Cookie-Einstellungen
Spiele vom 25.09.2021
10. Spieltag
24.09.
19:00
25.09.
14:00
25.09.
14:00
25.09.
14:00
25.09.
14:00
25.09.
14:00
26.09.
13:00
26.09.
14:00
27.09.
19:00
Letzte Aktualisierung: 13:55:30
Viktoria Köln - MSV Duisburg
 
Fazit: Was für ein furioses Finale bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg! Die Höhenberger schlagen die Zebras in einer maximal turbulenten Schlussphase mit 4:2. Über eine sehr lange Zeit der zweiten Hälfte sah es danach aus, als würde hier überhaupt nichts mehr passieren, da Duisburg nicht wirklich viel nach vorne machte. Viktoria hatte bis fünf Minuten vor Schluss eigentlich alles im Griff und selbst immer wieder die Chance gehabt, den MSV auszukontern. Da sie dies nicht tat und dann tatsächlich doch einer durchrutschte, wurde es ab der 85. auf einmal wieder spannend. Philipp stellte kurz danach zwar den alten Abstand wieder her, Ademi sorgte aber für den erneuten Anschluss. Dem zweiten Treffer des eingewechselten David Philipp in der Nachspielzeit hatten die Gäste dann aber nichts mehr entgegenzusetzen, sodass die Viktoria wichtige drei Punkte sammelt und sich somit etwas aus dem Schlamassel befreit.
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
 
Fazit:Die Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim trennen sich mit einem 0:0! Nach einer einseitigen ersten Hälfte glichen die Buwen aus Baden-Württemberg spielerisch aus. Gute Chancen blieben allerdings lange Zeit Mangelware. Erst als die ersten Wechsel gezogen wurden, erspielten sich die Teams gute Gelegenheiten. Donkor auf der einen Seite und Girth auf der anderen Seite scheiterten jeweils an den heute starken Torhütern. Außerdem schlenzten Schnatterer und Kobyla?ski gute Freistöße jeweils knapp nebens Gehäuse. So blieb es beim 0:0, doch unzufrieden wird damit kein Team sein. Einmal mehr überzeugten die Defensiven und die Aufstiegsplätze sind aufgrund der engen Tabelle weiter in Reichweite. Einen schönen Samstag noch!
SC Verl - TSV 1860 München
 
Fazit:Der SC Verl und 1860 München trennen sich leistungsgerecht mit 1:1. Während die Gäste im ersten Abschnitt den Ton angaben, kam Verl deutlich aktiver aus der Kabine, suchte zunehmend die Offensive und belohnte sich durch den Sahnetreffer von Ochojski nach 66 Minuten. Danach zogen die Gäste nochmal an und wechselten den zunächst geschonten Mölders ein, doch ganz zwingende Chancen ergaben sich nicht mehr. Das Remis bringt beiden Teams in der Tabelle wenig, Verl liegt auf Platz 12 mit 12 Punkten, einen Punkt und drei Plätze dahinter stehen die Sechziger. Am kommenden Wochenende kommt Viktoria Berlin nach München, während Verl in Mannheim zu Gast ist. Einen schönen Tag noch und bis bald!
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
90
Spielende
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
90
Königsmann muss ran! Von links fliegt ein Eckball vors Tor, der im Gedränge aufs lange Eck verlängert wird und Königsmann vermeintlich auf dem falschen Fuß erwischt. Doch der Torwart springt ab und kratzt den Schuss mit dem ausgestreckten linken Arm von der Linie!
SC Verl - TSV 1860 München
90
Spielende
Viktoria Köln - MSV Duisburg
90
Spielende
Viktoria Köln - MSV Duisburg
90
Tooor für Viktoria Köln, 4:2 durch David Philipp Kannst du doch keinem erzählen sowas!! Das dritte Tor in dieser Nachspielzeit und das vierte innerhalb von acht Minuten. Risse flankt einen Freistoß von halbrechts ins Zentrum, wo Philipp das Zuspiel relativ ungestört in seinen Lauf mitnehmen und dann mit rechts an Weinkauf vorbeischieben kann. So, jetzt aber endgültig der Deckel drauf, denn der Schiedsrichter pfeift nicht nochmal an.
Viktoria Köln - MSV Duisburg
90
Tooor für MSV Duisburg, 3:2 durch Orhan Ademi Was ist das denn bitte?! Erneut der Anschluss für die Gäste! Stoppelkamp lässt auf der linken Seite den übermütig heraneilenden Klefisch mit einer angetäuschten Flanke ins Leere grätschen und macht einen Haken zurück. Seine Hereingabe mit rechts kann Ademi zentral im Fünfer ohne Probleme verwerten, mit der rechten Innenseite drückt er die Kugel rechts an Nicolas vorbei über die Linie.
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
90
Spielende
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
90
Spielende
Viktoria Köln - MSV Duisburg
90
Tooor für Viktoria Köln, 3:1 durch David Philipp Köln schlägt zurück und Philipp entscheidet die Partie mit seinem Tor! Amyn setzt sich halblinks im Mittelfeld trickreich durch und steckt dann perfekt nach links in die Box in den Lauf von Philipp durch. Aus spitzem Winkel fackelt der nicht lange und zieht aus knapp zehn Metern mit links direkt ab. Der stramme Flachschuss schlägt genau neben dem rechten Pfosten ein, wenig bis nichts zu machen für Weinkauf.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
 
Fazit:Die Würzburger Kickers unterliegen dem SV Wehen Wiesbaden zuhause mit 0:4. Nachdem die erste Halbzeit trotz Vorteilen für die Gäste torlos endete, ging der SVWW in der zweiten Halbzeit in der 52. Minute durch Goppel in Führung. Die Kickers reagierten nicht geschockt, sondern suchten im Anschluss den Vorwärtsgang. In der 65. Spielminute gab es allerdings nach einem Einsteigen von Kraulich gegen Nilsson Elfmeter - Nilsson erhöhte auf 2:0 (66.). Würzburg gab sich nicht auf und hätte durch Pourie verkürzen können - der Stürmer traf das Außennetz (75.). In der 80. Spielminute zeigte Schiedsrichterin Hussein nach einem kniffligen Zweikampf erneut auf den Elfmeterpunkt. Nillson übernahm erneut und erzielte seinen zweiten Treffer am heutigen Tag per Strafstoß. Im Anschluss war die Moral der Gastgeber gebrochen, die Hessen kamen noch zu weiteren guten Torgelegenheiten. Eine davon nutzte erneut Nilsson, diesmal per Kopf, zum 4:0 (84.). Dabei blieb es. Der SVWW verbessert sich durch diesen Erfolg auf Rang fünf, die Kickers sind bis mindestens Montag Tabellenvorletzter.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
90
Spielende
Viktoria Köln - MSV Duisburg
86
Tooor für MSV Duisburg, 4:2 durch Marvin Ajani
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
79
Fehler von Sommer, der sich den Ball im Spielaufbau von Enrique Peña abluchsen lässt. Vor dem Strafraum legt er rechts hinaus auf Benjamin Girth, der jedoch im Eins-gegen-Eins am herausspringenden Königsmann scheitert!
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
84
Tooor für SV Meppen, 2:2 durch Willi Evseev Da ist der Ausgleich! Jeron Al-Hazaimeh flankt von links weit auf den zweiten Pfosten. Morgan Faßbender köpft zurück in die Mitte und findet Willi Evseev, der mit der Fußspitze in das linke Eck einnetzt. Unhaltbar für Daniel Batz und schwierig für die Verteidiger, da gegen die Laufrichtung.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
82
Mit seiner ersten Ballberührung sorgt Lukas Krüger für große Gefahr! Aus der Zentrale köpft er die Kugel überlegt zum links heranrauschenden Jeron Al-Hazaimeh rüber, der aus vollem Lauf abzieht, die Kugel aber nicht richtig trifft und rechts vorbeischiebt! Eine bessere Gelegenheit werden die Hausherren womöglich nicht mehr bekommen.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
84
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:4 durch Gustaf Nilsson Nun kommt es knüppeldick für die Gastgeber! Hollerbach setzt sich links am Strafraum durch und flankt auf den zweiten Pfosten, wo der großgewachsene Nilsson in Position steht und den Ball ins lange Toreck zum 4:0 nickt.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
81
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:3 durch Gustaf Nilsson Nilsson schnürt den Elfmeter-Doppelpack und stellt auf 3:0 für die Gäste! Der Stürmer wählt erneut das linke Toreck und ist damit erfolgreich.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
75
Die Hausherren haben nun halbrechts im SVWW-Sechzehnmeterraum in Person von Pourie aus spitzem Winkel die Chance auf 1:2 zu verkürzen, der Stürmer setzt das Leder aus acht Metern Torentfernung aber ans Außennetz!
Viktoria Köln - MSV Duisburg
72
Gute Parade von Nicolas! Stoppelkamp zieht das Leder von der linken Seite mit rechts ganz gefährlich mit Schnitt zum Tor hin. Im Fünfer springt Ajani am höchsten, berührt die Kugel aber wohl nicht mehr. Dennoch kommt der Ball gefährlich auf das lange Eck und Moritz Nicolas muss im Tor Kölns ganz schnell reagieren, um die Flanke abzuwehren.
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
69
Die Riesenchance für den eingewechselten Donkor! Mit Überzahl treiben die Gäste den Ball vor den Srafraum und bedienen halblinks den aufgerückten Donkor. Der hat nur noch Fejzi? vor sich, doch scheitert mit seinem flachen Versuch aufs kurze Eck an den Beinen des Schlussmanns!
SC Verl - TSV 1860 München
69
Verl verpasst die Führung! Rabihic ist links unterwegs und sieht rechts den völlig blanken Baack. Der schiebt den Ball mit rechts aufs Tor und verfehlt nur hauchzart!
SC Verl - TSV 1860 München
66
Tooor für SC Verl, 1:1 durch Nico Ochojski Sonntagsschuss am Samstag Nachmittag! Lex klärt eine Rabihic-Ecke in die Mitte, wo Ochojski aus großer Distanz heranrauscht und den Ball kunstvoll mit dem Außenrist in hohem Bogen ins linke Eck schlenzt. Ein Sahneschuss, da ist Hiller absolut machtlos.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
66
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Gustaf Nilsson Der Gefoulte trifft zum 2:0! Nilsson setzt den Elfmeter souverän platziert ins linke Eck, Bonmann springt nach rechts.
Viktoria Köln - MSV Duisburg
59
Die hundertprozentige Chance für Handle! Mit einem ansehnlichen Doppelpass zwischen Handle und Jastremski lassen die beiden den Verteidigern halbrechts vor der Box überhaupt keine Chance und kombinieren sich schön in den Sechzehner. Handle kommt halbrechts in einer Entfernung von 15 Metern wieder an die Kugel und ist komplett alleine vor Leo Weinkauf. Er zieht mit rechts ab, erwischt das Leder aber nicht perfekt, sodass es knapp am rechten Pfosten vorbeirauscht.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
59
Nächster Eckball für den SVM, diesmal darf Max Dombrowka antreten. Der frühere Hachinger führt kurz aus und findet Ole Käuper am kurzen Pfosten, der eine blendende Idee hat und mit einem gefühlvollen Heber den am langen Eck lauernden Morgan Faßbender findet. Sein Kopfball zischt nur knapp am rechten Pfosten vorbei!
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
52
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Thijmen Goppel Die Gäste gehen in Führung! Nilsson erhält 25 Meter vor dem Kickers-Tor das Spielgerät und hat viel Platz. Der Stürmer nutzt dies mit einem punktgenauen Zuspiel auf Goppel, der halbrechts im Strafraum an den Ball kommt und das Leder aus zehn Metern vorbei an Bonmann ins Tor grätscht!
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Verl - TSV 1860 München
46
Pascal Steinwender ist kaum für Oliver Schmitt eingewechselt, da zieht er auch schon am rechten Flügel davon und zieht flach mit rechts ab. Hiller muss erstmals eingreifen, pariert aber sicher.
SC Verl - TSV 1860 München
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln - MSV Duisburg
46
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln - MSV Duisburg
 
Halbzeitfazit: Bei der Begegnung zwischen Viktoria Köln und dem MSV Duisburg geht es mit einer 2:0-Führung der Hausherren in die Kabinen. Beide Teams taten sich zu Beginn schwer, ihren Rhythmus zu finden, sodass es knapp zehn Minuten dauerte, bis die Zebras nach einem Eckstoß die erste Chance hatten. Im Anschluss kämpften sich die Höhenberger ins Spiel und wurden immer besser, nicht zuletzt aufgrund des passiven Agierens der Duisburger. In der 31. Minute stand Handle dann nach einem Freistoß aus dem Halbfeld goldrichtig und staubte ab zum 1:0. Kurz darauf hatte Jastremski die Riesenchance, um die Führung auszubauen, ließ diese allerdings liegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann erneut ein Standard, der zum 2:0 führte. Am zweiten Pfosten veredelte Fritz eine starke Flanke Marseilers per Kopf und ließ Weinkauf im Kasten des MSV keine Chance. Kann die Viktoria die Führung halten?
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
 
Halbzeitfazit:Zur Pause steht es zwischen der Eintracht Braunschweig und Waldhof Mannheim 0:0! Die Niedersachsen waren aktiver, drängten den Gegner mehrfach in den eigenen Strafraum zurück, trafen die Latte und scheiterten einmal drei Meter vor der Linie an Costly. Demgegenüber zeigte sich Mannheim erst in der 44 Minute, als Fejzi? einen klasse Steilpass durch die Kette der Braunschweiger von Dominik Martinovic vor dem einlaufenden Lebeau klärte. So wird sich der BTSV ärgern, dass es hier nur 0:0 steht, kann aber gleichzeitig froh sein, kurz vor der Pause nich überraschend in Rückstand geraten zu sein.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
 
Halbzeitfazit:Eine aufregende erste Hälfte endet mit einer verdienten Führung für die Gäste aus Saarbrücken. In der ersten Viertelstunde waren die Hausherren zweimal viel zu passiv. Das Führungstor von Adriano Grimaldi bereitete Serhat Koruk sogar unfreiwillig selbst vor. Nach dem 2:0 durch Minos Gouras hatte der FCS noch weitere Chancen, ein Aussetzer von Daniel Batz brachte den SV Meppen allerdings zurück in die Partie. Luka Tankuli? beendete vom Punkt eine 287 Minuten dauernde Torflaute, aus dem Spiel heraus fiel den Emsländern insgesamt aber zu wenig ein.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
 
Halbzeitfazit:Zur Pause steht es zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Wehen Wiesbaden torlos 0:0. Die Gäste kamen früh in der Partie zu guten Torchancen, Nilsson setzte seinen Abschluss ans Außennetz (4.). Zwei Minuten später tauchte Thiel in noch besser Abschlussposition auf - Kickers-Keeper Bonmann parierte stark. Im Anschluss schienen die Hausherren besser in die Partie zu finden, doch dann erhöhte der SVWW wieder merklich den Druck, belohnte sich aber nicht mit einem Torerfolg dafür. Das erste offensive Ausrufezeichen der Kickers setzte Herrmann mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den Stritzel gekonnt abwehrte (29.). Im Anschluss stellte sich das Spielgeschehen bis zur Halbzeit ausgeglichen dar. Pourie traf in der 41. Spielminute ins Tor der Gäste, es wurde aber auf Abseits entschieden. Es ging mit 0:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit hält noch viel Spannnung bereit.
SC Verl - TSV 1860 München
 
Halbzeitfazit:1860 München führt zur Pause mit 1:0 beim SC Verl. Die Führung geht in Ordnung, weil die Gäste nach guter Anfangsphase der Verler das Heft in die Hand nahmen und den Druck erhöhten. Der erste richtig gute Abschluss saß dann auch, als Biankadi eine Steinhart-Hereingabe per Hacke ins Tor drückte. Danach blieben die Löwen am Drücker, während Verl außer einer guten Chance von Rahibic offensiv wenig zustande brachte. Gleich geht es weiter!
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
45
Ende 1. Halbzeit
SC Verl - TSV 1860 München
45
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln - MSV Duisburg
45
Ende 1. Halbzeit
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
45
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
44
Fejzi? muss hin! Ein Steilpass halbrechts in den Strafraum überrascht die Eintracht und nur Lebeau jagt dem Ball nach. Sofort eilt Fejzi? aus dem Kasten und grätscht dem Waldhöfer die Kugel mit weit gespreizten Beinen vom Fuß!
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
45
Die Gelegenheit zum 3:0! Und es ist so simpel, was der FCK hier machen muss. Hanslik wird auf der rechten Seite an die Grundlinie geschickt, von wo er in den Rückraum zurücklegt. Dort kommt Sessa angerauscht, verzieht aber aus guter Position deutlich. Glück für den VfL!
Viktoria Köln - MSV Duisburg
44
Tooor für Viktoria Köln, 2:0 durch Moritz Fritz Die Viktoria stellt auf 2:0! Wieder ist es ein Standard, der einmal mehr kurz ausgespielt wird. Risse gibt auf Marseiler, der nicht lange fackelt und den Ball mit rechts hoch auf den zweiten Pfosten gibt. Dort ist Fritz sträflich frei und versenkt den Kopfball aus kurzer Distanz ohne Probleme im kurzen Eck. Weinkauf ist wieder ohne Chance.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
45
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln - MSV Duisburg
35
Doppelchance für Jastremski! Velkov verschätzt sich bei einem langen Ball in die Spitze auf Jastremski. Dieser lauert gut, schiebt im richtigen Moment seinen Körper zwischen Ball und Verteidiger und schließt dann aus 15 Metern mit links ab auf das lange, rechte Eck. Weinkauf kann den Schuss zwar parieren, lässt ihn aber direkt vor die Füße des Angreifers abklatschen. Der muss sich erst neu positionieren und entscheidet sich dazu, es auch beim zweiten Mal selbst zu machen, obwohl rechts in der Box ein Mitspieler völlig frei ist. Der Schuss mit links kullert rechts am Tor vorbei, das Abspiel wäre ohne Diskussion die bessere Entscheidung gewesen.
Viktoria Köln - MSV Duisburg
31
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Simon Handle Und genau ein solcher Standard führt nun zur Führung der Kölner! Nach kurzer Ausführung flankt Risse die Kugel aus dem linken Halbraum mit rechts weit auf den zweiten Pfosten. Dort kann Fritz relativ ungestört auf den Kasten köpfen. Er bringt das Leder aus wenigen Metern zwar nicht im Tor unter, vom rechten Innenpfosten springt es aber nach links vor das Tor, wo Handle genau richtig steht und nur noch seinen Fuß hinhalten muss.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
29
Nun setzt Herrmann für die Kickers aber ein echtes Ausrufezeichen! Aus dem Rückraum zieht Herrmann aus 20 Metern wuchtig ab - Stritzel rettet für den SVWW per starker Parade zur Ecke! Aus dieser kreieren die Gastgeber dann nichts Gefährliches.
SC Verl - TSV 1860 München
29
Außennetz! Einen Steilpass erläuft Rabihic stark, schirmt den Ball im Laufduell mit Salger gut ab und schießt aus spitzem Winkel drauf. Der Flachschuss klatscht links ans Außennetz, die beste Verler Chance bisher.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
29
Tooor für SV Meppen, 1:2 durch Luka Tankuli? Luka Tankuli? verlädt den Keeper und verwandelt souverän in das linke Eck! Sein drittes Saisontor und das Ende einer langen Meppener Durststrecke.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
28
Jetzt macht Batz jedoch eine ganz schlechte Figur und verschuldet völlig unbedrängt einen Elfmeter! Ein hoher Ball flutscht ihm aus den Händen, dann holt er Christoph Hemlein auch noch von den Beinen.
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
29
"The Trend is your friend" lautet das Motto nach der ersten halben Stunde auf dem Betzenberg. Während die Roten Teufel ihren Aufwärtstrend der letzten beiden Wochen recht eindrucksvoll bestätigen und hier bereits verdient mit 2:0 führen, knüpft der VfL ebenso nahtlos an die äußerst schwache Vorstellung der zweiten Halbzeit gegen den SV Meppen an.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
27
Per Standard sorgt der SVM nun für Gefahr! Luka Tankuli? schlenzt den Freistoß aus halblinker Position über die Mauer. Was wie ein sicheres Tor aussieht, lenkt Daniel Batz gerade noch mit dem linken Arm über den Querbalken.
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
25
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Philipp Hercher Und nach der folgenden Ecke klingelt es dann endgültig! Die Ecke von der rechten Seite kann Kevin Kraus verlängern und am langen Pfosten ist Philipp Hercher zur Stelle und drückt den Ball aus 6 Metern über die Linie!
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
23
Riesenchance auf den dritten Treffer! Sebastian Jacob hat auf rechts Platz und Zeit und wartet daher so lange, bis Luca Kerber im Rückraum angerauscht kommt. In seinen strammen Schuss wirft sich gerade noch ein Verteidiger, immerhin gibt es Eckball.
Viktoria Köln - MSV Duisburg
14
Gute Chance für Köln! Über nur zwei Stationen geht es diesmal ausgehend von Lorch schnell und gefährlich nach vorne. Dessen diagonales Zuspiel auf die rechte Seite kontrolliert Handle und passt direkt weiter nach links vorne in die Box zu Jastremski. Steuer verschätzt sich, wodurch der Angreifer rechts im Fünfer plötzlich alleine vor Weinkauf auftaucht. Der macht den Winkel so spitz, sodass er den Schuss aus der Drehung parieren kann.
SC Verl - TSV 1860 München
22
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Merveille Biankadi Die Löwen führen! Lex erobert zunächst stark am Strafraum die Kugel und steckt links durch zu Steinhart. In dessen scharfen Flachpass nach innen grätscht Corboz noch hinein, doch die dadurch Richtung Tor trudelnde Kugel befördert der einlaufende Biankadi dann sehenswert mit der Hacke durch die Beine von Thiede ins Tor.
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
22
Dicke Chance für Braunschweig! Ein Doppelpass mit Nikolaou bringt Multhaup rechts im Strafraum in Position. Königsmann kommt aus dem Tor, doch Multhaup spielt vor ihm quer. Costly kriegt gerade so sein Bein dazwischen und hat danach Glück, dass der hoch in die Luft fliegende Ball im zweiten Versuch nur links neben das Tor geköpft wird!
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
14
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:2 durch Minos Gouras Wieder geht es viel zu einfach! Von der rechten Seite legt Sebastian Jacob per Kopf für Tobias Jänicke ab, der an der Strafraumkante für Minos Gouras durchsteckt. Erik Domaschke lässt er mit einem Schlenker nach rechts aussteigen, Markus Ballmert köpft den strammen Abschluss dann nur noch in die eigenen Maschen!
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
13
Beste Gelegenheit der Gäste: Nach einem Freistoß kommt Sören Bertram zum Kopfball, trifft das Spielgerät aber nicht richtig, so dass es rechts am Tor vorbeifliegt.
Viktoria Köln - MSV Duisburg
9
Gute Gelegenheit für den MSV! Die Meidericher bleiben aktiv vorne und kommen mit der nächsten Ecke zur ersten guten Möglichkeit der Partie. Nach einem kurz ausgeführten Eckstoß bringt Stoppelkamp den Ball mit links weit auf den zweiten Pfosten, wo sich Velkov im Luftzweikampf behaupten kann. Sein Kopfball landet allerdings am linken Außennetz.
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
7
Plötzlich fällt der Ball auf die Latte! Erneut fliegt von rechts die Flanke vors Tor, die der einlaufende Krauße scheinbar gar nicht so gut trifft. Im hohen Bogen senkt sich der Ball allerdings in Richtung des linken Winkels. Königsmann streckt sich, doch bekommt die Hilfe vom Aluminium, von wo aus der Ball ins Aus prallt.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
7
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:1 durch Adriano Grimaldi Das kann man sich nicht ausmalen, in seinem 200. Drittligaspiel bekommt Adriano Grimaldi das Führungstor auf dem Tablett serviert! Serhat Koruk spielt einen gruseligen Rückpass genau in die Füße des erfahrenen Angreifers, der sich frei vor Erik Domaschke für den Beinschuss entscheidet.
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
6
Bonmann! Die Hessen kommen zur nächsten guten Möglichkeit, die sogar noch hochkarätiger ist! Der SVWW spielt sich erneut über halbrechts nach vorne, am Elfmeterpunkt erhält dann Thiel freistehend das Leder. Der Offensivspieler hält mit links drauf - Bonmann wehrt zur Ecke ab! Diese bringt dann nichts Gefährliches für die Gäste ein.
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
4
Sofort verbuchen die Saarländer die erste dicke Gelegenheit! Dominik Ernst bringt die Hereingabe von rechts scharf rein. Sebastian Jacob hat am Elfmeterpunkt Platz, muss aber mit dem schwächeren linken Fuß abziehen und setzt die Kugel mit dem Außenrist doch deutlich links vorbei.
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
7
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch René Klingenburg Die frühe Führung für die Roten Teufel! Und so einfach kann es sein: Aus dem linken Halbfeld flankt Wunderlich in den 16er, wo Klingenburg den entscheidenen Tick eher am Ball ist als Kleinhansl und mit einem halben Flugkopfball die Kugel im linken unteren Eck unterbringen kann.
Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim
1
Spielbeginn
SC Verl - TSV 1860 München
1
Spielbeginn
SV Meppen - 1. FC Saarbrücken
1
Spielbeginn
Viktoria Köln - MSV Duisburg
1
Spielbeginn
Würzburger Kickers - SV Wehen Wiesbaden
1
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
15
10
1
4
28:14
14
31
  2
Osnabrück
16
8
4
4
24:16
8
28
  3
Mannheim
16
7
6
3
26:16
10
27
  4
Meppen
16
8
3
5
22:20
2
27
  5
Bschweig
15
7
5
3
26:16
10
26
  6
Klautern
16
7
4
5
21:11
10
25
  7
Sbrücken
16
6
6
4
25:21
4
24
  8
BVB II
16
7
2
7
23:20
3
23
  9
Viktoria B
16
6
4
6
26:20
6
22
  10
Wehen
16
6
4
6
24:22
2
22
  11
Halle
16
5
6
5
25:25
0
21
  12
TSV 1860
15
4
8
3
21:17
4
20
  13
Zwickau
15
4
8
3
19:18
1
20
  14
Freib. II
16
5
5
6
13:25
-12
20
  15
Vikt. Köln
16
5
4
7
18:26
-8
19
  16
Türkgücü
16
5
3
8
16:24
-8
18
  17
SC Verl
16
4
4
8
26:33
-7
16
  18
Duisburg
17
5
1
11
21:30
-9
16
  19
Würzburg
15
3
6
6
11:18
-7
15
  20
Havelse
16
3
2
11
12:35
-23
11
Copyright © 2021 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten