Formel 1 - Grand Prix von Ungarn 2010: Das Rennwochenende in Budapest 2010

Fernando Alonso holte aus den letzten beiden Rennen 43 WM-Punkte
Ungarn-GP: Driver-Ranking

Alonso hat in Ungarn als Defensiv-Stratege restlos überzeugt. Vettels Schlafmützigkeit erfährt noch ein wenig Gnade. Die brutale Aktion von Schumacher aber nicht. 

Michael Schumacher und Rubens Barrichello fuhren lange Jahre gemeinsam bei Ferrari
Rennkommissar Derek Warwick verrät

Rennkommissar Derek Warwick verrät, was sich hinter den Kulissen nach Schumis überhartem Manöver gegen Barrichello abgespielt hat. Ross Brawn verteidigt seinen Fahrer. 

Ungarn-GP: Deutsche Fahrer in der Einzelkritik

Michael Schumacher und Sebastian Vettel wurden den Erwartungen beim Ungarn-GP nicht gerecht

...tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Vettel und Schumi standen in Ungarn neben sich, dafür glänzten andere. Der Gelangweilte, die Krabbe und der Hinterbänkler. 

Ungarn-GP: Die Top 8 aus Budapest

Roberto Blanco zeigte seiner Freundin Luzandra Strassburg die schillernde Formel-1-Welt

Roberto Blanco weiht seine junge Freundin in die Geheimnisse der F1 ein. Außerdem: Hamilton fährt Sennas Auto, Schumi verteilt Kuchen und Briatore wechselt keine Windeln. 

Formel 1

Da war der Wagen noch intakt: Nico Rosberg verlor beim Ungarn-Gran-Prix ein Hinterrrad

Eine unglücklich aus dem Schlagschrauber herausgefallene Radmutter hat offenbar dazu geführt, dass Mercedes-Pilot Nico Rosberg am Sonntag in Budepest sein rechtes Hinterrad verloren hatte. 

Formel 1

Nach dem harten Manöver gegen Barrichello hagelte es Kritik Richtung Michael Schumacher

Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich einen Tag nach seinem gefährlichen Manöver gegen Rubens Barrichello in Budepest bei seinem früheren Teamkollegen entschuldigt. 

Ungarn-GP: Sebastian Vettel in der Kritik

Sebastian Vettel (l.) drückte sich nach dem Ungarn-GP um ein klares Schuldbekenntnis

Sebastian Vettel gibt in Ungarn kein gutes Bild ab und bezieht dafür Prügel. Macht er zu viele Fehler? Ist er nicht selbstkritisch? Einige Vorwürfe gegen ihn auf dem Prüfstand. 

Formel 1

Michael Schumacher muss für sein Manöver gegen Barrichello reichlich Kritik eintstecken

Die internationale Presse reagiert mit Empörung auf Schumachers kompromissloses Manöver gegen seinen Ex-Kollegen Rubens Barichello. Von einem "offenen Krieg" der beiden ist die Rede. 

Formel 1

Sebastien Buemi landete beim Ungarn-Gran-Prix nur auf Rang 12

Nach Rubens Barrichello hat sich auch der Schweizer Sebastien Buemi über die Fahrweise Michael Schumachers beschwert: "In der ersten Kurve hat mich Schumacher nach links gedrückt." 

Schumacher nach Barrichello-Manöver bestraft

Beim Duell mit Michael Schumacher wird Rubens Barrichello fast in die Boxenmauer gedrängt

Michael Schumacher wird für sein Manöver gegen Rubens Barrichello hart bestraft. Zuvor hatte Barrichello Schumacher "verrückt" gennant und dessen Aktion als "entsetzlich" bezeichnet. 

Ungarn-GP: Rennanalyse

Sebastian Vettel behauptete am Start des Ungarn-GP seine Führung gegen Webber und Alonso

Vettel hätte in Budapest gewinnen müssen. Zumal diesmal sogar der Start klappte. Doch dann beging er einen dummen Fehler. Schumacher droht ein Nachspiel. 

Ungarn-GP: Warm-Up vor dem Rennen

Sebastian Vettel steht zum vierten Mal in Folge auf der Pole-Position

Vettel kann eigentlich nur am Start den Sieg in Ungarn verspielen. Aber Red Bull hat vorgesorgt. Die Gegner sind geschockt. Lewis Hamilton kann nur noch über Red Bull lachen. 

Ungarn-GP: Qualifying

Sebastian Vettel steht in dieser Saison schon zum siebten Mal auf der Pole-Position

Zum vierten Mal in Folge gewinnt der Vizeweltmeister eine Quali. Schumi kommt nicht in die Top Ten und wird obendrein von Rosberg deklassiert. 

Formel 1

Nico Rosberg (l.) lobt die Zusammenarbeit mit Michael Schumacher

Laut Teamkollege Nico Rosberg ist Rekordchampion Michael Schumacher "nicht so ein Biest, wie viele Menschen behaupten". Die Zusammenarbeit sei sehr angenehm, so der Mercedes-Pilot. 

Formel 1

Fernando Alonso (l.) und Heikki Kovalainen waren zu schnell

Die FIA hat am Trainingstag des GP von Ungarn drei Geldstrafen verhängt: Fernando Alonso und Heikki Kovalainen zahlten für zu viel Tempo, Rennstall Force India für falsche Reifen. 

Ungarn-GP: Training

Sebastian Vettel könnte in Ungarn die vierte Pole-Position in Folge einfahren

Red Bulls Überlegenheit demütigt die Konkurrenz. Vettel ist mit Abstand Schnellster. Nur Ferrari kann halbwegs mithalten. McLaren und Mercedes werden bedroht. 

Formel 1

Felipe Massa wechselte nach der Saison 2005 von Sauber zu den Roten

Felipe Massa hat bei der Rückkehr an den Hungaroring seine Lebensretter besucht. Der Ferrari-Pilot schwebte vor einem Jahr nach seinem schweren Unfall in Budapest in Lebensgefahr. 

Rubens Barrichello wechselte vor dieser Saison von Brawn GP zu Williams

Williams-Pilot Rubens Barrichello hat die Moral in der Formel 1 scharf kritisiert. Der Brasilianer sagte, er verzichte lieber auf den WM-Titel, wenn er dafür ein "bad guy" sein müsse. 

Ungarn-GP: Strecken-Check

Hungaroring: Alle Kurven, Geschwindigkeiten, Gangzahlen und Fliehkräfte

Unfall-Erinnerungen und Stallorder-Frust: Für Felipe Massa wird der Ungarn-GP extrem. McLaren hat einen gewaltigen Lauf. Alle Infos zum Rennen auf einen Blick. 

Sebastian Vettel landete in Hockenheim hinter den beiden Ferrari auf Rang drei

Nach den Diskussionen um den Teamorder-Skandal von Ferrari rechnet sich Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel für den Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring gute Chancen aus. 

Formel 1

Sakon Yamamoto hat das Vertrauen des Hispania-Teams auf seiner Seite

Beim Formel-1-Team Hispania wird Sakon Yamamoto auch in Ungarn hinter dem Steuer sitzen. Damit könnte der Japaner das Cockpit von Karun Chandhok entgültig übernommen haben. 

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com