Sieg für den Überrundeten

SID
Mittwoch, 04.08.2010 | 10:46 Uhr
Fernando Alonso holte aus den letzten beiden Rennen 43 WM-Punkte
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
NCAA Division I
Live
Oklahoma @ Oklahoma State
Premier League
Live
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Live
Las Palmas -
Valencia
European Challenge Cup
Live
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Live
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Live
Missouri @ Texas A&M
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. Januar
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Januar
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Januar
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League Karate -
Paris
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale

Auch in der Formel-1-Saison 2010 beurteilt SPOX-Redakteur Alexander Mey nach jedem Rennwochenende in seinem Driver-Ranking die Leistungen aller Fahrer - unabhängig von der Stärke ihrer Autos. Ausgabe 12: Der Ungarn-GP auf dem Hungaroring.

Wie schon beim Deutschland-GP war es auch in Ungarn schwierig, die fahrerische Leistung von sonstigen Fehltritten zu trennen. Bei Sebastian Vettel konnte ich noch ein Auge zudrücken, bei Michael Schumacher nicht.

Rennanalyse: Vettel schenkt Webber die WM-Führung

Meine Wertung für den Ungarn-GP:

Platz 1, Fernando Alonso: Bei Alonso erkenne ich am höchsten an, dass er es geschafft hat, in einem hoffnungslos unterlegenen Auto das Red-Bull-Duo zu sprengen. Seine Quali war optimal, besser als auf Platz drei konnte er sich nicht einreihen. Der Start war phänomenal und hätte ihn fast sogar in Führung gebracht. Danach hat er das ganze Rennen über einen der überlegenen Red Bull hinter sich gehalten. Erst Webber, später Vettel nach dessen Strafe. Mehr kann man sich bei Ferrari vom Top-Fahrer nicht erwarten. Alonso selbst hat gesagt, er habe sich das ganze Rennen gefühlt wie ein Überrundeter. Das trifft es ganz gut, nur dass er die Blauen Flaggen perfekt ignoriert hat. Mir ist tausendmal lieber, er macht so auf sich aufmerksam als durch Teamorder in Hockenheim.

Platz 2, Mark Webber: Vom Speed her hatte er nicht den Funken einer Chance gegen Vettel. Die Quali war sogar eine schallende Ohrfeige. Vier Zehntel im gleichen Auto zu kassieren, ist für den WM-Führenden bitter. Aber damit bin ich schon beim Thema, warum ich ihn trotzdem vor Vettel setze. Webber fährt es eben nach Hause, gewinnt das Rennen, weil er auf Kommando schnelle Runden dreht und sich genügend Vorsprung auf Alonso erarbeitet, bevor er zum Reifenwechsel kommt. So ist man vielleicht nicht der spektakulärste Fahrer, aber man zeigt, dass man das Zeug zum Titelgewinn hat.

Platz 3, Sebastian Vettel: Klar der schnellste Mann am Wochenende. Darüber braucht man nicht zu diskutieren, glaube ich. Seine Quali-Runden waren der Wahnsinn. Besonders krass war, dass er seine Fabelzeit sogar noch einmal wiederholt hat. Im Rennen war der Start auch wieder mal gut, außerdem hat er gegen Alonso in der ersten Kurve die Nerven behalten. Danach konnte er sich locker absetzen. Alles ein Spaziergang, wie er selbst gesagt hat. Sogar in den Wirren der Safety-Car-Phase hat er noch super reagiert und ist gerade noch in die Boxengasse gerumpelt. Doch dann dieser unfassbare Aussetzer. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, was da in ihm vorgegangen ist. Er muss total geträumt haben. Auch wenn ich ihn dafür nicht zu sehr abstrafen will, weil es in meinem Ranking ja um fahrerische Leistungen und nicht um Schlafmützigkeit geht: Platz eins kann ich ihm nach so einer Aktion beim besten Willen nicht geben.

Platz 4, Witali Petrow: Zum ersten Mal hat er Kubica in einem Qualifying geschlagen. Allein das ist schon sehr bemerkenswert. Aber dann auch noch ein so abgezocktes Rennen hinzulegen, Rosberg und Hamilton am Start locker stehen zu lassen und auch ansonsten alles richtig zu machen, nötigt mir Respekt ab. Der Rookie hat ab und zu seine Glanzmomente. Doch die werden in letzter Zeit immer häufiger. Wenn er so weitermacht, sollte er sein Cockpit halten können.

Platz 5, Felipe Massa: Ein ganz schwieriges Wochenende für den Brasilianer. Da war zum einen die Teamorder-Thematik aus Hockenheim noch allgegenwärtig. Zum anderen kehrte er an die Stätte seines schweren Unfalls vor einem Jahr zurück. Dafür hat er sich sehr gut geschlagen. Es gibt keine Szene, die mir besonders in Erinnerung geblieben ist, aber sein Speed war konstant sehr gut und er ist verdient Vierter in Quali und Rennen geworden.

Platz 6, Kamui Kobayashi: Der Japaner macht richtig viel Spaß. In einem Sauber von Startplatz 23 auf Rang neun nach vorne zu fahren, das muss man erst einmal schaffen. Der Kerl liefert immer wieder überragende Rennen ab. Die Aufholjagd würde eigentlich locker einen Podestplatz rechtfertigen, wäre das nicht das Qualifying gewesen. Wenn sein Teamkollege in die Top Ten kommt, darf Kobayashi nicht als 18. ausscheiden und dann auch noch die technische Abnahme verpassen. Wobei man ihm zugute halten muss, dass er auf seiner letzten schnellen Runde, die zum Weiterkommen gereicht hätte, aufgehalten wurde.

Platz 7, Nico Rosberg: Leider konnte er im Rennen nicht viel zeigen. Den Start von der schmutzigen Seite aus gegen Petrow zu verlieren, kann man ihm nicht vorwerfen. Sein Ausscheiden noch viel weniger. Loben muss man stattdessen seine Quali-Leistung. Unglaublich, dass er die sechstbeste Zeit aus dem ziemlich erbärmlichen Silberpfeil herausgepresst hat. Mit einer normalen Runde hätte er die beiden Renault auf keinen Fall schlagen können. Schumi hatte er so sicher in der Tasche wie selten zuvor.

Platz 8, Lewis Hamilton: Für ihn gilt das gleiche wie für Rosberg. Leider konnte auch er im Rennen nicht viel zeigen. Bis zum Ausfall hat er mir aber sehr gut gefallen. Der Start war nicht gut, aber wie er sich dann den fünften Rang außen herum gegen Petrow zurückgeholt hat, war stark. Von wegen, man kann in Ungarn nicht überholen. Auch im Qualifying hat er das Optimum aus dem McLaren herausgeholt.

Platz 9, Nico Hülkenberg: Ein starkes, weil sehr solides Wochenende. Hülkenberg fasst von Rennen zu Rennen besser Fuß in der Formel 1. Im Qualifying hat er Barrichello geschlagen, im Rennen ist er ohne Fehler durchgekommen. Dass er sich fahrerisch nicht so sehr auszeichnen konnte und seine Positionen ausschließlich durch Ausfälle der Konkurrenz gutmachte, ist natürlich nicht sein Fehler.

Platz 10, Pedro de la Rosa: Sein erster Punkt in meinem Ranking. Für seine Quali-Leistung hätte er sogar mehr als Rang zehn verdient. Im Rennen hat er die Position gut gehalten, aber natürlich wie Hülkenberg von einigen Ausfällen vor ihm profitiert. De La Rosa und Hülkenberg leiden darunter, dass ich die kurzen, aber trotzdem starken Auftritte von Rosberg und Hamilton würdigen wollte.

Härtefall, Michael Schumacher: Zu seiner Aktion gegen Barrichello ist eigentlich schon alles gesagt. Meine persönliche Meinung ist: Das Manöver war brutal hart und wurde völlig zu Recht auch hart bestraft. Aber Barrichellos Empörung war mir ein bisschen zu viel. Gerade er kennt Schumacher schon seit einer Ewigkeit und weiß genau, wie gnadenlos der in solchen Situationen reagiert. Das soll die Aktion von Schumacher nicht verharmlosen. Aber ganz aus heiterem Himmel kam der Zwischenfall nun auch wieder nicht. Das Verhältnis zwischen den beiden Streithähnen ist eben ein ganz Besonderes.

Stand in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Meine Punkte für das Budapest-Wochenende:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung