Sonntag, 17.02.2008

Premiere Top-Elf, 20. Spieltag

Stürmer lassen Tore sprechen

München - Mit zwei Doppelpacks und einem Hattrick qualifizierten sich die drei Angreifer für die Top-Elf des 20. Spieltags.

Premiere, Top-Elf
© SPOX

Rene Adler (Leverkusen): Der 23-Jährige zeigte einmal mehr eine ganz starke Leistung. Der Torwart hielt insbesondere in der Nachspielzeit mit einer Glanzparade gegen Maik Franz den Punkt für Bayer fest. In der Form kann Joachim Löw nicht an Adler vorbei.

Marc Stein (Rostock): Hansas Verteidiger war im Zweikampf kaum zu überwinden. Dazu bereitete er mit einer Traumflanke den goldenen Treffer von Christian Rahn vor.

Maik Franz (Karlsruhe): Der Karlsruher war gegen Leverkusen der Fels in der Brandung und kam im Zweikampf fast immer ohne Foul aus. Außerdem gab er zum Anschlusstreffer von Sebastian Freis die Vorlage.

Arne Friedrich (Berlin): Der Nationalspieler meldete gegen Bielefeld seinen ehemaligen Teamkollegen Artur Wichniarek vollkommen ab und tat sehr viel für den Spielaufbau.

Christian Rahn (Rostock): Der Ex-Nationalspieler erzielte wie schon in der letzten Woche gegen Nürnberg einen sehr wichtigen Treffer und traf erstmals in der Bundesliga in zwei Spielen hintereinander.

David Jarolim (Hamburg): Auf ungewohnter Position auf der rechten Außenbahn, agierte der Tscheche ungewohnt torgefährlich. Gegen Bochum erzielte er seinen zweiten Doppelpack in der Bundesliga.

Pavel Pardo (Stuttgart): Der Mexikaner trat beim VfB wie in der Meistersaison als zentrale Figur im Spiel der Stuttgarter auf. Den zweiten Treffer von Mario Gomez bereitete er vor.

Daniel Jensen (Bremen): Der Däne übernahm für einen schwachen Diego die Kontrolle im Spiel der Bremer. Fast jeder Angriff lief über ihn. Auch zu beiden Toren leistete er die Vorarbeit.

Mladen Petric (Dortmund): Der Kroate entwickelt sich immer mehr zur Lebensversicherung des BVB. Gegen Energie Cottbus erzielte er bereits seinen vierten Doppelpack in dieser Saison.

Luca Toni (Bayern): Der Italiener erzielte seinen ersten Hattrick in der Bundesliga. Zum sechsten Mal in dieser Saison markierte er das 1:0. Der Italier hat jetzt 13 Treffer auf seinem Konto und führt die Torjägerliste an.

Grafite (Wolfsburg): Der Brasilianer kommt immer besser in Schwung. Mit seinem zweiten Doppelpack in der Bundesliga drehte er das Spiel auf Schalke. Er traf nun in allen drei Rückrundenspielen und kommt im Jahr 2008 bereits auf vier Treffer.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Nuri Sahin musste gegen Gladbach verletzt ausgewechselt werden

Dortmund droht längerer Ausfall von Sahin

Borussia Mönchengladbach traf auf Borussia Dortmund

BVB gewinnt Schlagabtausch spät

Mainz 05: Jannik Huth stand gegen Bayern München erneut im Tor

Mainz-Coach Schmidt: Huth bleibt im Tor


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.