Cookie-Einstellungen
Spiele vom 18.09.2021
9. Spieltag
17.09.
19:00
18.09.
14:00
18.09.
14:00
18.09.
14:00
18.09.
14:00
18.09.
14:00
19.09.
14:00
20.09.
19:00
Letzte Aktualisierung: 02:16:46
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
 
Fazit: Es bleibt dabei, auch mit dem aller letzten Angriff gelingt den Hallensern nicht der Ausgleich, sie müssen sich dem SV Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion mit 2:1 geschlagen geben. In der zweiten Hälfte passierte im Vergleich zur ereignisreichen ersten kaum etwas. Sie startete mit dem Lattentreffer durch Badjie in der 47. Minute zwar vielversprechend, ließ im weiteren Verlauf aber immer mehr zu wünschen übrig. Der SV behielt über das ganze Spiel die Oberhand und ließ vor allem nach der Pause hinten nicht wirklich etwas zu, sodass die Rot-Weißen nur in Ausnahmefällen gefährlich vor das Tor kamen. In der Offensive erspielte sich Waldhof, wenn auch in kleinerem Ausmaße als in der ersten Hälfte, immer wieder Möglichkeiten, konnte das Spiel aber dennoch nicht früher entscheiden. Vor allem Saghiri hatte fünf Minuten vor Schluss nach schöner Vorbereitung von Martinovic das 3:1 auf dem Schlappen. So blieb es aber beim 2:1 durch die Treffer von Martinovic und Boyamba, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Shcherbakovski. Ein schönes Fußballwochenende noch!
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
 
Fazit:Im neunten Anlauf feiern die Würzburger Kickers den langersehnten ersten Erfolg der Saison und siegen mit 2:0 beim 1.FC Magdeburg! Nach der knappen Halbzeitführung der Unterfranken erhöhte Robert Herrmann (52.) kurz nach dem Seitenwechsel. In der Folge konzentrierte sich die Mannschaft von Torsten Ziegner ausschließlich auf das Verteidigen und ließ kaum Torchancen der Hausherren zu, weshalb die Partie entschieden zu sein schien. Kurz vor dem Ende schoss allerdings Andreas Müller (88.) den Ball perfekt in den Winkel und brachte den Sieg der Rothosen nochmal in Gefahr. Letztendlich schafften es die Blau-Weißen aber trotz der Überlegenheit nicht mehr, die zweite Niederlage der Saison zu verhindern.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
90
Spielende
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
 
Fazit:Beim Blick auf den Endstand könnte man fast meinen, es hätte sich um eine offene Partie gehandelt. Das war allerdings nicht so, die Zebras lagen durch drei Einzelaktionen in einer eigentlich unterdurchschnittlichen Partie zwischenzeitlich schon mit drei Toren in Führung - einem Traumtor von Niko Bretschneider ließ ausgerechnet Ex-Löwe Orhan Ademi einen Doppelpack folgen. In den letzten Minuten begann Braunschweig doch noch mit dem Fußballspielen und kam durch die Joker Martin Kobyla?ski und Philipp Strompf tatsächlich noch einmal ran, ein Punkt wäre allerdings nicht verdient gewesen.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
90
Spielende
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
90
Spielende
TSV 1860 München - FSV Zwickau
 
Fazit:Der FSV Zwickau gewinnt beim TSV 1860 München mit 2:0. Das Spielgeschehen stellte sich in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs ausgeglichen dar. Belkahia scheiterte infolge einer Ecke aus spitzem Winkel an FSV-Keeper Brinkies (56.). Drei Minuten später bekam Mölders das Leder vor dem Gäste-Tor nicht kontrolliert. Besser machten es erneut die Schwäne, die in der 63. Minute durch einen Distanzschuss des eingewechselten Möker auf 2:0 erhöhten. Fünf Minuten später besaß Lex die große Möglichkeit auf 1:2 zu verkürzen, scheiterte aber mit einem harmlosen Abschluss freistehend vor Brinkies. Den Löwen war auch im Anschluss weiterhin das Bemühen nicht abzusprechen, doch die Gastgeber agierten in ihren Offensivaktionen glücklos. Der FSV verteidigte bis zum Schluss leidenschaftlich. Es blieb beim 2:0 für die Westsachsen, die damit ihren ersten Saisonsieg einfahren. Zwickau verbessert sich durch diesen Dreier bis mindestens morgen auf den 15. Tabellenplatz, 1860 München ist zumindest vorerst auf Rang 13 des Tableaus zu finden.
VfL Osnabrück - SV Meppen
90
Spielende
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
90
Es brennt plötzlich im Sechzehner der Kickers! Zuerst verpatzt Bar?? Atik einen Seitfallzieher, dann knallt Tobias Müller das Leder aus 16 Metern auf die Tribüne.
TSV 1860 München - FSV Zwickau
90
Spielende
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
90
Spielende
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
90
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:2 durch Philipp Strompf Es wird doch noch einmal eng! Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte leitet Maurice Multhaup per Kopf in den Lauf des gerade eingewechselten Philipp Strompf weiter. Frei vor Leo Weinkauf behält der Abwehrspieler die Nerven und chipt die Kugel lässig mit der linken Fußspitze am Keeper vorbei!
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
85
Es soll einfach nicht mit seinem zweiten Treffer. Deville bringt sich sofort gut ein, fährt den Konter über die linke Außenbahn nimmt Müller mit. Der legt quer für Gouras. Aus elf Metern muss der einfach mehr aus dieser Szene machen, aber er schießt Vollath fast schon an. Der Keeper kann den unplatzierten Schuss sicher parieren.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
88
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:2 durch Andreas Müller Andreas Müller besorgt mit einem Kunstschuss den Anschlusstreffer für die Magdeburger und bringt die Hoffnung kurz vor Schluss zurück in die MDCC-Arena! An der Strafraumgrenze fasst sich der 21-Jährige ein Herz und schlenzt die Kugel genau ins rechts Kreuzeck - was für ein herrlicher Schuss.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
85
Die Chance auf die Entscheidung! Martinovic lässt auf der rechten Außenbahn nahe der Grundlinie zwei Verteidiger ganz alt aussehen und zieht nahe dem Toraus an diesen vorbei. Er behält die Ruhe und Übersicht, legt perfekt zurück auf den Elfmeterpunkt, wo Saghiri komplett frei steht. Der Mittelfeldspieler schließt mit links direkt ab und hat sich die rechte Ecke herausgesucht. Sein flacher Abschluss verfehlt den rechten Pfosten um Zentimeter. Das wäre es gewesen, so ist alles noch drin.
TSV 1860 München - FSV Zwickau
81
Einen Freistoß aus 23 Metern tritt Neudecker gefährlich in Richtung rechtes oberes Toreck - Brinkies ist erneut zur Stelle und pariert! Der Keeper ist bisher ein großer Garant dafür, dass die Weste der Gäste heute noch weiß ist.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
82
Auf der Gegenseite lässt Marvin Ajani die Riesenchance auf das 4:1 liegen! Eine schöne Triangulation über Moritz Stoppelkamp landet am linken Eck beim früheren Wiesbadener, der die Kugel völlig freistehend am Pfosten vorbeischiebt. Den muss er eigentlich machen, den hätte er auch noch annehmen können!
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
76
Gouras auf dem Weg zum 4:1! Der Torschütze zum 3:1 wird wunderbar mit dem langen Ball auf die Reise geschickt, der erste Ballkontakt passt auch - doch dann ist der 23-Jährige zu eigensinnig. Rechts neben ihm läuft der völlig freie Jacob mit, der locker hätte einschieben können. So aber hält Vollath mit einer Riesenparade sein Team noch im Spiel.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
76
Die Chance für Boyamba! Halle schenkt die Kugel im eigenen Aufbauspiel zu früh her und fängt sich einen Konter ein. Ekincier steckt halblinks vor der Box schön durch auf Boyamba, der den Ball links im Stafraum kontrollieren kann. Sein Querpass nach rechts wird abgefangen, gelangt über Umwege aber zu Martinovic. Müller pariert dessen Abschluss, lässt ihn aber nach links genau vor die Füße Boyambas prallen. Auch er kann den Keeper aus etwas spitzem Winkel und zehn Metern aber nicht überwinden, da der gut aus dem Tor gekommen war.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
79
Tooor für Eintracht Braunschweig, 3:1 durch Martin Kobyla?ski Wird es doch noch einmal spannend? Lion Lauberbach dringt über halblinks vor und bremst dann geschickt ab, um zum an der zentralen Strafraumkante lauernden Martin Kobyla?ski querzulegen. Der eingewechselte Pole nimmt Maß und schlenzt die Kugel in das rechte Eck!
TSV 1860 München - FSV Zwickau
68
Lex hat die Großchance auf den Anschlusstreffer! Der Offensivmann erhält den Ball 20 Meter vor dem Gäste-Tor und zieht mit dem Spielgerät am Fuß halbrechts in den Strafraum. Lex kommt aus zwölf Metern frei vor Brinkies zum Abschluss, sein flacher Rechtsschuss gerät dann aber viel zu lasch und ist demzufolge harmlos.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
74
Mittlerweile grenzt es fast an Leistungsverweigerung, was Braunschweig hier anbietet. Ein Fehlpass in die Füße von Marvin Bakalorz, das kann ja noch passieren. Doch wie sich der frühere Paderborner dann durch die gesamte Abwehr dribbelt, das darf nicht passieren. Frei vor Jasmin Fejzi? verzieht der Mittelfeldmann dann jedoch deutlich.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
70
Tooor für MSV Duisburg, 3:0 durch Orhan Ademi Wieder vollkommen aus dem Nichts legen die Zebras sogar noch nach. Moritz Stoppelkamp mit einem Außenristpass von der linken Strafraumkante. Orhan Ademi behauptet sich mit dem Rücken zum Tor gegen zwei Mann, dreht sich einmal um die eigene Achse und schiebt Jasmin Fejzi? durch die Beine. Es ist eine Machtdemonstration.
VfL Osnabrück - SV Meppen
65
Zentimeter fehlen zum 2:0! Osnabrück fährt einen schulbuchmäßigen Konter und Aaron Opoku geht von links auf Philipp Kühn zu. Am Keeper kriegt der VfL-Angreifer die Kugel vorbei, aber auch ein paar Zentimeter am langen Pfosten. Das war richtig knapp!
TSV 1860 München - FSV Zwickau
63
Tooor für FSV Zwickau, 0:2 durch Yannik Möker Der FSV erhöht! Ähnlich wie im ersten Durchgang hat sich der Torerfolg der Gäste kaum angedeutet. Der zur Pause eingewechselte Möker probiert es aus 20 Metern von halbrechts mit links. Hiller bekommt an den wuchtigen Schuss, der in Richtung langes Toreck fliegt, noch die Hände, aber kann den Ball nicht am nachfolgenden Einschlag im Tor hindern.
VfL Osnabrück - SV Meppen
60
Starke Parade von Philipp Kühn! Luka Tankuli? führt den Freistoß aus 17 Metern aus und schnibbelt den Ball stark über die Mauer Richtung rechter Giebel. Osnabrücks Keeper fliegt aber rechtzeitig los und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
VfL Osnabrück - SV Meppen
57
Meppen bleibt am Drücker! Nach einem feinen Doppelpass mit Luka Tankuli? sieht Serhat Koruk rechts den mitgelaufenen René Guder. Der hat aus 14 Metern freie Bahn, schießt aber einen gerade noch dazwischen grätschenden Osnabrücker an.
TSV 1860 München - FSV Zwickau
56
Ein Eckball der Sechziger von der rechten Seite landet über Umwege links am Fünfmeterraum bei Belkahia, der Torhüter Brinkies aus spitzem Winkel aber nicht überwinden kann. Die Situation bleibt für die Gäste in der Folge knifflig, die am Ende aber einmal mehr mit Glück und Geschick sechs Meter vor dem eigenen Tor klären können.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
52
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 3:1 durch Minos Gouras Groiß stört Gorzel im Aufbauspiel stark von hinten, erobert den Ball und spitzelt ihn zu Grimaldi. Der behält im Strafraum die Übersicht, legt links quer rüber zu Gouras und der macht es besser als im ersten Durchgang: Kaltschnäuzig versenkt er das Leder aus sieben Metern flach unten links und erhöht auf 3:1.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
52
Tooor für Würzburger Kickers, 0:2 durch Robert Herrmann Ratlosigkeit in Magdeburg! Erst rückt Dominik Reimann fast bis zur Mittellinie auf und verliert die Kugel, aber Mirnes Pepi? traut sich den Distanzschuss nicht zu. Dennoch behält er die Übersicht und spielt am Ende Robert Herrmann am Sechzehner frei, der aus 18 Metern abzieht und genau ins linke Kreuzeck trifft.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
47
Lattentreffer für Halle! So kann man mal aus der Pause kommen. Ein Eckstoß wird in der Mitte erst geklärt, landet im Rückraum aber direkt vor den Füßen von Badjie. Dessen Abschluss aus der zweiten Reihen kann Königsmann mit einer starken Parade an die Latte lenken.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
46
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück - SV Meppen
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
46
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München - FSV Zwickau
46
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
 
Halbzeitfazit: Nach einer interessanten und ereignisreichen ersten Hälfte geht es bei der Begegnung zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem Halleschen FC mit einer 2:1-Führung der Hausherren in die Kabinen. Erwischte der HFC ganz zu Beginn noch einen gar nicht verkehrten Start, dauerte es nicht allzu lange, bis Waldhof die Kontrolle übernahm und bereits in der fünften Minute konnten sich die Hallenser bei Derstroff bedanken, der Costly's Kopfball von der Linie kratzen konnte. Die Kurpfälzer kamen im Anschluss noch besser ins Spiel, erarbeiteten sich Torchancen und so dauerte es nicht lange, bis Martinovic eine Einladung des Halle-Kapitäns Nietfeld ausnutzen und die Führung erzielen konnte. Durch einen sehr sehenswerten Distanzschuss kam die Truppe aus Sachsen-Anhalt wie aus dem Nichts zum Ausgleich, fand auch nach diesem Treffer aber weiterhin nicht wirklich ins Spiel. Gleichzeitig offenbarten sich in der Defensive des HFC immer wieder Lücken und Probleme, weshalb die erneute Mannheimer Führung eigentlich nur eine Frage der Zeit war.
TSV 1860 München - FSV Zwickau
 
Halbzeitfazit:Der FSV Zwickau führt zur Pause mit 1:0 beim TSV 1860 München. Die Gastgeber waren in den Anfangsminuten tonangebend und forderten die Gäste in der Defensive. Der FSV meldete offensiv mit Gómez (9. Spielminute) erste Ansprüche an. Dann waren wieder vorrangig die Löwen im Vorwärtsgang, die sich jedoch am und im Strafraum zu ungenau zeigten. Durchaus etwas überraschend gingen dann die Westsachsen in Führung: Gómez setzte sich gegen Belkahia durch und traf zum 1:0 für den FSV (25.). Die Löwen hatten an dem Rückstand einige Minuten zu knabbern, dann fanden sie wieder in die Spur. Die Köllner-Elf agierte druckvoll und verzeichnete Torabschlüsse, doch immer wieder war ein Abwehrbein der Gäste dazwischen oder Torhüter Brinkies zur Stelle. Es ging aus Sicht der Löwen mit 0:1 in die Halbzeit. Die Sechziger benötigen im zweiten Abschnitt für ein besseres Ergebnis mehr Genauigkeit und Effizienz vor dem Tor. Der FSV wird sich wohl auf weitere intensive Verteidigungsarbeit einstellen müssen.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
 
Halbzeitfazit:Die Würzburger Kickers führen überraschend mit 1:0 beim Tabellenführer aus Magdeburg! Die Gäste konzentrieren sich die meiste Zeit auf das Kontern, weshalb der FCM schon in der Anfangsphase durch den Treffer von David Kopacz (5.) die kalte Dusche kassierte. In der Folge verzeichneten die Blau-Weißen zwar deutlich mehr Ballbesitz und kombinierten sich oftmals bis zum gegnerischen Strafraum durch, dann war allerdings in der Regel Schluss. Die Defensive der Rothosen verteidigt bislang tadellos und Moritz Heinrich vergab nach einer halben Stunde sogar die große Chance auf das 2:0.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
 
Halbzeitfazit:In einer eigentlich ausgeglichenen ersten Hälfte liegt Duisburg bereits komfortabel mit 2:0 in Front. Am Führungstreffer der Zebras kann man der Braunschweiger Hintermannschaft kaum einen Vorwurf machen: Aus knapp 30 Metern fasste sich Linksverteidiger Niko Bretschneider ein Herz und brachte die Kugel im langen Winkeleck unter. Das 2:0 durch Ex-Löwe Orhan Ademi hätte man dann durchaus besser verteidigen können, weder darf der Schweizer so frei einnicken noch Kolja Pusch so unbedrängt flanken. Diese beiden Szenen machen bislang den Unterschied, der BTSV muss sich etwas einfallen lassen.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
45
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München - FSV Zwickau
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
43
Das muss das 3:1 sein! Krätschmer leitet im Mittelfeld ein und Groiß leitet mit feinem Füßchen perfekt durch hinter die Abwehrreihe. Da hat niemand Gouras auf dem Zettel, der 16 Meter vor dem Kasten frei vor Vollath auftaucht, aber der Keeper behält im Eins gegen Eins die Oberhand, baut sich groß auf und pariert mit dem ausgestreckten Bein in höchster Not zur Seite ab.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
45
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück - SV Meppen
45
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
45
Ende 1. Halbzeit
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
45
Lattentreffer von Mannheim! Costly lässt auf der linken Seite seinen Gegenspieler mit einer angetäuschten Flanke mit links aussteigen, um die Kugel dann mit rechts hoch in die Mitte zu spielen. Die Flanke wird zunächst aus dem Sechzehner geköpft, fliegt halblinks davor jedoch genau vor die Füße von Saghiri. Auch der lässt seinen Verteidiger mit einer Schusstäuschung ins Leere rauschen und zieht nach vorne. Sein Schlenzer mit rechts aus 18 Metern scheint eigentlich viel zu hoch zu sein, wird von einem Verteidigerbein aber so abgefälscht, dass er sich spät ganz gefährlich senkt. Der Abschluss prallt gegen den Querbalken und von dort zurück ins Feld, wo die Situation schließlich geklärt werden kann.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
42
Da muss er mehr draus machen! Kurz vor der Box setzt sich Eberwein doch noch durch, nachdem das Leder schon verloren schien und bringt den Ball durch in den Strafraum zu Derstroff. Die Verteidigung hat mit diesem Zuspiel nicht gerechnet und ist ungeordnet, weshalb der Angreifende in einer Torentfernung von zehn Metern relativ viel Zeit hat. Etwas überhastet zieht er mit rechts ab, Ziel war wieder das lange linke Eck. Der Versuch ist aber zu unpräzise und zu zentral und deshalb kein Problem für den Keeper.
VfL Osnabrück - SV Meppen
43
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Sören Bertram Der VfL geht in Führung! Nach einem hohen Ballgewinn machen die Gastgeber das Spiel schnell und Aaron Opoku legt vor dem Strafraum rechts raus in den Lauf von Sören Bertram. Der schlägt einen Haken nach innen, zieht aus 14 Metern mit links ab und überrascht SVM-Keeper Domaschke mit einem verdeckten Flachschuss ins kurze Eck.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
38
Aus dem Nichts eine klare Gelegenheit für den MSV! Rolf Feltscher flankt von rechts, Moritz Stoppelkamp kommt am Elfmeterpunkt frei zum Abschluss. So einfach kann es gehen, allerdings setzt der Kapitän der Zebras die Kugel knapp links vorbei.
VfL Osnabrück - SV Meppen
35
Nächste Großchance für die Gäste! Nach einer Osnabrücker Ecke kontern die Emsländer stark und Tankuli? serviert im Strafraum nach links für den mit aufgerückten Innenverteidiger Jeron Al-Hazaimeh. Der will Kühn aus kurzer Distanz tunneln, bleibt aber am linken Fuß des Keeper hängen.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
32
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 2:1 durch Sebastian Jacob Spiel gedreht! Nach einer Türkgücü-Ecke läuft der Konter - Jänicke treibt die Kugel nach vorne, steckt eigentlich durch auf Gouras, der im Strafraum aber zu Fall gebracht wird. Der Ball bleibt halbrechts im Sechzehner liegen, Jänicke reagiert am schnellsten und chippt das Leder ins Zentrum perfekt auf den Kopf von Jacob. Der nickt den Kopfball aus neun Metern ganz sicher rechts in die Maschen.
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
29
Große Möglichkeit zum 2:0 für Würzburg! Marvin Pourie verleitet Alexander Bittroff zu einem schlimmen Fehlpass. Plöztlich taucht Moritz Heinrich völlig frei vor Dominik Reimann auf, aber der FCM-Torhüter pariert mit dem Bein aus kurzer Entfernung.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
34
Tooor für Waldhof Mannheim, 2:1 durch Joseph Boyamba Boyamba stellt den alten Abstand wieder her und es ist eine Ecke der Hallenser, die ihnen dann um die Ohren fliegt. Shcherbakovski verliert auf der linken Außenbahn gegen Schnatterer den Ball, der selbst sehr schnell umschaltet und rechts vorne Lebeau einsetzt. Mit einem Wackler lässt dieser Sternberg stehen und ganz blöd aussehen und hat im Anschluss das Auge für den Mitspieler. Mit einem flachen Pass bedient er den im Sechzehner völlig frei stehenden Boyamba. Nach der Ballannahme lässt er Keeper Müller mit seinem platzierten und scharfen Abschluss auf die linke obere Ecke überhaupt keine Chance.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
26
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:1 durch Pius Krätschmer Dann eben per Standard! Die Ecke von rechts kommt hervorragend an den kurzen Pfosten, wo Krätschmer und Grimaldi beide hoch zum Kopfball steigen. Ersterer scheint am Ende den letzten Kontakt zu haben, aber es ist schwer zu erkennen. Der Kopfball senkt sich jedenfalls an den linken Innenpfosten und springt von da über die Torlinie - keine Abwehrchance für Vollath.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
23
Riesenchance zum Ausgleich! Der muss doch fast rein. Gouras verpasst den langen Ball aus dem Mittelfeld zwar mit dem langen Bein, aber hinter ihm lauert noch Jacob, der hinter dem Rücken der Abwehr in den Sechzehner einläuft und den Ball per Halbvolley aus der Drehung aus knapp neun Metern direkt aufs Tor zimmert. Vollath steht goldrichtig, fährt den rechten Arm aus und pariert mit einem glänzenden Reflex.
TSV 1860 München - FSV Zwickau
25
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Johan Gómez Zwickau geht in Führung! Ein hoher Ball verwickelt 16 Meter vor dem Löwen-Tor Belkahia und Gómez in einen Zweikampf. Der Abwehrspieler der Hausherren verliert dann erst die Orientierung und in der Folge den Zweikampf. Der FSV-Akteur taucht so frei vor Löwen-Keeper Hiller auf und versenkt den Ball aus zwölf Metern Torentfernung mit einem Schuss ins rechte untere Toreck.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
22
Tooor für MSV Duisburg, 2:0 durch Orhan Ademi Ademi jubelt gegen seinen Ex-Verein! Doch das geht viel zu leicht. Kolja Pusch darf von rechts unbedrängt flanken und bringt eine Außenristflanke zum eigentlich alles andere als optimal zum Ball stehenden Ademi. Doch auch der Schweizer wird nicht richtig angegriffen und nickt die Kugel mit der Stirn haargenau in das lange Eck!
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
22
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Jan Shcherbakovski Wo holt er den denn her? Aus dem absoluten Nichts erzielen die Hallenser hier den Ausgleich. Im linken Halbfeld zieht Herzog mit dem Ball am Fuß etwas nach innen und gibt ab auf Shcherbakovski. Der hat im Zentrum Zeit und Raum, um die Kugel in Ruhe anzunehmen und sie sich zurechtzulegen. Aus ungefähr 25 Metern zieht er ab, trifft das Leder perfekt und schweißt es mit einem Flatterball halbhoch ins rechte Eck. Sein erster Saisontreffer, und was für einer!
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
14
Tooor für Türkgücü München, 0:1 durch Törles Knöll Das geht zu einfach. Ein langer Ball auf Vrenezi hebelt die komplette Hintermannschaft der Hausherren aus und der Kosovare legt unter Bedrängnis per Brust ab in den Rückraum. Niemand steht bei Knöll, der mutterseelenallein den Ball annehmen und ihn sich auf den rechten Schlappen legen darf. Einmal Maß genommen, schlägt das Leder unhaltbar unten links in die Maschen ein.
VfL Osnabrück - SV Meppen
13
Gute Chance für den SVM! Luka Tankuli? setzt sich im Mittelfeld stark durch, hat dann viel Platz und marschiert bis an den Strafraum. Dort legt er ab für René Guder, der Keeper Domaschke von links überlupfen will, den Ball aber nicht hoch genug kriegt. Das war knapp!
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
15
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:0 durch Dominik Martinovic Was für ein Fehler der Verteidigung! Boyamba sucht im schnellen Umschaltspiel von der linken Seite aus den halbrechts vorne startenden Martinovic. Das Zuspiel scheint eigentlich schon abgefangen und geklärt, Nietfelds Kopfball zum eigenen Keeper kommt jedoch viel zu kurz. Der Stürmer hat den richtigen Riecher, prescht dazwischen und kann so ohne Probleme den Torwart links umkurven und zur Führung einschieben.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
12
Die nächste gute Gelegenheit... für Mannheim. Boyamba tankt sich auf der rechten Seite durch und wird nach einem Pass ins Zentrum zu Höger von diesem per Chip wieder perfekt bedient. Bei seinem Laufweg von rechts in den Strafraum kann der das hohe Zuspiel mit seiner Brust allerdings nicht optimal verarbeiten, das Leder springt etwas zu weit weg, sodass Müller den Winkel noch entscheidend verkürzen kann.
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
12
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Niko Bretschneider Tor des Monats! Linksverteidiger Niko Bretschneider rückt weit auf, wird nicht wirklich angegriffen. Großen Grund gibt es auch nicht, schließlich befindet er sich rund 30 Meter vom Kasten entfernt. Doch dann packt er seinem Namen entsprechend ein Brett aus und jagt die Kugel wunderschön in das lange Eck!
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
5
Tooor für Würzburger Kickers, 0:1 durch David Kopacz Und dann müssen die Magdeburger trotzdem den frühen Schock verkraften! In der Offensive verliert Jason Ceka den Ball, dann geht es bei den Rothosen ganz schnell in die andere Richtung. Moritz Heinrich schickt David Kopacz auf die Reise, der aus halbrechter Position mit einem strammen Schuss in die kurze Ecke trifft.
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
5
Derstroff auf der Linie! Und da klingelt es beinahe schon im Halleschen Kasten! Schnatterer schlägt die anschließende Ecke von rechts hoch in die Mitte und findet den Kopf von Costly, der seinen Kopfball perfekt gegen die Laufrichtung des Keepers Müller setzt. Der ist schon geschlagen, Derstroff hat aber gut aufgepasst und kann das Leder auf der Linie wegköpfen.
1. FC Saarbrücken - Türkgücü München
1
Spielbeginn
1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers
1
Spielbeginn
VfL Osnabrück - SV Meppen
1
Spielbeginn
TSV 1860 München - FSV Zwickau
1
Spielbeginn
MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig
1
Spielbeginn
Waldhof Mannheim - Hallescher FC
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
16
11
1
4
30:14
16
34
  2
Mannheim
17
8
6
3
29:17
12
30
  3
Meppen
17
9
3
5
25:21
4
30
  4
Bschweig
17
8
5
4
28:18
10
29
  5
Osnabrück
17
8
4
5
24:17
7
28
  6
Sbrücken
17
7
6
4
27:21
6
27
  7
Klautern
17
7
5
5
21:11
10
26
  8
BVB II
17
7
3
7
23:20
3
24
  9
TSV 1860
17
5
8
4
25:22
3
23
  10
Wehen
17
6
5
6
24:22
2
23
  11
Freib. II
17
6
5
6
14:25
-11
23
  12
Viktoria B
17
6
4
7
26:22
4
22
  13
Vikt. Köln
17
6
4
7
20:26
-6
22
  14
Zwickau
16
4
9
3
21:20
1
21
  15
Halle
17
5
6
6
25:27
-2
21
  16
Türkgücü
17
5
4
8
18:26
-8
19
  17
SC Verl
17
4
5
8
26:33
-7
17
  18
Duisburg
17
5
1
11
21:30
-9
16
  19
Würzburg
17
3
6
8
12:23
-11
15
  20
Havelse
17
3
2
12
14:38
-24
11
Copyright © 2021 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten