Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 4: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-4-Spielen

Tom Brady trifft bei seiner Rückkehr nach New England auf Bill Belichick.

Woche 4 steht an und liefert uns enge Showdowns in der NFC West. Die Chiefs kehren in die Erfolgsspur zurück, während die Broncos ihre erste Niederlage kassieren werden. In diesem Jahr tippt SPOX-Redakteur Marcus Blumberg jede Woche alle Spiele.

Den kompletten Sonntag gibt es sowohl in der deutschen Konferenz ENDZN sowie in der Original-Konferenz NFL RedZone live auf DAZN. Los geht es jeden Sonntag ab 19 Uhr live.

NFL Predictions Week 4 2021

Cincinnati Bengals (2-1) - Jacksonville Jaguars (0-3) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Die Bengals haben überraschend deutlich die Steelers geschlagen und damit unterstrichen, dass mit ihnen durchaus zu rechnen ist an guten Tagen. Speziell die Connection Burrow-Chase funktioniert tatsächlich auch in der NFL! Und nun geht es gegen die Jaguars, die weiter auf einen Sieg und nach einem klaren Konzept suchen.

Sie waren zeitweilig nah dran gegen Arizona, was aber auch an den originellen Entscheidungen von Kliff Kingsbury lag, man denke nur an den Kick-Six! Doch insgesamt überzeugt mich das alles noch nicht. Ich denke jedoch, dass Jacksonville der Respektabilität ein Stück näher kommen könnte.

Tipp: Bengals vs. Jaguars 27:17

Atlanta Falcons (1-2) - Washington Football Team (1-2) (So., 19 Uhr)

Was haben diese beiden Teams gemeinsam? Beide haben sie ihren ersten - und einzigen - Saisonsieg gegen die Giants eingefahren. Und in beiden Fällen waren es Entscheidungen kurz vor Ende. Die Falcons sind laut Football Outsiders momentan mit -54,9 Prozent DVOA das am wenigsten effiziente Team der Liga, das Football Team rangiert hier auf Rang 23 (-14,3 Prozent). Das suggeriert, dass Washington auf dem Papier trotz gleicher Bilanz klar besser ist.

Oder lag es an den bisherigen Gegnern? Die Falcons unterlagen den Eagles und Bucs, Washington den Chargers und Bills. Beides jeweils nicht unbedingt Außenseiter. Letztlich stellt sich in dieser Begegnung nun vor allem die Frage, wer seine deutlichen Defizite besser in den Griff bekommt: Während beim Football Team die Defense wackelt, hat Atlanta unter Arthur Smith immer noch nicht den erhofften Rhythmus gefunden. Und da könnte die auf dem Papier weiter starke Front Washingtons letztlich den Ausschlag geben.

Tipp: Falcons vs. Washington 17:20

Buffalo Bills (2-1) - Houston Texans (1-2) (So., 19 Uhr)

Die Bills sind spätestens am vergangenen Sonntag durch ihren 40-Burger gegen Washington wieder erwacht und müssen wie erwartet wieder zu den Powerhouses der Liga gezählt werden. Speziell Josh Allen eskalierte völlig und kam auf insgesamt 5 Touchdowns.

Dem gegenüber stehen die Texans, die ohne Tyrod Taylor offensiv gar nichts mehr zu bieten hatten gegen Carolina. Nun soll die Offense für Rookie-Quarterback Davis Mills weiter geöffnet werden, doch man darf bezweifeln, dass den Bills nun die Knie schlottern werden.

Tipp: Bills vs. Texans 38:13

Chicago Bears (1-2) - Detroit Lions (0-3) (So., 19 Uhr)

Ich bin weiterhin der festen Überzeugung, dass das Ceiling der Bears-Offense mit Justin Fields deutlich höher ist als mit Andy Dalton. Das Problem bei meinen bisherigen Überlegungen ist jedoch der Faktor Matt Nagy, den ich schlicht unterschätzt hatte. Die Bears hatten einen so dermaßen katastrophalen Game Plan gegen die Browns, dass selbst mit einem Star-QB wohl nicht wahnsinnig viel mehr herumgekommen wäre. Fields wurde im Grunde exklusiv als Pocket Passer eingesetzt, was er nun mal nicht ist. Und er stand hinter einer Line, die einfach keine Protection lieferte.

Nun erklärte Nagy, dass alle drei QBs im Bunde, also auch Dalton und Nick Foles, mögliche Starter-Optionen seien. Inspirierend ist das nicht. Und die Lions? Die hatten die Ravens am Rande der Niederlage, wenn da nicht Justin Tucker am Ende einen neuen NFL-Rekord mit seinem 66-Yard-Field-Goal aufgestellt hätte. Die Ravens, die wenige Tage zuvor erst die Chiefs geschlagen hatten. Will sagen: Da schlummert durchaus Potenzial, zumal ihnen 4 Sacks gegen Jackson gelangen. Das mag jetzt krachend nach hinten losgehen, aber ich glaube, die Lions sind reif für den ersten Sieg!

Tipp: Bears vs. Lions 19:20

Dallas Cowboys (2-1) - Carolina Panthers (3-0) (So., 19 Uhr)

Nach ihrer zum Teil selbstverschuldeten Niederlage zum Saisonauftakt haben sich die Cowboys kontinuierlich gesteigert und gegen die Eagles das erste echte Ausrufezeichen gesetzt. Auch in Texas ist allerdings weiterhin nicht alles Gold, was glänzt. Die Clock-Management-Defizite von Mike McCarthy in zwei aufeinanderfolgenden Wochen sind schon äußerst problematisch, gerade gegen gute Teams. Doch die Offense macht einen guten Eindruck und die Defense profitiert aktuell von der Vielseitigkeit von Micah Parsons, der als Edge-Rusher aktuell wohl der wertvollste Verteidiger des Teams ist, zumal auch Randy Gregory zur Unterstützung zurück ist.

Auf der anderen Seite steht ein 3-0-Team der Panthers, das nun besonders auf dem Prüfstand steht, denn nach eher überschaubaren Gegnern kommt nun eine bärenstarke Offense, die die Defense erstmals richtig fordern könnte. Dak Prescott könnte mit kurzen Pässen auf die Running Backs den Pass Rush lindern, zudem die ohne Cornerback Jaycee Horn (IR) geschwächte Secondary herausfordern. Und auf der anderen Seite des Balls müssen die Panthers nachweisen, dass es auch ohne ihren besten Spieler, Christian McCaffrey, weiterhin effizient vorangeht.

Tipp: Cowboys vs. Panthers 28:24

Miami Dolphins (1-2) - Indianapolis Colts (0-3) (So., 19 Uhr)

Nach überschaubarer Vorstellung über weite Teile des Spiels gegen die Raiders zeigte Quarterback Jacoby Brissett Comeback-Qualitäten und brachte sein Team zurück in die Partie. Am Ende unterlag Miami erst in der Overtime. Doch obwohl die Dolphins letztlich mit leeren Händen dastanden, dürfte ihr gezeigter Wille am Ende Auftrieb geben. Und das gegen einen angeschlagenen Gegner.

Die Colts bangen allen voran um Guard Quenton Nelson und Right Tackle Braden Smith gegen ein Team, das gerne blitzt und zum QB durchdringen kann. Zudem warten wir weiter auf die Breakout-Performance von QB Carson Wentz, der bislang kaum überzeugte. Gegen die starke Secondary Miamis ist es auch unwahrscheinlich, dass sich das nun ändern wird.

Tipp: Dolphins vs. Colts 23:20

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung