Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Philipp Schmidt/SPOX
Aktualisieren
00:03 Uhr

Die Top-News des Tages im Überblick

Hier gibt es die wichtigsten Nachrichten des Tages in der Übersicht:

  • 18.17 Uhr: Diego Maradona ist tot
  • 14.30 Uhr: Leverkusen beschwert sich offenbar über Bayern
  • 13.13 Uhr: S04-Vorstand: "Bild nach außen ist verheerend"
  • 10.02 Uhr: FC Bayern: Zweifel an Süle-Verlängerung?
  • 09.09 Uhr: Lienen: "Moukoko-Hype "unverantwortlich"
  • 08 Uhr: Ex-Dortmunder vor Flucht aus Portugal?
23:59 Uhr

Ticker-Ende

Das war es mit dem heutigen Ticker. Als kleine Nachtlektüre gibt es hier noch die Einzelkritiken zum Spiel der Bayern gegen Salzburg. Auf Wiederlesen!

23:15 Uhr

Bayern siegt gegen Salzburg

Der FC Bayern hat gegen RB Salzburg mit 3:1 gewonnen. Hier geht es zur Analyse.

22:42 Uhr

Stars nehmen Abschied von Maradona

Diego Maradonas Tod am Mittwoch schockte die Fußball-Welt. Sie nimmt Abschied von einem der Größten aller Zeiten.

22:22 Uhr

MagentaSport Cup: München dreht Spiel in Mannheim

Red Bull München hat beim MagentaSport Cup der Deutschen Eishockey Liga auch das zweite Aufeinandertreffen mit Meister Adler Mannheim für sich entschieden. Die Münchner gewannen am vierten Spieltag in der Gruppe B gegen die Adler mit 4:3 (0:1, 1:1, 2:1, 1:0) nach Verlängerung und zogen nach Punkten mit dem achtmaligen deutschen Meister gleich. Bereits am ersten Spieltag hatten die Bayern mit 3:2 in Mannheim gewonnen.

21:22 Uhr

3. Liga: Verfolger nutzen Saarbrückens Vorlage

Die Verfolger FC Ingolstadt und Dynamo Dresden haben in der 3. Liga den Abstand zu Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken verkürzt. Die Schanzer gewannen 3:1 (1:1) bei Bayern München II und liegen mit 23 Zählern nur noch einen Punkt hinter dem Aufsteiger aus dem Saarland, der am Dienstag nur zu einem 1:1 bei Türkgücü München gekommen war.

20:55 Uhr

ManCity erreicht CL-Achtelfinale

Manchester City hat sich vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola gewann das Gruppenspiel beim griechischen Vertreter Olympiakos Piräus mit 1:0 (1:0) und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel. Damit sind die Citizens bereits zwei Partien vor Ende der Gruppenphase nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe C zu verdrängen. Der englische Jungstar Phil Foden (36.) erzielte den Siegtreffer für den englischen Vizemeister.

20:51 Uhr

Gladbach gewinnt auch Rückspiel gegen Donezk

Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League auch das Rückspiel gegen Schachtjor Donezk gewonnen und Kurs auf das Achtelfinale genommen. Das Team von Trainer Marco Rose bezwang den ukrainischen Meister im heimischen Borussia-Park mit 4:0 (3:0). Mit acht Punkten bleibt die Fohlenelf vor den beiden letzten Runden Tabellenführer der Gruppe B.

Lars Stindl (17., Foulelfmeter), Nico Elvedi (34.), Breel Embolo (45.+1) und Oscar Wendt (77.) trafen für die Borussia, die in der Gruppenphase noch ungeschlagen ist. Das Hinspiel in Kiew hatte Gladbach vor drei Wochen sogar mit 6:0 gewonnen.

20:04 Uhr

Mega-Abfindung für Löw bei Trennung?

Der Deutsche Fußball-Bund müsste Bundestrainer Joachim Löw bei einer vorzeitigen Trennung angeblich einen hohen einstelligen Millionenbeitrag zahlen. Hier geht es zur Meldung.

18:55 Uhr

Plea bei Gladbach zunächst auf der Bank

Borussia Mönchengladbachs Torjäger Alassane Plea sitzt nach seiner Rückkehr aus der Quarantäne im Champions-League-Heimspiel gegen Schachtjor Donezk zunächst auf der Bank. Der Franzose, der im Hinspiel (6:0) drei Tore erzielt hatte, hatte erst am Dienstag Grünes Licht von den Behörden bekommen, wieder am Training teilnehmen zu dürfen. Die Partie könnt Ihr jetzt live auf DAZN verfolgen.

18:28 Uhr

Ukraine steigt aus der Nations League ab

Die schwer von Corona getroffene Fußball-Nationalmannschaft der Ukraine steigt durch eine UEFA-Entscheidung aus der deutschen Gruppe in die Nations-League-Liga B ab. Das für den 17. November geplante, aber abgesagte Spiel in der Schweiz wird mit 3:0 für die Gastgeber gewertet. Das teilte die UEFA am Mittwoch mit.

Aufgrund der vielen Coronafälle im Team war es der Ukraine nicht möglich gewesen, eine spielfähige Mannschaft aufzustellen. Über die Wertung des Spiels entschied die UEFA-Disziplinarkommission: Die Ukraine sei "dafür verantwortlich, dass das Spiel nicht stattfinden konnte". Die Schweiz sicherte sich damit den Klassenerhalt, Spanien hatte die Gruppe 4 vor Deutschland gewonnen.

18:17 Uhr

Diego Maradona ist tot

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona ist tot. Der Weltmeister von 1986 starb am Mittwoch keine vier Wochen nach seinem 60. Geburtstag. Das bestätigte der argentinische Verband AFA.

Hier erfahrt Ihr mehr dazu.

17:27 Uhr

3. Liga: Lübecker Trainerteam in Quarantäne

Der VfB Lübeck muss sein Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern am Abend (19 Uhr im LIVETICKER) ohne Trainer Rolf Landerl und dessen Assistenten bestreiten. Nach einem positiven Coronatest hat sich laut Vereinsmitteilung das gesamte Trainerteam in Quarantäne begeben.

Weitere Schnelltests erbrachten allerdings in der Mannschaft und bei den weiteren Mitgliedern der VfB-Delegation ausschließlich negative Ergebnisse. Auf der Bank werden Sportdirektor Rocco Leeser, Aufsichtsrat Timo Neumann sowie der angeschlagene Spieler Martin Röser sitzen. Eine Rollenverteilung für das Ligaspiel gegen Waldhof Mannheim am Samstag ist noch nicht beschlossen.

17:27 Uhr

Atletico-Stürmer Costa fällt wieder länger aus

Atletico Madrid muss erneut längere Zeit auf seinen Stürmerstar Diego Costa verzichten. Wegen einer Venenthrombose fällt der 32-Jährige nach Angaben seines Vereins mehrere Wochen aus, nachdem Costa erst am vergangenen Wochenende sein Comeback nach rund einmonatiger Zwangspause aufgrund einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel gegeben hatte.

16:44 Uhr

Profi-Vertrag für BVB-Talent Knauff

Borussia Dortmund hat Offensivspieler Ansgar Knauff (18) einen ersten Profivertrag gegeben. Der Rechtsaußen unterschrieb beim BVB mit Laufzeit bis 2023. "Wir sind mit Ansgars Entwicklung sehr zufrieden", sagte Nachwuchskoordinator Lars Ricken. Knauff hatte sich im Sommer-Trainingslager der Profis empfohlen und war daraufhin bereits von der U19 in die U23 hochgerückt.

Falls mehr über Ansgar Knauff erfahren wollt, hier geht es zum ausführlichen Portrait.

15:58 Uhr

Schichtwechsel

Freunde, das war es mal wieder von mir, drei Tage durfte ich Euch durch die erste Hälfte des Tages begleiten, das hat vorerst ein Ende. Viel Spaß mit der Spätschicht. Ciao!

15:57 Uhr

Bayer-Sprecher bestätigt Antrag auf Verlegung

Dirk Mesch, Pressesprecher von Bayer Leverkusen, hat den Antrag auf eine Spielverlegung des Spiels in der 2. Pokalrunde gegen Eintracht Frankfurt bestätigt: "Wir sind in Gesprächen mit dem DFB. Wir hoffen, dass uns das auch zugestanden wird, was dem FC Bayern zugestanden worden ist. Nämlich im Januar spielen zu können. Wir setzen da auf den Fair-Play-Gedanken beim DFB", erklärte er. Derzeit ist die Partie auf den 23. Dezember terminiert. Vier Tage zuvor trifft Bayern in der Bundesliga auf den FCB.

15:49 Uhr

Corona: Brescia verzichtet auf Pokalmatch

Wegen mehrerer Coronafälle im Team tritt der italienische Zweitligist Brescia Calcio nicht zum Pokalspiel bei Empoli Calcio an. Das für diesen Mittwoch angesetzte Duell wurde bereits mit 0:3 gegen Brescia gewertet, Empoli steht damit im Achtelfinale. Brescia teilte nicht mit, wie viele Spieler sich angesteckt haben. In der Lombardei gibt es derzeit eine neue Infektionswelle, wegen der Anfang November ein Teil-Lockdown verhängt wurde. In Italien werden die Serie-A-Spiele ohne Zuschauer ausgetragen.

15:34 Uhr

Alonso-Geburtstag: Peps Bayern-Transfers

Suarez, De Bruyne oder Hazard: Einige Topstars standen offenbar ganz oben auf der Liste von Pep Guardiola, als dieser den FC Bayern trainierte. Daraus wurde nichts. Stattdessen holte er unter anderem Xabi Alonso nach München, der heute 39 Jahre alt wird.

15:20 Uhr

Zlatan: "Ja, ich vermisse die Nationalmannschaft"

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat ein Comeback in der Nationalmannschaft zumindest angedeutet: "Ja, ich vermisse die Nationalmannschaft. Das ist kein Geheimnis", sagte er im Rahmen seiner zwölften Auszeichnung als Schwedens Fußballer des Jahres dem Sportbladet. "Wer das nicht vermisst, der hat seine Karriere bereits beendet. Und ich habe meine Karriere nicht beendet." Zlatan bestritt 116 Länderspiele und erzielte 62 Treffer. Letztmals lief er bei der EM 2016 auf.

Nationalcoach Janne Andersson zeigte sich am Mittwoch offen für ein Comeback des Milan-Stürmers. Andersson, der in der Vergangenheit der Möglichkeit eher skeptisch gegenüberstand, teilte mit: "Es fühlt sich natürlich an, dass wir eine Art von künftigem Kontakt haben, um die Sache näher zu diskutieren." Die Worte Ibrahimovics seien schön zu hören, man werde bis zum nächsten Länderspiel im März sprechen.

15:06 Uhr

Wolfsburg weiter ohne Guilavogui und Pongracic

Im Bundesliga-Nordduell am Freitag (ab 20.30 Uhr live auf DAZN) gegen Werder Bremen muss der VfL Wolfsburg weiterhin ohne Spielführer Josuha Guilavogui und Abwehrspieler Marin Pongracic auskommen. Der Franzose laboriert noch an einer Muskelverletzung, Pongracic wird nach einer Coronavirus-Infektion erst am Donnerstag wieder zur Mannschaft stoßen. "Wenn der Kapitän fehlt, dann schmerzt das immer. Vermutlich wird uns Josuha auch in der nächsten Woche noch nicht zur Verfügung stehen", sagte Trainer Oliver Glasner.

14:53 Uhr

Szoboszlai: Einer wie Havertz und nicht zu halten

Dominik Szoboszlai hat sich in Österreich zu einem der aufregendsten Talente Europas entwickelt. Er hat Hähnlichkeiten mit Kai Havertz und wird für Bayerns Champions-League-Gegner RB Salzburg nicht zu halten sein. Wir stellen den 20-jährigen Ungarn vor. Hier entlang!

14:42 Uhr

RB-Sportdirektor: "Endspiel gegen United"

Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche sieht trotz der unglücklichen 0:1-Niederlage bei Paris St. Germain weiterhin gute Chancen auf die K.o.-Runde in der Champions League. "Wir haben alles in der eigenen Hand. Wenn wir die beiden letzten Spiele gewinnen, sind wir im Achtelfinale - und das ist unser Ziel", sagte der 40-Jährige. Er sei "sehr zuversichtlich", dass das Team am Mittwoch bei Basaksehir Istanbul gewinne, so Krösche, "und dann haben wir ein schönes Endspiel gegen Manchester United". Gegen den englischen Spitzenklub schließt RB am 8. Dezember die Gruppenphase ab.

14:30 Uhr

Leverkusen beschwert sich offenbar über Bayern

Bayer Leverkusen hat offenbar eine offizielle Beschwerde beim DFB eingereicht und eine Wettbewerbsverzerrung durch den FC Bayern moniert. Dies berichtet die Sport Bild. Grund dafür sei die Verlegung des Pokalspiels der Münchner gegen Holstein Kiel vom 23. Dezember auf den 13. Januar. Der FCB hatte diese aufgrund der hohen Belastung beantragt, der DFB stimmte zu. Dass Bayer am 19. Dezember auf den Rekordmeister trifft, aber bereits vier Tage später zum Pokalspiel gegen Frankfurt antreten muss, stößt den Verantwortlichen sauer auf. Deshalb hat nun auch Bayer einen Antrag auf Verlegung der Pokalpartie gestellt. Frankfurt habe bereits zugestimmt, die Entscheidung des DFB stehe noch aus.

14:17 Uhr

Hawks-Offseason: Nicht kleckern, sondern klotzen!

Mit Bogdan Bogdanovic und Danilo Gallinari haben sich die Atlanta Hawks zwei der größten Namen der Free Agency 2020 geschnappt und waren auch sonst sehr aktiv. Mit Defense, Shooting und Tiefe haben die Hawks die drei größten Schwachstellen der Vorsaison adressiert. Haben Trae Young und Co. nun das Zeug zum Playoff-Anwärter? Kollege Jakob wagt eine Prognose.

14:02 Uhr

VfB verlängert mit Stürmer Gonzalez

Der VfB Stuttgart hat den Vertrag mit Stümer Nicolas Gonzalez vorzeitig um ein Jahr bis 2024 verlängert - ohne Ausstiegsklausel. "Wir sind sehr zufrieden damit, wie sich Nico in den vergangenen Monaten entwickelt hat. Er war ein wichtiger Faktor beim Wiederaufstieg in die Bundesliga und er hat in der laufenden Saison seine Qualitäten unter Beweis gestellt - sowohl im VfB Trikot als auch bei der argentinischen Nationalmannschaft", erklärte Sportvorstand Sven Mislintat. Der Argentinier kam 2018 für 8,5 Millionen Euro zum VfB und wurde im Sommer mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Im Anschluss zeigte er starke Leistungen (drei Tore in fünf Spielen), beim 3:3 in Hoffenheim zog er sich allerdings einen Innenbandriss zu.

13:53 Uhr

NFL - Fantasy Tipps Week 12: MVP auf der Bank?

Die Playoffs kommen unaufhörlich näher - sowohl in der NFL wie auch in den Fantasy-Ligen. Wen solltet Ihr in Week 12 aufstellen, wen besser nicht? Hier bekommt Ihr die Tipps der Woche.

13:44 Uhr

FCB-Verletzungen? "Kader großartig"

Salzburg-Trainer Jesse Marsch will die zahlreichen Ausfälle in der Bayern-Defensive vor dem Duell nicht überbewerten. "Ich habe gehört, dass viele Spieler vielleicht nicht verfügbar sind. Aber am Ende ist der Kader dieser Mannschaft großartig", erklärte Marsch. "Sie haben so viel Qualität und einen breiten Kader. Wir unterschätzen nichts." Dennoch hofft Marsch auf eine Überraschung: "Es ist eine Chance für uns. Die ganze Gruppe glaubt an unsere Chance hier." Im Vergleich zum 2:6 im Hinspiel müsse seine Mannschaft "kompakter, disziplinierter und bereiter sein in gewissen Situationen".

13:30 Uhr

S04: Schwere Knieverletzung bei Paciencia?

Auch die personelle Lage bereitet auf Schalke wie bereits vorhin angesprochen Sorgen: Wie Sport1 berichtet, handelt es sich bei Goncalo Paciencia sogar um eine schwere Knieverletzung, er stünde in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Außerdem musste am Mittwoch Rabbi Matondo das Training abbrechen. Die U23-Spieler Jan Luca Schuler, Florian Flick, Matthew Hoppe sowie die beiden U19-Spieler Kerim Calhanoglu und Mikel Maden trainierten deshalb mit. Dazu Schneider: "Salif (Sane, Anm. d. Red.) hat eine Zweitmeinung eingeholt, versucht, es konservativ zu behandeln und hat Reha-Maßnahmen aufgenommen. Goncalo ist auf dem nach Portugal, um dort von seinem portugiesischen Vertrauensarzt untersucht zu werden. Auch bei Fährmann wissen wir noch nichts konkretes. Bei beiden handelt es sich um eine Knieverletzung."

13:25 Uhr

Schneider: "Ok, dass wir auf die Fresse bekommen"

Kritik sei für Schneider hingegen kein Rezept für eine Besserung der Situation: "Es ist ok, dass wir auf die Fresse bekommen, wenn wir mit dieser Serie auf Platz 18 stehen. Die Kritik ist berechtigt. Aber an der ein oder anderen Stelle wünsche ich mir etwas mehr Miteinander." Nach der Trennung von Kaderplaner Reschke sollen dessen Aufgaben "auf mehrere Schultern verteilt" werden, "unter anderem Mike Büskens, Sascha Riether und ich übernehmen das Aufgabengebiet". Es seien zahlreiche Gespräche geführt und notwendige Entscheidungen getroffen worden: "Diese Handlungen müssen vollzogen werden, damit es wieder in die richtige Richtung gehen kann."

13:20 Uhr

Harit-Suspendierung: "Nicht akzeptabel"

Außerdem sprach Schneider über die Suspendierungen von Harit und Bentaleb sowie die Trennung von Ibisevic: "Bei Amine sind Dinge am Wochenende Dinge vorgefallen, die nicht akzeptabel waren. Er hat eine Denkpause bekommen, um in sich zu gehen, wie er der Mannschaft helfen kann. Beide haben die Möglichkeit, wieder zurückzukommen", erklärte er die Suspendierungen und ergänzte bezüglich Ibisevic: "Die Auseinandersetzung mit Naldo war nicht der Grund für die Vertragsauflösung mit Ibisevic. Wir haben uns zusammengesetzt und darüber gesprochen, dass es besser ist, wenn wir auseinandergehen. Er hat sich mehr Einsatzzeit erhofft, wir haben gehofft, dass er uns noch mehr helfen kann."

13:13 Uhr

S04-Vorstand: "Bild nach außen ist verheerend"

Schalke-Vorstand Jochen Schneider stellt sich gerade im Rahmen einer Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter und hat die dramatische Situation untermauert: "Alles steht im Kontext der Sieglosigkeit, die wir so noch nicht erlebt haben. Das Bild, das wir abgeben nach außen, ist verheerend. Da sind wir alle angehalten, schleunigst gegenzusteuern", erklärte Schneider und sieht durchaus Grund zur Hoffnung: "Wenn wir den Zusammenhalt hinbekommen, kommen wir auch aus dieser Krise raus."

13:03 Uhr

EA Sports bezieht Stellung zu Ibrahimovic-Kritik

EA Sports hat bei Sportbible zu den Äußerungen von Zlatan Ibrahimovic in Richtung des Herstellers der beliebten 'FIFA'-Reihe Stellung bezogen. "EA Sports FIFA ist das größte Fußballvideospiel der Welt. Und um Jahr für Jahr ein authentisches Spiel-Erlebnis zu kreieren, arbeiten wir mit zahlreichen Ligen und Teams zusammen, um die Spielerrechte in unser Spiel zu integrieren", erklärte ein EA-Sprecher. Ibrahimovic hatte sich beschwert, dass der im Videospiel steuerbare Avatar ziemlich genau wie er selbst aussieht - und auch noch so heißt. Hier gibt es Genaueres zu dem Thema.

12:46 Uhr

SPOX auf Social Media

Hier der Hinweis auf unsere Social-Media-Kanäle. Auch dort könnt Ihr natürlich die wichtigsten News des Tages sowie die ein oder andere nette Anekdote finden.

12:36 Uhr

"Verwirrter" Brady: Die Offensivprobleme der Bucs

Die Tampa Bay Buccaneers sind auf Playoff-Kurs, mussten jedoch zuletzt ein paar empfindliche Niederlagen einstecken und wiesen jeweils große Probleme in der Offensive auf. Doch woran liegt es? Am Personal, dem Play-Calling oder doch Quarterback Tom Brady? Und wo geht die Reise für Tampa dieses Jahr hin? Hier gibt es eine Analyse der Situation vom Kollegen Blumberg.

12:25 Uhr

NBA - Die Offseason-Übersicht: Wer spielt jetzt wo?

Die NBA hat in der Offseason wieder einmal verrückt gespielt und etlichen Spielern neue Teams beschert. Wer ist jetzt wo, und welche Rookies sind in die Liga gekommen? Hier kommt der kompakte Überblick für jedes Team.

12:12 Uhr

Weltfußballer. Die elf Kandidaten für die Wahl

Hier nochmal alle Infos zu den Kandidaten auf den Titel des Weltfußballers in der Übersicht.

12:02 Uhr

Tuchel rastet aus: "...wenn Sie die Eier dazu haben"

Nach dem schwerfälligen 1:0-Sieg von Paris Saint-Germain in der Champions League gegen RB Leipzig (die Highlights im Video) sah sich Thomas Tuchel der Kritik der Presse ausgesetzt. Der PSG-Trainer wetterte dabei auf der PK gegen einen Journalisten. "Sie wissen, mit welcher Viererkette wir vor zwei Monaten in Portugal gespielt haben? Haben Sie einen dieser Spieler heute in der Startaufstellung gesehen?", fragte Tuchel den Journalisten und motzte: "Sie stellen immer die gleichen Fragen. Stellen Sie diese Frage in der Kabine, wenn Sie die Eier dazu haben." Mehr dazu gibt's hier.

11:50 Uhr

Becker legt Amt beim DTB nieder

Boris Becker gibt sein Amt als Head of Men's Tennis im Deutschen Tennis Bund zum Jahresende auf. Ihm fehle "aktuell die Zeit, diese umfangreiche Aufgabe weiter auszuüben", wird der 53-Jährige in einer Pressemitteilung des DTB zitiert. Künftig wird Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann beim DTB die alleinige Verantwortung für den gesamten Herrenbereich übernehmen. "Die Arbeit für den DTB hat mir in den vergangenen dreieinhalb Jahren große Freude bereitet", sagte Becker: "Ich werde dem DTB freundschaftlich verbunden bleiben und kann mir vorstellen, wenn es meine Zeit erlaubt, dann auch eine noch größere Aufgabe im DTB zu übernehmen, wenn sich die Möglichkeit ergibt." Becker hatte sein Amt 2017 übernommen und mit Kohlmann unter anderem das Davis-Cup-Team geleitet.

11:40 Uhr

S04: Drei weitere Ausfälle gegen Gladbach?

Der FC Schalke 04 muss im Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag möglicherweise auf drei weitere Spieler verzichten. Bastian Oczipka (muskuläre Probleme), Goncalo Paciencia und Ralf Fährmann (beide Knieprobleme) konnten am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, laut Sky-Reporter Dirk große Schlarmann ist ein Ausfall wahrscheinlich. Während Fährmann zuletzt sowieso nur die Nummer zwei im Schalker Tor war, zählten Paciencia und Oczipka zu den Stammkräften. Die Sorgen werden nicht kleiner ...

11:33 Uhr

HSV: Hoffnungsträger vor Abgang

Der HSV muss um den Verbleib von Hoffnungsträger Stephan Ambrosius bangen. Den 21-Jährigen, der zumeist zum Stammpersonal der Rothosen zählt, könnte es zu Celtic Glasgow ziehen. Das Interesse der Schotten ist laut Bild hinterlegt, der Wechsel könnte im Sommer sogar ablösefrei erfolgen. Zuletzt bestand offenbar noch die Hoffnung auf eine langfristige Vertragsverlängerung. "Wir haben dem HSV unsere Vorstellungen übermittelt. Der Verein weiß, was wir möchten. Wir hatten das Ziel, dass Stephan in Hamburg bleibt. Nach dem Bochum-Spiel (Ambrosius saß nur auf der Bank, Anm. d. Red.) sind wir aber ins Grübeln geraten, erklärte Berater Nochi Hamasor. Celtic könnte bereit sein, im Winter zumindest eine geringe Ablöse für den Verteidiger zu zahlen.

11:25 Uhr

Bayer vor Verlängerung mit Mega-Talent

Bayer Leverkusen kann offenbar langfristig auf die Dienste seines Offensiv-Juwels Florian Wirtz bauen. Nach Sport-Bild-Infos steht eine Vertragsverlängerung mit dem 17-Jährgen um drei Jahre bis 2025 im Raum. "Wir sind optimistisch, dass Florian länger bleibt", sagte Sportdirektor Simon Rolfes. Auch mit den Zwillingen Lars und Sven Bender soll die Zusammenarbeit fortgesetzt werden. Rolfe wolle mit diesen "im Winter sprechen. Wir würden gerne verlängern."

11:10 Uhr

Ohne Neuer, mit Lewy: Weltfußballer-Kandidaten

Stürmer-Star Robert Lewandowski vom FC Bayern ist für die Auszeichnung des Weltfußballers nominiert worden. Der polnische Nationalspieler gehört wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und der Ex-Bayer Thiago zu den elf Kandidaten, die die FIFA bekannt gab. Nationaltorhüter Manuel Neuer, bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres noch in der Endauswahl, ist dagegen nicht vertreten. Neben den Spielführern und Cheftrainern der Nationalteams aus aller Welt und über 200 Medienvertretern stimmen auch die Fans in einem Online-Voting über den Sieger ab.

10:59 Uhr

KBP: Messi = CR7? "Ist etwas anderes"

Kevin-Prince Boateng hat sich an seine kurze Zeit beim FC Barcelona erinnert und Lionel Messi mit Cristiano Ronaldo verglichen. "Das Training mit Messi hat mich sprachlos gemacht: Ich hatte immer gesagt, dass Cristiano Ronaldo der Stärkste der Welt ist, aber Messi ist etwas anderes, das ist nicht normal. Zum ersten Mal in meiner Karriere fühlte ich mich arm", blickt Boateng im Gespräch mit DAZN zurück. Weitere Aussagen des Prinzen gibt es hier.

10:50 Uhr

Süle: Der große Verlierer der Länderspielpause

Nach der Länderspielpause findet Niklas Süle beim FC Bayern trotz dünner Personaldecke keine Berücksichtigung. Hansi Flicks Erklärung bietet Spekulationsraum. Fest steht aber: der Innenverteidiger ist der große Verlierer der vergangenen Wochen. Sogar über seine langfristige Zukunft beim FCB wird nun spekuliert. Eine Bestandaufnahme des Kollegen Melzer zur Lage des Nationalspielers.

