Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 21.11.2020, 8. Spieltag, Saison 2020/2021

1   :   1
1   :   1
3   :   3
0   :   2
1   :   2
1   :   1
2   :   5
1   :   3
1   :   2
21.11. Ende
Bayern München
Werder Bremen
21.11. Ende
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
21.11. Ende
1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart
21.11. Ende
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
21.11. Ende
Arminia Bielefeld
Bayer Leverkusen
21.11. Ende
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
21.11. Ende
Hertha BSC
Borussia Dortmund
22.11. Ende
SC Freiburg
FSV Mainz 05
22.11. Ende
1. FC Köln
Union Berlin
Live
Tabelle
Ende
So, in schon einer knappen Stunde geht der Zirkus mit Frankfurt gegen Leipzig weiter, die Sachsen könnten sogar Tabellenführer werden, aber dafür braucht es schon einen Kantersieg. Und um 20:30 Uhr zur Prime Time dann diesen Samstag auch beste Fußballunterhaltung mit Hertha gegen den BVB, viel Spaß auch damit und bis bald.
Fazit
Interessante Liga! Leverkusen nutzt den Patzer der Bayern, überhaupt könnten die Top 4 nach diesen Ergebnissen am Ende der Runde nur mehr durch ein einziges Pünktchen getrennt sein. Im Mittelfeld blicken Stuttgart, Augsburg und natürlich Bremen heute extrem gut gelaunt auf ihre elf Punkte auf der Habenseite, Hoffenheim hat den Anschluss erneut verpasst. Und immer mehr deutet sich im Keller eine Saison mit ach so vielen Enttäuschungen an. Wenn da mal nicht 25 Pünktchen zum Klassenerhalt reichen!
90.
Alle Spiele
So, jetzt ist aber wirklich Schluss.
90.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG Hoffenheim - VFB STUTTGART 3:3. FALSCH! Denn das Spiel in Sinsheim ist immer noch nicht aus und ganz tief in der Nachspielzeit doch noch der Ausgleich für den VfB. Kalajdzic zeigt, dass er im anderen Strafraum besser aufgehoben ist, er legt per Kopf ab für Kempf links im Strafraum. Der schafft im Gewühl den Abschluss und der Ball findet irgendwie die Lücke und rollt über die Linie.
90.
Alle Spiele
Auch in den anderen vier Stadien bringt die Nachspielzeit keine Änderung mehr auf der Anzeigetafel.
90.
München-Bremen
Und die sind auch schon vorbei, die Gelbe für Zeitspiel ist Pavlenka maximal egal.
90.
München-Bremen
Drei Minuten Nachspielzeit in München, nicht viel, aber korrekt.
88.
Gladbach-Augsburg
Tor! Gladbach - FC AUGSBURG 1:1. Nach dem Warnschuss der Karnickelfangschuss! Die Abwehr der Hausherren hat mehrfach Gelegenheit zu klären, dennoch kommt der Ball noch einmal zu Caligiuri. Dessen Volleyschuss fälscht Wendt dann auch noch ab, Sommer ist geschlagen.
88.
Bielefeld-Leverkusen
Tor! Armina Bielefeld - BAYER LEVERKUSEN 1:2. Die nun aber doch vergeblich zu sein scheint. X-te Glanztat von Ortega gegen Weiser, aber der Ball landet bei Dragovic, der unten rechts trifft. Und es bleibt dabei, die Videoüberprüfung sieht kein Abseits von Tah im Vorfeld.
87.
Bielefeld-Leverkusen
Die Arminia hat ganz andere Probleme als die null Torschussversuche heute. Belagerungszustand im eigenen Strafraum, es ist eine reine Abwehrschlacht.
86.
Gladbach-Augsburg
Breel Embolo ist ein Aktivposten, ein ständiger Unruheherd. Aber heute ist er auch ein Vernebler vor dem Herren, den ersten Versuch gegen Gikiewicz muss er nicht machen, den Nachschuss darf er aber nichts ans Außennetz setzen, der muss drin sein.
83.
München-Bremen
Natürlich kommt Bremen jetzt zu Konterchancen, aber Joshua Sargent zögert etwas zu lange und trifft dann nur das Außennetz. Und auf der Gegenseite ist jetzt der eingewechselte Choupo-Moting durch und setzt sich gegen Toprak durch. Aber kann im Fallen den Ball aus kurzer Distanz nur über das Tor von Pavlenka bugsieren.
79.
Schalke-Wolfsburg
Klare Verhältnisse weiter nur auf Schalke, wo die Gäste aber nach dem Pause wirklich nur mehr das Nötigste tun. Somit eine ausgeglichene Partie, vielleicht sogar mit Schalker Vorteilen, die aber nicht gegen Punkte getauscht werden können.
75.
Gladbach-Augsburg
Auch die Gladbacher Fohlen beschränken sich weiter mit der Mindesthöhe, das trotz Überzahl. Und da gibt es den Warnschuss vor den Bug, Caliguiri steckt in den Lauf von Khedira durch, der macht es im Eins-gegen-Eins mit Sommer aber nicht besser als Kollege Finnbogason in Minute 1 der Partie.
75.
München-Bremen
Weiter nur geschmacksneutrale Schonkost von den Bayern. 12 Abschlüsse ist auch sehr mäßig bei dem Spielverlauf, da hatte Wolfsburg auf Schalke schon nach 40 Minuten mehr. Aber noch ist genug Zeit auf der Uhr und Sie wissen ja, wie hoch ein Pferd springt. In dem Fall halt auch eines, das gleich wieder in der Champions League ran muss.
71.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 3:2. Und nun ist die Partie ein zweites Mal umgekippt. Aber wie ist das passiert, alles der Reihe nach. Kramaric steil für Grillitsch, dem rennt Kalajdzic von hinten in die Beine. das ist der klassische Fall mit dem Mittelstürmer, der im eigenen Strafraum helfen will. Kramaric enorm selbstbewusst vom Punkt, keine Chance für Kobel.
70.
Hoffenheim-Stuttgart
Elfer in Sinsheim für Hoffenheim!
70.
Bielefeld-Leverkusen
Schießt die Arminia heut noch einmal auf das Tor der Gäste? Vier Versuche von Bayer, zwei davon auf das Tor, sind allerdings auch nicht gerade überragend. Man kann es aber auch so sehen, dass beide Abwehrreihen sehr diszipliniert agieren.
66.
Gladbach-Augsburg
Immer noch nur 1:0 im Borussia-Park. Jetzt aber Unterzahl für die Augsburger, der vorbelastete Freiberger stoppt einen Konter über Embolo mit einem taktischen Foul. Apropos Embolo, der war eben dem 2:0 sehr nahe, Gikiewicz war schon geschlagen, aber der Pfosten im Weg.
63.
Hoffenheim-Stuttgart
Und Hoffenheim ist ganz nah am 3:2. Baumgartner zu Kramaric, der hat etwas Ballglück, dann aber Pech, dass Kobel einen tollen Reflex auspackt und den Einschlag verhindern kann.
62.
München-Bremen
Tor! BAYERN MÜNCHEN - Werder Bremen 1:1. Nun ist es doch passiert. Das auch noch relativ unspektakulär, Leon Goretzka flankt, Kingsley Coman versenkt den Kopfball in den Maschen.
60.
Schalke-Wolfsburg
Und wenn wir schon mal da sind, dann nehmen wir auch diese Ecke für die Gastgeber noch mit. Mini-Aufregung, weil Baku den Ball aus kurzer Distanz an den Ellbogen geschossen bekommt. Aber der Wolfsburger hat die Arme auch noch hinter den Rücken gezogen, das ist natürlich kein Handspiel.
56.
Schalke-Wolfsburg
Die Schalker zeigten sich schon in der Viertelstunde vor der Pause etwas verbessert. Ja, richtig, schlechter ging auch nicht. Aber dieser Trend setzt sich nach Wiederanpfiff fort, man kommt zu Chancen und ein Anschlusstreffer würde die Karten sicherlich neu mischen.
52.
München-Bremen
Die Bayern schnuppern am Ausgleich. In Person von Douglas Costa, dessen abgefälschte Rechtsschuss an die Querlatte klatscht. Und von dort nicht über die Linie, da braucht es keinen Videobeweis.
50.
Bielefeld-Leverkusen
Sven Bender muss verletzt raus, so schlägt die Stunde von Aleksandar Dragovic.
47.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 2:2. Ich schreibe es ja der DFL jedes Jahr wieder mit meiner Weihnachtskarte nach Frankfurt, fünf Partien sind einfach zu viel für eine Konferenz, davon hat niemand was, weder der Sender noch der Fan. Aber langweilig wird uns so auch heute wieder nicht, schon wieder ist was passiert. Diesmal in Sinsheim, dem bisher torreichsten Spiel des Nachmittags. Kramaric steckt den Ball auf halblinks klasse auf Sessegnon durch, der tunnelt Kobel und alles ist wieder offen.
47.
Bielefeld-Leverkusen
Tor! ARMINIA BIELEFELD - Bayer Leverkusen 1:1. Erster Torschuss der Arminen, nein, noch immer nicht. Dafür fabriziert Bayer-Schlussmann Hradecky Comedy der Sonderklasse. Einen Rückpass von Sinkgraven drischt er sich mit einem unglaublichen Querschläger selbst in die Maschen.
47.
München-Bremen
Mit einer Schrecksekunde für Neuer und die Seinen! Rashica läuft nach Steilpass von Sargent einsam und alleine auf Neuer zu, denkt dann aber viel zu viel nach. Zu viel Zeit, zu viel Platz, Boateng hechelt hinterher und kann eventuell noch entscheidend stören. Warum Rashica aber letztlich an das Außennetz geschossen hat, das weiß nur er.
46.
Alle Spiele
Weiter geht es.
Zwischenfazit
Schwache Bayern, ganz schwache Schalker. Dazu führen Stuttgart, Gladbach und Leverkusen verdient, in allen fünf Partien war einiges los. Und die Blitztabelle gefällt neben Leverkusen - jetzt Zweiter punktgleich mit den Münchnern - vor allem einigen derzeit unbeteiligten Teams sehr gut. Das betrifft Dortmund und Leipzig oben sowie Köln und Mainz unten.
45.
Alle Spiele
Pause in allen fünf Stadien.
45.
München-Bremen
Tor! Bayern München - WERDER BREMEN 0:1. Schwache Bayern geraten jetzt prompt in Rückstand! Joshua Sargent marschiert über rechts und zieht zur Mitte. Cleverer Rückpass dann in den Lauf von Maximilian Eggestein, der mit links ins linke Eck trifft, keine Abwehrchance für Neuer.
43.
München-Bremen
Pavard, der erste Gelbsünder der Partie ist jetzt das Opfer von Ludwig Augustinsson auf Höhe der Mittellinie. Auch das gibt Gelb.
39.
Schalke-Wolfsburg
Erste Maßnahme von Baum, längst überfällig. Ob es jetzt mit Ramat für Harit besser klappt?
38.
Gladbach-Augsburg
Gladbach will das 2:0 vor der Pause, Augsburg bekommt die Gelbe. Und zwar für Rani Khedira nach Foul an Ginter.
32.
München-Bremen
Leonardo Bittencourt kassiert für ein Foul an Jamal Musiala seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit. Und immer noch keine nennenswerte Torchance für die Bayern.
30.
Bielefeld-Leverkusen
Aufregung, denn Bielefelds Doan fällt im Sechzehner, Dr. Brych pfeift erstmal nicht! Der Japaner geht am rechten Sechzehnereck ins Dribbling und fällt im Duell mit Sinkgraven. Klarer Strafstoß, aber der Unparteiische und Video-Assistent Hartmann bleiben bei ihrer kontroversen Entscheidung.
30.
Hoffenheim-Stuttgart
Castro ohne Chance auf den Ball gegen Akpoguma, Siebert zeigt die Gelbe Karte.
32.
Hoffenheim-Stuttgart
Gonzalez humpelt vom Platz. Kalajdzic kommt für den Argentinier in die Partie.
27.
Bielefeld-Leverkusen
Tor! Arminia Bielefeld - BAYER LEVERKUSEN 0:1. Bailey besorgt die verdiente Führung für die Werkself. Nach einem schönen Doppelpass mit Wirtz über halbrechts ist der Offensivspieler gegen Lucoqui durch und zieht aus acht Metern leicht rechter Position ab. Das Spielgerät knallt unter die Latte, keine Chance für Ortega.
27.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG Hoffenheim - VFB STUTTGART 1:2. Wo der VfB die Partie gedreht hat. Und das maximal spektakulär, Gonzalez köpft an die Latte, Wamangituka setzt den Nachschuss an den rechten Pfosten. Bekommt aber noch eine Chance, die ist dann aus fünf Metern nur mehr eine Pflichtaufgabe, die problemlos erledigt wird.
27.
Gladbach-Augsburg
Gute Partie im Borussia-Park, weil Augsburg richtig mitspielt. Aber schnell weiter nach Hoffenheim.
24.
Schalke-Wolfsburg
Tor! FC Schalke - VFL WOLFSBURG 0:2. Wir könnten diese Konferenz problemlos nur mit Wolfsburger Großchancen bestreiten, aber das wäre ja langweilig. Ein Tor ist aber natürlich was anderes, auch wenn das wieder desolat verteidigt war von den Hausherren. Schlager leitet die Szene selbst ein, Weghorst kann das Zuspiel von Steffen nicht kontrollieren, aber das macht nichts. Denn jetzt ist auch Schlager ganz vorne und kann mit dem Innenrist problemlos ins untere rechte Eck vollstrecken.
19.
München-Bremen
Verletzungsbedingte Personalmaßnahme bei den Bayern. Für Lucas Hernandez geht es nicht weiter, Leon Goretzka kommt in die Partie. Aber natürlich nicht positionsgetreu, David Alaba rückt auf die Linksverteidigerposition, Javi Martinez in die Abwehrzentrale.
18.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG Hoffenheim - VFB STUTTGART 1:1. Und schon ist der Vorteil wieder dahin. Gonzalez wird nicht konsequent attackiert und marschiert in den Strafraum. Immer noch keine Hoffenheimer Gegenmaßnahme, dann zieht der Argentinier halt aus zwölf Metern halbrechter Position ab und trifft sehenswert ins lange Eck.
16.
Hoffenheim-Stuttgart
Tor! TSG HOFFENHEIM - VfB Stuttgart 1:0. In Sinsheim waren wir noch gar nicht. Gab auch noch keinen Grund, den dafür jetzt sehr nachhaltig. Stuttgarts Stenzel lenkt einen unpräzisen Ball von Baumgartner so unglücklich ab, dass es eine Vorlage für Baumgartner wird. Die sich der aus 16 Metern auch nicht nehmen lässt.
17.
Schalke-Wolfsburg
Die gute Nachricht für alle Schalker, es steht immer noch nur 0:1. Weil Rönnow sehr gut aufgelegt ist, die Gäste zudem sehr fahrlässig beste Chancen auslassen.
16.
München-Bremen
Und was ist beim Topspiel los? Das erwartete Bild, totale Kontrolle der Bayern, aber eben noch ohne Torgefahr. Nach langer Zeit suchen die Gäste mal den Weg in die gegnerische Hälfte. Dabei wird Milot Rashica unsanft von Benjamin Pavard gestoppt. Für dieses Halten gibt es Gelb.
15.
Bielefeld-Leverkusen
Eher verhaltener Beginn auf der Alm, aber langsam wird Leverkusen stärker. Brunner klärt ganz stark vor Diaby und verhindert den ersten Abschluss. Der folgt aber gleich danach, Ortega kann sich gegen Diaby auszeichnen, das war ein satter Schuss ins kurze Eck aus gut 13 Metern.
10.
Schalke-Wolfsburg
Schalke völlig von der Rolle, es könnte schon 0:3 stehen. Manuel Baum muss dringendst einen Plan B ausprobieren.
5.
Gladbach-Augsburg
Tor! GLADBACH - Augsburg 1:0. Gikiewicz blockt einen Schuss Embolos, aber der Ball landet bei Stindl, auch der scheitert am Augsburger Schlussmann. Der aber weiterhin keine Unterstützung seiner Vorderleute erhält, so kann Neuhaus den dritten Ball aus 15 Metern einschieben. Dabei hatten die Augsburger in Minute 1 ihrerseits eine Großchance durch Finnbogason ausgelassen, das macht die Sache doppelt ärgerlich.
4.
Hoffenheim-Stuttgart
Sessegnon springt mit gestrecktem Bein und den Stollen voraus in Anton und erwischt den Stuttgarter am Knie. Gelb ist zwingend, hätte man auch über mehr nachdenken können.
4.
Schalke-Wolfsburg
Tor! FC Schalke - VfL WOLFSBURG 0:1. Aber schon die nachfolgende Ecke bringt dann doch den Wolfsburger Blitzstart. Arnold bringt den Ball zur Mitte, Weghorst köpft blitzsauber ins linke Eck. Sie vermuten richtig, das ging viel zu einfach, null Gegenwehr der Schalke Abwehr.
3.
Schalke-Wolfsburg
Gleich eine gute Chance für die Wolfsburger. Weil sich Mehmedi auf der linken Seite stark durchsetzt und clever zurück auf Schlager spielt. Dessen Schuss hätte wohl gepasst, wird aber noch entscheidend abgelenkt.
1.
Alle Spiele
Los geht es, in allen Stadien sind keine Zuschauer zugelassen. Und das dürfte sich wohl auch nicht so bald ändern.
Hoffenheim-Stuttgart
Landesderby im Südwesten, nun gut, eines davon, aber das geografisch naheliegendste. Der VfB ist besser in die Saison gestartet, vor allem auswärts überzeugte man mit Siegen in Mainz, Freiburg und Berlin. Die Sinsheimer dürfen angesichts von Tabellenplatz 13 aber auf eine tolle Europapokalbilanz mit drei glatten Siegen verweisen. Und natürlich auf den Heimsieg gegen die Bayern am 2. Spieltag.
Schalke-Wolfsburg
Ein zartes königsblaues Pflänzchen der Hoffnung gab es vor der Länderspielpause zu bewundern. Kein Debakel im Pokal, dazu auch die Niederlagenserie in der Liga gestoppt. Gelingt jetzt gegen die Wölfe auch endlich der erste Dreier? Das realistischere Ergebnis wäre aber wohl ein weiteres Remis, denn so endeten auch die bisherigen drei Auswärtsspiele der Niedersachsen.
Bielefeld-Leverkusen
Apropos Bayer Leverkusen, diese Saison soll es nicht wieder Platz 5 werden, man sehnt sich so sehr nach den glorreichen Champions-League-Abenden in der BayArena. Für die Arminen führt der Weg zum Klassenerhalt wohl nur über die Heimstärke, in diesem Sinne muss auch gegen einen Großen etwas möglich sein, ansonsten droht an diesem Spieltag womöglich sogar die Rote Laterne.
Gladbach-Augsburg
Niederlagen gegen Leipzig, Leverkusen und die Hertha haben den Wunderstart der Augsburger zügig relativiert, aber das ist alles andere als tragisch. Man hat nach sieben Runden zehn Zähler auf dem Konto, die Konkurrenz in Sachen Klassenerhalt hingegen größtenteils noch erschreckend wenig. Damit ist das heute im Borussia-Park für die Fuggerstädter fast schon eines der berühmten Bonusspiele. Für die Gastgeber sieht die Sache völlig anders aus, der Andrang in Sachen internationales Geschäft ist erneut gewaltig, das ärgerliche 3:4 in Leverkusen zuletzt gilt es vergessen zu machen.
München-Bremen
Bayern gegen Werder, das ist zwar längst kein Topspiel mehr, heute aber irgendwie doch. Denn es ist die einzige Partie in unserer Konferenz mit beiden Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Dabei wissen die Bremer vermutlich aber selbst nicht genau, welchen glücklichen Fügungen sie dies zu verdanken haben, wirklich überzeugen konnte die Elf von Florian Kohfeldt bisher eher selten. Dementsprechend ist der Dauermeister von der Isar haushoher Favorit, das 6:1 aus dem letztjährigen Dezember gibt wohl die Richtung vor.
Der Spieltag
Das war ja eine höchst lästige Unterbrechung durch die Länderspielpause, als wäre nicht ohnehin schon alles kompliziert genug in dieser erneuten Covid-19-Saison. Aber nun frisch ans Werk, Freitagsspiel gab es in dieser Konstellation keines, somit eröffnet wir den Spieltag jetzt mit fünf Partien.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 8. Spieltages.