Cookie-Einstellungen

Tennis

Australian Open Saison 2022

Australian Open - Halbfinale

Melbourne, Australien17.01.2022 - 30.01.2022
S. Tsitsipas
Match beendet
D. Medvedev
S. Tsitsipas
D. Medvedev
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
6
6
4
1
7
4
6
6
Melbourne | Halbfinale
Spielzeit: 02:38 h
Letzte Aktualisierung: 12:21:28
Tsitsipas
Medvedev
Ausblick
 
Daniil Medvedev setzt sich, wie schon im Vorjahr, im Halbfinale der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas durch. Damit zieht der Russe in das am Sonntag stattfindende Finale ein, in dem er auf Rafael Nadal trifft. Der Spanier gewann im ersten Halbfinale in vier Sätzen gegen den Italiener Matteo Berrettini.
Fazit
 
Daniil Medvedev gewinnt im Halbfinale der Australian Open gegen Stefanos Tsitsipas mit 7:6 (7:5), 4:6, 6:4 und 6:1. Der Russe konnte seinen Höhenflug zum Ende des dritten Durchgangs in Satz vier fortsetzen. Bei eigenem Aufschlag gab die Nummer zwei der Welt auch im vierten Durchgang kaum einen Punkt ab, in seinem zweiten Returnspiel des Satzes gelang ihm ein klares Break zur 3:1-Führung. Der Russe stellte in der Folge auf 4:1 und breakte dann den Griechen, der in dieser Phase zu fehleranfällig agierte, ein zweites Mal in diesem Satz. Beim Stand von 5:1 machte Daniil Medvedev in der Folge kurzen Prozess und servierte den Satz mit einem zu Null gewonnenen Aufschlagspiel erfolgreich zum Matchgewinn aus. Die Tatsache, dass Daniil Medvedev mit insgesamt 123 geholten Punkten deutlich mehr Ballwechsel gewann als Stefanos Tsitsipas (97), zeigt, dass der Erfolg des Russen verdient ist.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:6
 
Gleich der erste Matchball sitzt! Medvedev ist, über den zweiten Aufschlag kommend, mit der Rückhand longline einmal mehr sehr platziert unterwegs und setzt diese auf die Linie! Der Russe gewinnt das Match und steht, wie schon im Vorjahr, im Finale der Australian Open!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:5
 
Die Nummer zwei der Welt liegt schnell mit 40:0 vorne - es gibt drei Matchbälle!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:5
 
Der Russe serviert zum möglichen Matchgewinn.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:5
 
Medvedev zeigt sich eiskalt und ist nun drauf und dran, das Match zeitnah für sich zu entscheiden. Bei 30:40 macht er einmal mehr mit der Rückhand longline Dampf und nutzt den Breakball dann in der Folge mit der Vorhand.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:4
 
Tsitsipas wirkt in dieser Phase etwas von der Rolle! Nach zwei Fehlern des Griechen mit der Vorhand hat Medvedev bei 30:40 Breakball!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:4
 
Derzeit scheint einiges dafür zu sprechen, dass der US-Open-Sieger sich auch den vierten Durchgang schnappt und damit das Match für sich entscheidet. Während Medvedev nach seinem Ausraster zum Ende des zweiten Satzes längst wieder vollen Fokus hat und stark von der Grundlinie agiert, sucht der Grieche in dieser Phase nach der richtigen Strategie, wie er seinen Gegner in Bedrängnis bringen kann.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:4
 
Medvedev macht keine Anstalten, bei eigenem Aufschlag nachzulassen. Der Russe serviert bei 40:15 ein Ass zur 4:1-Führung.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:3
 
Der Grieche zeigt sich in dieser Phase zu fehlerbehaftet - gleich die erste Breakmöglichkeit nutzt der Russe, der damit auf 3:1 davonzieht!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:2
 
Tsitsipas macht den nächsten Fehler, Medvedev hat zwei Breakchancen!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:2
 
Erneut kassiert Tsitsipas den Rückhand-Longline-Winner seines Gegners bei eigenem Vorrücken. Nun könnte es bei 15:30 für den Griechen in seinem Aufschlagspiel durchaus mal enger werden.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:2
 
Medvedev ist auf dem Weg zum nächsten zu Null gewonnenen Aufschlagspiel, lässt dann aber zwei Spielbälle in Serie liegen. Bei 40:30 ist es dann ein Fehler des Griechen mit der Rückhand, der dem Weltranglistenzweiten die 2:1-Führung einbringt.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 1:1
 
Tsitsipas zieht nach und holt sein Aufschlagspiel souverän zu 15. Beide Spieler servieren trotz fortgeschrittener Matchdauer weiterhin sehr druckvoll.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6, 0:1
 
Der Russe gibt zum Start in Satz vier bei eigenem Service keinen Punkt ab.
Satzfazit
 
Daniil Medvedev entscheidet den dritten Satz mit 6:4 für sich. Der Russe erwischte beinahe einen Fehlstart in Durchgang drei, konnte die zwei Breakbälle gegen sich dann aber abwehren. In der Folge zeigten sich beide Akteure bei eigenem Aufschlag stabil, gerade der Weltranglistenzweite ließ bei seinem Service kaum etwas zu. Bei 5:4-Führung des Russen legte dieser dann ein starkes Returnspiel hin und wurde mit drei Breakmöglichkeiten und somit Satzbällen belohnt. Seinen zweiten Satzball nutzte Daniil Medvedev zum Gewinn des zweiten Durchgangs.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:6
 
Nachdem Tsitsipas Satzball Nummer eins abwehrt liefern sich die beiden Akteure bei 15:40 eine fulminante Rally, bei der Medvedev den Ton angibt. Tsitsipas wehrt sich und zwingt seinen Gegner zu einem nicht allzu leichten Schmetterball, den dieser aber sicher ins Feld setzt. Am Ende versucht Tsitsipas aus der Defensive noch alles in einen Vorhand-Cross-Passierschlag zu setzen, schleudert diesen aber ins Aus. Der Russe nutzt seinen zweiten Satzball zum Gewinn des zweiten Durchgangs!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:5
 
Medvedev macht auch den nachfolgenden Punkt, so ergeben sich drei Satzbälle für den Russen!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:5
 
Medvedev überrumpelt den nach vorne eilenden Tsitsipas mit einem Rückhand-Longline-Winner! 0:30!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:5
 
Medvedev bleibt in einem weiteren Service Game ohne Punktverlust und geht mit 5:4 in Führung. So steigt der Druck nun auf Tsitsipas, der nun zwingend seinen Aufschlag durchbringen muss.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 4:4
 
Beide Spieler wählen weiterhin eine ähnliche Spielanlage und bewegen sich hinsichtlich Winner und Unforced errors auf einem ähnlichem Niveau. Tsitsipas hält seinen Aufschlag zu 15, sodass es in Satz drei, in dem es noch kein Break gab, mit 4:4 weitergeht.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 3:4
 
Medvedev hat drei Spielbälle, nachdem der Grieche mit der Vorhand leicht cross von der Grundlinie zu lang wird. Ein Gewinnschlag des Russen mit der Vorhand später liegt dieser mit 4:3 in Führung.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 3:3
 
Spielball drei lässt er noch liegen, die vierte Möglichkeit nutzt der Weltranglistenvierte dann, indem er seinen Gegner zu einem Vorhand-Fehler zwingt.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 2:3
 
Ein Aufschlagspiel des Griechen gerät nun wieder umkämpfter. Tsitsipas lässt bei 40:15 zwei Spielbälle ungenutzt, bei 40:40 spielt er einen Vorhand-Volley dann mit ganz viel Gefühl cross über das Netz und bekommt seine dritte Chance auf den Spielgewinn!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 2:3
 
Das Match ist derzeit wieder zur Ruhe gekommen, nachdem es zum Ende des zweiten Satzes hoch her ging.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 2:3
 
Der Russe gibt in der Folge sogar gar keinen Punkt bei seinem Service ab und geht wiederum mit 3:2 in Führung.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 2:2
 
Die derzeitigen Aufschlagspiele sind wie so oft in diesem Match nur von kurzer Dauer. Tsitsipas gewinnt sein Service Game zum 2:2 zu 15.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 1:2
 
Mit zwei Assen, Nummer neun und zehn von Medvedev in diesem Match, gewinnt der Russe sein Aufschlagspiel zur 2:1-Führung.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 1:1
 
Tsitsipas bleibt seinerseits in seinem ersten Aufschlagspiel im dritten Durchgang nicht ganz fehlerfrei, gewinnt es per Ass bei 40:30 jedoch mit dem Verwandeln des ersten Spielballs.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 0:1
 
Der erste Spielball sitzt für den Russen zur 1:0-Führung in Satz drei.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4, 0:0
 
Medvedev hat den letzten Satz noch nicht ganz verdaut, das wird in seinem ersten Aufschlagspiel in Satz drei offensichtlich. Bei 15:30 serviert er erneut einen Doppelfehler und sieht sich zwei Breakbällen ausgesetzt. Der Russe zeigt dann aber seine Klasse und holt sich mittels drei gewonnener Punkte in Serie seinen eigenen Spielball!
Satzfazit
 
Der zweite Durchgang geht mit 6:4 an den Griechen, der damit nach Sätzen ausgleicht. Tsitsipas startete mit einem geholten Break optimal in den Durchgang, musste seinen Aufschlag gegen einen dann wieder deutlich stärkeren Medvedev bei 3:2 dann jedoch ebenfalls abgeben. Es schlossen sich zwei deutliche Aufschlagspiele an, bis der Russe beim Stand von 4:4 ungewohnt fahrig agierte und das zweite Break in diesem Satz kassierte. In der Folge lieferte sich Medvedev eine Diskussion mit dem Schiedsrichter, der Weltranglistenzweite attackierte diesen verbal. Der Grieche servierte in der Folge mit Mühe, aber letztlich erfolgreich den zweiten Satz zu seinen Gunsten aus.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 6:4
 
Beim dritten Satzball des Griechen macht Medvedev mit der Vorhand den Fehler! Tsitsipas schnappt sich den zweiten Durchgang!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 5:4
 
Der Grieche hat bei 40:15 zwei Satzbälle, die er beide liegen lässt! Bei 40:40 wird Tsitsipas dann wegen Zeitüberschreitung bei eigenem Aufschlag verwarnt!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 5:4
 
Nach Verlust seines Aufschlagspiels sitzt Medvedev zunächst scheinbar in sich ruhend auf der Bank, wendet sich dann aber mit wüsten Beschwerden an den Schiedsrichter und attackiert diesen verbal! Das Nervenkostüm des Russen scheint sehr strapaziert zu sein, das wird in dieser Szene offensichtlich. Tsitsipas serviert nun zum möglichen Satzgewinn. Medvedev wurde unterdessen offenbar verwarnt.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 5:4
 
Der Grieche schafft das Break, denn Medvedev schlägt bei 30:40 und einem damit für ihn denkbar unglücklichen Zeitpunkt einen Doppelfehler!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 4:4
 
Trotzdem präsentiert sich der Russe in diesem Service Game ungewohnt fahrig. Nach einem vermeidbaren Vorhand-Fehler hat Tsitsipas bei 30:40 einen Breakball!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 4:4
 
Nun gewinnt Tsitsipas mal den ersten Ballwechsel in Medvedevs Service Game, der in der Folge aber direkt wieder den Ton angibt und unter anderem per Ass auf 30:15 stellt.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 4:4
 
Medvedev setzt seinen Rückhand-Return bei 40:0 für Tsitsipas ins Aus - 4:4.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:4
 
Daniil Medvedev ist nach kurzen anfänglichen Problemen in Satz zwei und dem postwendend kassierten Break längst wieder komplett in der Spur und geht mit einem weiteren souverän gewonnenen Aufschlagspiel das erste Mal in Durchgang zwei in Führung.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:3
 
Der Russe lässt nicht locker und erarbeitet sich Breakmöglichkeit Nummer vier, die er durch eine minimal zu lange Vorhand cross des Griechen schließlich nutzen kann! Es geht mit 3:3 und 1:1 nach geschafften Breaks in Satz zwei nun weiter.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:2
 
Medvedev erhält eine dritte Breakchance, bei der Tsitsipas dann aber mit viel Power durch die Mitte serviert und den US-Open-Sieger so zu einem Return-Fehler zwingt!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:2
 
Das ist bitter für den Weltranglistenzweiten, der bei 30:40 mit der Rückhand cross etwas kürzer wird und so den Druck erhöhen will, die Filzkugel dabei aber ganz knapp ins Doppelfeld setzt!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:2
 
Jetzt zeigt sich der Grieche bei eigenem Aufschlag mal nicht ganz so konzentriert, die Konsequenz sind direkt zwei Breakchancen des Russen!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:2
 
Medvedev lässt seinen Gegner in seinem eigenen Aufschlagspiel ebenfalls nicht zur Entfaltung kommen und verkürzt, ohne seinem Gegner einen Punktgewinn zu gewähren, auf 2:3.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 3:1
 
Die Aufschlagspiele enden in ihren Ergebnissen weiterhin fast durchweg deutlich. Tsitsipas macht ebenfalls kurzen Prozess und erhöht zu Null auf 3:1.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 2:1
 
Medvedev schlägt in seinem nächsten Service Game sogar zwei Asse und gewinnt es zu Null. Ein Break hinten ist er dennoch weiterhin.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 2:0
 
Tsitsipas serviert bei 40:15 ein Ass und stellt auf 2:0!
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7), 1:0
 
Der Grieche lässt sich von dem knapp verlorenen ersten Satz nicht unterkriegen und findet stattdessen optimal in Durchgang zwei. Bei 30:40 und damit Breakball für Tsitsipas spielt dieser druckvoll und verwandelt die Chance durch einen Vorhand-Winner!
Satzfazit
 
Daniil Medvedev gewinnt einen sehr engen ersten Satz mit 7:6 (7:5) gegen Stefanos Tsitsipas. Lange verliefen die Aufschlagspiele sehr einseitig zugunsten des Aufschlagenden, bis der Russe durchaus plötzlich beim Stand von 4:4 vier Breakbälle besaß! Der Grieche blieb cool und wehrte alle Breakmöglichkeiten ab und servierte im Anschluss wieder deutlich besser. Medvedev ließ bei seinem Service fast gar nichts anbrennen, es ging in den Tiebreak. Dort fand sich Tsitsipas zunächst besser zurecht, dann stellte der Russe einmal mehr seine Comeback-Qualitäten unter Beweis und drehte den Tiebreak nach 1:4-Rückstand noch zu seinen Gunsten.
Tsitsipas - Medvedev 6:7 (5:7)
 
Ganz knapp saust die Rückhand des Griechen ins Aus, der Russe gewinnt den Tiebreak noch nach 1:4-Rückstand und schnappt sich damit den ersten Satz!
Tsitsipas - Medvedev 6:6 (5:6)
 
Medvedev findet nun mit der Rückhand longline die Linie und hat damit seinen ersten Satzball! Der Grieche schlägt jedoch auf.
Tsitsipas - Medvedev 6:6 (5:5)
 
Medvedev geht mit 4:5 in Rückstand und hat dann erneut mit dem Aufschlag die richtige Antwort, den er noch so gerade auf die Linie setzt!
Tsitsipas - Medvedev 6:6 (4:4)
 
Das spielt Medvedev ganz stark! Gegen den aufgerückten Griechen setzt er seine Vorhand longline sehr platziert ins Feld, sodass Tsitsipas nicht zum Volley kommt. Mit 4:4 geht es weiter!
Tsitsipas - Medvedev 6:6 (4:3)
 
Beim Seitenwechsel liegt der Grieche mit 4:2 vorne, der im nachfolgenden Ballwechsel dann wegrutscht und mit der Vorhand den Fehler macht. 4:3.
Tsitsipas - Medvedev 6:6 (2:1)
 
Tsitsipas gewinnt einen umkämpften Ballwechsel schließlich durch einen Rückhand-Fehler des Russen. Dieser antwortet in der Folge mit einem wuchtigen Aufschlag durch die Mitte, den der Grieche nicht zurück ins Feld befördert bekommt.
Tsitsipas - Medvedev 6:6
 
Medvedev verliert seinen ersten Punkt bei eigenem Aufschlag, bringt sein Service Game in der Folge aber sicher durch. Es geht in den Tiebreak!
Tsitsipas - Medvedev 6:5
 
Nach großem Kampf in seinem letzten Service Game lässt Tsitsipas nun wieder nichts anbrennen und stellt, ohne einen Punkt abzugeben, auf 6:5.
Tsitsipas - Medvedev 5:5
 
Medvedev gewinnt auch sein fünftes Aufschlagspiel zu Null! Der Grieche hat damit in diesem Match schon 20 Aufschläge zu returnieren gehabt und dabei noch keinen einzigen Punkt geholt!
Tsitsipas - Medvedev 5:4
 
Zwei Fehler des Griechen mit der Rückhand lassen Medvedev in seinem fünften Aufschlagspiel mit 30:0 führen.
Tsitsipas - Medvedev 5:4
 
Der dritte Spielball bringt Tsitsipas schließlich den Erfolg. Trotz vier Breakbällen von Medvedev bringt der Grieche dieses wichtige Aufschlagspiel zur 5:4-Führung noch durch!
Tsitsipas - Medvedev 4:4
 
Tsitsipas bleibt nervenstark und trotzt auch Breakball Nummer vier erfolgreich! Selbst bekommt er aber das Spiel ebenfalls nicht zugemacht - ein Rückhand-Winner die Linie hinunter von Medvedev aus dem Halbfeld lässt den Russen auch schon den zweiten Spielball in diesem Spiel abwehren.
Tsitsipas - Medvedev 4:4
 
Tsitsipas wehrt auch mithilfe eines druckvollen Service alle drei Breakbälle ab! Nach einem Fehler des Griechen mit der Vorhand longline hat der Russe nun aber eine weitere Chance auf den Gewinn seines Returnspiels!
Tsitsipas - Medvedev 4:4
 
Was für eine Rally! Nach einer fulminanten Rückhand longline scheint Tsitsipas den Punktgewinn quasi sicher zu haben, doch Medvedev bleibt dank toller Laufleistung in der Rally, setzt schließlich einen Vorhand-Cross-Winner ins Feld und hat nun drei Breakbälle!
Tsitsipas - Medvedev 4:4
 
Liegt jetzt ein Break in der Luft? Tsitsipas wird zu einem schwierigen Rückhand-Volley gezwungen, den er nicht mehr ins Feld gesetzt bekommt.
Tsitsipas - Medvedev 4:4
 
Beide Akteure üben mit ihren Aufschlägen bislang fast durchweg so viel Druck aus, dass der Returnierende direkt deutlich in die Defensive gedrängt ist. So geschieht es auch nun wieder im Aufschlagspiel des Russen, das er einmal mehr ohne Punktverlust holt.
Tsitsipas - Medvedev 4:3
 
Eine lange Rally bei 30:15-Führung aus Sicht von Tsitsipas geht nach einem Vorhand-Cross-Fehler von Medvedev an den Griechen. Gleich seinen ersten Spielball nutzt Tsitsipas, erneut durch einen Vorhand-Fehler des Weltranglistenzweiten, im Anschluss zur 4:3-Führung.
Tsitsipas - Medvedev 3:3
 
Medvedev serviert bei 40:0 druckvoll nach außen, Tsitsipas' Rückhand-Return landet longline im Aus. So geht es mit 3:3 weiter, ein Break ist bislang für beide Spieler in weiter Ferne gewesen.
Tsitsipas - Medvedev 3:2
 
Bei 40:0 fällt Medvedevs Rückhand-Cross-Ball mithilfe der Netzkante noch in die Spielhälfte des Griechen. Der macht dann bei 40:15 per Vorhand-Longline-Winner den Punkt zum Spielgewinn.
Tsitsipas - Medvedev 2:2
 
Auch Medvedev gibt in seinem zweiten Aufschlagspiel keinen Punkt ab. So endeten alle Spiele bislang zu Null zugunsten des Aufschlagenden. Diesmal scheitert Tsitsipas bei 40:0 mit dem Vorhand-Longline-Stop am Netz.
Tsitsipas - Medvedev 2:1
 
Auch in Aufschlagspiel Nummer zwei hält der Grieche sich schadlos und gewinnt es zu Null zur 2:1-Führung.
Tsitsipas - Medvedev 1:1
 
Es kommt zum ersten spektakulären Ballwechsel! Mit einem Vorhand-Stop holt der Grieche Medvedev ans Netz, der den Ball noch erläuft und mit der Vorhand longline antwortet. Tsitsipas hat dann mit dem Lob, den er per Rückhand-Volley sehr elegant spielt, die genau richtige Idee und stellt auf 30:0.
Tsitsipas - Medvedev 1:1
 
Medvedev macht es seinem Gegner nach und gibt in seinem ersten Aufschlagspiel ebenfalls keinen Punkt ab.
Tsitsipas - Medvedev 1:0
 
In seinem ersten Returnspiel scheitert Tsitsipas mit einem Rückhand-Cross-Slice am Netz.
Tsitsipas - Medvedev 1:0
 
Der Grieche findet sehr gut in das Match und entscheidet sein erstes Service Game im Schnelldurchlauf ohne Punktverlust für sich.
Tsitsipas - Medvedev 0:0
 
Wer misst sich im Finale mit Rafael Nadal? Diese Frage wird in den nächsten Stunden beantwortet werden. Der erste Satz beginnt nun. Der Grieche serviert bei geschlossenem Dach in der Rod Laver Arena in Spiel eins.
Warm-up
 
Die beiden Akteure sind auf dem Court in der Rod Laver Arena eingetroffen. Nun spielen sie sich ein.
Head-to-Head
 
Der direkte Vergleich der Beiden spricht für Medvedev. Von acht Duellen gegeneinander gewann der Russe sechs. Bei der letztjährigen Ausgabe der Australian Open standen sich die Beiden ebenfalls im Halbfinale gegenüber - Medvedev siegte in drei Sätzen. Beim letzten Aufeinandertreffen, das im letzten Jahr im Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers von Paris stattfand, behielt dagegen Tsitsipas in drei Sätzen die Oberhand.
Großes Comeback gegen Auger-Aliassime
 
In der Runde der letzten 16 setzte sich Daniil Medvedev in einem umkämpften Vier-Satz-Duell gegen den US-Amerikaner Maxime Cressy durch. Seine mit Abstand größte Aufgabe auf dem Weg ins Halbfinale hatte die Nummer zwei der Welt dann im Viertelfinale gegen Félix Auger-Aliassime zu lösen. Der Kanadier führte mit 2:0 nach Sätzen und besaß einen Matchball im vierten Durchgang, den der Russe abwehrte und das Match noch in fünf Sätzen gewann.
Medvedevs Turnierstart
 
Auch Daniil Medvedev startete mit einem ungefährdeten Drei-Satz-Sieg in das Turnier, sein Gegner zum Auftakt war der Schweizer Henri Laaksonen. Im Anschluss ging es für den Russen gegen Nick Kyrgios. Der Australier zwang Daniil Medvedev in einen vierten Satz, den der US-Open-Sieger dank zweier Breaks klar für sich entschied. Ohne Satzverlust schaffte der Russe wiederum das Weiterkommen in der dritten Runde gegen den Niederländer Botic van de Zandschulp.
Fünf-Satz-Krimi gegen Fritz
 
Einen echten Thriller lieferte sich Stefanos Tsitsipas im Achtelfinale gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz, den der Weltranglistenvierte nach 1:2-Satzrückstand und trotz 15 Breakbällen gegen sich nach fünf Sätzen noch gewinnen konnte. Eine sehr überzeugende Leistung zeigte der Grieche schließlich in der Runde der letzten Acht mit einem klaren 6:3, 6:4, 6:2-Erfolg gegen den Italiener Jannik Sinner.
Erste Turnierrunden von Tsitsipas
 
Der Grieche startete mit einem souveränen Drei-Satz-Sieg gegen den Schweden Mikael Ymer in das Turnier. In den Runden zwei und drei ging es für den 23-Jährigen dann schon deutlich enger zu. Sowohl in der Partie gegen den Argentinier Sebastian Baez, in der Stefanos Tsitsipas nur vier seiner 18 Breakmöglichkeiten nutzte, als auch im anschließenden Match gegen den Franzosen Benoît Paire setzte er sich nach vier Sätzen durch.
Halbfinale der Australian Open
 
Einen schönen Freitagmorgen und ein herzliches Willkommen zum zweiten Halbfinale der Herren bei den Australian Open. Mit Stefanos Tsitsipas gegen Daniil Medvedev trifft der Weltranglistenvierte auf den Zweiten des weltweiten Rankings. Das Aufeinandertreffen ist für 9:30 Uhr in der Rod Laver Arena angesetzt.
S. Tsitsipas
D. Medvedev
6
6
4
1
7
4
6
6
M. Berrettin.
R. Nadal
3
2
6
3
6
6
3
6
R. Nadal
D. Medvedev
2
6
6
6
7
6
7
4
4
5
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Tsitsipas
Ranking:
5
Geburtsd.:
12.08.1998
Größe:
1.93
Gewicht:
89
D. Medvedev
Ranking:
1
Geburtsd.:
11.02.1996
Größe:
1.98
Gewicht:
83