Sonntag, 10.02.2008

Premiere Top-Elf, 19. Spieltag

Die Unverzichtbaren

München - Ob van der Vaart für den HSV, Amanatidis für Frankfurt oder Marko Pantelic für die Berliner Hertha: Spieltag 19 war der Spieltag der Unverzichtbaren.

© SPOX
Frank Rost (Hamburg): Drängt sich da einer für die Nationalmannschaft auf? Der Hamburger hielt in Leverkusen grandios und nicht selten spektakulär. Sehr feine Leistung vom Routinier.

Marcel Schäfer (Wolfsburg): Ist eigentlich linker Verteidiger, in letzter Zeit aber vor allem Torjäger. Gegen Duisburg schon mit dem dritten Treffer aus den letzten vier Spielen. Und wie es sich für einen Verteidiger gehört, auch mit den besten Zweikampfwerten.

Chris (Frankfurt): Alles spricht vom neuen Frankfurter Traumduo Fenin/Amanatidis. Hinten hält allerdings Chris den Laden zusammen. Der Brasilianer organisiert die Frankfurter Defensive und schaltete sich immer wieder in die Offensive ein. Besonders bei Standards ist Chris enorm gefährlich.

Manuel Friedrich (Leverkusen): In der Defensive hatte Friedrichs anfangs zwar Probleme, dafür klappte es vorne mal wieder umso besser. Zum dritten Mal war der Nationalspieler erfolgreich, zum dritten Mal nach einer Ecke. Damit sicherte Friedrich seinem Team immerhin einen Punkt im Spitzenspiel gegen den HSV.

Martin Fenin (Frankfurt): Dieses Mal erzielte der Tscheche keine drei Treffer wie noch bei seinem Debüt gegen Hertha. Doch ein Tor gegen Bielefeld eingeleitet und eines selbst gemacht reicht auch am 19. Spieltag für die Top-Elf.

Rafael van der Vaart (Hamburg): Gegen Leverkusen erzielte der HSV-Kapitän bereits sein 10. Saisontor, zum fünften Mal brachte er sein Team mit 1:0 in Führung - überragend! Zudem war der Niederländer fast an jeder gefährlichen Situation beteiligt. Hamburg ohne van der Vaart? Kaum vorstellbar.

Stanislav Angelov (Cottbus): Cottbus hat sich noch lange nicht aufgegeben, das war beim 3:3 in Bochum zu sehen. Angelov war Energies Bester, rackerte unermüdlich im Mittelfeld und bereitete zwei Treffer vor.

Ze Roberto (Bayern): Der 33-Jährige hatte Landsmann Diego weitgehend im Griff und dazu noch Zeit, sich auch in die Offensive einzuschalten. Das Resultat: Ze Roberto erzielte Bayerns einzigen Treffer gegen Werder und sein 3. Saisontor.

Ioannis Amanatidis (Frankfurt): Beim Griechen läuft es derzeit nahezu perfekt. Gegen Bielefeld erzielte Amanatidis seinen siebten Saisontreffer. Damit war der 26-Jährige an sieben der letzten acht Eintracht-Treffer beteiligt und ist für Frankfurt derzeit nicht zu ersetzen.

Marko Pantelic (Berlin): Wenn die Hertha gewinnt, ist Marko Pantelic eigentlich immer irgendwie beteiligt. Beim 3:1-Erfolg in Stuttgart per Doppelpack. Und: Der Serbe erzielte bereits zum fünften Mal in dieser Spielzeit das so wichtige 1:0 für die Berliner.

Jan Koller (Nürnberg): Der Sturm-Riese war einer der wenigen Lichtblicke beim Nürnberger Unentschieden gegen Rostock. Der Tscheche erzielte beim Heimdebüt seinen ersten Treffer für den Club und war im Sturmzentrum der Franken stets anspielbar.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.