Sonntag, 02.03.2008

Premiere Top 11, 22. Spieltag

Alles Franck, oder was?

München - Aus der Top-Elf sticht vor allem Bayerns Lebensversicherung auf zwei Beinen heraus. Zudem schafften es drei Bremer, zwei Hamburger und zwei Karlsruher in die Auswahl der 22. Runde.

© spox

Jaroslav Drobny (Berlin): Zugegeben, die Berliner hatten defensiv schon schwierigere Aufgaben zu lösen als gegen harmlose Duisburger. Drobny blieb allerdings erneut fehlerlos und damit bereits zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor - Einstellung des Vereinsrekords.

Daniel Van Buyten (FC Bayern): Van Bolzen? Das war gestern. Seit Martin Demichelis' Verletzung steigerte sich der Belgier neben Lucio von Spiel zu Spiel und war nun auf Schalke mit der beste Bayer. Der 30-Jährige scheiterte zudem mit einem Kopfball an der Latte. 

Naldo (Bremen): Nach einigen Schwierigkeiten in der Hinrunde ist der Bremer in der Rückserie eine Bank. Gegen Dortmund gewann der Brasilianer die meisten Zweikämpfe und wuchtete obendrein noch einen Freistoß an die Latte.

Sebastian Boenisch (Bremen): Sein Startelfdebüt vor heimischem Publikum verlief fehlerlos, nachdem er in der vergangenen Woche in Frankfurt noch die Niederlage mit einem Fehlpass eingeleitet hatte. Diesmal auch mit mehr Zug nach vorne und starken Zweikampfwerten.

Alexander Iashvili (Karlsruhe): Sein erstes Bundesligator seit dem 21. Mai 2005 wurde ihm verwehrt, weil Rodrigo Costa noch den Fuß dazwischen hatte und die Liga es so als Eigentor wertete. So stehen eben zwei Torvorlagen zu Buche. Auch nicht schlecht.

Rafael van der Vaart (Hamburg): Der kleine Spielmacher war beim 4:1-Erfolg über Frankfurt an allen vier Toren direkt beteiligt und verdeutlichte damit einmal mehr, welch zentrale Rolle er im Stevens-Team einnimmt. 

Szabolcs Huszti (Hannover): In den vergangenen Wochen nicht so lebendig wie gewohnt, fand der Ungar gegen Nürnberg zu seinem Spiel zurück. Per Freistoß leitete er das 1:0 durch Bruggink ein und erzielte den 2:1-Siegtreffer höchstpersönlich.

Franck Ribery (FC Bayern): Der kleine Franzose ist Bayerns Lebensversicherung. Der 24-Jährige wirbelte die Schalker Deckung ein ums andere Mal durcheinander. Wie beim Siegtor durch Klose, das er mustergültig vorlegte. Zuvor hatte er ja bereits das Siegtor im Pokal gegen 1860 erzielt und das Tor im Heimspiel gegen den HSV vorbereitet.

Paolo Guerrero (Hamburg): Der Peruaner war seit dem 3. November ohne Torerfolg - gegen Frankfurt platzte der Knoten endlich. Mit zwei blitzsauberen Toren hielt der 24-Jährige den HSV im Meisterschaftsrennen.

Joshua Kennedy (Karlsruhe): Einfach unglaublich, der Australier! Im KSC-Trikot scheint der Stürmer ein neuer Mensch zu sein. Der 25-Jährige traf in allen drei Heimspielen und insgesamt schon vier Mal in fünf Partien. Gegen Wolfsburg gewann er zudem die meisten seiner Zweikämpfe - top!

Markus Rosenberg (Bremen): Sanogo? Almeida? Klasnic? Nein, Rosenberg ist nach seinem zweiten Doppelpack mit acht Toren treffsicherster Bremer Angreifer und hat damit seine Marke aus der vergangenen Saison eingestellt.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.