Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 17: Prognosen, Vorhersagen und Tipps

SPOX-Redakteur Adrian Franke tippt alle Week-17-Partien.

Dallas Cowboys (7-8) - Washington Redskins (3-12) (So., 22.25 Uhr)

Was für eine massive Enttäuschung gegen die Eagles - und doch ist es so sinnbildlich für die Gesamtsituation, in der sich die Cowboys befinden. Dallas ist talentierter als der Record vermuten lassen würde, aber schon das ganze Jahr über bekommen sie ihre PS einfach nicht konstant aufs Feld - was letztlich jedes Cowboys-Spiel zu einer Wundertüte macht. Washington hatte derweil zuletzt offensive Fortschritte zu vermelden, beginnend mit Dwayne Haskins. Die Redskins sollten auch gegen Dallas einige Ansätze finden, gerade auch im Run Game. Am Ende aber ist Dallas' Offense (eigentlich) zu explosiv, um von dieser Pass-Defense ausgeschaltet zu werden.

Tipp: Cowboys vs. Redskins 31:21.

Denver Broncos (6-9) - Oakland Raiders (7-8) (So., 22.25 Uhr)

Josh Jacobs könnte den Raiders abermals fehlen, für Left Tackle Trent Brown ist die Saison bereits beendet - gegen die Chargers hat man Oaklands Personalprobleme erstaunlich wenig bemerkt, setzt sich das gegen die Broncos noch ein weiteres Mal fort? Immerhin haben die Raiders rechnerisch noch eine Chance auf die Playoffs! Tatsächlich könnte ich mir aber vorstellen, dass die Raiders dieses Mal mehr Probleme bekommen. Denver sollte, ähnlich wie gegen Detroit, den Quarterback unter Druck setzen können - und, ebenfalls wie zuletzt gegen die Lions, die Offense um Rookie-Quarterback Drew Lock sollte in der Raiders-Defense einige Ansatzpunkte finden.

Tipp: Broncos vs. Raiders 23:20.

Los Angeles Rams (8-7) - Arizona Cardinals (5-9-1) (So., 22.25 Uhr)

Ein Week-17-Spiel, in dem es um nichts geht - die Playoffs sind keine Option mehr, beide Head Coaches sitzen fest im Sattel - und so könnte sich das dann auch darstellen: Es gibt Berichte aus Los Angeles, wonach mehrere Starter nicht spielen könnten; zumindest diejenigen, die angeschlagen sind. Das wären unter anderem mit Jalen Ramsey (der sicher ausfällt) und Troy Hill beide Starting-Cornerbacks, genau wie Todd Gurley, Gerald Everett und Bobby Evans. Womöglich bekommt Jared Goff ebenfalls zumindest nur verkürzte Einsatzzeit und Whitworth hat am Donnerstag ebenfalls nicht trainiert. Bei den Cardinals auf der anderen Seite ist noch völlig offen, ob Kyler Murray spielt - der Rookie-Quarterback musste in der zweiten Hälfte in Seattle raus, Arizona könnte hier ebenfalls eher darauf setzen, dass Murray nicht im schlimmsten Fall mit einer hartnäckigen Verletzung in die Offseason geht. Das macht es quasi unmöglich, diese Partie zu tippen. Ein Ansatzpunkt: Die Cardinals konnten bisher zumindest die Offense von Sean McVay nahezu nie stoppen. Ein weiterer Punkt: Bricht Chander Jones den Sack-Rekord? Er bräuchte dafür vier weitere gegen L.A.

Tipp: Rams vs. Cardinals 30:27.

New York Giants (4-11) - Philadelphia Eagles (8-7) (So., 22.25 Uhr)

Würde es ernsthaft irgendjemanden wundern, wenn die Eagles nach dem emotionalen Sieg gegen Dallas dann den Division-Sieg bei den Giants wieder aus der Hand geben würden? Eben. Das ist der Punkt dieses Spiels: Ja, Philadelphia hatte gerade defensiv sein wohl bestes Saisonspiel gegen die Cowboys; wie sicher aber kann man sich sein, dass sich das wiederholt? Denn passiert das nicht, sind die Giants bei allen Problemzonen offensiv ihrerseits mit Daniel Jones zu explosiven Auftritten in der Lage, das haben sie mehr als ein Mal gezeigt. Und Philly hat dann womöglich nicht die offensiven Mittel, um mitzuhalten. Die Eagles müssen das Spiel defensiv in den niedrigen Punkte-Regionen halten und dann mit einer kontrollierenden (Kurzpass-)Offense gewinnen.

Tipp: Giants vs. Eagles 17:20.

Jacksonville Jaguars (5-10) - Indianapolis Colts (7-8) (So., 22.25 Uhr)

Die Probleme der Jaguars waren gegen Atlanta wieder in aller Pracht zu sehen: Jacksonville kann den Run nicht stoppen, die Secondary ist anfällig, der Pass-Rush hat nachgelassen - und dann muss die Offense über Big Plays im Passspiel kommen. Letzteres könnte gegen Indianapolis sogar halbwegs funktionieren, doch die Gefahr auf der anderen Seite des Balls wirkt eklatanter: Indianapolis sollte hier hinter seiner Offensive Line den Ball sehr gut laufen können, und so ähnlich wie gegen Carolina lange Scoring-Drives hinlegen. Wie spannend hält Minshew den Saison-Abschluss dann?

Tipp: Jaguars vs. Colts 23:27.

Baltimore Ravens (13-2) - Pittsburgh Steelers (8-7) (So., 22.25 Uhr)

Klar ist: Lamar Jackson, Mark Ingram, Earl Thomas, Marshal Yanda und Brandon Williams werden aufseiten der Ravens, die den Nummer-1-Seed bereits sicher haben, nicht spielen; weitere Starter könnten folgen oder zumindest im Laufe des Spiels vorzeitig Feierabend bekommen. Das macht dieses Spiel wahnsinnig schwer vorhersehbar; denn Pittsburgh auf der anderen Seite muss unbedingt gewinnen, um seinen Playoff-Traum am Leben zu erhalten. Dabei wird Mason Rudolph, der gegen die Jets doch wieder rein kam und zumindest phasenweise einen besseren Eindruck hinterließ, sicher fehlen; Rudolph wurde aufgrund seiner Schulterverletzung auf die IR-Liste gesetzt. Auch Center Maurkice Pouncey wird fehlen. Die Steelers also könnten auf kritischen Positionen ebenfalls Probleme bekommen. Vermasseln die Ravens den Steelers die Playoff-Tour?

Tipp: Ravens vs. Steelers 17:13.

Houston Texans (10-5) - Tennessee Titans (8-7) (So., 22.25 Uhr)

Die Texans werden beim Kick-Off wissen, ob es für sie noch um etwas geht: Sollte Kansas City nicht überraschend gegen die Chargers verlieren, könnte Houston nicht einmal mehr vom vierten auf den dritten Seed klettern - mehr Bewegung ist mit Blick auf die Playoff-Positionierung der Texans, die den Division-Titel schon in der Tasche haben, ohnehin nicht möglich. Coach Bill O'Brien hat dennoch zumindest angedeutet, dass er seine Starter auflaufen lassen will. Ändert sich dieser Gedankengang bis zum Sonntag womöglich? Insbesondere Quarterback Deshaun Watson, der zuletzt bereits angeschlagen war, wäre ein logischer Kandidat für eine Pause, sollte die Partie aus Texans-Sicht bedeutungslos sein. Für Tennessee auf der anderen Seite geht es um alles.

Tipp: Texans vs. Titans 17:23.

Seattle Seahawks (11-4) - San Francisco 49ers (12-3) (Mo., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Uns erwartet ein völlig anderes Spiel als das Duell in Woche 10 - allein mit Blick auf das Personal. Die Niners mussten damals unter anderem auf Sanders, Kittle und Witherspoon verzichten, während die beiden Starting-Tackles Mike McGlinchey und Joe Staley gerade von längeren Verletzungspausen zurückkamen. Dafür fehlen im Vergleich Dee Ford und Center Weston Richburg. Seattle auf der anderen Seite muss ohne Carson, Penny, Duane Brown und mutmaßlich auch ohne Quandre Diggs und Mike Iupati auskommen - der Aderlass aufseiten der Seahawks, die gerade aus einem furchbaren Auftritt gegen Arizona kommen, ist also in der Summe merklich schmerzhafter. Die Storyline im Vorfeld ist natürlich die Rückkehr von Marshawn Lynch, im Kern kommt es aber darauf an: Kann Russell Wilson das Team tragen, selbst falls die Pass-Protection - wie es gegen Arizona der Fall war - ohne Brown erneut eine riesige Problemzone ist? Das ist der X-Faktor, denn ansonsten vertraue ich Scheme und Play-Calling aufseiten der Niners deutlich mehr.

Tipp: Seahawks vs. 49ers 24:28.

SPOX NFL Predictions - die Übersicht:

SpieltagBilanzAlle Prognosen zum Nachlesen
Woche 111-5Tipps Woche 1
Woche 210-6Tipps Woche 2
Woche 310-6Tipps Woche 3
Woche 47-8Tipps Woche 4
Woche 58-7Tipps Woche 5
Woche 67-7Tipps Woche 6
Woche 710-4Tipps Woche 7
Woche 814-1Tipps Woche 8
Woche 99-5Tipps Woche 9
Woche 103-10Tipps Woche 10
Woche 1113-1Tipps Woche 11
Woche 1212-2Tipps Woche 12
Woche 139-7Tipps Woche 13
Woche 1413-3Tipps Woche 14
Woche 159-7Tipps Woche 15
Woche 169-7Tipps Woche 16
Woche 1712-4Tipps Woche 17
Wildcard-Runde0-0
Divisional-Runde0-0
Championship Games0-0
Super Bowl0-0
Gesamt:166-90
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung