Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 17: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-17-Spielen

Patrick Mahomes und die Kansas City Chiefs steuern auf den Top-Seed der AFC zu.
© getty

Das neue Jahr beginnt in der NFL mit Woche 17. In dieser Woche endet die Siegesserie der Dolphins, während die Chiefs eine Playoff-Preview erfolgreich gestalten. Die Rams und Browns beenden derweil Playoff-Hoffnungen im Norden. In dieser Saison tippt SPOX-Redakteur Marcus Blumberg jede Woche alle Spiele.

NFL Predictions Week 17 2021

Buffalo Bills (9-6) - Atlanta Falcons (7-8) (So., 19 Uhr)

Die Bills scheinen pünktlich zum Schlussspurt ihre Form gefunden zu haben. Josh Allen reißt das Spiel wieder mehr an sich und im Receiving Corps funktioniert selbst die zweite Garde, zudem macht die Defense Plays. Sie sind damit wieder eines der gefährlichsten Teams der AFC - und hatten nebenbei bemerkt auch kaum Mühe mit der NFC in dieser Saison. Die einzige Pleite kam hier gegen ihren Nemesis Tom Brady.

Die Falcons auf der anderen Seite stellen eine der schlechtesten (Pass-)Defenses der NFL und gewannen zuletzt eigentlich nur noch gegen eher schwächere Teams. Zwar traue ich ihnen schon zu, mit ihrer Offense, die dank Playmakern wie Kyle Pitts und Cordarelle Patterson gelegentliche Glanzlichter setzt, sich nicht kampflos zu ergeben, doch am Ende haben die Bills das bessere Gesamtpaket.

Tipp: Bills vs. Falcons 27:17

Chicago Bears (5-10) - New York Giants (4-11) (So., 19 Uhr)

Hochklassig wird das Spiel nicht, so viel sollte klar sein. Und mir ist beim Schreiben dieses Artikels nicht einmal klar, wer denn nun Quarterback bei den Bears - und im Prinzip auch bei den Giants - spielen wird. Zuletzt durfte Nick Foles mal wieder ran und führte Da Bears zu einem Comeback-Sieg über die Seahawks, was aller Ehren wert war. Endlich mal ein QB, mit dem Matt Nagy und Co. etwas anfangen können.

Dennoch muss man wohl damit rechnen, dass Justin Fields von seiner Knöchelverletzung zurückkehrt. Bei den Giants wiederum überzeugten weder Mike Glennon noch Jake Fromm. Und auch wenn diese Entwicklung nicht sonderlich überraschend kommt, muss man dennoch konstatieren, dass der Gesamteindruck der G-Men eher trostlos ist. Und wohl auch bleiben wird, wenn die Berichte stimmen, nach denen Coach Joe Judge und QB Daniel Jones für die kommende Saison zurückkehren werden. Für diesen Sonntag wiederum sehe ich die Bears im Vorteil, denn sie haben zumindest noch einen halbwegs funktionierenden Ansatz einer Offense, die Giants dagegen sind ein Trauerspiel.

Tipp: Bears vs. Giants 20:9

Cincinnati Bengals (9-6) - Kansas City Chiefs (11-4) (So., 19 Uhr)

Gibt es ein größeres Spiel in dieser Woche? Wohl kaum, denn das hier ist eine Art Vorschau auf die Playoffs mit zwei potenten Offenses und Defenses, die gerade an der Front beeindruckend besetzt sind. Die Bengals verdienen sich gerade ihre Sporen und haben gute Chancen, erstmals seit 2015 die AFC North zu gewinnen. Doch bringen sie auch die letzte Konstanz mit? Haben sie schon das Zeug dazu, den ganz großen Fisch zu angeln? Dieses Spiel könnte uns auch mit Blick auf den Januar wichtige Antworten liefern.

Die Chiefs dagegen sind nach schwachem Beginn mittlerweile wieder vollends oben auf und dürften der klare Favorit der AFC sein. Zudem bekommen sie sehr sicher Tight End Travis Kelce nach seinem Covid-Ausfall der Vorwoche zurück, was Mahomes und Co. nochmal besser machen wird. Generell dürften die Bengals auf dem Papier aktuell sogar mehr Feuerpower haben, doch bringen sie die PS gegen die Chiefs auf auf die Straße? Jene zeigten sich zuletzt gerade in Sachen Run-Defense klar verbessert, was in erster Linie an Chris Jones in der Mitte liegt. Und ihr Pass-Rush ist ebenso aggressiv wie effektiv. Es dürfte ein großartiges Spiel werden, doch KC wirkt stabiler.

Tipp: Bengals vs. Chiefs 27:31

Tennessee Titans (10-5) - Miami Dolphins (8-7) (So., 19 Uhr)

Die große Frage bei den Dolphins ist, wie viel ihre sieben Siege am Stück wirklich wert sind. Eine derartige Siegesserie ist in der NFL und gerade in dieser Saison zwar generell bemerkenswert, doch waren die Gegner und speziell ihre Quarterbacks jetzt nicht unbedingt hochklassig - zuletzt ging es gegen einen völlig überforderten Rookie Ian Book. Nun erhöhen wir den Schwierigkeitsgrad gegen ein Team, das bei einem Ausrutscher der Chiefs sogar noch den Top-Seed schnappen könnte.

Und jene Titans werden allmählich gesünder und zeigen aufsteigende Form. Auch sie profitierten zuletzt von einer schwachen Vorstellung von Niners-QB Garoppolo, doch zu einer solchen Vorstellung ist zweifelsohne auch Tua Tagovailoa in der Lage. Die große Frage wird sein, ob die Dolphins es schaffen, Ryan Tannehill mit ihrem aggressiven Pass Rush zu Fehlern zu zwingen. Und ob es A.J. Brown erneut gelingt, die Offense zu tragen, was ein wichtiger Faktor gegen San Francisco war. Abschreiben sollte man die Dolphins hier keineswegs, aber am Ende ist Tennessee das bessere Team.

Tipp: Titans vs. Dolphins 27:24

Indianapolis Colts (9-6) - Las Vegas Raiders (8-7) (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Durch die neuen Corona-Richtlinien, die selbst ungeimpften positiven Fällen nach nur fünf Tagen eine Rückkehr ermöglicht, entgehen die Colts womöglich dem Horror-Szenario, Quarterback Carson Wentz in den entscheidenden Wochen der Saison ersetzen zu müssen. Zudem dürfte damit auch Star-Linebacker Darius Leonard wieder zur Verfügung stehen. Insofern wären die Voraussetzungen für die Colts schon deutlich besser als bislang angenommen.

Der beste Ansatzpunkt für Indy wäre es in jedem Fall, gegen die anfällige Secondary der Raiders über den Pass zu kommen. Die Run-Defense hingegen zeigte sich bislang durchaus fähig. Allerdings könnte der Pass-Rush der Raiders gegen die ersatzgeschwächte O-Line der Colts durchaus zum Faktor werden. Und dass die Raiders-Offense explosiv sein kann, dürfte mittlerweile bekannt sein. Die Form Indys spricht jedoch für einen Heimsieg.

Tipp: Colts vs. Raiders 24:20

New England Patriots (9-6) - Jacksonville Jaguars (2-13) (So., 19 Uhr)

Nach zwei Pleiten in Serie gegen zwei wahrscheinliche Playoff-Teams müssen die Patriots nun schnell wieder in die Spur finden, um sich nicht noch gänzlich aus dem Playoff-Rennen zu verabschieden. Die Jaguars kommen da genau zur rechten Zeit. Die Offense dürfte mal wieder einen stressfreieren Tag haben und die Defense freut sich über einen ohnehin nicht allzu berauschenden Rookie-Quarterback. Diese stehen gegen Belichick ohnehin meist vor größeren Problemen.

Wichtig wird sein, dass die Patriots im Gegensatz zu den zwei vorherigen Partien dieses Mal den Start nicht verschlafen und stattdessen früh den Fuß aufs Gaspedal stellen werden. Die Jaguars wiederum lieferten zuletzt einfach keine Argumente mehr, die für sie sprächen.

Tipp: Patriots vs. Jaguars 31:10

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung