Suche...
NFL

NFL Predictions Week 1: Prognosen, Vorhersagen und Tipps

Donnerstag, 06.09.2018 | 08:30 Uhr
SPOX blickt auf die Matchups in Week 1.
© getty

Die neue NFL-Saison ist endlich da, und passend dazu präsentiert SPOX ein neues Format: Die wöchentlichen Picks und Predictions für die anstehenden Partien des Spieltags! SPOX-Redakteur Adrian Franke schaut künftig jede Woche in die Glaskugel und präsentiert seine Tipps. Alle Spiele am Sonntag gibt's wie gewohnt in der Red Zone Konferenz auf DAZN.

NFL Predictions Week 1

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons (Fr., 2.20 Uhr)

Verletzungen prägen das Bild bei den Eagles: Alshon Jeffery und Carson Wentz werden nicht spielen, Jordan Hicks und Jason Peters kommen nach schweren Verletzungen zurück, auch Jay Ajayi war unter der Woche angeschlagen. Die Defense kann die Partie auch gegen Atlantas glänzend besetzte Offense lange eng halten - doch der Nick-Foles-Faktor wiegt schwer, wenn er weiter so inkonstant auftritt wie in der Preseason und gerade bei Pässen, bei denen er keinen klaren ersten Read hat, deutliche Defizite an den Tag legt. Die Falcons-Defense ist explosiv und aggressiv genug, um das auszunutzen.

Tipp: 13:23.

Miami Dolphins - Tennessee Titans (So., 19 Uhr)

Sneaky-gutes Duell! Tennessee präsentiert seine runderneuerte Offense erstmals so richtig, gleichzeitig sollte auch die Defense deutlich verbessert sein. Aber: die Dolphins sollte man nicht unterschätzen. Die Offense mit Tannehill, Drake und einer besseren Offensive Line könnte Gegnern Probleme bereiten - die Defense muss aber zeigen, dass sie Tennessees Run Game stoppen kann. Und dass man irgendeine Antwort auf Dion Lewis im Passspiel findet. Trotzdem: Miami überrascht in Week 1.

Tipp: 24:21.

Minnesota Vikings - San Francisco 49ers (So., 19 Uhr)

Die Jimmy-Garoppolo-Undefeated-Serie endet hier. Minnesotas Defense wird den Niners Probleme bereiten, auch weil die Vikings das individuelle Personal haben, um Shanahan keine vorteilhaften Matchups zu erlauben. Umgekehrt bleiben die Linebacker und der Edge-Rush ein Thema in San Franciscos Defense, hier werden Kirk Cousins, das Play-Action-Passspiel und Dalvin Cook zuschlagen.

Tipp: 27:17.

New England Patriots - Houston Texans (So., 19 Uhr)

Die Texans sind ohne Frage eine der größten Wundertüten der kommenden Saison und dieses Duell eines der spannendsten in Week 1. Können J.J. Watt, Jadeveon Clowney und Co. Brady unter Druck setzen? Und kann umgekehrt Deshaun Watson auch nur ansatzweise an seine Vorjahres-Leistungen anknüpfen? Zumindest in diesem Spiel nicht: Das Quick-Passing-Game der Patriots nimmt den Pass-Rush vergleichsweise effizient aus dem Spiel, während die deutlich verbesserte Defensive Line Houstons größte Schwachstelle - die O-Line - dominieren sollte. Daraus resultieren einige kostspielige Turnover für die Texans.

Tipp: 30:20.

New Orleans Saints - Tampa Bay Buccaneers (So., 19 Uhr)

Eine aggressive Saints-Defense gegen Ryan Fitzpatrick - trotz des fraglos guten Waffenarsenals der Bucs ist das kein schönes Matchup für Tampa Bay. Viel schlimmer aber: Drew Brees hat neben Michael Thomas mit Cameron Meredith und Rookie Tre'Quan Smith ein besseres Waffenarsenal, um wieder mehr tiefe Pässe zu riskieren; keine guten Nachrichten für die fragwürdige Bucs-Secondary. Auch Tampas verbesserte Defensive Line bekommt mit der Saints-O-Line direkt einen Brocken vor die Nase gesetzt.

Tipp: 30:17.

New York Giants - Jacksonville Jaguars (So., 19 Uhr)

Blockbuster-Matchup in Week 1: Odell Beckham gegen Jalen Ramsey! Auf die schematisch runderneuerte Giants-Offense wartet gleich mal der wohl undankbarste Gegner, und gerade die rechte Seite der Line dürfte vor den Jags schon zittern. Auch New Yorks Defense muss sich erst einmal finden. Das kann Jacksonville ausnutzen, um auf dem Rücken der Defense einen knappen Auswärtssieg mit zurück nach Florida zu nehmen.

Tipp: 13:17.

Indianapolis Colts - Cincinnati Bengals (So., 19 Uhr)

Cincinnati ist dieses Jahr nicht zu unterschätzen. Die Defense mit der starken D-Line und der guten Secondary hat alles, um Indianapolis unvorteilhafte Matchups aufzuzwingen. Derweil ist die Situation im Backfield der Colts wenig verheißungsvoll, und die Indy-Defense ist ohnehin ein riesiges Fragezeichen. Cincinnati hat in diesem Jahr Playoff-Potential, und um das Ziel zu erreichen, müssen die Bengals solche Spiele gewinnen.

