Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, SV Sandhausen - Arminia Bielefeld, 12.06.2020

0   :   1
0   :   0
0   :   1
4   :   1
1   :   2
0   :   2
2   :   1
3   :   2
2   :   1
BWT-Stadion am Hardtwald
SV Sandhausen
0:0
BEENDET
Arminia Bielefeld
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es an dieser Stelle von uns. Wir verabschieden uns und danken herzlich für Ihre Aufmerksamkeit! Morgen beginnen die Samstags-Partien in der 2. Bundesliga um 13 Uhr. Unter anderem bittet der Club in Nürnberg zum Franken-Derby gegen Fürth und Heidenheim empfängt den Jahn aus Regensburg. Klicken Sie auch da gerne wieder rein - auf Wiedersehen.
Im deutschen Fußball-Unterhaus steht derweil eine Englische Woche auf dem Programm: Kommenden Mittwoch gastieren die Sandhäuser bei den Aufstiegsaspiranten vom VfB Stuttgart (Anstoß 18:30 Uhr). Einen Tag später duelliert sich ab 20:30 Uhr Arminia Bielefeld im eigenen Stadion mit Darmstadt 98.
Der HSV gewinnt das Parallelspiel gegen Dresden und klettert daher zwischenzeitlich auf den 2. Rang fünf Punkte hinter der Arminia, die weiter Spitzenreiter bleibt. Sandhausen festigt mit nun 40 Zählern seinen Platz im Mittelfeld und belegt aktuell den 8. Platz. Beide Mannchaften kommen ihren Saisonzielen (Aufstieg bzw. Klassenerhalt) also einen Schritt näher, auch wenn der heute klein ausfällt und eher einem Trippelschritt gleicht.
20:9 Abschlüsse zugunsten des Heimteams aus dem Hardtwald sind beeindruckend, die Quote von 3:0 tatsächlichen Schüssen auf das gegnerische Tor jedoch weniger. 53 Prozent Ballbesitz und exakt ausgeglichene 50 Prozent Zweikampfquote zementieren den Eindruck eines ausgeglichenen Kräftemessens, das einfach keinen Sieger verdient hatte.
So teilen sich beide Mannschaften am heutigen Abend verdientermaßen die Punkte. Der designierte Aufsteiger aus Bielefeld präsentierte sich ideenlos wie selten, doch auch der kompakten Verteidigungsleistung der Sandhäuser gilt ein großes Kompliment. Im Anschluss an eine sehr defensive Anfangsphase gaben die Hausherren ihre Abwehrhaltung zunehmend auf und erspielten sich über 90 Minuten sogar Vorteile. Hochkarätige Einschussmöglichkeiten waren allerdings auf beiden Seiten absolute Mangelware, das 0:0 daher eine logische Konsequenz.