und Barca zwei absolute Schwergewichte des europäischen Fußballs, beide sind jedoch sehr schwer in die Saison gestartet. Und wer weiß, wo Juve (5.) aktuell stehen würde, wenn die Turiner das Spiel gegen Neapel nicht am grünen Tisch für sich entschieden hätten? Barca (9.), ja, ein großer Name, aber aktuell definitiv keine große Mannschaft. Aber ob Ferencvaros (Meister) oder Kiew (Vorjahreszweiter und Pokalsieger) in dieser Gruppe eine realistische Chance haben, darf bezweifelt werden.
Gruppe F
In Gruppe F spielen Brügge, der BVB, Lazio und Zenit. Die St. Petersburger (Meister und Pokalsieger) sind in der heimischen Liga aktuell auch schon wieder Tabellenführer, sind also gut in die Saison gestartet. Brügge ist amtierender belgischer Corona-Meister (Saisonabbruch und dann geschaut, wer steht oben? Du bist Meister!), Lazio (Pokalsieger) schloss die letzte Saison auf Platz vier ab. Während die Belgier einen guten Saisonstart erwischten, holpern die Römer noch ein bisschen. Sie begannen die Saison zwar mit einem Sieg, doch folgten drei sieglose Partien, zwei davon gingen verloren. Die Belgier starten als Außenseiter in dieser Gruppe.
Gruppe E
In Gruppe E sind Chelsea, Krasnodar (über den Umweg der CL-Quali, Vorjahresdritter), Rennes (Pokalsieger und Vorjahresdritter) sowie der FC Europa League Sevilla (Vorjahresvierter). Klare Favoriten sind in dieser Gruppe die Blues und das Team aus Spanien, wenn alles nach Plan läuft. Spannend wird so gesehen allenfalls, ob die Franzosen oder die Russen in den Trostlauf Europa League gehen. Gerade die Blues sind mit deutscher Perspektive natürlich interessant mit ihren Neuzugängen Havertz und Werner. Zudem ist die Mannschaft von Frank Lampard angesichts ihrer innovatien Defensivauffassung (zehn Gegentreffer in den letzten vier Spielen) von ausgesprochenem Unterhaltungswert.
vor Beginn
Gespielt wird nach dem UEFA-Alphabet. Das heißt, wir fangen heute mit den Gruppe E bis H an. Morgen ist dann A bis D dran. Werfen wir einen kurzen Blick auf diese Losergebnisse.
vor Beginn
Doch nun zurück zur Realität: Schauen wir doch mal, wer heute so alles am Start ist: Da hätten wir Chelsea, Sevilla, Lazio, den BVB, Juve, Barca, PSG, ManUnited in der Verlosung. Keine kleinen Namen. Doch kein einziger dieser Clubs ist aktuell in der heimischen Liga Tabellenführer. Ihre Ligen als Tabellenführer vertreten lediglich Leipzig und Ferencvaros. Und nur PSG und Ferencvaros als amtierende Meister.
vor Beginn
Die FIFA unterstützt diese Pläne (natürlich), aber wenn die Kohle stimmt, würde die FIFA auch eine WM in Nordkorea anberaumen. Und natürlich ist dies auch ein Versuch des Weltverbandes, den stärksten Kontinentalverband zu unterminieren. Machiavelli wäre stolz darauf gewesen.
vor Beginn
Als möglicher Starttermin sei bereits 2022 im Gespräch. Eine Liga mit 18 Teams, gespielt würde während der regulären Saison, ohne dass die Clubs auf heimischen Ligafußball verzichten würden, den dafür nötigen Kader kann man ja dann aus den besten Spielern der Restclubs zusammenziehen und aus der Portokasse bezahlen. Der Titelträger würde nach regulärer Spielzeit unter den bestplatzierten Teams in altehrwürdiger europäischer Tradition im Playoffformat gekürt.
vor Beginn
Die Welt hat sich weitergedreht, könnte man sagen. Und sie dreht sich immer schneller. Vielleicht stehen wir ja vor einer der letzten Champions-League-Spielzeiten? "Sky sports" veröffentlichte heute einen Artikel, dem gemäß zahlreiche europäische Großclubs in Verhandlungen stehen, um eine europäische Premier League zu gründen.
vor Beginn
Vielleicht kommt ja so der Schwager vom Bruder der Stiefschwester von Coach Arne Slot mal zu zu einem Europa-League-Einsatz. Das Spiel soll in Neapel stattfinden, Kampanien ist seit letzte Woche Hochrisikogebiet. Ob die Niederländer überhaupt reingelassen werden? Sollte das Spiel nicht stattfinden, bekäme Neapel immerhin die drei Punkte zurück, die sie gegen Juve verloren, weil sie zum Spiel nach Norditalien nicht ausreisen durften.
vor Beginn
Wie gesagt, all diese Fälle sind noch nicht eingetreten, aber ganz unwahrscheinlich sind sie nun auch wieder nicht. Heute kam die Meldung aus den Niederlanden, dass 13 Spieler von Alkmaar positiv getestet wurden. Ist zwar nicht CL, aber Europa League. 13 Spieler? Da sagt die UEFA, das ist zu wenig. Für eine Spielabsage.
vor Beginn
Ganz offensichtlich ist die UEFA also kein Freund von Covid-19. Und das macht sie dem Virus auch ziemlich deutlich. Aber es geht ja noch weiter. Sagen die Gesundheitsbörden im Land des Gastvereins, "ihr seid wohl verrückt, nach XY dürft ihr nicht fahren, das ist ein Hochrisikogebiet", dann muss der gastgebende Club ebenfalls für einen alternativen Austragungsort sorgen. All diese Fälle sind bisher noch nicht eingetreten, aber das hört sich etwas mehr wie russisches Roulette und weniger wie ein Fußballturnier an. Allerdings, man muss das positiv sehen, gefährliches Wort in dieses Zeiten, die CL wird dadurch einen Tick spannender. Es wird völlig unkalkulierbar, wer es in die K.o.-Runde schafft.
vor Beginn
Stehen 13 Spieler zur Verfügung, MUSS ein Spiel auch durchgeführt werden, ein Torhüter muss reichen. Zur Not darf eben auch nachnominiert werden. Kann das Spiel nicht ausgetragen werden - bis zum 28. Januar soll die Gruppenphase abgeschossen werden - wird eine Partie 0:3 gewertet. Hört sich das nach harten Bandagen an? Das ist ja noch nicht alles. Nehmen wir den Fall, dass in der Stadt des gastgebenden Vereins die Gesundheitsbehörden Stress machen. Dann ist dieser Verein dafür verantwortlich, einen alternativen Austragungsort zu finden, zu organisieren. Und wenn er das nicht schafft? 0:3.
vor Beginn
Nehmen wir die Schiedsrichter. Wird einer kurzfristig erfolgreich auf Corona getestet, dürfen im betreffenden Land, wo das betroffene Spiel von der Bühne gehen soll, spontan Schiedsrichter nachnominiert werden, die möglichst in Stadionnähe leben, damit sie kurzfristig zum Einsatz kommen können. Ob so ein Schiedsrichter dann auf der FIFA-Liste steht, ist dabei unerheblich.
vor Beginn
Die Champions League hat uns wieder, dabei ging die letzte Saison gefühlt erst gestern zu Ende. Schöne neue Welt. Besondere Zeiten fordern besondere Maßnahmen, also hat die UEFA auch ein paar Sonderregeln eingeführt.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der Champions-League-Gruppenspiele.