Tipp: 17:23.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers (So., 19 Uhr)

Viel Hype um die Browns, aber erst einmal muss sich das auch auf den Platz übertragen - konkret mit Blick auf die Coaches. Bei den Steelers ist die Bell-Situation natürlich ein großer Schlag in den Magen, doch Pittsburghs Receiving-Corps in der neuen, schnelleren Offense wird noch zu viel sein für die junge Browns-Defense. Ein schönes Spiel aber wird es nicht.

Tipp: 13:20.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills (So., 19 Uhr)

Auf dem Papier eines der klareren Matchups. Die Defense-Front der Ravens sollte Buffalos Offensive Line weitestgehend komplett im Griff haben, die Secondary wird Nathan Peterman zu einigen unschönen Entscheidungen bringen. Defensive Turnover sowie eine sicherere Offense sorgen für einen letztlich ungefährdeten Auftaktsieg der Ravens.

Tipp: 24:10.

Los Angeles Chargers - Kansas City Chiefs (So., 22.05 Uhr)

Sehr gutes Matchup für die Chargers-Offense. Zuhause, gegen eine der wohl fragwürdigeren Secondaries der kommenden Saison, mit der eigenen verbesserten Line, Rivers, Keenan Allen, einem fitten Mike Williams und jetzt auch wieder Antonio Gates in der Red Zone. Der Pass-Rush der Chargers wird Patrick Mahomes zu dem einen oder anderen Fehler verleiten, L.A. startet mit einem Division-internen Sieg in die Saison.

Tipp: 30:21.

Arizona Cardinals - Washington Redskins (So., 22.25 Uhr)

Wer auf spektakulären Offensiv-Football aus ist, der sollte sich wahrscheinlich eher eine andere Partie aussuchen. Die Cardinals werden auf ihr Run Game um David Johnson und eine aggressive Defense setzen, Washington hält mit neuem Quarterback, einer guten Front seinerseits und Adrian Peterson dagegen. Klingt nach einem von den Defenses dominiertem Spiel.

Tipp: 13:10.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys (So., 22.25 Uhr)

Kein Travis Frederick - das wird den Cowboys vor allem im Run Game wehtun. Für das Duell an der Line of Scrimmage könnte das den Ausschlag zugunsten der Panthers-Front geben, während die Cowboys erst zeigen müssen, dass ihr phasenweise sehr guter Pass-Rush der Vorsaison keine Eintagsfliege war. Und Carolinas Offense? Die sah in der Preseason in Teilen schon überraschend gut aus.

Tipp: 24:17.

Denver Broncos - Seattle Seahawks (So., 22.25 Uhr)

Zwei Schwergewichte der jüngeren Vergangenheit, die vor einer etwas ungewissen Saison stehen. Denvers Front, jetzt noch mit Bradley Chubb, sollte in der Lage sein, Seattles primäres Ziel - das Run Game - zu verhindern. Doug Baldwin ist angeschlagen und bekommt es mit Chris Harris zu tun, ein schwieriges Matchup. Somit bleibt die Frage: Kann Case Keenum der neu zusammengestellten Seahawks-Defense - selbst mit Rückkehrer Earl Thomas - Probleme bereiten? Das Waffenarsenal dafür hat er jedenfalls.

Tipp: 20:13.

Green Bay Packers - Chicago Bears (Mo., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Tolles Sunday Night Game, umso mehr, da Khalil Mack jetzt aufseiten der Bears mit von der Partie ist. Chicagos Defense ist so gleich ein knackiger Test für die Packers-Offense, die schematisch mit einigen Änderungen daherkommt und gleichzeitig auch individuell anders aussehen wird. Und umgekehrt ist es genauso spannend: Die neue Bears-Offense trifft auf die neue, aggressive Packers-Defense. Letztere könnte hier den Ausschlag geben.

Tipp: 24:21.

Detroit Lions - New York Jets (Di., 1.10 Uhr live auf DAZN)

Sam Darnolds NFL-Karriere startet auswärts zur Primetime, das Matchup könnte aber schlechter sein - zumindest in puncto Pass-Rush sorgen die Lions nicht gerade für schlaflose Nächte, auch nicht bei einer anfälligen Line wie der der Jets. Detroits Secondary aber könnte Darnold die eine oder andere Falle stellen, und umgekehrt hat auch Gang Green nicht gerade einen Elite-Pass-Rush. Der knappe Vorteil geht somit an die im Gesamtpaket klar bessere Offense.

Tipp: 27:20.

Oakland Raiders - Los Angeles Rams (Di., 4.20 Uhr live auf DAZN)

Die Raiders sind nicht erst nach dem Khalil-Mack-Trade eines der kurioseren Teams der Liga - und defensiv könnten sie ganz praktisch eines der anfälligsten sein. Keine gute Ausgangslange vor dem Duell gegen eine der gefährlichsten Offenses der vergangenen Saison.

Tipp: 13:30.

SPOX NFL Predictions - Überblick:

SpieltagBilanz
Woche 110-6
Gesamt10-6
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung