Suche...
NFL

NFL Predictions Week 10: Prognosen, Previews und Tipps

SPOX blickt auf alle Week-10-Spiele und gibt seine Prognosen ab.
© getty

Stolpern die Patriots in Tennessee? Gibt es für die Rams die zweite Niederlage in Folge? Findet das beste Spiel in Woche 10 bereits am Donnerstagabend statt? Und beenden die Eagles alle übrigen Playoff-Träume in Dallas? SPOX wirft einen kurzen Blick auf alle Partien des kommenden Spieltags - inklusive der Prognose von NFL-Redakteur Adrian Franke, die Sonntagsspiele gibt's wie gewohnt in der RedZone-Konferenz live auf DAZN.

NFL Week 10 Predictions und Tipps:

Bye-Week: Broncos, Vikings, Ravens, Texans.

Pittsburgh Steelers (5-2-1) - Carolina Panthers (6-2) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Findet das beste Duell dieser Woche bereits am Donnerstagabend statt? Man könnte jedenfalls sehr gut dafür argumentieren. Carolina hat das aktuell gefährlichste und vielseitigste Run Game der Liga, die Steelers gleichzeitig eine sehr starke Run-Defense. Gelingt es Pittsburgh hier, die Panthers zu limitieren? Das wäre ein elementarer Schritt hin zu einem wichtigen Heimsieg. Auf der anderen Seite des Balls zumindest sollten die Steelers im Passing Game Carolinas Defense überlegen sein, an der Line of Scrimmage genau wie mit den eigenen Receivern gegen die Panthers-Secondary.

Tipp: Steelers vs. Panthers 30:27.

Cincinnati Bengals (5-3) - New Orleans Saints (7-1) (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Die Saints mögen auswärts nicht ganz so stark sein, wie im Dome - aber die Zeiten, in denen New Orleans unter freiem Himmel offensiv gleich deutlich abbaute, sind vorbei. Dafür sind die Offensive Line und das Run Game zu stark, dafür sind Alvin Kamara und Michael Thomas zu große Mismatch-Spieler. Gegen eine schematisch wenig komplexe Bengals-Defense sollte sich das abermals bemerkbar machen, woraufhin sich die Frage stellt: Kann Cincinnati in einem Shootout mithalten? Ohne A.J. Green, der vorerst verletzt ausfällt? Es wäre zumindest eine echte Überraschung.

Tipp: Bengals vs. Saints 20:26.

Cleveland Browns (2-6-1) - Atlanta Falcons (4-4) (So., 19 Uhr)

Einige positive Ansätze in der Browns-Offense nach dem Trainer-Wechsel, beginnend mit der Art und Weise, wie Duke Johnson (endlich) eingesetzt wurde. Der sollte den Falcons ebenfalls wehtun können, doch die Frage ist: wie kann Cleveland Atlantas Offense stoppen? Denzel Ward könnte mit einer Hüftverletzung ausfallen, reicht es da, dass Cleveland den Falcons an der Line of Scrimmage einige Probleme bereiten sollte? Atlantas Offense war in der Hinsicht gegen Washington äußerst eindrucksvoll, und der Pass-Rush der Falcons wurde unter der Woche mit der Verpflichtung von Bruce Irvin nochmal tiefer. Keine gute Nachricht für eine anfällige Browns-Line.

Tipp: Browns vs. Falcons 23:27.

Chicago Bears (5-3) - Detroit Lions (3-5) (So., 19 Uhr)

Grausame Vorstellung der Lions-Offense, die auch gegen eine wiedererstarkte Vikings-Defense nicht so auseinander fallen darf - nicht mit dieser Offensive Line und Matt Stafford dahinter. Jetzt wartet ein Bears-Pass-Rush mit Khalil Mack zurück, die Aufgabe wird also nicht wirklich einfacher und auch in diesem Spiel könnte sich der Abgang von Golden Tate bemerkbar machen. Einmal mehr im Umkehrschluss die Frage: welche Version der Bears-Offense sehen wir? Chicago sollte in diesem Spiel jedenfalls in der Lage sein, über das Run Game zu punkten.

Tipp: Bears vs. Lions 23:17.

Kansas City Chiefs (8-1) - Arizona Cardinals (2-6) (So., 19 Uhr)

Klare Sache in KC? Arizonas Defense spielt nicht schlecht, sollte aber die nächste Defense sein, die, auch falls Sammy Watkins (Fuß) ausfällt, nicht alle Chiefs-Waffen verteidigen kann - in diesem Spiel vermutlich beginnend mit dem Run Game. Können die Cardinals Patrick Mahomes unter Druck setzen? Den Pass-Rush haben sie, die Chiefs-Line ist aber ihrerseits absolut solide. Für Fans in Arizona wohl ohnehin spannender ist die eigene Offense: hier gab es nach dem Coordinator-Wechsel gegen die 49ers vor der Bye Week definitiv positive Tendenzen; gegen die Chiefs wird ein deutlicher weiterer Schritt notwendig sein, um Josh Rosen hinter der schlechtesten O-Line der Liga zu schützen. David Johnson und das Run Game sollten gegen diese Run-Defense eine vielversprechende Option sein.

Tipp: Chiefs vs. Cardinals 31:20.

Tennessee Titans (4-4) - New England Patriots (7-2) (So., 19 Uhr)

Potentielles Trap Game für die Patriots. Tennessee ist immer noch zu Run-lastig und läuft hier Gefahr, den Stärken dieser Patriots-Defense exakt in die Karten zu spielen. Wenn die Titans aber an die vergangenen beiden Spiele anknüpfen und ihre Passing-Offense weiter mit kreativen Elementen ausbauen können, wartet hier möglicherweise ein unerwartet spannendes Duell. Umgekehrt wird es spannend sein zu sehen, wie Tennessee New Englands Offense verteidigen kann, wenn Gronkowski und Sony Michel zurückkehren. Zumindest sollten sie Brady eine Vielzahl an Looks präsentieren und die Offensive Line mit dem Pass-Rush unter Druck setzen können.

Tipp: Titans vs. Patriots 23:26.

Tampa Bay Buccaneers (3-5) - Washington Redskins (5-3) (So., 19 Uhr)

Washington gehen in der Offensive Line die Spieler aus: beide Starting-Guards werden den Rest der Saison verletzt verpassen, Left Tackle Trent Williams fehlt ebenfalls noch. Das ist gegen den Pass-Rush der Bucs vermutlich sogar noch halbwegs auffangbar, im Run Game sollte Washington so aber Probleme bekommen - und das ist keine gute Ausgangslage für dieses Redskins-Team. Kombiniert man das mit der Tatsache, dass Washington in der Pass-Defense durchaus mit Big Plays geschlagen werden kann, dann könnte hier das gefährlichere Passing Game am Ende die Oberhand behalten.

Tipp: Buccaneers vs. Redskins 27:17.

New York Jets (3-6) - Buffalo Bills (2-7) (So., 19 Uhr)

Gibt es das Comeback von Josh Allen? Aus Buffalo hört man leichten Optimismus, zumindest zeitnah soll es so weit sein - es wäre ein dringend benötigter Lichtblick für dieses Bills-Team; wenngleich natürlich auch jedem klar ist, dass Allen mitnichten plötzlich alles auf Knopfdruck umkehrt. Aber besser als die aktuelle Quarterback-Situation wäre es allemal. Buffalos Offense ist auf historisch schlechtem Kurs, daraus sollte auch die Jets-Defense Kapital schlagen können. Spannender ist da schon die Frage, ob wir gegen eine gute Bills-Defense einen besseren Auftritt der Jets-Offense sehen, jetzt wo vorübergehend Josh McCown für den verletzten Sam Darnold übernimmt.

Tipp: Jets vs. Bills 17:9.

Indianapolis Colts (3-5) - Jacksonville Jaguars (3-5) (So., 19 Uhr)

Die Texans haben sich mit nunmehr sechs Siegen in Folge an der Division-Spitze abgesetzt, und es wird für die anderen drei Teams nicht einfach, Houston noch abzufangen - für den Verlierer dieser Partie gehen in diesem Rennen vermutlich bereits die Lichter aus. Jacksonvilles Defense, in der Bouye und Hayden angeschlagen sind, ist längst nicht so dominant wie letztes Jahr, während aufseiten der Colts die Offensive Line immer besser zusammenfindet. In Kombination mit einem starken Andrew Luck ist das eine gefährliche Mischung für die Jaguars, die ihrerseits gegen eine explosive Colts-Front in Protection Probleme bekommen könnten. Aus Jags-Sicht die Frage: welche Rolle spielt Leonard Fournettes Rückkehr für die generelle Herangehensweise der Offense? Und natürlich: welchen Blake Bortles sehen wir?

Tipp: Colts vs. Jaguars 24:20.

Oakland Raiders (1-7) - Los Angeles Chargers (6-2) (So., 22.05 Uhr)

Wenig aus Raiders-Sicht macht nach der Katastrophe gegen die 49ers Hoffnung für dieses Spiel - oder für den Rest der Saison. Oakland wird in der Pass-Protection erneut Probleme bekommen, und dann wartet jetzt eine deutlich bessere Secondary als die der 49ers. Auf der anderen Seite des Balls haben die Chargers eine Top-5-Offense, während Oakland defensiv zunehmend komplett auseinander fällt. Die Raiders haben keinen Pass-Rush, sind in Coverage anfällig und das wird schon reichen, um in diesem Spiel nicht schritthalten zu können.

Tipp: Raiders vs. Chargers 13:30.

Los Angeles Rams (8-1) - Seattle Seahawks (4-4) (So., 22.25 Uhr)

Könnte ein potentiell spannendes Division-Matchup werden, wie wir es vor einigen Wochen in Seattle bereits gesehen haben. Die Seahawks sind dort stark, wo die Rams anfällig sind: im Run Game und mit vertikalem Passspiel. Können sie L.A. damit erneut ärgern? Umgekehrt aber sollten auch die Rams das Duell gegen einen durchwachsenen Seahawks-Pass-Rush an der Line of Scrimmage definitiv dominieren können, was es sehr schwer macht, diese Offense zu verteidigen.

Tipp: Rams vs. Seahawks 31:23.

Green Bay Packers (3-4-1) - Miami Dolphins (5-4) (So., 22.25 Uhr)

Bittere Niederlage in L.A., dann eine verdiente Pleite bei den Patriots - die Packers müssen so langsam anfangen, Spiele zu gewinnen. Ein Heimspiel gegen ein Dolphins-Team, das erneut mit Brock Osweiler anrückt, offensiv kaum noch Explosivität geschweige denn Konstanz an den Tag legt und defensiv vor allem in der Run Defense mehr als schlagbar daherkommt, sollte eine gute Gelegenheit sein, um eine entsprechende Serie zu starten. Die Packers müssen dieses Spiel mit Aaron Jones und ihrer aggressiven Defense dominieren können.

Tipp: Packers vs. Dolphins 34:17.

Philadelphia Eagles (4-4) - Dallas Cowboys (3-5) (Mo., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Die Eagles kommen nach den Pleiten der Redskins und der Cowboys als Gewinner aus der Bye Week und können jetzt die Mission Division-Titelverteidigung angehen - beginnend mit einem Duell gegen Dallas, in dem Philly die wenigen verbliebenen Playoff-Träume in Big D begraben kann. Philly sollte in der Lage sein, das Run Game der Cowboys zumindest einzudämmen, und dann ist die Frage: was kann man vom Passing Game der Cowboys wirklich erwarten? Aktuell jedenfalls nicht allzu viel, selbst wenn es gegen die anfällige Eagles-Secondary geht. Umgekehrt ist das Matchup deutlich hochklassiger, Philly, jetzt mit Golden Tate, wird sich einige der Option Plays und Screens der Titans, die gegen Dallas am Montagabend so gut funktioniert haben, genau anschauen.

Tipp: Eagles vs. Cowboys 27:17.

San Francisco 49ers (2-7) - New York Giants (1-7) (Di., 2.15 Uhr live auf DAZN)

Zwei Teams, für die diese Saison sportlich betrachtet nirgendwo mehr hinführt - das macht solch Partien in der Prognose immer äußerst schwer. Klar ist: Die Giants-Defense hat nur einen unterdurchschnittlichen Pass-Rush und Kyle Shanahan wird Nick Mullens erneut einige offene Receiver über das Scheme präsentieren. Wenn Mullens dann in der Pocket Zeit hat, wird es kein einfaches Spiel für die Giants. Umgekehrt wiederum lässt sich problemlos argumentieren, dass das Receiving-Corps der Giants in diesem Spiel klar den Vorteil auf seiner Seite haben sollte. Wenn jetzt nur Eli diese Vorteile auch ausnutzen könnte...

Tipp: 49ers vs. Giants 24:21.

SPOX NFL Predictions - Überblick:

SpieltagBilanzAlle Prognosen zum Nachlesen
Woche 110-6Week 1 Tipps
Woche 27-9Week 2 Tipps
Woche 37-9Week 3 Tipps
Woche 47-8Week 4 Tipps
Woche 59-6Week 5 Tipps
Woche 611-4Week 6 Tipps
Woche 710-4Week 7 Tipps
Woche 812-2Week 8 Tipps
Woche 98-5Week 9 Tipps
Woche 108-6Week 10 Tipps
Gesamt89-59
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung