Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Bundesliga, 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04, 01.12.2018

0   :   1
2   :   0
1   :   0
1   :   2
0   :   2
1   :   1
2   :   0
1   :   2
1   :   1
WIRSOL Rhein-Neckar-Arena
1899 Hoffenheim
1:1
BEENDET
FC Schalke 04
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
So viel für heute aus der Fußballbundesliga. Morgen melden wir uns zurück mit den Partien Leipzig vs. Gladbach und Frankfurt vs. Wolfsburg. Und das Fußballherz jubelt natürlich, dass auch am Montag gespielt wird, wenn der Club Leverkusen empfängt. Von dieser Stelle noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
Tedesco zur Elfmeterentscheidung gegen Oczipka: "Wir haben bei der Trainertagung gelernt: Wenn die Hand nach der Ballberührung vibriert, also ohne Spannung ist, ist es kein Elfmeter." Oczipka: Klar war das Hand. Aber dafür könne man keinen Elfmeter geben. Er könne sich die Hand schließlich nicht abschneiden. Da muss man ihm recht geben. Messer sind auf dem Spielfeld nicht erlaubt.
Durch das Remis verharrt die TSG auf Platz sechs, Schalke steckt weiter im Mittelfeld fest. Königsblau hat nun eine Woche Zeit, sich auf das Derby vorzubereiten, für die TSG geht es am nächsten Samstag nach Wolfsburg.
Mit einem leistungsgerechten 1:1 trennen sich die beiden Champions-League-Vertreter der Bundesliga, ein Remis, das eigentlich keiner der beiden Mannschaften wirklich weiterhilft. Hoffenheim war die spielbestimmende Mannschaft in der ersten Hälfte, nach der Pause übernahmen die Gäste die Spielkontrolle. Die Tore fielen jedoch in der "Schalker" Hälfte. Hoffenheim ging der 59. Minute durch einen diskussionswürdigen Handelfmeter in Führung, Schalke glich nach einem klaren Strafstoß nach einem Foul an Caligiuri durch Bentaleb aus. Aus dem Spiel heraus gab es zwar ausreichend Chancen. Doch für die Entscheidung sorgten hier Standards.
90.+5. | Schlusspfiff in Sinsheim.