Sonntag, 06.04.2008

Premiere Top 11, 27. Spieltag

Viermal zwei

München - Vier Klubs stellen jeweils zwei Spieler in der Premiere Top 11 des 27. Spieltags. Dazu kommen nach der Auswertung der Bundesliga-Datenbank "Impire" auch Wolfsburgs Ashkan Dejagah und Bayerns Lucio und Stuttgarts Roberto Hilbert.

© Getty

Gerhard Tremmel (Cottbus): Hatte gegen Duisburg alle Hände voll zu tun und erledigte seine Aufgaben ruhig, souverän - erfolgreich. Mit sieben abgewehrten Torschüssen war er einer der Garanten für den wichtigen Cottbuser Sieg.

Marcelo Bordon (Schalke): Mit 83 Prozent gewonnenen Zweikämpfen war der Brasilianer gegen Rostock einmal mehr zweikampfstärkster Spieler auf dem Platz und sorgte mit seiner Leistung dafür, dass Schalke zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor blieb.

Per Mertesacker (Bremen): 21 Zweikämpfe, davon 18 gewonnen und das Ganze einmal mehr komplett ohne Foul. Absolut überzeugender Auftritt gegen Berlin.

Lucio (Bayern): Hinten Abwehrchef und nach vorne richtig Dampf gemacht. Endlich klappte es auch mit dem Toreschießen wieder. Erster Treffer in der Liga seit fast zweieinhalb Jahren für den Brasilianer.

Zvjezdan Misimovic (Nürnberg): Ein Tor, eine Torvorlage, drei Torschussvorlagen - Misimovic war der überragende Spieler gegen Frankfurt. Mit für einen Offensivspieler starken 57 Prozent war er zudem stärkster Zweikämpfer seines Teams.

Tim Borowski (Bremen): 67 Prozent gewonnene Zweikämpfe sind bärenstark! Zudem besorgte er - technisch überragend - den wichtigen Siegtreffer gegen Berlin.

Roberto Hilbert (Stuttgart): War gegen Hamburg einer der Aktivposten: vier Torschüsse und zwei Torschussvorlagen - ein starker Arbeitsnachweis, gekrönt durch den Siegtreffer für Stuttgart.

Dennis Sörensen (Cottbus): Eine echte Arbeitsbiene gegen Duisburg. Führte die meisten Zweikämpfe im Team und bereitete zudem das Siegtor durch Skela mit einer präzisen Flanke vor.

Ashkan Dejagah (Wolfsburg): War bester Mann beim Derby gegen Hannover. Neben seinem ersten Doppelpack in der Bundesliga bereitete der 21-Jährige auch noch den dritten Treffer der Wölfe vor.

Angelos Charisteas (Nürnberg): Stand für den zuletzt schwachen Jan Koller in der Startelf - und überzeugte auf ganzer Linie. Einen Treffer vorbereitet, einen selbst erzielt, dieser Wechsel hat sich gelohnt.

Halil Altintop (Schalke): Entschied das Duell gegen Rostock mit seinem Treffer und gab auch sonst die meisten Torschüsse ab. War mehr als ein Ersatz für Kevin Kuranyi.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.