Cookie-Einstellungen

Tennis

Saison 2019

- Halbfinale

, -
D. Thiem
[1]
Match beendet
K. Khachanov
[4]
D. Thiem
K. Khachanov
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
2
77
7
6
65
5
Diamond | Halbfinale
Spielzeit: 02:42 h
Letzte Aktualisierung: 22:37:09
Thiem
Khachanov
Ende
 
Heute findet im Olympiazentrum natürich auch noch das zweite Halbfinale statt. Da ist aber für die Herren Alexander Zverev und Stefanos Tsitsipas noch nicht einmal eine Beginnzeit absehbar. Macht nichts, wir sind dann morgen im Finale auf alle Fälle wieder dabei. Angesetzt ist dieses für zirka 13:30 Uhr MESZ, schönen Samstag noch und bis bald!
Fazit
 
35:30 Winner für Thiem, dieser kleine Unterschied machte dann eben den Unterschied in dieser hochklassigen Partie auf Messers Schneide. Der Niederösterreicher steht damit nicht nur im Finale von Peking, er hat auch schon das Ticket für das ATP Finale in London sicher.
2:6, 7:6, 7:5
 
Der erste Matchball bringt schon den Sieg. Auf diese Vorhand von Thiem findet Khachanov keine Antwort mehr. Aber was war das für eine Schlacht, selbst das 2:6 in Satz 1 war ja schon ein fast komplett ausgeglichenes Duell.
2:6, 7:6, 6:5
 
Aber die Rückhand ist im Seitenaus, zwei Matchbälle für Dominic Thiem!
2:6, 7:6, 6:5
 
Ganz schwieriger, weil so tiefer Volley für Khachanov. Aber den bringt er zum 15:30 ins Feld.
2:6, 7:6, 6:5
 
Challenge von Khachanov, aber der Winner von Thiem ist auf der Linie. 0:30, das kennen wir doch.
2:6, 7:6, 6:5
 
Zieht Khachanov den Kopf noch einmal aus der Schlinge? Gleich wieder 0:15.
2:6, 7:6, 6:5
 
Wieder zu Null!
2:6, 7:6, 5:5
 
Aber der große Unterschied zu den Sätzen zuvor, Thiem diktiert bei eigenem Aufschlag ganz eindeutig.
2:6, 7:6, 5:5
 
Und mit einer erfolgreichen Challenge stellt er dann doch nich auf 5:5.
2:6, 7:6, 5:4
 
Diesmal ist der Lob zu lang, Khachanov dreht ein 0:30 in 40:30.
2:6, 7:6, 5:4
 
Khachanov zittert beim nächsten Schmetterball, aber der passt zum 15:30.
2:6, 7:6, 5:4
 
Khachanov vergibt den Schmetterball, Thiem ist sofort zur Stelle und stellt auf 0:30.
2:6, 7:6, 5:4
 
Aufschlagspiel zu Null, nun muss Khachanov gegen den Matchverlust servieren.
2:6, 7:6, 4:4
 
Thiem drischt einen Winner auf die Grundlinie zum 30:0.
2:6, 7:6, 4:4
 
Ohne gröbere Schwierigkeiten gleicht Khachanov zum 4:4 aus.
2:6, 7:6, 4:3
 
Khachanov braucht Erste, dieser zum 30:15 kommt mal wieder.
2:6, 7:6, 4:3
 
Der letzte Ball in diesem Aufschlagspiel ist dann mal wieder richtig gut. Thiem peitscht den Winner zum 4:3 rein.
2:6, 7:6, 3:3
 
Aber wir gehen mal wieder über Einstand, hatten wir ja schon länger nicht.
2:6, 7:6, 3:3
 
Die Challenge von Khachanov greift nicht, jetzt hat er zwei Millimeter gegen sich. Also Spielball Thiem.
2:6, 7:6, 3:3
 
Großes Glück für Thiem, er schmettert schlecht, aber Khachanov kann ihn aus vollem Lauf nicht passieren. 30 beide statt 15.40.
2:6, 7:6, 3:3
 
Und das ist auch schon das Break, Khachanov verschlägt erneut grundlos. Kuriose Situation, bei 3:3 ist eigentlich alles offen, aber optisch spricht jetzt alles für Thiem.
2:6, 7:6, 2:3
 
Trotzdem die Breakchance, Khachanov baut doch deutlich ab konditionell.
2:6, 7:6, 2:3
 
Pech, Thiem rutscht weg, somit 30:15 statt 15:30.
2:6, 7:6, 2:3
 
Ganz lockeres Aufschlagspiel zum 2:3, das kann jederzeit wieder kippen hier.
2:6, 7:6, 1:3
 
Von dem Verlust dieser zwei Punkte muss Thiem sich jetzt erst einmal erholen. Ein erholgreicher Stopp zum 15:0 ist ein guter Anfang.
2:6, 7:6, 1:3
 
Jetzt die Challenge von Khachanov, das gibt es ja wohl nicht. Der eine Millimeter von vorhin fehlt Thiem jetzt, somit 1:3.
2:6, 7:6, 1:2
 
Und der Ball von Khachanov kratzt die Grundlinie einen halben Meter an, 30 beide. Keine Challenge mehr übrig für den Niederösterreicher.
2:6, 7:6, 1:2
 
Endlos langer Ballwechsel, Thiem hat genug und nimmt die Challenge mittendrin.
2:6, 7:6, 1:2
 
Thiem bringt sich mit dem bisher schnellsten Aufschlagspiel des Tages zu Null zurück ins Spiel.
2:6, 7:6, 0:2
 
Mit zwei unretournierbaren Aufschlägen bestätigt Khachanov das Break dann doch.
2:6, 7:6, 0:1
 
Abgewehrt, Thiem schlänt aus der Bedrängnis zu lang.
2:6, 7:6, 0:1
 
Doppelfehler, Breakball!
2:6, 7:6, 0:1
 
Aber auch Khachanov wackelt schon wieder und patzt am Netz zum 30 beide.
2:6, 7:6, 0:1
 
Thiem kann es nicht fassen, er schlägt einen einfachen Ball ins Netz. Und kann somit das Momentum aus Satz 2 nicht mit in die Entscheidung nehmen.
2:6, 7:6, 0:0
 
Aber passend zu diesem Match kippt die Stimmung einmal mehr. Breakball Khachanov!
2:6, 7:6, 0:0
 
Die Kombination Stopp und Lob bringt Thiem erneut zwei Spielbälle.
2:6, 7:6, 0:0
 
Thiem darf aufschlagen und organisiert sich am Netz den ersten Punkt.
2:6, 7:6, 0:0
 
Was für eine Schlacht, Thiem war bei 3:5 im Zweiten eigentlich weg vom Fenster. Er hat sich zurückgekämpft und in der Verlängerung zwei geniale Punkte gemacht, so schlug das Pendel auf seine Seite.
2:6, 7:6
Rahmentreffer Khachanov und Satzausgleich!
2:6, 6:6
 
Zweiter Aufschlag!
2:6, 6:6
 
Satzball Thiem nach einem ansatzlosen Rückhandwinner longline.
2:6, 6:6
 
5:5, gleich hat einer Satz- bzw. Matchball.
2:6, 6:6
 
Schlecht geschmettert, aber Khachanov trifft noch die Grundlinie. Und führt erstmals in der Verlängerung mit 5:4.
2:6, 6:6
 
Rückhand knapp zu lang, das ist sehr bitter. Denn 5:2 wäre wohl die halbe Miete gewesen, jetzt kann sich Khachanov mit zwei Aufschlägen zurück ins Spiel bringen.
2:6, 6:6
 
Der Stopp ist keine gute Idee, der folgende Lob schon. Bei 4:2 werden die Seiten gewechselt.
2:6, 6:6
 
3:2 Thiem und nun wieder zwei Aufschläge für ihn.
2:6, 6:6
 
Challenge Khachanov, aber vergebens, der war zu lang.
2:6, 6:6
 
Aber Thiem bringt auch nur einen Aufschlag durch, alles wieder offen.
2:6, 6:6
 
Na, was ist denn los mit Khachanov. Diesmal die Rückhand grundlos ins Netz, gleich ein Minibreak für Thiem.
2:6, 6:6
 
Schon passiert.
2:6, 5:6
 
Und auch die wird zu lang, zwei Chancen zum 6:6.
2:6, 5:6
 
Khachanov diktiert den Ballwechsel, nur um dann die Vorhand viel zu weit zu dreschen. 30:15 Thiem.
2:6, 5:6
 
Der Erste sitzt, Khachanov hat zumindest die Entscheidung per Tie-Break sicher.
2:6, 5:5
 
Ganz wichtiger Punkt für den Russen, den er erzwungen hat nach einem ganz unangenehmen Return.
2:6, 5:5
 
Thiem mit einer formidablen Vorhand zum 30 beide!
2:6, 5:5
 
Khachanov braucht jetzt erste Aufschläge. Die kommen aber auch wieder.
2:6, 5:5
 
Ein Aufschlag reicht, stärkste Phase von Thiem!
2:6, 4:5
 
Und ein schöner Passierball gegen Khachanov am Netz, zwei Chancen zum 5:5!
2:6, 4:5
 
Ja, Khachanov ganz schwach gegen den Zweiten, 30:15.
2:6, 4:5
 
Die Sache ist nur die, dass es für Thiem heute keinen Unterschied macht, ob er aufschlägt oder retourniert. Aber das Momentum ist jetzt eigentlich bei ihm. 15:0.
2:6, 4:5
 
Einen Breakball währt Khachanov ab, aber dann landet die Rückhand mal wieder im Seitenaus. Es geht weiter!
2:6, 3:5
 
Plötzlich ist Thiem voll da und schlägt hochpräzise. 0:40, drei Breakbälle, das ist neu, das ist geil.
2:6, 3:5
 
Rückhand ins Netz hinterher, wir sind hier noch längst nicht durch.
2:6, 3:5
 
Der erste Punkt geht aber an Thiem, das war auch eine einfache Rückhand, die ins Aus geht.
2:6, 3:5
 
Das kommt nicht überraschend, der Volley ist tief zu spielen und landet prompt im Seitenaus. Khachanov organisiert das Break, welches ihm nun zum Matchgewinn aufschlagen lässt.
2:6, 3:4
 
Aber dann wieder diese Unkonzentriertheiten! Geschenkter Breakball für seinen Gegner.
2:6, 3:4
 
Puh, der Volley passt, abgewehrt!
2:6, 3:4
 
Oh nein, die Vorhand ohne Grund zu lang, da hilft auch die Challenge nicht. Breakball!
2:6, 3:4
 
Khachanov ist extrem hartnäckig, Thiem muss sich alles so hart eraebeiten. Und erneut über Einstand gehen.
2:6, 3:4
 
Thiem bleibt konzentriert und erzwingt den Vorteil.
2:6, 3:4
 
Aber abgewehrt, obwohl sein Gegner nahezu alles zurückbringt.
2:6, 3:4
 
Thiem schlägt gut auf, geht aber zu überhastet ans Netz. Khachanov holt sich mit einem genialen Passierball den Breakball.
2:6, 3:4
 
Dann aber ein verschenkter Punkt, Khachanov erschmettert sich in der Folge das 30 beide. Crunchtime!
2:6, 3:4
 
Diesmal ganz souverän am Netz zum 30:0.
2:6, 3:4
 
Der Return segelt deutlich zu lang, Khachanov dreht ein 2:3 in ein 4:3 zu seinen Gunsten. Und jetzt sollte sich Thiem tunlichst keinen weitere Aufschlagverlust erlauben.
2:6, 3:3
 
Spielball für Khachanov, Thiem wirkt ein wenig frustriert.
2:6, 3:3
 
Aber auch das dritte Ass hinterher. Und viele halbe waren auch dabei.
2:6, 3:3
 
Khachanov streut auch mal einen Doppelfehler zum 15 beide ein, sein dritter heute.
2:6, 3:3
 
Oh weh, Doppelfehler hinterher. Und wieder alles offen in Satz 2.
2:6, 3:2
 
Was ist das denn? Notreturn von Khachanov, Thiem verweigert aber den einfachen Volley. Setzt stattdessen einen harmlosen Stopp, diese Vorlage zum 15:40 lässt sich der Russe nicht entgehen.
2:6, 3:2
 
Das mit der Breakbestätigung bleibt ein schwieriges Thema für Thiem. Khachanov knallt ihm eine unwiderstehliche Rückhand zum 0:30 rein.
2:6, 3:2
 
Das Glück hat sich Thiem jetzt mal verdient. Der Volley missglückt total, aber die Netzkante organisiert das erste Break in Satz 2.
2:6, 2:2
 
Challenge von Thiem, aber das war ein Ass, oder? Nein, zweiter Aufschlag.
2:6, 2:2
 
Khachanov mehr oder weniger hilflos am Netz, im zweiten Anlauf passiert ihn Thiem für zwei Breakbälle.
2:6, 2:2
 
Khachanov hat Glück mit der Netzkante, aber nur kurz. Denn Thiem setzt den Winner zum 0:30.
2:6, 2:2
 
Holt aber den Spielball mit dem Erster. Und dann wird der Return von Khachanov wohl zu lang. Er verzichtet nach kurzer Überlegung auf die Challenge.
2:6, 1:2
 
Thiem hingegen hat bei 30 beide einmal mehr Big Trouble in Little China.
2:6, 1:2
 
Zu lang gespielt von Thiem, Khachanovs Aufschlag wirkt nun in Satz 2 doch deutlich stabiler.
2:6, 1:1
 
Khachanov hat eigene Pläne und stellt schnell auf 40:15.
2:6, 1:1
 
Und der Winner zum 15 beide macht jetzt Lust auf mehr.
2:6, 1:1
 
Gut, er braucht beide Spielbälle, aber immerhin kein Einstand diesmal. Bzw. erstmals bei Aufschlag Thiem.
2:6, 0:1
 
Thiem nickt am Netz problemlos ab, diesmal muss das 40:15 doch reichen.
2:6, 0:1
 
Und er hat jetzt alles unter Kontrolle, Thiem muss erstmals auftragslos das 0:1 hinnehmen.
2:6, 0:0
 
Khachanov beginnt mit starken Aufschlägen und führt 30:0.
2:6
Jetzt ist der Wurm drin. Entnervt drischt er einen harmlosen Return ins Netz. Drei Breaks von Khachanov in einem Satz, der dauerte trotz des klaren 6:2 fast 45 Minuten!
2:5
 
Thiem verschlägt den nicht allzu anspruchsvollen Vorhandwinner ins Seitenaus. Satzball Khachanov!
2:5
 
Guter Aufschlag, Vorteil. Guter Return, wieder Einstand.
2:5
 
Erstmals überhaupt zwei Spielbälle für Thiem. Aber prompt vergibt er beide. Dann halt wieder mal Einstand, ist ja in dieser Partie fast Pflicht.
2:5
 
Diesmal aber scheint alles zu passen, zügig heißt es 40:15.
2:5
 
Starker Aufschlag, der Return trudelt ins Seitenaus. Und Thiem muss jetzt schon gegen den Satzverlust aufschlagen.
2:4
 
Aber den fünften Punkt macht dann meist Khachanov, so auch hier mit dem nächsten Winner.
2:4
 
30 beide, was anderes können die beiden nicht.
2:4
 
Khachanov kann was! Lange Rallye, Thiem wird einmal zu kurz, schon wird die Vorhandpeitsche zum Winner veredelt.
2:3
 
Und dann ein total überhasteter Volley ins Seitenaus, der Breakball für Khachanov kommt aus dem sprichwörtlichen Nichts.
2:3
 
Aber jetzt verteidigt auch Khachanov mal überragend, Thiem behält die Nerven nicht und verschlägt.
2:3
 
Halbes Ass zum 30:15, der Weg zum Ausgleich ist vorgezeichnet.
2:3
 
Irres Ding! Ballonabwehr von Thiem, Khachanov muss nur noch zum Einstand schmettern. Macht das aber zu lax, Thiem gräbt die Kugel aus und drängt den Gegner per Lob zurück an die Grundlinie. Der Russe kann in der Folge den Fehler nicht mehr vermeiden, den missratenen Smash bekommt er so schnell nicht aus der Birne.
1:3
 
Das Ass hätte Khachanov, aber diesmal geht die Challenge ins Leere. Stattdessen folgt ein Doppelfehler und der dritte Breakball für Thiem.
1:3
 
30 beide, es wird auch diesmal interessant.
1:3
 
Und Thiem fixiert seinen ersten Eintrag auf der Anzeigetafel mit einem Ass. Geht doch!
0:3
 
Guter Erster, sicher zu Ende gebracht, Spielball.
0:3
 
30 beide, wichtiger Ball jetzt.
0:3
 
Thiem muss jetzt anschreiben, aber nicht mit solchen Stoppversuchen ins Netz. 15 beide.
0:3
 
Und wie schon beim 0:1, Khachanov legt dann zügig nach und bringt auch dieses Aufschlagspiel wieder durch. 3:0, das klingt deutlich, die Spielzeit von 17 Minuten beweist aber, dass das Gegenteil stimmt, es ist bisher ein völlig ausgeglichenes Duell.
0:2
 
Per Vorhandwinner abgewehrt.
0:2
 
Thiems Returns gegen starke Erste sind magisch. Und damit verdient er sich die Rebreakchance.
0:2
 
30 beide, beide liefern uns ein Tennismatch, das ihren Positionen auf der Setzliste entspricht.
0:2
 
Thiem aus der Defensive ans Netz und er versenkt zum 15:30.
0:2
 
Druckvoller Angriffsball von Khachanov, Thiem bringt die Rückhand nicht mehr über die Netzkante. Und kassiert damit nach 30:15 doch das Break.
0:1
 
Hat die Grundlinie noch einen Zentimeter angekratzt, Breakball auch hier!
0:1
 
Was für ein herrlicher Passierball von Khachanov gegen den ans Netz stürmenden Thiem. Wird Aus gegeben, wird per Challenge überprüft.
0:1
 
Aber auch Thiem beginnt nicht gerade souverän. Der knifflige Überkopfball am Netz zum 30:15 sitzt aber.
0:1
 
Und mit etlichen Bauchschmerzen bringt Khachanov sein Eröffnungsspiel dann doch noch durch.
0:0
 
Abgewehrt per Aufschlag durch die Mitte.
0:0
 
Und ein ganz schlimmer Querschläger mit der Rückhand bringt jetzt den ersten Breakball.
0:0
 
Rückhand ins Netz von Khachanov, wir gehen direkt mal über Einstand.
0:0
 
Diese aber an den Russen, 30 beide.
0:0
 
Dann zwei gute Returns und die Rallyes gehen an Thiem.
0:0
 
Thiem hat den Münzwurf gewonnen, will aber als Rückschläger beginnen. Khachanov zimmert mit seinem ersten Aufschlag gleich das 15:0 rein.
Warm-up
 
So, es ist geschafft, der Court ist frei. Jetzt noch schnell das Einschlagen, dann kann es endlich losgehen.
Korrektur
 
Ein Kollege ruft mir gerade zu, dass es kein Doppel ist, sondern die Damenpartie Barty gegen Bertens. 6:6 im Dritten, kann nur mehr paar Augenblicke dauern.
Update
 
Offensichtlich blockiert da allen Ernstes ein Doppelmatch den Court. Bei den zig Plätzen, die das National Tennis Center zu bieten hat, eine völlig unverständliche Sache.
Verzögerung
 
Warum auch immer bei Match 1 heute, es gibt eine kleine Verzögerung. Aber die Spieler sollten jeden Moment in der Olympiahalle eintreffen.
H2H
 
Zweimal standen sich diese beiden Vertreter der jungen Garde auf dem Platz bisher gegenüber. Beide Male in Paris bei Khachanovs Vorzeigeturnieren. 2018 auf Hartplatz gewann der Russe das Halbfinale mit 6:4 und 6:1 deutlich, heuer auf dem Sand von Roland Garros gelang Thiem die Revanche im Viertelfinale ebenso deutlich mit 6:2, 6:4 und 6:2.
Khachanov in Peking
 
Und hier steht er auch bei diesem 500er-Turnier wieder. Reichlich Tiebreaks in den ersten beiden Runden, die hat er immer gewonnen. Und im Spitzenspiel des Viertelfinales eine ganz starke Leistung beim 3:6, 6:3 und 6:1 gegen Fognini gezeigt.
Khachanov in 2019
 
Heute freilich ist die Aufgabe ein ganz anderes Kaliber. Karen Khachanov ist zwar bei den US Open auch in Runde 1 rausgeflogen, ist aber die Entdeckung der letzten zwölf Monate auf der ATP Tour. Dem Masters-Sieg in Paris 2018 ließ er das Viertelfinale an gleicher Stelle beim Grand-Slam-Turnier folgen, zuletzt beim Rogers Cup in Kanada schaffte er es sogar bis ins Halbfinale.
Thiem in Peking
 
Keine Frage, Thiem profitierte in Peking stark von einer sehr gefälligen Auslosung. Die schwerste Aufgabe meisterte er gleich in Runde 1 gegen den Franzosen Gasquet erfolgreich, der chinesische Qualifikant Zhang und der um ein Comeback ringende Murray konnten ihn ebenfalls nicht wirklich gefährden. Ohne Satzverlust ist er in dieses Halbfinale marschiert
Thiem in 2019
 
Bis zu den French Open war es eine prima Saison vom Niederösterreicher, aber in den letzten Monanten ging nicht viel. Auf eine gute Partie folgte fast zwangsläufig eine schlechte, das war zuletzt besonders bei Davis und Laver Cup auffällig.
Der Tag
 
Semifinaltag in der chinesischen Hauptstadt! Und diese sind mit den vier Top-Spielern der Setzliste besetzt, mehr geht nicht. Dominic Thiem (1) trifft auf Karen Khachanov (4) und Alexander Zverev (2) auf Stefanos Tsitsipas (3).
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier in Beijing zur Halbfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Karen Khachanov.
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
K. Khachanov
Ranking:
17
Geburtsd.:
21.05.1996
Größe:
1.98
Gewicht:
87