 

10:42 Uhr

Napoli-Ärger: Keine Gehälter seit Saisonbeginn

Der SSC Neapel steckt wegen der Coronakrise in großen Finanzproblemen. Nach einem Bericht der Gazzetta dello Sport haben die Spieler sowie Trainer Gennaro Gattuso und seine Mitarbeiter seit Saisonbeginn kein einziges Monatsgehalt bezogen. Klubchef Aurelio De Laurentiis habe sich verpflichtet, den Spielern bis zum 1. Dezember zumindest ein Monatssalär zu zahlen. Die Verzögerungen bei den Gehaltszahlungen haben Unmut unter den Spielern ausgelöst. Zuletzt kam es zu Spannungen mit Trainer Gattuso nach der 1:3-Pleite im Heimspiel gegen AC Mailand am Sonntag. Mehrere italienische Serie A-Klubs haben wegen der Coronakrise und den fehlenden Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten schwere Liquiditätsprobleme.

10:30 Uhr

Lahm fordert "Begeisterung" von Löw

Philipp Lahm setzt sich für eine Zukunft von Joachim Löw ein, fordert jedoch eine andere Ansprache des angeschlagenen Bundestrainers gegenüber seinen Spielern. Die Nationalmannschaft sei "wie gemacht für einen Vollgasfußball, wie ihn zum Beispiel der FC Liverpool spielt", schrieb Lahm in einer Kolumne in der Sport Bild und ergänzte: "Jetzt braucht es dazu noch unbedingte Begeisterung und Leidenschaft - und die muss der Bundestrainer seinen Spielern vermitteln. Sie sind jung. Sie brauchen Führung und Motivation. Sie müssen wissen, dass sie Verantwortung tragen. Sie brauchen die richtige Ansprache." Lahm betonte, es liege "jetzt am Bundestrainer, seine Spieler von der Leine zu lassen. Mit den richtigen Worten kann er sie aufladen und motivieren".

10:22 Uhr

Chelsea: Diese Mega-Chance vergab Werner

Der FC Chelsea hat mit einem mühevollen 2:1-Sieg bei Stade Rennes den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale sichergestellt. Dabei vermasselte Timo Werner in der Anfangsphase eine hochprozentige Chance. (Hier gibt's die Szene im Video). Trainer Frank Lampard rechnet zukünftig allerdings wieder mit einer besseren Trefferquote: "Er wird sich steigern. Er ist ein Weltklassespieler. Es sah einfacher aus, als es war."

10:15 Uhr

NBA: Das sind die neuen Trikots für die Saison

In weniger als einem Monat startet bereits die neue NBA-Saison. Das heißt auch: Es ist Zeit für neue Trikots! SPOX zeigt die bisher offiziell präsentierten und geleakten Designs.

10:09 Uhr

Australian Open: Verschiebung "wahrscheinlich"

Für die Australian Open zeichnet sich immer mehr eine Verschiebung um ein bis zwei Wochen ab. Ein solcher Zeitplan sei jetzt "höchstwahrscheinlich", sagte Martin Pakula, Sportminister des Bundesstaates Victoria. Ursprünglich sollte das Grand-Slam-Turnier am 18. Januar in Melbourne starten. "Ich denke immer noch, dass es viel wahrscheinlicher ist, dass es eine kürzere als eine längere Verzögerung geben wird", sagte Pakula nach "sehr komplexen Verhandlungen". Australien ist wegen der Coronakrise seit fast acht Monaten so gut wie abgeschottet vom Rest der Welt, fraglich ist, wie nun mit der Quarantäne-Verordnung für die Teilnehmer umgegangen wird.

10:02 Uhr

FC Bayern: Zweifel an Süle-Verlängerung?

Bis 2022 läuft der Vertrag von Bayern-Verteidiger Niklas Süle noch. Wie die Sport Bild berichtet, sollen sich die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters unschlüssig sein, ob mit dem Verteidiger verlängert werden soll. Süle müsse demnach noch nachweisen, dass er "ein Bayern-Spieler" sei. Intern werde kritisiert, "dass der Abwehrspieler nicht professionell genug lebe". Süle soll nach seiner Rückkehr von der Nationalmannschaft zwei Kilo über seinem Ideal-Gewicht gelegen haben und spiele deshalb vorerst auf Bewährung. Gegen RB Salzburg (ab 21 Uhr im Liveticker) fehlt Süle mit Trainingsrückstand im Kader: "Er hat zwei schwere Verletzungen gehabt, deswegen ist es wichtig, dass er zu 100 Prozent fit ist. In dieser Phase mit so vielen Spielen ist es wichtig, dass wir ihn dann auch mal raus nehmen", erklärte Trainer Flick am Dienstag.

09:53 Uhr

Kroos: Spanien? "Nie so chancenlos gefühlt"

Toni Kroos hat in seinem Podcast Einfach mal Luppen über das 0:6-Debakel gegen Spanien mit der deutschen Nationalmannschaft gesprochen: "Wenn ich in meiner Karriere zurückblicke war es zwar nicht die bitterste Niederlage - das war womöglich das Champions-League-Finale 2012 - aber definitiv die deutlichste", sagte er. "Auf dem Platz habe ich mich bei einer Niederlage auch noch nie so chancenlos gefühlt." Wir haben es wirklich schlecht gemacht." Nach dem Spiel reiste Kroos mit dem spanischen Team zurück nach Madrid. "Es gab aber keine Sprüche, sie waren auch eher ein wenig überrascht", erklärte er.

09:40 Uhr

Choupo-Moting: Lewy "Nummer eins"

Eric Maxim Choupo-Moting fühlt sich beim FC Bayern München schon nach kurzer Zeit "komplett integriert". Das sagte der 31 Jahre alte Stürmer im Interview mit der Sport Bild. Dazu beigetragen habe auch das "sofort gute Verhältnis" zu Stürmerkollege Robert Lewandowski. Dieser sei "in Sachen Killerinstinkt" vor Choupo-Motings ehemaligen PSG-Mitspielern Kylian Mbappe und Neymar "die Nummer 1" der Welt. "Wie oft er trifft ist Wahnsinn", erklärte er. Weitere Bayern-News findet Ihr hier, unter anderem, warum die Allianz Arena heute vor dem Spiel gegen Salzburg Orange leuchtet.

09:30 Uhr

BVB: Hummels mit Vertragsklausel bis 2023?

Mats Hummels spielt seit seiner Rückkehr 2019 zu Borussia Dortmund einen starken Part in der Innenverteidigung. Bis 2022 läuft sein aktueller Vertrag, doch dieser könnte sich offenbar automatisch verlängern. Die Sport Bild will erfahren haben, dass das Arbeitspapier des 31-Jährigen eine Klausel enthält, wonach sich Hummels' Vertrag um ein Jahr bis 2023 verlängert, sollte er in der kommenden Saison auf mindestens 22 Pflichtspiele kommen - nach derzeitigem Stand mehr als realistisch. Weitere BVB-News und -Gerüchte gibt es hier.

09:22 Uhr

Die größten Transferflops von Atletico Madrid

"Rehakles"-Held, Treter und Werder-Mittelmaß - Atletico Madrid hat so einige Transferflops vorzuweisen. Ein Blick auf die "Highlights".

09:15 Uhr

Lienen: DFB-Analyse ohne Löw "lächerlich"

Ähnlich kritisch sieht der langjährige Bundesliga-Coach die Aufarbeitung der Krise des DFB. Dass Bundestrainer Joachim Löw bei der sportlichen Analyse mit dem DFB-Präsidum am 4. Dezember gar nicht anwesend sein soll, sondern lediglich DFB-Direktor Oliver Bierhoff, kann er nicht nachvollziehen: "Entweder setz ich mich mit einem Trainer zusammen und hör mir das live an oder nicht... Soll er das jetzt dem Bierhoff erklären - und der sagt es dann dem Präsidium weiter, das ist doch lächerlich." Zur Verteidigung des DFB ist immerhin zu sagen: Bereits bevor es im Dezember zur Sitzung ohne Löw kommt, findet offenbar vorab ein Treffen in "kleinerer Runde" statt, an dem auch der angeschlagene Bundestrainer teilnehmen soll.

09:09 Uhr

Lienen: Moukoko-Hype "unverantwortlich"

Ex-Trainer Ewald Lienen hat den Hype um BVB-Youngster Youssoufa Moukoko harsch kritisiert. "Es ist unverantwortlich, einem 16jährigen soviel Druck zu machen, ein solches Theater zu veranstalten um jemanden, der in der Jugend-Bundesliga Leute ausspielt wie Fahnenstangen", sagte er in seinem Podcast Sechzehner. Dies sei allerdings in der Bundesliga etwas komplett anderes. "Da muss der sich erstmal ein, zwei Jahre rankämpfen. Ich glaube nicht, dass der jetzt nur ansatzweise auf dem Level ist wie Haaland."

09:02 Uhr

Clippers: Williams offenbar zu haben

Ergänzug für alle NBA-Fans: Die L.A. Clippers könnten in der Offseason angeblich Lou Williams via Trade abgeben. Offenbar will das Team einen Neuanfang nach dem bitteren Aus in der zweiten Playoff-Runde gegen die Denver Nuggets starten. Die Clippers erlebten in der Postseason 2020 einen kolossalen Einbruch und gaben gegen Denver eine 3-1-Führung noch aus der Hand. Anschließend machten Gerüchte um gewisse Team-interne Streitigkeiten die Runde. Bereits Sixth Man of the Year Montrezl Harrell verließ das Team - zu den Lakers.

08:58 Uhr

Kings lassen Bogdanovic nach Atlanta ziehen

Blicken wir in die NBA: Die Atlanta Hawks haben in der vergangenen Nacht bekanntgegeben, dass sie Bogdan Bogdanovic offiziell unter Vertrag genommen haben. Zuvor hatten die Sacramento Kings es abgelehnt, mit dem Angebot des Rivalen für den 28-jährigen Restricted Free Agent gleichzuziehen. Bogdanovic hatte am Sonntag ein Offer Sheet der Hawks über vier Jahre und 72 Millionen Dollar unterschrieben. Die Kings hatten anschließend zwei Tage Zeit, um dieses Angebot zu matchen und den Serben somit zu halten. Nun geht Bogi gemeinsam mit Young, Rondo und Gallinari auf Korbjagd.

08:50 Uhr

Schmidt: Götze-Rückkehr in DFB-Team denkbar

Roger Schmidt, Trainer der PSV Eindhoven, ist voll des Lobes für seinen Neuzugang Mario Götze und sieht diesen auf dem Weg zurück zu Topform. "Bei der Laufleistung und den intensiven Läufen ist er ganz vorn. Er bewegt sich überragend in den Räumen, ist immer anspielbar. Bei Mario ist alles top, top, top", sagte Schmidt im Interview mit der Sport Bild. Deshalb sei auch eine Rückkehr in die Nationalmannnschaft denkbar, "wenn er bei uns seine Leistung bringt". Hier gibt es weitere Aussagen von Schmidt.

08:40 Uhr

BVB: Entwarnung bei Guerreiro

BVB-Linksverteidiger Rapahel Guerreiro musste gegen Brügge in der zweiten Halbzeit angeschlagen das Feld verlassen. Im Hinblick auf das Bundesligaspiel am Samstag gegen Köln konnte Trainer Favre allerdings nach Abpfiff Entwarnung geben. "Er hat vorher einen Schlag bekommen. Ich denke, dass es nicht schlimm ist." Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hofft bis Jahresende auf weitere positive Ergebnisse: "Wir wollen einen richtigen Lauf aufnehmen bis Weihnachten. Da war der Sieg heute extrem wichtig. Wir müssen konzentriert und gierig bleiben."

08:33 Uhr

PSG: "Ein veritabler Diebstahl"

Hierzu ein kleiner Lesetipp: Kollege Petri hat sich im Nachgang nochmal mit dem Auftritt der Franzosen gegen RB beschäftigt und kommt zu dem Ergebnis: Dass Trainer Thomas Tuchel trotz spielerischer Armut den Auftritt seines Teams lobt, zeigt, wie sich die Maßstäbe bei PSG verschoben haben. L'Equipe sprach sogar von einem "veritablen Diebstahl". Hier entlang!

08:27 Uhr

Tuchel nach RB-Sieg: "Körperlich hingerichtet"

Aus deutscher Sicht ebenfalls im Fokus stand die Partie RB Leipzig gegen Tuchels Paris Saint-Germain. Die Franzosen setzten sich nach durchwachsener Leistung und dank eines zumindest fragwürdigen Elfmeters von Neymar mit 1:0 durch. Während RB-Coach Julian Nagelsmann von einem "Witz" und einer "Schwalbe" sprach, die "auf Champions-League-Niveau schon echt traurig" sei, stellte sich Tuchel vor seine Mannschaft, die nur wenig Spielfreude versprühte: "Ich erzähle immer das gleiche, das Pferd ist eigentlich totgeritten. Es klingt nach Entschuldigung, aber es ist halt die Realität. Großes Kompliment an die Mannschaft. Die sind körperlich hingerichtet nach so einem Spiel. Wir sind da an der Grenze angelangt." Mit Neymar und anderen hätten Spieler mit Schmerzmitteln und ohne regelmäßiges Training auf dem Feld gestanden.

08:20 Uhr

BVB: "Niemand redet mehr von Mentalität"

Dass gestern Champions League gespielt wurde, habt Ihr sicherlich nicht verpasst. Mit einem 3:0 gegen Club Brügge hat der BVB einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Achtelfinale gemacht. Wieder einmal glänzte Erling Haaland - und endlich mal wieder auch Jadon Sancho mit einem Assist und einem traumhaften Freistoßtreffer (die Highlights im Video). Während Trainer Favre im 2:0 kurz vor der Pause die entscheidende Szene sah, lobte Torwart Bürki die Mannschaft: "Wir haben gute Charaktere dazugeholt, die auf dem Platz konsequent durchziehen und nicht zurückstecken. Und Erling ist vorne eben ein überragender Spieler, der die Dinger einfach macht. Da redet dann auch niemand mehr von Mentalität." Hier geht's zum Spielbericht, hier zu den Noten und Einzelkritiken der Dortmunder.

08:12 Uhr

S04-Vorstand: "Zerfleischen uns ein Stück weit"

Der FC Schalke 04 befindet sich in einer schweren Krise, die nicht nur das sportliche Geschehen in der Bundesliga, sondern den gesamten Verein betrifft. S04-Sportdirektor Jochen Schneider fordert nun nach einem Tag mit Ibisevic-Trennung, Reschke-Aus und Harit/Bentaleb-Suspendierung ein Ende der Egoismen bei den Knappen. "Schalke ist ein Verein der Extreme: Wir lieben uns besonders, wenn es gut läuft, aber aktuell zerfleischen wir uns ein Stück weit, da es sportlich nicht läuft", erklärte Sportvorstand Jochen Schneider in der Sport Bild. Mehr dazu gibt es hier.

08:05 Uhr

Erstmals seit 123 Jahren: Juve sorgt für Aufsehen

Juventus Turin hat beim 2:1-Heimerfolg (hier geht's zu den Highlights) gegen Ferencvaros in der Champions League für Aufsehen gesorgt, allerdings nicht mit der sportlichen Leistung. Juve lief gegen die Ungarn ohne einen einzigen Italiener in der Startelf im Tor und der Abwehr auf. Dies gab es zuletzt vor 123 Jahren und stolzen 4.371 Spielen. Im Abwehrzentrum fehlten die verletzten Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini, im Tor Gianluigi Buffon. Federico Bernadeschi verhinderte, dass die komplette Startelf ohne Italiener auskam.

Hier die erste Elf: Szczesny - Cuadrado , Danilo , de Ligt , Alex Sandro - McKennie , Bentancur , Arthur , Bernardeschi - Dybala, Ronaldo

08:00 Uhr

Ex-Dortmunder vor Flucht aus Portugal?

Bei Benfica Lissabon wollte Julian Weigl nach fünf Jahren in Dortmund den nächsten Karriereschritt machen. Nach nicht einmal einem Jahr (Benfica zahlte im Januar 20 Mio. Euro) deutet sich bereits ein Ende der Zeit des Mittelfeldspielers in Portugal an. Da Weigls bisheriger Berater, die Agentur Sports eXcellence, ihm von einem Wechsel abriet, hat der 25-Jährige nach Informationen der Sport Bild nun Pini Zahavi engagiert, um einen Abgang zu beschleunigen. Zahavi vertritt unter anderem auch Robert Lewandowski und David Alaba. Weigl ist unter Trainer Jorge Jesus nur Ergänzungsspieler. Seit Jesus im August das Amt übernahm, stand der Spieler aus der Löwen-Jugend nur sechsmal in der Startelf.

07:55 Uhr

Moin Moin

Herzlich willkommen bei Rund um den Ball am heutigen Mittwoch. An einem weiteren Champions-League-Tag habe ich die Ehre, Euch durch die erste Hälfte des Tages zu führen. Los geht's in Portugal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung