Suche...
NFL

NFL Predictions Week 15: Prognosen, Vorhersagen und Tipps

SPOX-Redakteur Adrian Franke tippt alle Week-15-Partien!

Woche 15, und die Playoff-Weichen werden weiter gestellt: Wer kann in der AFC South den ersten Trumpf setzen? Stolpern die Packers zuhause? Und erledigen Seahawks und 49ers ihre Pflichtaufgaben? SPOX-Redakteur Adrian Franke tippt alle Partien des Spieltags!

NFL Predictions Week 15

Baltimore Ravens (11-2) - New York Jets (5-8) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Das berüchtigte "Ich sehe Geister"-Spiel von Sam Darnold kam zur Primetime gegen eine Patriots-Defense, gegen die Darnold nicht wusste, woher der Pass-Rush kommt, wer sich in Coverage fallen lässt und welche Reads er beachten muss. Zum Auftakt in Woche 15 droht eine Wiederholung: Die Ravens sind defensiv noch schwerer zu lesen und noch deutlich aggressiver in ihrem Blitzing, sodass es für die Jets schwer werden dürfte, offensiv allzu viel zustande zu bringen. Dieses Matchup sollte Baltimore bereits auf die Siegerstraße bringen - und dann ist Gang Green, womöglich erneut ohne Jamal Adams, defensiv zwar gut gegen den Run; doch das Run Game der Ravens ist eine ganz eigene Herausforderung.

Tipp: Ravens vs. Jets 30:10.

Cincinnati Bengals (1-12) - New England Patriots (10-3) (So., 19 Uhr)

Leichte Verbesserungen waren bei den Bengals zuletzt feststellbar: Die Offensive Line hat sich ein wenig gefangen, das merkte man vor allem im Run Game; gleichzeitig spielte die Defensive Front endlich - gemäß ihrem individuellen Potenzial - besser, und stabilisierte so die Defense insgesamt. Der gleiche Effekt war mit Dalton in der Offense feststellbar. Gegen Cleveland waren dann gerade die defensiven Fortschritte wieder verschwunden - auf sie wird es aber am Sonntag ankommen. Die eine Chance für die Bengals, die offensiv gegen diese Patriots-Defense kaum eine Chance haben sollten, liegt darin, mit der Defensive Line die anfällige Patriots-O-Line zu dominieren und Brady so konstant unter Druck zu setzen. Die große Gefahr? Cincinnati ist extrem anfällig für Running Backs im Passspiel, hier sollten James White und Rex Burkhead ein sehr gutes Spiel haben und Brady auch schnelle Pass-Optionen bieten.

Tipp: Bengals vs. Patriots 10:23.

Green Bay Packers (10-3) - Chicago Bears (7-6) (So., 19 Uhr)

Ganz, ganz gefährliches Spiel für die Packers. Green Bay steht offensiv einfach auf wackligen Füßen, was teilweise an Rodgers, teilweise an den Receivern und teilweise auch am offensiven Scheme liegt. Dieser Offense Sand ins Getriebe zu kippen ist einfacher als es sein sollte, und Chicago erhält passend für das Duell mit dem Erzrivalen Defensive Tackle Akiem Hicks zurück. Das sollte Khalil Mack endlich wieder mehr Spielraum geben und so die Defense insgesamt deutlich verbessern, auch wenn der Ausfall von Roquan Smith hier natürlich wehtut. Und die andere Seite des Balls? Chicagos Offense spielt seit einigen Wochen merklich verbessert: Mehr Play Action, mehr Tempo und eine größere Rolle von Trubisky als Runner haben hier viel bewirkt. Green Bays Defense sollte insbesondere über den Pass-Rush gegen diese Bears-Line punkten können - ich sehe aber die Gefahr, dass die Packers Chicagos Offense so wie die aktuell spielt, nicht komplett ersticken können, während die Bears-Defense mit Hicks zurück ein sehr unangenehmes Matchup für Green Bays Offense in ihrem aktuellen Zustand darstellen sollte. Upset!

Tipp: Packers vs. Bears 17:20.

Tennessee Titans (8-5) - Houston Texans (8-5) (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Das erste von zwei Division-Endspielen um die AFC South - und beide Teams scheinen sich wirklich, nicht nur was die Bilanz angeht, auf Augenhöhe zu begegnen. Man kann allerdings, wenn man sich auf eines festlegen muss - wie ich hier - aktuell eher argumentieren, dass die Titans das komplettere Team sind. Tennessees Offensive Line spielt gut, die Titans haben eine der besten Run-Defenses der Liga, und Ryan Tannehill - so berechtigt Fragen danach, wie lange er das aufrechterhalten kann, auch sind - spielt derzeit richtig gut. Houstons Pass-Defense ist anfällig und sollte mit A.J. Brown große Probleme bekommen, zumal die Texans im Pass-Rush nicht viel Schaden anrichten. Umgekehrt hängt viel von einer Personalie ab: Kann Will Fuller spielen? Mit Fuller hat Houstons Offense ein ganz anderes Gesicht und ist viel gefährlicher insgesamt im vertikalen Passspiel. Fällt Fuller erneut aus, reichen Watson und Hopkins vielleicht nicht, um mit Tannehill, Derrick Henry und Co. mitzuhalten.

Tipp: Titans vs. Texans 30:27.

Kansas City Chiefs (9-4) - Denver Broncos (5-8) (So., 19 Uhr)

So richtig rund läuft die Chiefs-Offense noch immer nicht. Mahomes verfehlt zu viele Würfe in der Mid-Range und übersieht Receiver tief, sodass die Big Plays nicht so präsent sind wie gewohnt - gleichzeitig ist KC jederzeit zu einem solchen Big Play in der Lage. Mit allen Waffen endlich an Bord, der O-Line gesünder und Mahomes selbst verletzungsfrei(er) sollte man auch gegen eine starke Broncos-Secondary punkten. Die deutlich größere Wildcard ist die andere Seite des Balls: Drew Lock hatte einen guten Start in seine NFL-Karriere, lebt dabei aber bei der erwartet inkonstanten Accuracy Underneath auch von vielen simplen Reads, riskanten Pässen und guten Play-Designs. Denver sollte in KC für ein enges Spiel sorgen, am Ende aber ist Kansas Citys Offense in Bestbesetzung zu stark, während sich die Chiefs defensiv gerade gegen den Pass merklich stabilisiert haben.

Tipp: Chiefs vs. Broncos 27:20.

New York Giants (2-11) - Miami Dolphins (3-10) (So., 19 Uhr)

Diese Art Spiel gibt es über die letzten drei Wochen jedes Jahr mehrfach; gemeint ist ein Duell zwischen zwei schlechten Teams, in dem es längst sportlich gesehen um nichts mehr geht und die Fans beider Teams bereits Mock Drafts, Big Boards und zum Teil auch Head-Coach-Kandidaten studieren. Die Giants, auch diese Woche wieder mit Eli Manning, haben sich gegen Philadelphia achtbar geschlagen und sollten auch Miamis Secondary große Probleme bereiten können - und womöglich bekommen wir in dieser Partie auch endlich mal wieder ein gutes Spiel von Saquon Barkley und dem Run Game der Giants. Das ist eigentlich überfällig, und Miamis Front ist ein guter Kandidat für so etwas. Umgekehrt müssen die Dolphins womöglich ohne DeVante Parker und Albert Wilson auskommen, was irgendwann auch Ryan Fitzpatrick nicht mehr ausgleichen kann.

Tipp: Giants vs. Dolphins 20:18.

Washington Redskins (3-10) - Philadelphia Eagles (6-7) (So., 19 Uhr)

Die Probleme der Eagles werden einfach immer größer. Die Folgen des Ausfalls von DeSean Jackson für diese Offense wurden ausreichend thematisiert, nun wird wohl auch Alshon Jeffery länger - womöglich bis Saisonende - fehlen und Right Tackle Lane Johnson muss ebenfalls vorerst zuschauen. Unter den verbliebenen offensiven Dominosteinen waren das zwei der zentralsten Säulen, die dieses Team nicht verlieren darf. Das rückt noch mehr auf die Schultern von Carson Wentz, der dieses Team jetzt mehr denn je tragen muss; so geschehen am Montagabend gegen die Giants. Das kann gegen die schlechten Teams der Liga, zu denen Washington fraglos gehört, funktionieren. Es ist aber ein wöchentlicher Drahtseilakt. Und die Redskins sollten, angeführt von Terry McLaurin, dieser Eagles-Secondary ebenfalls Probleme bereiten können.

Tipp: Redskins vs. Eagles 20:23.

Carolina Panthers (5-8) - Seattle Seahawks (10-3) (So., 19 Uhr)

Der Rest der Saison aus Panthers-Sicht ist mehr oder weniger ein Muster ohne Wert - zu viele Baustellen, zu viele gigantische Fragen, die auf diese Franchise zukommen, angefangen bei der Suche nach einem neuen Head Coach sowie der Quarterback-Frage. Konkret für dieses Spiel? Kyle Allen unterstreicht weiter, dass er ein sehr guter Backup, aber kein Starter, ist - zumindest im Moment nicht. Sobald er Druck bekommt, geht meist zu viel schief, und hinter dieser wackligen O-Line sollte das gegen Seattle ebenfalls passieren. Umgekehrt ist das vertikale Passspiel der Seahawks etwas eingeschlafen - gleichzeitig aber kann Seattle gegen eine der schlechtesten Run-Defenses der Liga auch schlicht das machen, was Pete Carroll ohnehin am liebsten macht: Mit Run Game und Defense gewinnen.

Tipp: Panthers vs. Seahawks 17:27.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung