Liveticker: Fußball Bundesliga, Werder Bremen - Bayern München, 16.06.2020

3   :   0
BMG
vs
WOB
0   :   1
BRE
vs
FCB
2   :   1
SCF
vs
BER
1   :   0
UBE
vs
SCP
2   :   1
SGE
vs
S04
0   :   2
BVB
vs
M05
2   :   2
RBL
vs
DÜS
3   :   1
LEV
vs
KÖL
1   :   3
AUG
vs
HOF
wohninvest WESERSTADION
Werder Bremen
0:1
BEENDET
Bayern München
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Ich darf mich an dieser Stelle aber für Ihr Interesse an dieser tollen Partie bedanken und wünsche Ihnen eine gute Nacht. Klicken Sie sich doch morgen wieder rein, wenn die weiteren Partien dieser englischen Woche auf uns warten. Um 18:30 Uhr geht es mit Frankfurt gegen Schalke los und um 20:30 Uhr warten noch vier weitere Partien, darunter BVB gegen Mainz, auf uns. Bis dann!
Entscheidend könnte es für die Bremer aber am kommenden Samstag werden. Dann reisen die Norddeutschen nämlich zum Kellerduell nach Mainz. Dabei dürfte es sich nicht um das klassische "Sechs-Punkte-Spiel", sondern eher um ein "Neun-Punkte-Spiel" handeln. Die Bayern auf der anderen Seite dürfen jetzt auslaufen und laden dafür den SC Freiburg in die Allianz Arena. Mal schauen, mit welcher Intensität der FCB dann noch aufläuft.
Die Bremer werden auf das Classement schauen und morgen dem BVB gegen Mainz und RB Leipzig gegen Düsseldorf die Daumen drücken. Gewinnen die beiden Champions-League-Aspiranten nämlich, tut die Niederlage gegen den FCB kaum weh. Dann bleibt Bremen weiter punktgleich mit der Fortuna und auch die Mainzer können den Rettungsring auf Rang 15 nicht einziehen. Sollte es aber zu einer Überraschung kommen, wird es eng für Werder.
In der Tabelle können wir es für den Sieger kurz machen: Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft in dieser speziellen Saison. 
Das Spiel ist aus und der FC Bayern ist Meister. Sind wir überrascht? Nicht wirklich. Trotzdem haben die Bremer eine gute Partie an den Tag gelegt und wenigstens das Ergebnis ansehnlich gehalten. Nach rebellischem Auftreteten im ersten Durchgang mussten sie sich in den zweiten 45 Minuten fast vollständig zurückziehen und auf die Defensive konzentrieren, zu mächtig war die bayrische Übermacht.