Liveticker: Fußball Bundesliga, VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund, 23.05.2020

4   :   0
1   :   3
0   :   2
0   :   1
1   :   1
5   :   2
0   :   3
0   :   5
2   :   2
Volkswagen Arena
VfL Wolfsburg
0:2
BEENDET
Borussia Dortmund
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Für den Moment soll es dies aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn eine Partie haben wir heute noch im Programm. Um 18:30 Uhr ist der Tabellenführer gefordert, der FC Bayern München wird von Eintracht Frankfurt auf die Probe gestellt. Der Kollege wird gleich mit der Vorberichterstattung beginnen - also viel Spaß!
Trotz dieser Heimniederlage behaupten die Wölfe zunächst den 6. Platz, müssen aber noch das morgige Spiel des Verfolgers FC Schalke 04 abwarten. Die Dortmunder arbeiten sich ihrerseits wieder bis auf einen Zähler an Spitzenreiter FC Bayern München heran und sehen nun dem Gipfeltreffen mit dem Rekordmeister am kommenden Dienstag entgegen. Wolfsburg spielt dann in Leverkusen.
In einem lange Zeit sehr unspektakulären Spiel erwies sich Borussia Dortmund als die bessere Mannschaft. Der selbstbewusste Tabellenzweite holte sich somit einen verdienten 2:0-Erfolg beim VfL Wolfsburg. Im ersten Durchgang nutzten die Schwarz-Gelben die einzige Torszene zur Führung, die sie nach dem Seitenwechsel geschickt verwalteten. Und noch ehe eine eventuelle Schlussoffensive des Gegners drohte, legte der BVB den zweiten Treffer nach, um so überhaupt keine Probleme mehr zu bekommen. Die Westfalen also hatten die Sache weitgehend im Griff, auch wenn der VfL nach der Pause mehr auf die Beine stellte. Zwei wirklich gute Tormöglichkeiten verzeichneten die Niedersachsen, doch in der letzten knappen halben Stunde kam kaum noch etwas von den Hausherren. Mit dem Gegentreffer zum 0:2 waren die Messen eigentlich gelesen. Und als kurz darauf der eingewechselte Felix Klaus nach Videobeweis des Feldes verwiesen wurde, war der Drops endgültig gelutscht.
90.+5. | Dann hat Schiedsrichter Daniel Siebert genug und beendet diese Begegnung.
90.+2. | Für einen zu harten Einsatz gegen Mahmoud Dahoud büßt Xaver Schlager mit seiner dritten Gelben Karte dieser Saison.