Liveticker: Fußball Bundesliga, Werder Bremen - VfL Wolfsburg, 05.10.2018

05.10. Ende
BRE
2:0
WOB
(1:0)
06.10. Ende
BVB
4:3
AUG
(0:1)
06.10. Ende
H96
3:1
STU
(2:0)
06.10. Ende
M05
0:0
BER
(0:0)
06.10. Ende
DÜS
0:2
S04
(0:0)
06.10. Ende
FCB
0:3
BMG
(0:2)
07.10. Ende
SCF
0:0
LEV
(0:0)
07.10. Ende
HOF
1:2
SGE
(0:1)
07.10. Ende
RBL
6:0
FCN
(4:0)
Weser-Stadion
Werder Bremen
2:0
BEENDET
VfL Wolfsburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es von meiner Seite zu der Partie zwischen dem SV Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg. Ich bedanke mich für Mitlesen und wünsche allen einen guten Start ins Wochenende. Bis bald!
Damit klettern die Bremer zumindest bis morgen auf Rang zwei in der Tabelle, wo man nun mit 14 Zählern gar punktgleich mit Spitzenreiter Dortmund steht. Der VfL bleibt derweil vorerst auf Position sieben, jedoch warten die Mannen von Bruno Labbadia nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg in der Liga. Dort geht es für die Wölfe nach der Länderspielpause vor heimischer Kulisse ausgerechnet gegen den FC Bayern München weiter, während die Werderaner auswärts zum Topspiel beim FC Schalke 04 ran müssen.
Kurz vor Schluss war es dann eine Kombination zweier Generationen, welche den Bremern die Entscheidung brachte. Der 40-jährige Pizarro bediente den 20-jährigen Johannes Eggestein perfekt und leitete so fünf Minuten vor dem Ende die Entscheidung ein. Damit übertrumpfen die Mannen von Florian Kohfeldt den ewigen Heimspielrekord des SVW aus der Zeit unter Otto Rehagel und sind nun seit 17 Spielen an der Weser ungeschlagen - beeindruckend!
Bremen siegt und bleibt auch im 17. Heimspiel in Folge ungeschlagen! Die Werderaner bezwingen den VfL Wolfsburg verdient mit 2:0 und beweisen vor allem in der Chancenverwertung ihre Qualitäten. Nach einem eher schwächeren Beginn in der ersten Halbzeit, fingen sich die Hausherren mit der Zeit und gingen durch Davy Klaassen vor der Pause in Führung. Erst in der Folge verdienten sich die Werderaner diese und ließen bis auf einige Wolfsburger Versuche aus der Distanz kaum nennenswerte Torchance der Gäste zu.
90.+3. | Schlusspfiff in Bremen!