Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 11: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-11-Spielen

Dak Prescott und die Cowboys treffen in Woche 11 auf die Chiefs.

Woche 11 der NFL steht an und die Dallas Cowboys sind gut gerüstet fürs Topspiel gegen die Kansas City Chiefs. Bei den Indianapolis Colts endet die Siegesserie und die Green Bay Packers erringen den nächsten wichtigen Sieg. In diesem Jahr tippt SPOX-Redakteur Marcus Blumberg jede Woche alle Spiele.

NFL Predictions Week 11 2021

Bye-Week: Denver Broncos, Los Angeles Rams

Atlanta Falcons (4-5) - New England Patriots (6-4) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Nachdem die Falcons irgendwie die Saints geschlagen hatten, wurden sie zuletzt von den Cowboys vermöbelt. Nun kommt es zum Super-Bowl-LI-Rematch mit den Patriots. Witze mit 28 und 3 spare ich mir jetzt, das wird Social Media schon regeln bis zum Spiel. Rein sportlich stellt sich für die Falcons nun die Frage, ob es ihnen offensiv gelingt, angeführt vom angeschlagenen Cordarrelle Patterson die zuletzt groß aufspielende Defense der Patriots zu attackieren - Belichick wird Kyle Pitts sehr sicher komplett aus dem Spiel nehmen. Und defensiv muss es ihnen gelingen, die Line of Scrimmage zu dominieren und so das Run Game zu unterbinden und Mac Jones unter Druck zu setzen.

Die Patriots wiederum müssen schauen, dass sie den Fokus auf den Falcons lassen und nicht schon auf das Duell in der kommenden Woche gegen die Tennessee Titans blicken. Will sagen: Ihnen droht ein Trap Game, nachdem die Euphorie nach dem deutlichen Erfolg über die Cleveland Browns immens sein dürfte. Zudem stellt sich die Frage nach dem Personal, denn Running Back Brandon Bolden ist an der Hüfte verletzt. Damien Harris kehrte nach seiner Gehirnerschütterung am Dienstag ins Training zurück, während Tight End Jonnu Smith immer noch an Schulterproblemen leidet, die ihn gegen Cleveland außer Gefecht setzten.

Tipp: Falcons vs. Patriots 10:24

Buffalo Bills (6-3) - Indianapolis Colts (5-5) (So., 19 Uhr)

Man könnte sich jetzt überlegen, welches Team besser oder schlechter in Form ist und würde darauf kommen, dass die Bills seit Woche 5 nicht mehr zwei Spiele nacheinander gewonnen haben. Die Colts wiederum gewannen vier ihrer letzten fünf und hätten das Spiel gegen die Titans in Woche 8 wohl auch gewonnen, wenn Carson Wentz es nicht weggeworfen hätte. Doch was machen wir mit diesem Exkurs?

Nichts. Denn unterm Strich waren die letzten beiden Gegner der Colts die defensiv desolaten Jets und die Jaguars. Insofern fehlt da einfach die Aussagekraft. Ja, ihr Run Game ist derzeit absolut dominant, doch stellen die Bills derzeit die effizienteste Defense der NFL laut Football Outsiders (-25,3 Prozent DVOA) und belegen in Sachen Rush DVOA Rang 3 (-25,9 Prozent). Und das sollte den Ausschlag geben gegen die Colts, zumal Indy gegen den Pass eher unteres Drittel der Liga ist. Und wenn es zu einem Shootout kommen sollte, vertraue ich Josh Allen mehr als Wentz.

Tipp: Bills vs. Colts 27:20

Chicago Bears (3-6) - Baltimore Ravens (6-3) (So., 19 Uhr)

Die Bears haben ihre letzten vier Spiele in Serie verloren und kommen nun aus ihrer Bye-Week. Ob Edge Rusher Khalil Mack nach zwei Ausfällen zuletzt wieder dabei sein kann, ist allerdings noch unklar. Dabei wäre er gerade gegen Baltimore so wichtig basierend auf den letzten Spielen der Ravens. Darüber hinaus sind jene defensiv anfällig durch die Luft, es stellt sich aber die Frage, ob die Bears und Justin Fields das ausnutzen können, Konstanz fehlt hier bekanntlich ebenso wie ein klares Scheme, in das der Rookie passt.

Die Ravens ließen zuletzt mehrfach Federn, so auch gegen die Dolphins, die hemmungslos blitzten und die Ravens darauf keine Antwort fanden. Zuvor wurde ihre Offense auch schon durch Cover-2-Konzepte behindert, weil so die Big Plays erschwert wurden. Es wird spannend zu sehen, welchen Ansatz die Bears versuchen werden. Allerdings ist zu bezweifeln, dass sie letztlich genügend Feuerpower mitbringen, um die Ravens auf beiden Seiten des Balls zu attackieren.

Tipp: Bears vs. Ravens 23:27

Cleveland Browns (5-5) - Detroit Lions (0-8-1) (So., 19 Uhr)

May the real Browns please stand up! Welche sind nun die echten Browns? Die, die Cincinnati verprügelten? Oder doch die, die in Foxborough unter die Räder kamen? Es ist schwer zu sagen, da sie in den Wochen davor schon offensiv kaum noch Bäume ausrissen, während sie defensiv immerhin recht stabil standen. Und die Personallage bleibt eben weiter angespannt, Baker Mayfield ist ebenso fraglich wie die Cornerbacks Troy Hill und Greedy Williams.

Doch interessiert das wirklich? Der Gegner sind die Lions, die es trotz größter Anstrengungen der Steelers nicht geschafft haben, jene zu schlagen oder auch nur irgendeine Art von Passspiel aufzuziehen. Ihr Run Game funktionierte manierlich, sollte aber kein allzu großer Faktor gegen die Front der Browns sein. Und so wird der Fokus auf Jared Goff gerückt, der aktuell wohl niemandem weiterhilft und dem man eigentlich auch nicht mehr viel zutraut bei den Lions.

Tipp: Browns vs. Lions 20:10

Tennessee Titans (8-2) - Houston Texans (1-8) (So., 19 Uhr)

Auch ohne zahlreiche Leistungsträger, darunter seit kurzem auch Julio Jones, gelang es den Titans immer noch, die gute Defense der Saints zu überwinden und ihren Siegeszug (6 Siege in Serie) fortzusetzen. Nun folgt das erste Duell mit den Texans, in dem es eigentlich nur darum gehen kann, zu testen, ob das Run Game auch ohne Derrick Henry wirklich produktiv sein kann.

Und seien wir ehrlich: Wahnsinnig viel mehr ist kaum zu erwarten oder auch erforderlich, schließlich präsentieren sich die Texans weiter desolat und haben seit geraumer Zeit keine ansprechende Leistung mehr gezeigt. Das wird sich auch gegen das aktuelle Topteam der AFC nicht ändern.

Tipp: Titans vs. Texans 24:9

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung