Liveticker: Fußball Europa League, KAA Gent - VfL Wolfsburg, 24.10.2019

2   :   2
1   :   1
2   :   0
0   :   1
0   :   1
2   :   2
1   :   1
1   :   1
1   :   0
1   :   2
1   :   2
0   :   1
6   :   0
3   :   0
1   :   1
2   :   1
0   :   1
0   :   2
1   :   0
0   :   0
2   :   1
0   :   1
3   :   2
2   :   1
Ghelamco Arena
KAA Gent
2:2
BEENDET
VfL Wolfsburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es aus Gent! Herzlichen Dank für Ihr Interesse, ich hoffe Sie hatten Spaß beim Mitlesen. Schönen Abend und bis bald!
Bevor ich mich verabschiede, möchte ich Sie noch auf ein weiteres deutsch-belgisches Europa-League-Duell verweisen. In wenigen Minuten empfängt die Frankfurter Eintracht zu Hause Standard Lüttich, selbstverständlich können Sie die Partie bei uns im Liveticker mitverfolgen.
Schon in zwei Wochen treffen sich beide Teams zum Rückspiel wieder (7.11.), dann genießt der VfL Wolfsburg allerdings Heimrecht. In der Liga geht es für die "Wölfe" am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den FC Augsburg weiter (15:30 Uhr). Gent muss in der Liga ebenfalls am Sonntag ran, um 18 Uhr gastiert das Thorup-Team bei St. Truiden.
Weil es im Parallelspiel zwischen St. Etienne und Oleksandrija auch keinen Sieger gab (2:2), gibt es keine Veränderungen in der Tabelle. Wolfsburg bleibt auf Platz 1, gefolgt von Gent, St. Etienne und Oleksandrija.
Einen bereits sicher geglaubten Sieg geben die Wolfsburg in letzter Sekunde doch noch aus der Hand. Nach einer überzeugenden ersten Halbzeit, in denen Weghorst und Joao Victor schnell für die verdiente 2:0-Führung sorgten und erst kurz vor dem Pausenpfiff Yaremchuk aus dem Nichts Gent Wiederauferstehen ließ, verflachte in Durchgang zwei die Partie mehr und mehr. Mit zunehmender Spielzeit ließen sich die Wölfe immer weiter nach hinten drängen und so kam es, wie es kommen musste. In der vierten Minute der Nachspielzeit schnürte Yaremchuk den Doppelpack, allerdings hätte der Schiedsrichter Ivanov hier durchaus auf Foul entscheiden können, denn der Ukrainer nahm bei seinem Abschluss das Bein doch sehr weit nach oben und traf damit Tisserand am Kopf. Unter dem Strich steht damit ein 2:2, das sich für Wolfsburg wohl eher wie eine Niederlage anfühlen dürfte.