Cookie-Einstellungen
Handball Bundesliga 34. Spieltag
09.06.
15:00
Kiel
30:26
Burgdorf
 
09.06.
15:00
Berlin
25:27
Wetzlar
 
09.06.
15:00
Göppingen
24:31
Magdeburg
 
09.06.
15:00
Melsungen
31:27
Lemgo
 
09.06.
15:00
Leipzig
28:26
RN Löwen
 
09.06.
15:00
Ludwigshf.
31:30
Minden
 
09.06.
15:00
Berg. HC
24:27
Flensburg
 
09.06.
15:00
Bietigheim
25:25
Gummersb.
 
09.06.
15:00
Stuttgart
27:28
Erlangen
 
34. Spieltag
09.06.
15:00
Kiel
30 : 26
Burgdorf
09.06.
15:00
Berlin
25 : 27
Wetzlar
09.06.
15:00
Göppingen
24 : 31
Magdeburg
09.06.
15:00
Melsungen
31 : 27
Lemgo
09.06.
15:00
Leipzig
28 : 26
RN Löwen
09.06.
15:00
Ludwigshf.
31 : 30
Minden
09.06.
15:00
Berg. HC
24 : 27
Flensburg
09.06.
15:00
Bietigheim
25 : 25
Gummersb.
09.06.
15:00
Stuttgart
27 : 28
Erlangen
Letzte Aktualisierung: 00:43:06
Ende
 
Mit diesem packenden Finish verabschieden wir uns aus dieser HBL-Saison. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zur kommenden Spielzeit, wo wir wieder einen neuen Meister suchen werden.
Fazit
 
Flensburg ist damit Meister, in Bietigheim steigen beide Mannschaften ab, die Gummersbacher zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte. Fast schon unbeeindruckt davon werden die Flensburger vor Kiel verdient Meister, auf den Europapokalplätzen ändert sich durch die Niederlage des BHC nichts mehr, obwohl die Füchse zeitgleich gegen Wetzlar verlieren.
Ludwigshafen - Minden
60
DIE EULEN SIND GERETTET! Ludwigshafen bleibt in der Bundesliga!
Ludwigshafen - Minden
60
Schulz trifft am Kreis! Ludwigshafen ist 26 Sekunden vor Schluss gerettet!
Ludwigshafen - Minden
60
Zeitspiel für Ludwigshafen angezeigt - 45 Sekunden noch.
Ludwigshafen - Minden
60
Die Eulen nehmen mit 58 Sekunden auf der Uhr nochmal die entscheidende Auszeit, ein Sieg würde dem Tabellenletzten jetzt zum Klassenerhalt reichen - weil sie das um ein Tor bessere Torverhältnis hätten.
Bietigheim - Gummersbach
60
Gummersbach wehrt den letzten Angriff der Bietigheimer ab! Damit geht die Partie unentschieden aus. Bietigheim ist abgestiegen, in Ludwigshafen ist noch eine Minute zu spielen.
Ludwigshafen - Minden
59
Minden gleicht derweil wieder aus, die Gäste wollen sich heute nicht geschlagen geben.
Bietigheim - Gummersbach
60
Auszeit Bietigheim! 30 Sekunden sind noch auf der Uhr, die Gastgeber brauchen einen Treffer.
Ludwigshafen - Minden
59
Und die Eulen führen 90 Sekunden vor Schluss wieder. Damit wären sie erneut gerettet.
Bietigheim - Gummersbach
60
Gummersbach verliert den Ball! 39 Sekunden noch.
Bietigheim - Gummersbach
59
Kraus gleicht mit dem Schlagwurf aus - weniger als zwei Minuten sind auf der Uhr! Was ein packender Abstiegskampf!
Bietigheim - Gummersbach
58
Preuß trifft vom Kreis aus, stellt kurz vor Schluss auf 25:24 für die Gummersbacher, die damit sicher gerettet wären.
Bietigheim - Gummersbach
57
Schnelle Treffer auf beiden Seiten, es steht 24:24 - und auch die Eulen haben den Ausgleich kassiert!
Bietigheim - Gummersbach
56
Feierabend in der Konferenz ist natürlich noch längst nicht, Bietigheim hat soeben zum 23:23 ausgeglichen - und die Eulen führen mit 29:28. Damit wäre Ludwigshafen gerettet. Dreieinhalb Minuten noch in Bietigheim, zwei in Ludwigshafen.
Bergischer HC - Flensburg
60
Gottfridsson trifft nochmal aus der Distanz zum 27:24 dann ist Feierabend! Flensburg ist deutscher Meister!
Bergischer HC - Flensburg
59
Flensburg macht den Deckel drauf, Svan trifft von rechtsaußen zum 26:23.
Bietigheim - Gummersbach
53
Derweil gleicht Zhukov für Gummersbach zum 22:22 aus. Die Eulen würden bei diesem Spielstand drinbleiben, wenn sie nicht mit 27:28 zurückliegen würden.
Bergischer HC - Flensburg
59
Das wird Diskussionen geben! Zachariassen packt Gutbrod beim Wurfversuch böse ins Gesicht, die Schiedsrichter entscheiden sich für Schritte statt für die klar fällige Zeitstrafe. Anschließend wirft Gutbrod an die Latte - und Flensburg hat den Ball. Kiel gewinnt derweil mit 30:26 gegen Hannover.
Bergischer HC - Flensburg
58
Jöndal trifft den Siebenmeter zum 25:23 - die Vorentscheidung?
Bergischer HC - Flensburg
57
Etwas mehr als drei Minuten sind noch auf der Uhr - Lauge scheitert an Rudeck - und bekommt den SIebenmeter, weil Petrovsky durch den Raum gelaufen sein soll. Erneut sehr knifflige Entscheidung.
Bietigheim - Gummersbach
52
Preuß trifft für Gummersbach - auch der VfL ist plötzlich wieder auf einen Treffer dran.
Bergischer HC - Flensburg
56
Gutbrod trifft oben links in die Maschen - nur noch ein Tor Unterschied!
Kiel - Hannover
55
Kiel dagegen führt derweil vier Minuten vor Schluss mit 28:25, dort scheint alles gelaufen. Ab nach Flensburg.
Bietigheim - Gummersbach
50
Derweil trifft Baumgärtner aus dem Zentrum heraus zum 20:22 für Gummersbach, die Gäste müssen allerdings gewinnen, weil die Eulen mittlerweile gegen Minden führen.
Bergischer HC - Flensburg
54
Jetzt ist der BHC auf zwei Treffer dran! Petrovsky trifft vom Kreis aus, knapp sechs Minuten sind in Düsseldorf noch zu spielen.
Bergischer HC - Flensburg
53
Gunnarsson verkürzt aber nochmal sehr schnell von rechtsaußen, die Flensburger haben die Unterzahl jetzt aber überstanden.
Bergischer HC - Flensburg
52
Eine klare Fehlentscheidung, die die Meisterschaft entscheiden könnte! Glandorf bekommt einen Siebenmeter, weil die Abwehr im Kreis stand - dies war aber eindeutig nicht der Fall. Bitter vor allem für die, die es mit den Kielern halten.
Kiel - Hannover
52
Ekberg erhöht derweil auf 26:24 für den THW Kiel, der noch nicht durch ist, aber eigentlich nichts mehr anbrennen lassen sollte.
Bergischer HC - Flensburg
51
Gunnarsson trifft gegen Bergerud zum 19:22, Golla hat zudem die erste Flensburger Zeitstrafe der Partie kassiert. Zittern die Gäste doch noch?
Bietigheim - Gummersbach
49
Und plötzlich ist auch Gummersbach wieder da, die Gäste kommen durch Sommer auf 18:20 heran. Knapp zehn Minuten noch in Bietigheim.
Bergischer HC - Flensburg
50
Gutbrod verkürzt auf der Gegenseite zum 18:21 - noch sind die Gastgeber nicht ganz weg, brauchen aber so langsam mal einen Zwei-Tore-Abstand.
Bergischer HC - Flensburg
49
Flensburg hat derweil immer eine Antwort parat, Gotfridsson stellt aus der Distanz auf 21:17 und lässt die Comeback-Hoffnungen des BHC kleiner werden.
Bietigheim - Gummersbach
47
Rentschler mit einem schnellen Treffer für Bietigheim zum 20:16, Gummersbach fällt in der Deckungsarbeit weiter wenig ein. Ebner pariert erneut stark gegen den abstiegsbedrohten VfL.
Kiel - Hannover
46
Kiel dagegen kann Hannover weiter nicht abschütteln, eine Viertelstunde vor Schluss führt der THW aber noch knapp mit zwei Toren Vorsprung.
Bietigheim - Gummersbach
45
Rentschler erhöht für die Bietigheimer auf 19:15, das Aufbäumen der Gummersbacher schien nur von kurzer Dauer zu sein. So langsam läuft dem VfL die Zeit davon.
Bergischer HC - Flensburg
44
Zachariassen hämmert das Spielgerät mit Wucht unter die Latte, auf der Gegenseite holt Petrovsky aber binnen Sekunden den nächsten Strafwurf heraus.
Bergischer HC - Flensburg
43
Und Gunnarsson trifft! 15:18 aus Sicht des BHC.
Bergischer HC - Flensburg
42
Röd trifft zum 18:14 für die Flensburger, anschließend holt Petrovsky am Kreis aber einen Siebenmeter heraus. Gunnarsson ist gefordert...
Bietigheim - Gummersbach
38
Derweil trifft Köpp für die Gummersbacher zum 15:17, der VfL steckt jetzt in Überzahl doch nicht auf. Auch der BHC ist auf 14:17 wieder an Flensburg dran. Es bleibt spannend.
Kiel - Hannover
41
Johannsen verkürzt für die Hannoveraner auf 19:20, Kiel droht nun auch ein letzter Saisonsieg zu entgleiten.
Bergischer HC - Flensburg
40
Aber der kommt bisher nicht zustande, denn Svan netzt per Tempogegenstoß zum 17:12 für die SG, bei der die Meisterfeier so langsam vorbereitet werden kann.
Kiel - Hannover
39
Hannover beißt sich fest am Gegner, Böhm erzielt von halblinks das 18:20 und hält den Druck für den THW wieder hoch, der weiterhin auf einen Lauf des BHC angewiesen ist.
Bergischer HC - Flensburg
37
Gummersbach agiert nach zwei schnellen Zeitstrafen in doppelter Unterzahl, Link trifft souverän aus dem Rückraum zum 17:13 - der VfL verliert den Anschluss.
Kiel - Hannover
37
In Kiel schenken sich beide Mannschaften nichts, Brozovic und Weinhold erzielen schnelle Tore und stellen so auf 20:17 für den THW.
Bietigheim - Gummersbach
36
Schäfer und Haller mit schnellen Treffern nach der Pause für Bietigheim, das auf 16:13 stellt. Gummersbach gerät schon wieder früh ins Hintertreffen.
Bergischer HC - Flensburg
35
Flensburg wackelt! Boomhouwer und Baena erzielten schnelle Tore für den BHC, der auf 11:14 und damit drei Tore Unterschied verkürzt. Die Flensburger stehen unter Druck.
Kiel - Hannover
34
Und nochmal nach Kiel, denn Pekeler hat sich schwer verletzt! Der Kreisläufer ist beim Sprint nach vorne umgeknickt und humpelt vom Feld. An dieser Stelle gute Besserung!
Kiel - Hannover
33
Duvnjak hält die Kieler alleine im Spiel, setzt sich im Zentrum durch und stellt auf 18:14.
Kiel - Hannover
32
Duvnjak hämmert einen Tempogegenstoß unter die Latte, die Kieler kommen damit gut aus der Kabine und stellen auf 17:14.
Wiederanpfiff
31
Weiter geht's in der Konferenz!
Zwischenfazit
 
Momentan sieht alles also nach einem klaren Erfolg für die Flensburger aus, die mit fünf Toren Vorsprung in die Pause gehen. Bietigheim und Gummersbach kratzen dagegen am Unentschieden, sodass plötzlich die Eulen, die 14:15 zurückliegen, auch noch Chancen auf den Klassenerhalt haben.
Halbzeit
30
Pause in der Konferenz!
Bietigheim - Gummersbach
30
Schäfer erzielt nochmal das 14:12 für Bietigheim, dann holt Norouzi aber den Siebenmeter gegen Ronningen heraus. Sommer verkürzt vor der Pause auf 13:14.
Bergischer HC - Flensburg
30
Der BHC verpasst zehn Sekunden vor der Pause das 9:13, Flensburg nimmt nochmal die Auszeit. In Kiel ist beim Stand von 15:13 für den THW bereits Pause.
Bietigheim - Gummersbach
29
Gummersbach hatte mit dem 12:12 kurz den Klassenerhalt sicher, dann netzt Claus stark am Kreis zur erneuten Führung. 13:12 für Bietigheim, zwei Minuten gibt es für Preuß oben drauf.
Bergischer HC - Flensburg
28
Baena und Gunnarsson verkürzen für den BHC derweil auf 8:13 kurz vor der Pause, die eklatante Schwächephase der Gastgeber scheint erstmal überwunden.
Ludwigshafen - Minden
28
Wir blicken auch kurz nach Ludwigshafen, wo die Eulen bei einem Unentschieden in Bietigheim noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hätten, sofern sie gegen Minden gewinnen. Im Moment steht es 13:12 für die Gäste aus Ostwestfalen.
Kiel - Hannover
27
Landin trifft derweil zum 14:11 per Tempogegenstoß für den THW, die Kieler setzen sich ebenfalls so langsam von Hannover ab. Dennoch braucht es ein wenig Schützenhilfe aus Düsseldorf - und danach sieht es im Moment nicht aus.
Bergischer HC - Flensburg
25
Flensburg dominiert ganz souverän in Düsseldorf, Röd erzielt das 13:6 und bringt die SG damit weiter in Richtung Meisterschaft.
Bietigheim - Gummersbach
24
Bitter für Gummersbach! Vukovic erzielt das 9:10 für die Gäste, anschließend ist das Tor aber leer und die Bietigheimer stellen sofort auf 11:9.
Bergischer HC - Flensburg
23
Zachariassen erzielt per Tempogegenstoß das 12:6, der BHC nimmt die nächste Auszeit. Im Moment sieht es nach einer klaren Nummer im Meisterschaftskampf aus.
Bietigheim - Gummersbach
23
Link erzielt zentral aus dem Rückraum bereits seinen vierten Treffer und bringt Bietigheim damit mit 9:8 in Führung, die Spannung im Abstiegskampf bleibt erhalten.
Bergischer HC - Flensburg
22
Anders in Düsseldorf, wo sich Lauge am Kreis um seinen Gegenspieler herumwindet und auf 10:6 stellt. Langsam aber sicher verliert der BHC den Anschluss.
Bietigheim - Gummersbach
22
Gummersbach gleicht in Bietigheim aus! Schröter verwandelt stark vom Kreis aus zum 7:7 - es ist die engste Partie des Tages.
Bergischer HC - Flensburg
21
Wanne und Gutbrod mit schnellen Treffern auf beiden Seiten, es bleibt beim Drei-Tore-Abstand. 9:6 für die Flensburger.
Kiel - Hannover
20
Gleiches gilt aktuell für die Partie in Kiel, wo Kastenig die Hannoveraner erneut mit 9:8 in Führung wirft. Gislason wechselt viel, sucht verzweifelt nach der richtigen Aufstellung.
Bietigheim - Gummersbach
20
Derweil bleibt es in Bietigheim spannend, Kopp verkürzt für den VfL auf 4:5. Der Abstiegskrimi entwickelt sich zum Drama.
Bergischer HC - Flensburg
19
Der BHC ist mit der eigenen Leistung nicht zufrieden, es folgt die erste Auszeit der Partie. Drei Tore Abstand sind nicht viel, mehr sollte es aber nicht werden.
Bietigheim - Gummersbach
18
Ekberg bringt derweil Kiel mit 8:7 in Führung. Ein Sieg wäre zwar schön, aber angesichts des Flensburger Ergebnisses obsolet. Die SG führt beim BHC im Moment mit 8:5.
Bietigheim - Gummersbach
16
Norouzi erzielt das 2:3 aus Sicht der Gummersbacher, die im Moment zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte absteigen würden. Es bleibt unfassbar eng in Bietigheim.
Kiel - Hannover
16
Bilyk hämmert aus der Distanz von halbrechts einen Ball ins lange Eck, schnell ist Kastenig aber zur Stelle und gleicht für Hannover aus. 7:7!
Bietigheim - Gummersbach
15
Wenig Tore derweil in Bietigheim, Link erzielt nach zwölf Minuten erst den vierten Treffer der Partie und stellt auf 3:1.
Bergischer HC - Flensburg
14
Clevere Aktion von Gutbrod, der bei angezeigtem Zeitspiel Karlsson zum Foul zwingt. Er bekommt eine zweite Chance - und schweißt diese oben rechts ein. 4:6 Aus Sicht des BHC.
Bergischer HC - Flensburg
13
Die Flensburger Deckung funktioniert in Düsseldorf derweil hervorragend, der BHC hat große Probleme in der eigenen Offensive. Im Moment spricht wenig für einen Europapokal-Einzug der Gastgeber.
Kiel - Hannover
11
Und wir bleiben nochmal in Kiel, wo Duvnjak richtig Gas gibt und von halbrechts bereits seinen dritten Treffer ins lange Eck einschweißt. Erste Führung für den THW!
Kiel - Hannover
11
Schnelle Treffer von Kastenig und Wiencek, in Kiel bewegen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Ein packendes Duell!
Kiel - Hannover
10
Jetzt gleicht Duvnjak aber für die Kieler per Tempogegenstoß aus - damit steht es 4:4 im hohen Norden. So lange Flensburg führt, ist das aber bedeutungslos.
Kiel - Hannover
9
Der THW hat große Probleme, liegt im Moment 3:4 zurück. Offensiv läuft bei den Gastgebern bisher noch wenig zusammen, Hannover gibt sich nicht wie eine Mannschaft, für die es um nichts mehr geht.
Bergischer HC - Flensburg
8
Schnelle Treffer von Wanne und Babak in Düsseldorf, die Flensburger gewinnen den Shootout bisher souverän mit 6:3. Was macht Kiel?
Bietigheim - Gummersbach
7
Bei Bietigheim war Michael Kraus vor dem Spiel verletzungsbedingt noch fraglich, der Nationalspieler sitzt im Moment aber weiter nur auf der Bank. Es bleibt spannend im Abstiegskampf.
Bietigheim - Gummersbach
6
Nervös sind beide Mannschaften dagegen in Bietigheim, nach knapp sechs Minuten steht es 1:1. Gummersbach muss den Ausfall von Spielmacher Pouya Norouzi hinnehmen, der auf die Hüfte gefallen war und im Moment nur auf der Bank sitzt.
Bergischer HC - Flensburg
5
Zachariassen trifft vom Kreis aus bei angezeigtem Zeitspiel für die Flensburger stark am Kreis, stellt auf 3:1. Der Tabellenführer ist zu Beginn hellwach.
Bergischer HC - Flensburg
4
Flensburg ist derweil besser in die Partie gestartet, nach einer 2:0-Führung für die SG gelingt Babak vom Kreis aus der Anschlusstreffer für die Gastgeber in Düsseldorf.
Kiel - Hannover
3
Die Hannoveraner wirken entspannt und locker, die Partie heute hat keine allzu große Bedeutung mehr für die Niedersachsen. Dennoch beginnt die Begegnung gut aus Sicht der Gäste, der THW ist nervös.
Kiel - Hannover
2
Häfner bringt die Hannoveraner mit einem Schlagwurf aus dem Zentrum in Führung, die Kieler dagegen verlieren im ersten Angriff der Partie den Ball, der zweite endet mit einem Zeitspiel.
Anwurf
1
Los geht's! Die Konferenz und damit der letzte HBL-Spieltag läuft!
vor Beginn
 
In der Konferenz legen wir den Schwerpunkt natürlich auf den Abstiegskampf und die Meisterschaft, behalten aber auch alle anderen Begegnung am Rande im Auge.
Abstiegskampf
 
Und zum Schluss noch ein Blick ans Tabellenende, denn dort kracht es so richtig. Bietigheim empfängt den punktgleichen Traditionsklub VfL Gummersbach im Süden der Republik, beide Mannschaften sind punktgleich, die Gummersbacher haben die leicht bessere Tordifferenz. Heißt im Umkehrschluss: Wer in Bietigheim verliert, steigt ab. Ein Unentschieden würde dem VfL, der noch nie aus der Bundesliga abgestiegen ist, zum Klassenerhalt reichen.
Europapokal
 
In Sachen Europapokal ist die Sache noch spannender. Drei Teams, die MT Melsungen, die Füchse Berlin und eben der BHC, haben noch Chancen auf zwei EHF-Pokal-Plätze. Melsungen liegt dabei zwei Punkte, aber mit dem schlechteren Torverhältnis, vor Berlin und den Männern aus dem Bergischen Land. Der MT reicht ein Zähler für das europäische Geschäft im Duell mit dem TBV Lemgo. Auch Berlin reicht trotz Punktgleichheit mit dem BHC ein Sieg gegen Wetzlar, weil die Füchse das um 13 Tore bessere Torverhältnis haben. Gewinnt der Bergische HC überraschend gegen Flensburg, hilft wohl nur ein Patzer der Berliner.
Meisterschaftskampf
 
Dabei ist die Ausgangslage an der Spitze der Tabelle recht klar: Flensburg liegt mit 60:4 Punkten zwei Zähler vorm THW (60:6), der Tabellenführer von Spielt aktuell die beste Saison der Vereinsgeschichte, Kiel wäre mit sechs Minuspunkten der beste Tabellenzweite aller Zeiten. Flensburg tritt in Düsseldorf beim Bergischen HC, der noch Chancen auf den Europapokal hat, an, Kiel empfängt im letzten Pflichtspiel von Alfred Gislason den TSV Hannover-Burgdorf. Dank des besseren Torverhältnisses reicht dem THW ein Sieg, sollte Flensburg in Düsseldorf patzen.
vor Beginn
 
Tag der Entscheidungen in der Handball-Bundesliga! Während an der Spitze noch der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt um die Meisterschaft kämpfen, duellieren sich Bietigheim und Gummersbach im direkten Duell um den Klassenerhalt. Auf geht's in die Konferenz zum 34. Spieltag!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Meisterschafts-Konferenz des letzten HBL-Spieltages.
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Flensburg
34
32
0
2
958:768
190
64:4
  2
Kiel
34
31
0
3
1018:806
212
62:6
  3
Magdeburg
34
27
0
7
1010:867
143
54:14
  4
RN Löwen
34
24
2
8
960:851
109
50:18
  5
Melsungen
34
21
0
13
922:900
22
42:26
  6
Berlin
34
19
0
15
923:898
25
38:30
  7
Berg. HC
34
18
2
14
891:880
11
38:30
  8
Göppingen
34
17
2
15
901:899
2
36:32
  9
Erlangen
34
14
2
18
853:882
-29
30:38
  10
Wetzlar
34
14
1
19
859:883
-24
29:39
  11
Leipzig
34
12
3
19
861:871
-10
27:41
  12
Lemgo
34
11
4
19
861:885
-24
26:42
  13
Burgdorf
34
12
2
20
935:960
-25
26:42
  14
Minden
34
12
1
21
941:976
-35
25:43
  15
Stuttgart
34
10
3
21
912:998
-86
23:45
  16
Ludwigshf.
34
5
4
25
802:955
-153
14:54
  17
Gummersb.
34
6
2
26
809:963
-154
14:54
  18
Bietigheim
34
6
2
26
809:983
-174
14:54
Copyright © 2022 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten