Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- 2. Runde

, -
S. Hsieh
[25]
Match beendet
A. Petkovic
S. Hsieh
A. Petkovic
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
6
3
6
4
6
8
Court 14 | 2. Runde
Spielzeit: 02:24 h
Letzte Aktualisierung: 15:07:23
Hsieh
Petkovic
Verabschiedung
 
Damit bleibt uns immerhin eine DTB-Athletin in Paris erhalten, bei den Herren riecht es aktuell sogar nach zwei Deutschen in Runde 3. Denn parallel kann Jan-Lennard Struff auf eine Zwei-Satz-Führung bauen - klicken Sie doch rein! Andernfalls sind wir morgen wieder für Sie da, unter anderem mit dem Schweizer Doppelpack Federer und Wawrinka, aber auch mit dem Sandplatzgott Nadal sowie dem Griechen Stefanos Tsitsipas. Bis dann!
Fazit
 
Was für eine fantastische Leistung von Andrea Petkovic, die insgesamt nur drei Punkte mehr gemacht hat als Hsieh Su-Wei, diese aber in der entscheidenden Phase holte. Im ersten Satz war die Darmstädterin noch unterlegen, steigerte sich dann aber im zweiten immens, war die aktivere Spielerin und verdiente sich den Entscheidungssatz. In diesem behielt sie trotz Break-Rückstand die Nerven und setzte sich am Ende als bessere Spielerin durch. Auch weil sie bei den Winnern leicht die Nase vorn hatte (36-34).
6:4, 3:6, 6:8
UND WIE! Petko behält die Ruhe und Übersicht in einer enorm spannenden Rally - und zaubert dann einen monströsen Stopp ansatzlos genau hinters Netz. Schöner kann ein Matchball nach knapp zweieinhalb Stunden kaum sein!
6:4, 3:6, 6:7
 
Torschlusspanik? Bloß nicht! Der Aufschlag ist eigentlich gigantisch, dann macht sie aber den Sack nicht zu - und zimmert den Volley ins Netz.
6:4, 3:6, 6:7
 
Dann aber liegen zwei Matchbälle bereit, weil Hsiehs Return wieder nicht ins Feld kommt.
6:4, 3:6, 6:7
 
Petko legt alles rein, schlägt die Vorhand inside-out aber zu lang. Da hat sie zu viel gewollt!
6:4, 3:6, 6:7
 
Hsieh rutscht die Rückhand longline weit in den Korridor - nur noch zwei!
6:4, 3:6, 6:7
 
Starker Service durch die Mitte, der Return kommt nicht ins Feld. Noch drei Punkte!
6:4, 3:6, 6:7
 
Klasse! Petko kommt wieder ans Netz und erzwingt den Fehler bei Hsieh! Break vor für die Darmstädterin, die sich jetzt in die 3. Runde servieren könnte.
6:4, 3:6, 6:6
 
Die will sie unbedingt - und sie bekommt sie! Tief im Feld greift sie an, spielt dann den starken Stopp, den Hsieh aber noch erreicht. Doch der Volley ins freie Feld ist natürlich Pflicht und die erfüllt sie. Zwei Breakbälle!
6:4, 3:6, 6:6
 
Das kann lange dauern - aber auch ganz schnell gehen. Petkovic wittert Break-Chancen bei 15:30.
6:4, 3:6, 6:6
 
Und der sitzt! Nach exakt einer Stunde steht es im dritten Satz 6:6! Gespielt wird, das wissen Sie sicher, bis eine der beiden zwei Sätze Vorsprung hat.
6:4, 3:6, 6:5
 
Hsieh wehrt allerdings beide mit sehenswerten Vorhandwinnern ab. In der Kategorie liegt sie nun wieder knapp vor der Darmstädterin, die sich aber umgehend mit einem Rückhandvolley den dritten Spielball sichert.
6:4, 3:6, 6:5
 
Es wird immer lauter! An der T-Linie zaubert Petko einen sagenhaften Vorhandwinner cross mit unglaublichem Winkel ins Feld. Und dann hat die Deutsche Spielball!
6:4, 3:6, 6:5
 
Klasse von Petkovic! Die 31-Jährige kommt ans Netz vor und zieht die Vorhand inside-out durch. Wichtig, denn es ist der Punkt zum 15:15!
6:4, 3:6, 6:5
 
Schade! Der Einsatz wird nicht belohnt, Hsieh zieht den Kopf aus der Schlinge und legt das 6:5 vor. Zur Erinnerung: Bei den French Open wird im Finalsatz kein Tiebreak gespielt!
6:4, 3:6, 5:5
 
Petko bleibt dran! Die Darmstädterin holt alles aus sich heraus und stellt auf 30 beide!
6:4, 3:6, 5:5
 
Den bewahrt sie sich auch im anschließenden Ballwechsel, der ihr nach Netzschlag von Hsieh das Spiel zum 5:5 bringt. Die Crunchtime geht dem Höhepunkt entgegen!
6:4, 3:6, 5:4
 
Und ein toller Stopp bringt gleich den Spielball! Petkovic beweist Nervenstärke und Kampfgeist.
6:4, 3:6, 5:4
 
Sehr gut! Ein Servicewinner und ein erzwungener Fehler auf der anderen Seite bringen schnell wieder Sicherheit.
6:4, 3:6, 5:4
 
Das Eis wird wieder dünner! Petko muss gegen ein 0:30 ankämpfen!
6:4, 3:6, 5:4
 
So kann Hsieh den Sack schnell zumachen und das 5:4 vorlegen. Nach etwas mehr als zwei Stunden serviert Petkovic nun gegen Matchverlust.
6:4, 3:6, 4:4
 
Mmh, Vorhand cross ins Netz - den hätte es aus Sicht der Darmstädterin jetzt nicht wirklich gebraucht. Das zeigt sie auch an.
6:4, 3:6, 4:4
 
Super! Petko greift mit der Vorhand die Linie runter sensationell stark an, aber Hsieh kratzt die Kugel irgendwie noch zurück - doch gegen den Dropshot ins freie Feld ist sie dann machtlos.
6:4, 3:6, 4:4
 
Gibt es auch noch mal eine Chance gegen den Service der Taiwanerin? Bei 30:0 sieht es erst einmal nicht danach aus.
6:4, 3:6, 4:4
 
Nervenstark! 0:30 aufgeholt, Breakball abgewehrt, 4:4 eingetütet! Mit einem Servicewinner hält Petko alles in der Reihe.
6:4, 3:6, 4:3
 
Also bleibt Petkovic fehlerfrei! Starker erster Aufschlag, gute Variation auf der Vorhand - Hsieh kommt nicht aus der Ecke raus und schlägt zu lang.
6:4, 3:6, 4:3
 
Trotzdem kommt Hsieh aber zu ihrer Break-Chance. Wie gesagt, jetzt kann jeder Fehler ganz teuer werden.
6:4, 3:6, 4:3
 
Bärenstark! Die 31-Jährige wird wieder richtig druckvoll und hämmert die Vorhand cross perfekt an die Linie.
6:4, 3:6, 4:3
 
Petko beißt und kämpft, profitiert am Ende davon, dass Hsiehs Vorhand cross zu lang wird.
6:4, 3:6, 4:3
 
Oh oh, Andrea Petkovic! Mit einem schönen Stopp holt die Taiwanerin sie ans Netz und passiert sie dort - 30:0!
6:4, 3:6, 4:3
 
Einen davon kann Petkovic noch abwehren, dann bleibt ihre Vorhand longline im Netz hängen. Wir bewegen uns wieder auf die Crunchtime zu, jetzt kann jeder Fehler richtig teuer werden.
6:4, 3:6, 3:3
 
Das geht jetzt allerdings schnell, die 33-Jährige organisiert sich mit drei flotten Punkten ebenso viele Spielbälle.
6:4, 3:6, 3:3
 
Jawoll, alles wieder in der Reihe! Und während von Petko die erhobene Siegerfaust kommt, hadert Hsieh sichtbar mit dem eigenen Spiel.
6:4, 3:6, 3:2
 
Kann Petko das Kommando jetzt wieder an sich reißen und in die agierende Rolle schlüpfen? Die Darmstädterin entwickelt bei eigenem Service viel Druck, zwingt Hsieh in die Fehler und hat zwei Spielbälle.
6:4, 3:6, 3:2
 
Klasse! Petko zeigt die einzig richtige Antwort und holt sich umgehend das Re-Break!
6:4, 3:6, 3:1
 
Die aber dran bleibt, einen Lob erläuft und den Punkt einstreicht. Breakball!
6:4, 3:6, 3:1
 
War Petkovic im 2. Satz noch die aktivere Spielerin, hat sich das Blatt nun wieder gewendet. Hsieh gibt oft das Tempo vor und profitiert auch von den Fehlern der Deutschen.
6:4, 3:6, 3:1
 
Das hatte sich leider abgezeichnet, die Taiwanerin legt im Finalsatz das 3:1 vor. Aber Petkovic ist natürlich noch nicht geschlagen!
6:4, 3:6, 2:1
 
Aber Hsieh bleibt jetzt dran, erarbeitet sich zweimal in Folge Breakball.
6:4, 3:6, 2:1
 
Hoho! Wieder die Spielchen mit Stopp und Gegenstopp, dann schaut Hsieh die Deutsche aber clever aus und wehrt mit dem Passierschlag den Spielball ab.
6:4, 3:6, 2:1
 
Trotzdem muss die Darmstädterin wieder kämpfen und einen Breakball abwehren - was ihr aber erneut gelingt!
6:4, 3:6, 2:1
 
Wahnsinn! Was für ein irrer Ballwechsel! Petko beantwortet den Stopp mit einem Gegenstopp, doch auf ihren Volley setzt es den Halbvolley, der durch die Netzkante richtig fies wird. Petko bringt ihn mit einem Reflex zurück und hat dann Glück, dass der Lob von Hsieh ein paar Millimeter zu lang ist.
6:4, 3:6, 2:1
 
Aber mit einem genialen Stoppball beweist sie unfassbaren Touch!
6:4, 3:6, 2:1
 
Wird das wieder so ein Krimi um das eigene Aufschlagspiel? Der erste Punkt geht an Hsieh, dann schickt Petkovic den nächsten Doppelfehler hinterher. Eieiei...
6:4, 3:6, 2:1
 
Aus ihrem ersten Spielball macht die Taiwanerin deutlich weniger Drama, mit einem weiteren Servicewinner tütet sie das 2:1 ein.
6:4, 3:6, 1:1
 
Aber Petko bleibt dran und erzwingt den Vorhandfehler bei der Taiwanerin! Die kontert aber mit einem Servicewinner...
6:4, 3:6, 1:1
 
Hsieh beginnt nervös, streut einen viel zu kurzen Stoppball ein. Dann aber folgen schnell zwei Punkte über den guten ersten Aufschlag.
6:4, 3:6, 1:1
 
Und dann ist es endlich überstanden! Nach zwei abgewehrten Break- und sechs Spielbällen macht Petko nach zwölf Minuten den Deckel auf ihr Aufschlagspiel drauf - mit einem schnörkellosen Ass!
6:4, 3:6, 1:0
 
Wahnsinn! Nach sechs Spielbällen serviert sie nun Hsieh eine Break-Chance, spielt die Vorhand deutlich zu lang. Die Serve and Volley Variante ist aber bärenstark, erneut Einstand!
6:4, 3:6, 1:0
 
Es bleibt spannend! Der insgesamt vierte Doppelfehler kostet Petko den nächsten Spielball, aber prompt holt sie sich einen neuen ... den sie auch ins Netz feuert!
6:4, 3:6, 1:0
 
Sagenhafter Returnwinner... Dieses Aufschlagspiel dauert nun schon knapp acht Minuten! Immerhin liegt Spielball Nummer 5 gleich wieder bereit.
6:4, 3:6, 1:0
 
Nicht zu glauben! Wieder versemmelt sie den Spielball, feuert dieses Mal den Schmetterball mitten ins Netz. Aber wieder reagiert sie gut und erzwingt mit dem Netzschlag der Taiwanerin einen weiteren Spielball.
6:4, 3:6, 1:0
 
Mit einem Doppelfehler wirft sie diesen weg - allerdings kann sie sich schnell einen dritten organisieren.
6:4, 3:6, 1:0
 
Aber den kann sie nicht nutzen, Petko entwickelt Druck und erzwingt die Vorhand ins Netz. Und die 31-Jährige schickt direkt ein Ass hinterher und hat nun Spielball.
6:4, 3:6, 1:0
 
Unfassbar! Wie fällt der denn rein! Hsieh ist weit hinter der Grundlinie eigentlich nur am Verteidigen, zaubert dann aber einen Monster-Lob aus den kleinen Ärmeln. Breakball!
6:4, 3:6, 1:0
 
Auch einen ersten Spielball kann Petkovic nicht nutzen, Hsieh stellt mit einem Vorhandwinner inside-out auf Einstand.
6:4, 3:6, 1:0
 
Kann sie diese Form nun auch in den 3. Satz transportieren? Bei ihrem ersten eigenen Aufschlagspiel kann sie immerhin auf ein 30:15 bauen. Dann kommt aber ein Doppelfehler...
6:4, 3:6, 1:0
 
Aber nicht nur im Aufschlag war eine Steigerung zu sehen bei der Darmstädterin, auch das aktivere Spiel spiegelt sich in den Zahlen wieder. 11:5 Winner bei 5:6 vermeidbaren Fehlern ist eine gute Quote!
6:4, 3:6, 1:0
 
Den nutzt die Taiwanerin und legt das 1:0 vor. Im 2. Satz hatte Hsieh übrigens nur mickrige 18 Prozent Punktquote bei eigenem ersten Aufschlag! Petko hatte sich dagegen deutlich gesteigert im Vergleich zu Satz 1.
6:4, 3:6, 0:0
 
Wieder gelangt der Darmstädterin die Rückhand zu lang - Spielball Hsieh.
6:4, 3:6, 0:0
 
Den wehrt die 33-Jährige dann allerdings auch sehr stark mit kräftigen Bällen an die Grundlinie ab, bis Petkovic selbst zu lang wird.
6:4, 3:6, 0:0
 
Ist das stark jetzt! Petkovic geht durch zum Netzangriff und legt den Schmetterball perfekt ins freie Feld - Breakball!
6:4, 3:6, 0:0
 
Und die Taiwanerin muss gleich wieder kämpfen, Petkovic bleibt angriffslustig und legt das 30:15 vor.
3. Satz
 
Nun beginnt Hsieh mit Aufschlag, Satz 3 ist eröffnet!
Zwischenfazit
 
Es ist weiterhin sehr ausgeglichen, dieses Mal allerdings mit deutlich mehr starken Phasen von Andrea Petkovic, die von Beginn an die aktivere, bessere Spieler im 2. Satz war und sich folglich auch belohnt hat. Auch weil sie sich nicht von einem kleinen Durchhänger zwischendurch aus dem Konzept bringen hat lassen.
6:4, 3:6
Der erste ist es! Einen starken Aufschlag nach außen bringt Hsieh nicht mehr am Netz vorbei zurück, wir gehen in den Entscheidungssatz!
6:4, 3:5
 
Jawoll! Erst der schöne Überkopfvolley, dann die wuchtige Vorhand, die den Fehler auf der anderen Seite erzwingt. Zwei Bälle für den Satzausgleich liegen bereit!
6:4, 3:5
 
Aber Hsieh hält dagegen, erzwingt den Vorhandfehler in einer druckvollen Rally.
6:4, 3:5
 
Wenn sie es jetzt sauber ausserviert, rettet sie sich in den dritten Satz!
6:4, 3:5
 
Dann aber bricht sie auch sich heraus und brilliert! Der Angriffsball mit der Vorhand inside-out ist bärenstark und öffnet das Feld für den Winner die Linie runter, den sie Millimeter-genau ins Dreieck platziert. Ganz stark!
6:4, 3:4
 
Der Return ins Netz passt allerdings nicht in den Plan der Deutschen.
6:4, 3:4
 
Break-Chancen im Doppelpack! Geschenkt wieder einmal, denn Hsieh streut einen Doppelfehler ein.
6:4, 3:4
 
Uiuiui, dann schiebt Hsieh eine Vorhand inside-out ganz weit neben das Feld, das ergibt nun Gelegenheiten für Petko!
6:4, 3:4
 
Das Momentum ist nun eindeutig auf Seiten der Taiwanerin, die drei Spiele in Serie gewonnen hat. Ein viertes würde den Ausgleich bedeuten, aber Petko wehrt sich mit dem Vorhandwinner longline.
6:4, 3:4
 
Auweia! Den Punkt MUSS sie machen! Petkovic kommt ans Netz, spielt Hsieh tief in der Ecke aus - und drückt den Volley dann ins Netz. Das tut richtig weh, wie auch gleich der Schläger erfahren muss.
6:4, 2:4
 
Eieiei! Petko ärgert sich selbst am meisten über die Vorhand ins Netz - muss nun aber die nächsten drei Breakbälle abwehren.
6:4, 2:4
 
Jetzt ist aber die Nummer 25 der Setzliste wieder voll da! Mit einem genialen Return bringt sie Petkovic in Schwierigkeiten, anschließend kommt der Winner die Linie runter.
6:4, 2:4
 
Und Hsieh bestätigt ihr Re-Break dann auch, verkürzt zumindest auf 2:4. Petkovic muss jetzt wieder zu ihren Stärken finden!
6:4, 1:4
 
Aber die 33-Jährige berappelt sich schnell wieder und macht drei Punkte in Folge. Vor allem der letzte Ballwechsel bringt ihr großen Applaus ein, als sie einen Stoppball der Deutschen mit einem schönen Passierschlag beantwortet.
6:4, 1:4
 
So wirklich den Knoten bei der Taiwanerin scheint das Break nicht gelöst zu haben, sie steht bei 0:30 gleich wieder mit dem Rücken zur Wand, macht weiter zu viele einfache Fehler.
6:4, 1:4
 
Donnerwetter! Hsieh jagt die Vorhand inside-in unerreichbar in die Ecke und verkürzt auf 1:4. Aber Petko hat noch immer ein Break Vorsprung.
6:4, 0:4
 
Und schon hat die 33-Jährige die Chance, immerhin mal ein Break direkt wieder aufzuholen.
6:4, 0:4
 
Oh, da wäre allerdings mehr drin gewesen! Hsieh lässt beim (guten!) Stopp die Tür offen für den Passierball die Linie runter, Petko sucht aber den schweren Punkt cross - und trifft in den Korridor.
6:4, 0:4
 
Klasse, klasse, klasse! Erst eine tolle Rückhand-cross-Rally der Deutschen, dann ein feiner Slice die Linie runter - so erzwingt man die Fehler bei der Taiwanerin!
6:4, 0:4
 
Da will sie nun aber zu viel, die Vorhand cross haut ihr fast nach Lyon ab.
6:4, 0:4
 
Wow! Ein klasse Return macht die Tür auf, mit dem Vorhandwinner ins freie Feld schreitet die Darmstädterin durch und legt das 4:0 vor.
6:4, 0:3
 
Da geht tatsächlich was! Zumindest hat sie die doppelte Chance darauf!
6:4, 0:3
 
Oho, Doppelfehler. Geht was in Richtung Doppelbreak für Petko?
6:4, 0:3
 
Den Petko aber nicht weniger stark kontert! Ein ihrer Vorhandwinner cross zischt der Taiwanerin um die Ohren.
6:4, 0:3
 
Kann Petko dem jungen Hamburger folgen? Hsieh zieht das Tempo wieder ein wenig an - und lädt die Rückhand longline voll durch. Toller Punkt!
6:4, 0:3
 
Frohe Kunde aus deutscher Sicht: In diesem Moment macht Alexander Zverev den Deckel drauf, bezwingt den Schweden Mikael Ymer mit 6:1, 6:3 und 7:6 und zieht in die 3. Runde der French Open ein. Glückwunsch an dieser Stelle!
6:4, 0:3
 
Aber zum Glück kein besonders teurer, denn mit einem Servicewinner legt sie schnell das 3:0 vor. Sehr stark!
6:4, 0:2
 
Uff! Klasse Aufschlag, tolle Vorhand inside-in - aber dann jagt sie den Volley ins Netz, ein unnötiger Fehler.
6:4, 0:2
 
Wow! Mit einem sensationellen Vorhandwinner cross kontert Petko einen Punkt ihrer Kontrahentin. Und anschließend holt sie sich zwei Spielbälle!
6:4, 0:2
 
Und das Break gibt's quasi geschenkt! Hsieh bereitet den Punkt eigentlich sehr gut vor, zimmert die Vorhand longline dann aber ins Netz. 0:2!
6:4, 0:1
 
Jawoll! Petko wird mutiger, wird aktiver - und macht am Netz kompromisslos den nächsten Punkt. Break-Chance!
6:4, 0:1
 
Während ich die 33-Jährige lobe, müht sie sich nun aber doch. Nach einem erfolgreichen Netzangriff von Petkovic inklusive gefühlvollem Volleystopp steht es 30:30!
6:4, 0:1
 
Die Zahlen zum ersten Satz sprechen übrigens doch recht deutlich für einen verdienten Gewinn der Taiwanerin, die sowohl deutlich mehr Winner (19-7) als auch weniger vermeidbare Fehler (4-9) geschlagen hat. Auch bringt Hsieh den ersten Aufschlag deutlich häufiger ins Feld, was ihr natürlich viele Optionen bringt.
6:4, 0:1
 
Wie im 1. Satz legt Petko vor. Über ein etwas anderes Ende würden wir uns natürlich aber freuen.
6:4, 0:0
 
Auch Hsieh bietet nun mal was an, spielt einen schwachen Dropshot mit dem Rückhand-Slice. Das kann die gebürtige Bosnierin locker zu zwei Spielbällen nutzen.
6:4, 0:0
 
Klasse! Petko kommt ans Netz vor und zieht den Überkopfvolley traumhaft sicher durch. 30:0 für die 31-Jährige!
2. Satz
 
Petkovic eröffnet Satz 2. Den muss sie gewinnen, sonst ist die Reise nach Paris vorzeitig beendet!
Zwischenfazit
 
Bislang ist es ein Match absolut auf Augenhöhe, in dem Hsieh aber im entscheidenden Moment einfach eine Stück besser war. Kann Petko noch einmal zurückschlagen und den 3. Satz erzwingen? Das Publikum hat die Darmstädterin auf ihrer Seite!
6:4
Und mit einem Servicewinner nutzt die Taiwanerin den ersten davon! Satz 1 geht an Hsieh Su-Wei.
5:4
 
Das sieht allerdings nicht gut aus - Hsieh hat drei Satzbälle!
5:4
 
Petko rennt und kämpft - wird von Hsieh aber sehenswert ausgespielt. Am Ende ist der Lob nach dem Stopp nicht mehr zu erreichen für die Darmstädterin, die nun ein Break braucht, um den 1. Satz nicht zu verlieren.
4:4
 
Der zweite Aufschlag kommt aber als Sicherheitsvariante - und genau darauf hat Hsieh gehofft, die die Vorhand cross voll durchzieht und zum Returnwinner trifft. Zwei Breakbälle liegen bereit!
4:4
 
Zeigt Petkovic ausgerechnet in der Crunchtime nochmal Nerven? Ein vermeidbarer Fehler auf der anderen Seite hilft ihr immerhin zum 15:15.
4:4
 
Und mit einem wuchtigen Rückhandwinner cross macht die 33-Jährige den Sack dann auch zu Null zu. 4:4!
3:4
 
Viel gebracht hätte es ihr aber vermutlich auch nicht, denn mit einem Ass macht Hsieh nicht nur den dritten Punkt in Serie, sondern organisiert auch drei Spielbälle.
3:4
 
Petko kämpft, will nun die Oberhand gewinnen - aber ihr Angriffsball mit der Vorhand longline wird aus gegeben. Schade, dass sie den nicht überprüfen kann, das sah sehr knapp aus.
3:4
 
Blitzschnell bestätigt die 31-Jährige mit sehr solidem Service ihr Break und legt das 4:3 vor.
3:3
 
Dieses Mal hat die Darmstädterin etwas Glück mit der Netzkante, die Hsieh nach vorne ins Feld zwingt. Trotzdem muss man lobend anerkennen, dass Petko das auch richtig stark ausgespielt und sich diesen Punkt verdient hat!
3:3
 
Wow! Jetzt packt Petko mal die Rückhandpeitsche die Linie runter aus - und erntet den lautstarken Applaus des Publikums.
3:3
 
Hoho! Davon völlig unbeeindruckt erzwingt Petko dann aber doch den Fehler zum Re-Break. Alles wieder in der Reihe!
3:2
 
IRRE! Aus der Not spielt Hsieh einen Ball mit der Rückhand cross, halb Mondball, halb Lob - und der fällt hinter der verdutzten Petkovic genau ins Dreieck. Ein Mega-Punkt!
3:2
 
Und doch ergeben sich zwei Chancen auf das direkte Re-Break! Dieses Mal ist der Return perfekt, direkt vor die Füße der Taiwanerin. Die verliert die Balance und trifft nur ins Netz.
3:2
 
Ein Returnwinner lässt kurz auf die direkte Antwort hoffen, dann aber schlägt die 31-Jährige den nächsten Rückschlag viel zu lang.
3:2
 
Aber das bringt ihr nichts! Hsieh kann wieder mit ihrer Rückhand die Linie runter für Probleme bei der Darmstädterin sorgen und kommt ans Netz vor, wo sie den Halbvolley locker ins freie Feld legt. 3:2 und Break vor!
2:2
 
Hsieh hat großes Glück mit der Netzkante, die ihre Vorhand zu einem unerreichbaren Stoppball werden lässt - Breakball! Das Publikum ist übrigens deutlich hörbar auf Seiten der Deutschen.
2:2
 
Wieder kann ihre Kontrahentin aber den ersten abwehren. Und dann feuert Petko die Rückhand longline unsauber ins Netz und muss bei Einstand aufpassen.
2:2
 
Petko hat ihren Rhythmus bei eigenem Aufschlag nun gefunden. Wieder kann sie Druck entwickeln, Hsieh returniert zu lang - zwei Spielbälle liegen bereit!
2:2
 
Schöne Grundlinienrally von Petkovic, am Ende trifft die Taiwanerin den Ball unsauber.
2:2
 
Anders als Petkovic nutzt die 33-Jährige gleich den ersten zum Ausgleich.
1:2
 
Aber Hsieh zeigt weiter Power-Tennis, vor allem mit ihrer beidhändigen Rückhand die Linie runter strahlt sie unheimlich viel Gefahr aus. Und ein Servicewinner bringt dann zwei Spielbälle.
1:2
 
Dafür sitzt der zweite Spielball, nach 14 Minuten legt Petkovic das 2:1 vor.
1:1
 
Vor dieser kräftigen Rückhand die Linie runter muss sich Petkovic aber in acht nehmen, gegen die anschließende Rückhand cross ist die Darmstädterin machtlos.
1:1
 
Dann aber kommt Petko schnell zu zwei Spielbällen.
1:1
 
Die Taiwanerin zeigt weiter schönes Tennis, antwortet auf einen Servicewinner von Petkovic mit der nächsten tollen Rückhand die Linie runter.
1:1
 
Wow! Den zweiten nutzt die Nummer 25 der Setzliste aber sehenswert, zimmert die Rückhand longline perfekt ins Dreieck.
0:1
 
Super von der 31-Jährigen! Sie nagelt Hsieh weit hinter der Grundlinie fest, bis diese nicht mehr über das Netz kommt. Erster Spielball abgewehrt!
0:1
 
Wie kommt Petko nun in den Service ihrer Gegnerin rein? Ein schöner Rückhandwinner cross bringt Hsieh das 30:15.
0:1
 
Den nutzt sie! Nach viel Kampf und fünf Minuten bringt die 31-Jährige ihr erstes Aufschlagspiel durch.
0:0
 
Klasse von der Deutschen! An der T-Linie vollstreckt sie am Ende mit einem tollen Überkopfvolley ins freie Feld und hat nun ihren ersten Spielball.
0:0
 
Mutig von Petko, die wieder ans Netz vor kommt. Hsieh legt den Passierball ins Aus.
0:0
 
Ohje, es gibt aber gleich den dritten Breakball für Hsieh!
0:0
 
Die Taiwanerin bleibt dran! Mit der Rückhand die Linie runter erarbeitet sie sich gleich den nächsten Breakball, den Petko tief im Feld aber gut mit der Vorhand inside-out abwehrt.
0:0
 
Aber doch nicht so! Die Rückhand cross landet im Netz, Hsieh hat früh einen ersten Breakball. Den schlägt sie aber mit der Vorhand hinter die Grundlinie, Einstand.
0:0
 
Gut von Petko! Die 31-Jährige zieht kompromisslos durch und befreit sich etwas von dem Druck.
0:0
 
Die Darmstädterin muss gleich einmal kämpfen und über ein 15:30 gehen.
1. Satz
 
Los geht's! Petkovic eröffnet mit Service.
vor Beginn
 
Nun ist der Court frei, Caruso hat sein Aufschlagspiel durchgebracht und steht damit in der 3. Runde. Dort wollen auch Andrea Petkovic und Hsieh Su-Wei hin, die wir in wenigen Minuten hier auf dem Platz begrüßen werden. Wir rechnen gegen 14:55 Uhr mit dem ersten Aufschlag, bis gleich!
Court 14
 
Salvatore Caruso serviert in diesem Moment zum Matchgewinn gegen den Franzosen Gilles Simon. Der Italiener hat die erten beiden Sätze locker 6:1 und 6:2 für sich entschieden und nun bei 5:4 im 3. Satz Aufschlag. Es könnte also zeitnah losgehen!
Petkovic in 2019
 
Andrea Petkovic ist in Stuttgart, Madrid, Rom und Nürnberg jeweils bis in die zweite Runde gekommen. In Prag musste sie allerdings schon nach dem Auftakt-Match ihre Koffer packen. Die Form der Darmstädterin ist durchwachsen. Zum Einstieg in Paris musste die 31-Jährige gegen Alison Riske aus den USA über zwei Stunden und 16 Minuten gehen 2:6, 6:3 und 7:5).
Hsieh in 2019
 
Su-Wei Hsieh hat in der Vorbereitung keine wirklich beängstigenden Ergebnisse erspielt. Das beste Ergebnis war das Viertelfinale beim kleineren Turnier in Rabat. In Madrid und in Rom ist die 33-Jährige jeweils in der ersten Runde ausgeschieden. Der Einstieg in Roland Garros gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz war beim 6:4, 3:6 und 6:0 erst im dritten Durchgang überzeugend.
Petkovic
 
Andrea Petkovic hat sich in der Weltrangliste in den zurückliegenden Monaten Schritt für Schritt wieder nach oben gearbeitet. Aktuell liegt die 31-Jährige aus Darmstadt auf dem 69. Platz. Die Deutsche mit bosnischen Wurzeln hat in ihrer Karriere sechs ATP-Titel geholt, zuletzt 2015 in Antwerpen. In Roland Garros hat Petko ebenfalls schon gezeigt, dass sie auf Top-Niveau agieren kann. 2014 stand die Rechtshänderin immerhin im Halbfinale, ihr bestes Grand Slam Resultat überhaupt. Im Vorjahr musste die Darmstädterin in der dritten Runde die Segel streichen. Das soll heute anders werden.
Hsieh
 
Denn: Su-Wei Hsieh bringt eine enorme Erfahrung mit. Die 33-jährige aus Taiwan spielt seit 2001 auf der WTA-Tour. Die Doppelspezialistin hat in ihrer Karriere bisher drei Einzeltitel geholt, zuletzt im September 2018 in Hiroshima. Bei den Grand Slams stand die Taiwanesin mehrfach im Achtelfinale, jedoch immer auf den schnelleren Plätzen in Melbourne und Wimbledon. Das beste Resultat in Paris war bisher die dritte Runde 2017. Mit einem Sieg heute könnte sie diesen Erfolg einstellen.
H2H
 
"Wir haben noch nie gegeneinander gespielt. Aber einmal auf Rasen trainiert, welches auch ihr bester Belag ist. Da hat sie mich schwindelig gespielt", sagte Petkovic gegenüber dem TV-Sender Eurosport. "Es wird entscheidend sein, dass ich sie mit dem ersten Schlag in Bedrängnis bringe und die dominante Spielerin bin."
Deutsche Starterinnen
 
Nach dem Aus von Angelique Kerber und Julia Görges ruhen die deutschen Hoffnungen in Paris auf Andrea Petkovic. Die 31-Jährige steht gegen die an Nummer 25 gesetzte Hsieh Su-Wei aber vor einer kniffligen Aufgabe.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Zweitrundenpartie zwischen Su-Wei Hsieh und Andrea Petkovic.
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Hsieh
Ranking:
25
Geburtsd.:
04.01.1986
Größe:
1.69
Gewicht:
57
A. Petkovic
Ranking:
78
Geburtsd.:
09.09.1987
Größe:
1.80
Gewicht:
69