Premiere Top 11, 29. Spieltag

Königsblaue Dominanz

Von SPOX
Mittwoch, 16.04.2008 | 23:07 Uhr
top-11, premiere
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Live
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

München - Schalke fegt Cottbus mit 5:0 aus der Arena. Wer fünf Tore schießt, stellt nach Auswertung der Bundesliga-Datenbank "Impire" auch vier Spieler in der Premiere Top Elf des 29. Spieltags.

Rene Renno (Bochum): Vertrat den verletzten Lastuvka. Im Hinspiel musste Renno noch dreimal hinter sich greifen. Diesmal brachte er die Wölfe an den Rand der Verzweiflung und hielt seinen Kasten mit tollen Paraden und einer Quote von 100% gehaltenen Bällen sauber.

Christian Pander (Schalke): Der Nationalspieler hatte starke 96 Ballkontakte und trieb das Spiel immer wieder über links an. Kommt langsam wieder auf Touren.

Marcelo Bordon (Schalke): Der Brasilianer gewann 82% seiner Zweikämpfe. Schaltete sich zudem immer wieder gefährlich mit vorne ein und erzielte ein "halbes" Tor zum 1:0. 

Andrej Mijatovic (Bielefeld): Der Arminen-Abwehrchef köpfte den wichtigen 1:0-Siegtreffer und organisierte die Abwehr, die im zweiten Heimspiel in Folge zu Null spielte.

Bastian Schweinsteiger (Bayern): Bereitete die Bayern-Tore Nummer eins und zwei direkt vor, leitete zudem den dritten Münchener Treffer ein. Starke 115 Ballkontakte. 

Antonio da Silva (Stuttgart): Nutzte die Chance von Beginn an und erzielte die 2:0-Vorentscheidung. Bereitete mit einem zielgenauen Eckball das 3:0 durch Fernando Meira vor. Zudem fanden 87% seiner Pässe einen Abnehmer.

Torsten Frings (Bremen): Der Bremer Antreiber schoss mit einem fulminanten Distanzschuss in den Winkel sein erstes Tor seit 17 Monaten. Bremen hat jetzt 18 verschiedene Torschützen und stellt damit den historischen Bundesliga-Rekord ein.

Fabian Ernst (Schalke): Trieb das Schalker Spiel zusammen mit Jermaine Jones an und hatte dabei starke 90 Ballkontakte. Bereitete das 2:0 und 4:0 vor.

Cacau (Stuttgart): Erzielte bereits in der vierten Spielminute das 1:0 und bereitete das zweite Tor des VfB vor. Cacau wirbelte ein ums andere Mal die Hintermannschaft des Clubs durcheinander und war ein ständiger Unruheherd.

Luca Toni (Bayern): Der Italiener traf erneut zweimal und scheint die Torjägerkanone bereits in der Tasche zu haben. Mit seinen Toren Nummer 19 und 20 sicherte er einmal mehr die drei Punkte auf dem Weg zur deutschen Meisterschaft.

Kevin Kuranyi (Schalke): Zuletzt noch als Chancentod verschrien, erzielte Kuranyi erstmals in seiner Karriere vier Tore, für Schalke gelang das zuletzt Klaus Fischer vor 31 Jahren. Die Demission von Mirko Slomka scheint beim Nationalspieler Wunder gewirkt zu haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung