Liveticker: Fußball Bundesliga, Union Berlin - Hertha BSC, 02.11.2019

3   :   0
3   :   0
8   :   0
1   :   2
5   :   1
2   :   2
1   :   0
2   :   0
2   :   3
An der Alten Försterei
Union Berlin
1:0
BEENDET
Hertha BSC
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
So viel zum hochemotionalen Berliner Derby. Da muss noch einiges aufgearbeitet werden, das werden beide Seiten sicherlich tun. Hier aber nicht. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal! 
Union holt den dritten Sieg der Saison und klettert auf Rang 13, Hertha steckt wieder in einer kleinen Schaffenskrise und bleibt auf dem elften Platz hängen. Und als nächstes kommen die Ballermänner aus Leipzig ins Olympiastadion. Union ist in Mainz gefordert. 
Zum Sportlichen: Ein wie erwartet intensives und hart umkämpftes Derby findet durch ein Elfmetertor von Polter einen verdienten Sieger. Union war die erste Halbzeit deutlich überlegen. In der zweiten wurde die Hertha zwar besser, zwingende Torchancen blieben aber aus. Vieles deutete auf ein torloses Unentschieden, dann entschied Aytekin auf Elfmeter, nachdem Boyata Gentner nach dessen Torschuss umgegrätscht hat. Keine falsche Entscheidung, aber eine, die Diskussionen hervorbringen wird. In der achtminütigen Nachspielzeit hätte Lukebakio dann fast noch ausgeglichen, blieb aber an Gikiewicz hängen. 
Völlige Ekstase im Stadion an der alten Försterei. Würde ich gerne schreiben. Wäre aber gelogen. Denn die Chaoten übernehmen wieder das Zepter. Leuchtraketen fliegen aus dem Gästeblock, einige vermummte Union-Anhänger betreten den Innenraum und wollen auf die Provokation eingehen. Unions Spieler reagieren überragend und stellen sich den eigenen "Fans" entgegen und scheuchen sie zurück hinter ihren Zaun. Mit eingezogenem Schwanz leisten sie dann doch noch Folge. Und die Waldtribüne kann endlich seine Mannschaft feiern. 
90.+9. | Schlusspfiff! Nach 98 Minuten pfeift Aytekin ab und Union schlägt die Hertha mit 1:0!