Premiere Top 11, 31. Spieltag

Out of Africa

Von SPOX
Sonntag, 04.05.2008 | 18:09 Uhr
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Ein Hauch von Afrika: Nach Auswertung der Bundesliga-Datenbank "Impire" stehen drei Afrikaner in der Premiere Top Elf des 31. Spieltags. Der VfB Stuttgart stellt nach der 4:1-Gala gegen Frankfurt die meisten Spieler.

Rowen Fernandez (Bielefeld): Der Südafrikaner ist der Arminia im Abstiegskampf ein großer Rückhalt und macht Matze Hain fast von vergessen. Hielt nun schon zum dritten Mal in Folge zuhause die Null. Top!

Naldo (Bremen): Nach über zwei Monaten spielte Werder mal wieder zu Null, was auch ein Verdienst des brasilianischen Innenverteidigers war.

Andre Mijatovic (Bielefeld): Erst das wichtige Tor gegen Leverkusen, nun der 1:0-Treffer gegen Bochum. Mijatovic hält nicht nur hinten dicht, er ist mit seinen Toren auch der X-Faktor im Abstiegskampf.

Arthur Boka (Stuttgart): Der Ivorer spielte gegen Frankfurt druckvoll und gewann die meisten Zweikämpfe auf dem Platz. Zudem zwei Torvorbereitungen - das gab's noch nie!

Yildiray Bastürk (Stuttgart): Doppelpack gegen Frankfurt - zwei Bastürk-Tore in einem Spiel gab es zuletzt vor drei Jahren, damals noch für die Hertha.

Tim Borowski (Bremen): Je näher die EM und sein Wechsel zum FC Bayern rückt, desto besser wird Boro. Gab gegen Cottbus die meisten Torschüsse ab, bereitete das 2:0 mustergültig vor und war in den letzten fünf Spielen damit an sechs Toren direkt beteiligt.

Rafael van der Vaart (Hamburg): Sorgte mit einem blitzsauberen Seitfallzieher-Tor für klare Verhältnisse in Rostock und beendete so seine 821-minütige Torflaute eindrucksvoll.

Ivica Olic (Hamburg): Auch er war sieben Spiele lang ohne Tor, schnürte in Rostock nun aber seinen ersten Auswärts-Doppelpack in der Bundesliga und hielt Hamburgs CL-Hoffnungen damit am Leben.

Mario Gomez (Stuttgart): Feuerte gegen Frankfurt aus allen Lagen - die meisten Torschüsse auf dem Platz. Einer ging rein, sein 16. Saisontor.

Marko Pantelic (Berlin): Nach fünf Spielen Pause sofort wieder voll da. Traf zum 2:0 und zeigte so, dass bei der Hertha nicht alles mittelmäßig ist.

Manasseh Ishiaku (Duisburg): Der Nigerianer kann nur doppelt - er erzielte gegen Leverkusen schon seinen dritten BL-Doppelpack und verschaffte dem MSV so nochmal Hoffnung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung