Liveticker: Fußball Bundesliga, Konferenz vom 02.11.2019, 15. Spieltag, Saison 2019/2020

01.11. Ende
1899 Hoffenheim
SC Paderborn
02.11. Ende
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
02.11. Ende
RB Leipzig
FSV Mainz 05
02.11. Ende
Bayer Leverkusen
Mönchengladbach
02.11. Ende
Eintracht Frankfurt
Bayern München
02.11. Ende
Werder Bremen
SC Freiburg
02.11. Ende
Union Berlin
Hertha BSC
03.11. Ende
Fortuna Düsseldorf
1. FC Köln
03.11. Ende
FC Augsburg
FC Schalke 04
Live
Tabelle
Ende
Gladbach vor Dortmund und Leipzig, Bayern nur Vierter. Am nächsten Samstag dann Bayern gegen BVB, ich könnte mir vorstellen, dass Sie das interessieren könnte. Wobei man nicht in die Ferne schweifen muss, gleich gibt es mit Union gegen Hertha ja auch einen ordentlichen Kracher. Dazu morgen Düsseldorf - Köln und Augsburg - Schalke, da wird es einem auch im November noch richtig warm ums Herz. Viel Spaß damit und bis bald.
Fazit
Erinnern Sie sich an die Zeiten, als man Samstag um 17:20 Uhr vor dem Videotext dachte, das gibt es doch nicht, dass immer noch nicht alle Spiele vorbei sind? Nun, diese sind lange vorbei, aber solche Ergebnisse sind damals wie heute einfach unglaublich. Leipzig vernichtet Mainz mit 8:0, dabei sind die Gäste gut bedient, denn die Sachsen gönnten sich zwischendurch auch einmal eine gute halbe Stunde Pause. 90 Minuten Vollgas in Leverkusen und Frankfurt, das Spiel in Dortmund lebte irgendwie in seiner eigenen Welt, aber selbst hier stehen 17:12-Torschüsse zu Buche! Und selbst die vermeintlich graue Maus des Tages im Bremer Weserstadion hatte zuletzt mit Platzverweis und Ausgleich tief in der Nachspielzeit in Unterzahl noch ganz großes Drama zu bieten.
90.
Dortmund-Wolfsburg
Und irgendeinmal geht auch die irrste Bundesligakonferenz zu Ende. Und zwar jetzt.
88.
Dortmund-Wolfsburg
Tor! BORUSSIA DORTMUND - VfL Wolfsburg 3:0. Überall sonst ist Schluss, dann haben wir immer schön Zeit für den BVB. Der einen Elfmeter zugesprochen bekommt, Brandt flankt, Handspiel von Bruma. Götze darf ran und schiebt mit rechts flach ins linke Eck ein.
90.
Leverkusen-Gladbach
Die Fohlen hingegen retten ihr 2:1 über die Zeit. Und Bailey sieht ganz zum Schluss noch Rot für eine Tätlichkeit, auch für Leverkusen ein gebrauchter Tag.
90.
Bremen-Freiburg
Tor! Werder Bremen - SC FREIBURG 2:2. Vier Minuten Nachspielzeit in Bremen, die braucht Freiburg aber auch. Dann segelt tatsächlich noch einmal ein Standard von Günter in den Werder-Strafraum und Nils Petersen ist per Kopf zur Stelle. Weder Petersens Gegenspieler Toprak noch Pavlenka sehen dabei sonderlich gut aus.
90.
Frankfurt-München
Aber auch die der großen Bayern. Bei denen Jerome Boateng eventuell nicht eine allzu große Zukunft hat, aber das ist nicht unser Thema.
90.
Leipzig-Mainz
Anderswo sind die Leidenszeiten schon beendet. Die von Mainz in Leipzig beispielsweise.
90.
Leverkusen-Gladbach
Fünf Minuten Nachspielzeit in der BayArena, die Gästefans sind not amused.
87.
Bremen-Freiburg
Haberer hat den Arm gegen Klaassen draußen und sieht für die Aktion Gelb-Rot - Freiburg ist nun in Unterzahl.
87.
Leipzig-Mainz
Toooor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 8:0. Drei Tore, drei Assists, der Arbeitsnachweis von Timo Werner heute liest sich recht ansprechend.
85.
Frankfurt-München
Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Bayern München 5:1. 1975 hat die Eintracht den Bayern mal fünf Stück eingeschenkt. Das wird Andre Silva nicht wissen, denn er wurde erst 20 Jahre später geboren. Heute sorgt er mit einem Supersolo dafür, dass sich Geschichte wiederholt. Goncalo Paciencia darf den Treffer von seinen Gnaden machen.
83.
Leverkusen-Gladbach
Eckenserie Leverkusen, aber sie finden einfach die Lücke nicht. Bellarabi rauft sich die Haare, Stindl verteidigt in Eishockeymanier.
79.
Leverkusen-Gladbach
Hofmann foult Weiser, tut sich dabei aber selber weh und muss behandelt werden. An der Seitenlinie macht sich direkt ein frischer Mann bereit. Für Jonas Hofmann geht es also nicht weiter und Laszlo Benes kommt in die Partie. Außerdem sieht Hofmann die Gelbe Karte.
77.
Bremen-Freiburg
Aber auch Freiburg hat die Partie noch nicht verloren! Schmid lässt auf rechts Friedl aussteigen und spielt flach an die Strafraumgrenze, wo Frantz mit der Innenseite links am Kasten vorbeischiebt.
76.
Leverkusen-Gladbach
Maximale Spannung herrscht jetzt vor allem in der BayArena. Und die Sache ist nicht durch, denn das vermeintliche 1:3 durch Herrmann war ein Abseitstor.
73.
Leverkusen-Gladbach
Leverkusen zieht die letzte personelle Option, Nadiem Amiri kommt für die Schlussphase. Auf der Bank nimmt dafür Kerem Demirbay Platz.
71.
Frankfurt-München
Verrückt, Neuer hat ein paar Hundertprozentige rausgefischt und vorne erspielen sich die Bayern durchaus prima Chancen. Davies trifft den Pfosten, der hat übrigens heute Geburtstag.
69.
Leverkusen-Gladbach
Paar Wechsel zum Durchatmen. Wendell geht bei der Werkself runter und macht Platz für Leon Bailey. Bei den Gästen kommt Denis Zakaria für Nico Elvedi.
59.
Dortmund-Wolfsburg
Tor! BORUSSIA DORTMUND - VfL Wolfsburg 2:0. Dortmund hält Kurs für Platz 2. Schnell ausgeführter Freistoß von Weigl, Hazard bekommt den Ball und legt links raus zu Guerreiro, der kurz hinter der Strafraumkante Platz hat und mit einem strammen Flachschuss ins lange Eck vollendet.
64.
Frankfurt-München
Bayern liegt 1:4 hinten und wechselt defensiv? Klar, es könnte sonst eine historisch hohe Niederlage drohen. Javi Martinez soll das verhindern, Stürmer Müller ist dafür fraglich nicht der richtige Mann.
65.
Leverkusen-Gladbach
Leverkusen verzweifelt indes an Yann Sommer! Demirbay spielt einen tollen Pass aus dem Zentrum auf Bellarabi, der das Leder im vollen Lauf mitnimmt und den Abschluss aus der rechten Strafraumhälfte sucht. Sommer ist aber rechtzeitig unten, macht die kurze Ecke zu und entschärft die Situation mit einer sicheren Parade. Und jetzt kommt bei den Gästen Stindl für Thuram.
59.
Bremen-Freiburg
Tor! WERDER BREMEN - SC Freiburg 2:1. Bremen auch mit einer sehr starken Leistung nach Wiederanpfiff, das wird jetzt belohnt. Rashica flankt von links butterweich an den Fünfer, wo der aufgerückte Gebre Selassie klasse ins kurze Eck einköpft.
61.
Frankfurt-München
Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Bayern München 4:1. Jetzt explodiert die Hütte gleich, so wie der Kurs der Commerzbank-Aktie an der Börse implodiert. Eckball Kostic, Pavard ist indisponiert, Martin Hinteregger hält die Rübe hin, der Rest ist Extase pur.
59.
Leverkusen-Gladbach
Chancen über Chancen auch in Leverkusen. Havertz lässt im Zentrum den Ball gut auf Alario durch. Der Argentinier schein ein wenig überrascht zu sein, kommt aber trotzdem zum Abschluss. Dieser fliegt allerdings klar über den Kasten.
52.
Dortmund-Wolfsburg
Tor! BORUSSIA DORTMUND - VfL Wolfsburg 1:0. In Dortmund mag man heute der Zeit hinterher sein, aber nicht mehr in Sachen Punkte. Langer Ball von Hitz, Brooks köpft Hakimi den Ball vor die Füße, der nimmt kurz hinter der Mittellinie Fahrt auf, bedient Hazard links am Strafraumrand. Hazard zieht mit zwei schnellen, kurzen Schritten nach innen und legt den Ball mit der Innenseite ins kurze Eck.
57.
Frankfurt-München
Kovac wechselt nun doch, Coutinho raus, Kingsley Coman rein.
52.
Frankfurt-München
Ersatzkeeper Sven Ulreich sieht die Gelbe Karte auf der Bank. Das hatten wir heute noch nicht. Aber heute haben wir alles im Programm.
50.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 7:0. Nordi Mukiele gibt den Mainzern den nächsten Karnickelfangschlag mit. Per Kopfball, Timo Werner schreibt diesmal den Assist an.
49.
Frankfurt-München
Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Bayern München 3:1. Gnabry verliert den Ball, das ist in Unterzahl besonders katastrophal. Danny da Costa reagiert schnell und macht das Spiel schnell. David Abraham steht im Strafraum blank und stellt den alten Abstand wieder her.
48.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 6:0. Das kann durchaus zweistellig werden, Timo Werner geht den nächsten Schritt in diese Richtung.
46.
Leverkusen-Gladbach
Einige Wechsel, aber der ist besonders interessant. Leverkusen bringt einen frischen Mann, Charles Aranguiz kommt für den bereits verwarnten Julian Baumgartlinger in die Partie.
46.
Alle Spiele
Es geht weiter, zumindest in den Stadien, die nicht in Dortmund stehen. Die Blitztabelle sagt, dass Gladbach jetzt mit vier Zählern Vorsprung Erster ist.
Zwischenfazit
Fazit sparen wir uns, fünf Spiele, 13 Tore, massig Karten und sogar ein verletzter Schiedsrichter, mehr passt garantiert nicht in 45 Minuten. Gefühlt war auch der VAR im Dauereinsatz, aber die Baustellen lassen wir mal schön geschlossen.
45.
Dortmund-Wolfsburg
Und jetzt ruht auch in Dortmund endlich der Ball. In der Nachspielzeit eine weitere Gelbe für Wolfsburgs John Brooks, dazu aber auch eine Großchance für die Gäste, Bruma zielt nach einer Ecke nur ganz knapp vorbei.
45.
Dortmund-Wolfsburg
Überall ruht der Ball, nur in Dortmund nicht. Da hat sich nämlich Schiedsrichter Welz verletzt, mittlerweile leitet ein Linienrichter das Spiel, der vierte Offizielle hat dessen Platz übernommen. Was war sonst so los? Reus musste früh mit einer Verletzung raus, Mario Götze ist daher im Spiel. Schon zuvor hat Wolfsburgs Startelfdebütant Nmecha die Latte getroffen, der Ersatzschiedsrichter musste dann auch schon zwei Gelbe verteilen, zum einen für den eben erwähnten Lukas Nmecha, zum anderen für den Dortmunder Weigl.
45.
Leverkusen-Gladbach
Beinahe hätte es wieder die schnelle Antwort gegeben! Ginter verliert den Ball direkt vor dem Tor und Alario schnappt sich die Kugel. Der Argentinier läuft in Richtung Tor von Sommer, will rechts am Schweizer vorbei zirkeln, setzt den Schuss aber ein Stückchen zu weit nach rechts und vergibt damit die ganz große Chance auf den erneuten Ausgleich. Direkt danach ist Halbzeit.
44.
Leipzig-Mainz
Tor! RB Leipzig - FSV Mainz 5:0. Jeder darf mal, jetzt ist Yussuf Poulsen dran. Sabitzer scheitert mit seinem Rechtsschuss aus zentraler Position an Robin Zentner, Poulsen drückt den Nachschuss über die Linie.
42.
Leverkusen-Gladbach
Tor! Bayer Leverkusen - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 1:2. Gladbach ist über die Flanken so stark! Diesmal Patrick Herrmann, der nicht zu stoppen ist und dann den Ball auch brandgefährlich in den Strafraum bringt. Und wo ist Marcus Thuram, wenn er nicht selbst die rechte Seite beackert? In der Mitte, um das Zuspiel mustergültig zu verwerten.
38.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 4:0. Das muss jetzt im Telegrammstil gehen, es ist einfach zu viel los. Marcel Halstenberg macht die vierte Bude für die Sachsen, für Details muss ich Sie auf unseren Einzelticker zu diesem Spiel verweisen.
37.
Frankfurt-München
Tor! Eintracht Frankfurt - BAYERN MÜNCHEN 2:1. Eben hat noch eine korrekte Abseitsentscheidung gegen Kimmich den Anschlusstreffer verhindert, aber jetzt verkürzt Robert Lewandowski in seiner unwiderstehlichen Manier mit der totalen Strafraumbeherrschung.
35.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 3:0. Wehe, wenn die Leipziger ins Rollen kommen, frag nach in Wolfsburg. Diesmal Timo Werner als Vorbereiter und Christopher Nkunku als Vollstrecker, aber wir müssen sofort wieder nach Frankfurt.
33.
Frankfurt-München
Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Bayern München 2:0. Überzahl hin oder her, so ein Powerplay musst Du gegen die Bayern erst einmal zustande bringen. Kimmich zwar mit einem starken Block gegen Kostic, aber wieder ist ei Frankfurter zur Stelle. Djibril Sow knallt den Nachschuss mit Urgwalt in die Maschen.
30.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 2:0. Momentum hin oder her, es ist dann doch die erwartet klare Sache. Wieder geht es den Gästen zu schnell, Poulsen zu Nkunku, der sofort flach zur Mitte. Timo Werner steht am zweiten Pfosten und schiebt aus spitzem Winkel mit dem rechten Fuß ein.
28.
Bremen-Freiburg
Tor! Werder Bremen - SC FREIBURG 1:1. Diesmal grätscht auch der VAR nicht mehr dazwischen, Freiburg hat den Ausgleich! Pavlenka muss zum unkontrollierten Befreiungsschlag greifen, weil Petersen gut nachsetzt. Der Befreiungsschlag wird zum Querschläger und Petersen darf sich für seinen Einsatz mit dem Ausgleich belohnen.
25.
Leverkusen-Gladbach
Tor! BAYER LEVERKUSEN - Borussia Mönchengladbach 1:1. Wenn wir eben Thuram für das Zuspiel gelobt haben, müssen wir das jetzt auch mit Alario machen. Der Argentinier spielt einen absoluten Traumpass von der Mittellinie zwischen mehreren Gladbachern hindurch und findet Volland im freien Raum. Da auf Abseits zu hoffen, war freilich auch nur die zweitbeste Idee der Borussen-Abwehr. Volland umkurvt Sommer und schiebt mühelos ein.
24.
Frankfurt-München
Tor! EINTRACHT FRANKFURT - Bayern München 1:0. Aber jetzt Dortmund! Nein, es gibt erneut wichtigeres. Der Frankfurter Dauerdruck in Überzahl wird von Erfolg gekrönt. Alaba kann den Ball von Sow noch abblocken, aber Filip Kostic steht komplett blank und lässt Neuer keine Abwehrchance.
20.
Bremen-Freiburg
Schaffen wir es irgendwann mal nach Dortmund? Immer kommt etwas dazwischen, in diesem Falle der Freiburger Ausgleich. Der vermeintliche Ausgleich durch einen Kopfball von Sallai nach Grifo-Vorarbeit. Klaassen beschwert sich, er sei geschubst worden. Dingert geht raus und schaut sich die Szene an. Und entscheidet auf Offensivfoul.
18.
Leverkusen-Gladbach
Tor! Bayer Leverkusen - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:1. Und wenn wir schon mal da sind, da bekommen wir gleich ganz große Gala geboten. Und zwar von Marcus Thuram auf der rechten Außenbahn. Alle nassgemacht und dann ein Pass, der so letal ist, dass Oscar Wendt nur mehr den Ball über die Linie drücken muss. Aber nein, das hat auch Wendt schon exzellent antizipiert.
14.
Leverkusen-Gladbach
Auch in der BayArena ist hohes Tempo angesagt. Noch ohne die ganz großen Torchancen, aber Demirbay feuerte eben zumindest schon einmal einen Warnschuss ab.
11.
Frankfurt-München
Holen wir noch den Freistoß nach. Der erste Versuch von Goncalo Paciencia ist Mist, geht voll in die Mauer. Im zweiten Anlauf klappt es deutlich besser, aber da steht halt ein Neuer im Tor. Und der reagiert gewohnt stark und entschärft den Nachschuss.
9.
Bremen-Freiburg
Tor! WERDER BREMEN - SC Freiburg 1:0. Osako behauptet das Leder an der Mittellinie klasse und steckt dann links auf Rashica durch, der mit großen Schritten auf das Freiburger Tor zusprintet und dann aus halblinker Position überlegt ins lange Eck einschiebt.
9.
Frankfurt-München
Stopp, doch VAR-Einsatz! Foul ist klar, aber war es vielleicht sogar vor der Sechzehnerlinie. Tatsächlich, es gibt nur Freistoß. Aber jetzt Rot statt Gelb für Boateng, weil er letzter Mann war.
8.
Frankfurt-München
Gelb für Boateng und Elfer für Frankfurt. Ganz klare Sache, da braucht es nicht einmal den Videobeweis.
5.
Leipzig-Mainz
Tor! RB LEIPZIG - FSV Mainz 1:0. Dieser überfallsartige Angriff bringt hingegen gleich Zählbares. Nkunku zu Timo Werner, der rast über die linke Seite und hat das Auge für Marcel Sabitzer. Rest ist Formsache.
4.
Frankfurt-München
Launiger Beginn in der Commerzbank Arena. Gnabry hat Platz, Lewandowski verpasst seine Hereingabe, die auch als Schuss geplant hätte sein können, knapp. Und auf der Gegenseite muss Thiago eine ganz starke Grätsche auspacken, um einen Frankfurter Konter zu stoppen.
1.
Anpfiff
Und rein ins Vergnügen!
Bremen-Freiburg
Die Freiburger auf Platz 3, im Breisgau genießt man diese lustige Momentaufnahme, weiß das aber garantiert richtig einzuordnen. Aber warum schon nach Hause gehen, wenn die Party gerade richtig abgeht. Freiburg ist Dritter der Auswärtstabelle, Werder Drittletzter der Heimtabelle, das muss man erst einmal sacken lassen.
Leipzig-Mainz
Nun wird es etwas eindeutig, das ist natürlich ein Pflichtdreier für die Ostdeutschen. Aber gemähte Wiese keinesfalls, der letzte Sieg der Sachsen in der Liga war am 21. September in Bremen! Heimsieg gab es überhaupt nur einen einzigen, Mainz hingegen wusste zuletzt gegen Köln sehr zu gefallen.
Dortmund-Wolfsburg
Irre, auch diese beiden Teams können heute Tabellenführer werden! Und der VfL ist bekanntlich auch noch als einziges Team im deutschen Profifußball ungeschlagen, diesen Nimbus will man natürlich nicht einbüßen. Wird freilich schwer, denn der Trend zeigt nach einigen Unentschieden nicht mehr nach oben, Dortmund ist zuhause sowieso eine Macht.
Frankfurt-München
Am Main exakt die gleiche Ausgangslage, auch der Erste der unteren Tabellehälfte hat nur diese vier Pünktchen Rückstand auf die zweitplatzierten Münchner Bayern. Klingt vielversprechend für die Hütter-Buam, aber Vorsicht! Verliert die Eintracht heute, dann ist der Zug nach oben erst einmal abgefahren!
Leverkusen-Gladbach
So beispielsweise am Rhein, der Tabellenführer gastiert bei der höchst launischen Werkself. Neunter gegen Erster, aber nur schlanke vier Zähler trennen die beiden Teams, das bestätigt meine einleitenden Worte in Sachen spannende Liga doch perfekt.
Der Spieltag
Anfang November und Bayern ist immer noch nicht Meister, was ist da los? Liegt diesmal auch nicht daran, dass die Dortmunder einen Frühstart hinlegen, nein, der BVB schwächelt sogar noch mehr als der Abonnenmentmeister. Der neutraler Beobachter freut sich darüber freilich wie ein Schneekönig, selbst die heutige Samstagskonfi bietet reichlich Topspielalarm.
vor Beginn
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 10. Spieltages.