Ungarn-GP: Training

Red Bull ist unschlagbar

Von Alexander Mey
Freitag, 30.07.2010 | 16:56 Uhr
Sebastian Vettel könnte in Ungarn die vierte Pole-Position in Folge einfahren
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
Hockey World League
Do13:15
Neuseeland -
Italien (Damen)
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
Hockey World League
Do15:30
Australien -
China (Damen)
Hockey World League
Do17:45
Niederlande -
Spanien (Damen)
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
Hockey World League
Do20:00
Südkorea -
Belgien (Damen)
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
Hockey World League
So12:00
Pool A: Neuseeland -
Frankreich (Herren)
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Hockey World League
So14:00
Pool A: Spanien -
Japan (Herren)
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
IndyCar Series
So23:30
Iowa Corn 300
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Hockey World League
Mo12:00
Pool B: Argentinien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mo14:00
Pool A: Deutschland -
Irland (Damen)
Hockey World League
Mo16:00
Pool A: England -
Polen (Damen)
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Hockey World League
Di12:00
Pool A: Neuseeland -
Japan (Herren)
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Australien -
Frankreich (Herren)
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Deutschland -
Ägypten (Herren)
Hockey World League
Di18:00
Pool B: Belgien -
Irland (Herren)
MLB
Mi02:00
All-Star Game: National League -
American League
Hockey World League
Mi12:00
Pool B: Indien -
Chile (Damen)
Hockey World League
Mi14:00
Pool A: Irland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Mi16:00
Pool A: Japan -
England (Damen)
Hockey World League
Mi18:00
Pool B: Südafrika -
Argentinien (Damen)
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Red Bull hat die Konkurrenz im Training zum Ungarn-GP in Angst und Schrecken versetzt. Sebastian Vettel unterstrich die haushohe Überlegenheit der Bullen durch die klare Tagesbestzeit. Nur Ferrari konnte halbwegs mithalten. McLaren und Mercedes müssen aufpassen, nicht von Renault überholt zu werden.

Mindestens eine halbe Sekunde, meistens eine Sekunde, auf manche Top-Teams sogar 1,5 bis zwei Sekunden. So groß war während der gesamten drei Trainingsstunden der Vorsprung von Red Bull auf die Konkurrenz.

Auf den harten Reifen war das Bild fast noch deutlicher als auf den weichen. Auf denen sicherte sich aber Sebastian Vettel am Nachmittag in 1:20,087 Minuten die Tagesbestzeit. Teamkollege Mark Webber wurde insgesamt Dritter, aber nur, weil er auf den weichen Reifen keine perfekte Runde hinbekam. Ansonsten lieferte er sich mit Vettel ein Duell um Hundertstelsekunden.

Vettel dämpft zu hohe Erwartungen

"Ich bewerte diese Zeiten nicht über, auch wenn das bei Betrachtung der Zahlen leicht passieren könnte", versuchte Vettel, eventuell aufkeimende Euphorie zu dämpfen, obwohl seine sieben schnellsten Runden besser waren als die beste eines Nicht-Red-Bull-Piloten. "Wir waren manchmal auch ein bisschen leichter als die Konkurrenz. Außerdem scheinen Ferrari und auch Mark Webber natürlich wieder sehr stark zu sein."

Zwischen die beiden Red-Bull-Piloten schob sich in der Tageswertung Hockenheim-Sieger Fernando Alonso. Er und Ferrari-Kollege Felipe Massa waren die einzigen Fahrer, die den Rückstand auf die Bestzeit unter einer Sekunde halten konnten.

Das lag unter anderem daran, dass das Team für das zweite Training das F-Schacht-System entfernte, um mehr Abtrieb in den zahlreichen Kurven zu haben. Red Bull verzichtete von Anfang an auf dieses System.

Renault fordert McLaren und Mercedes heraus

Hinter Red Bull und Ferrari ging es eng her. Renault hat realistische Chancen, in Ungarn die dritte Kraft zu werden. Das unterstrichen die Plätze fünf und sieben für Witali Petrow und Robert Kubica. Überraschender Weise war der Russe stärker als der Pole.

Lewis Hamilton, der schon zweimal in Ungarn gewinnen konnte, schob sich im McLaren als Sechster zwischen beide Renault und war damit schneller als Teamkollege Jenson Button.

Hülkenberg vor Schumi und Rosberg

Das Mercedes-Duo Michael Schumacher und Nico Rosberg musste sich mit den Plätzen zehn und 13 begnügen, was aber auch daran lag, dass beide auf den weichen Reifen und mit leeren Tanks keine optimale Runde erwischten. Trotzdem deutet vieles auf ein weiteres schwieriges Mercedes-Wochenende hin.

"Unser Auto sah leider weder auf den Long-Runs noch auf einer schnellen Runde gut aus. Wir haben nicht den Speed, den wir normalerweise an Freitagen haben", läutete Schumacher die Alarmglocken.

Einen starken Eindruck hinterließ Nico Hülkenberg im Williams. Er war asls Achter schneller als Weltmeister Button und beide Silberpfeile. Adrian Sutil kam nicht über Rang 16 hinaus, Timo Glock landete auf Position 20.

LIVE-TICKER: Das Training in Ungarn zum Nachlesen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung