Suche...
NFL

NFL Predictions Week 7: Prognosen, Previews und Tipps

SPOX blickt auf Week 7 und gibt seine Tipps für alle 14 Spiele ab.
© getty

Woche 7 beginnt mit einem Krisengipfel in Arizona und endet mit einem Krisengipfel in Atlanta - dazwischen: das zweite London-Spiel dieser Saison, die Bears empfangen die Patriots und die Rams müssen nach San Francisco. Außerdem: Eagles vs. Panthers und ein Kracher in Baltimore. SPOX wirft einen kurzen Blick auf alle Partien des kommenden Spieltags - inklusive der Prognose von NFL-Redakteur Adrian Franke, die Sonntagsspiele gibt's wie gewohnt in der RedZone-Konferenz live auf DAZN.

NFL Week 7 Predictions und Tipps:

Bye-Week: Packers, Raiders, Seahawks, Steelers.

Arizona Cardinals (1-5) - Denver Broncos (2-4) (Fr., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Die Cardinals haben das unkreativste und eindimensionalste Run Game der NFL, die Broncos-Run-Defense sah über die vergangenen beiden Wochen komplett löchrig aus. Allerdings ist das an der Line of Scrimmage erneut ein massives Mismatch für die Cardinals, bei denen vielleicht beide Starting-Guards zusätzlich ausfallen. Problem für Denver: Arizonas Pass-Rush ist über die letzten Wochen ebenfalls heiß gelaufen, Case Keenum könnte einmal mehr für einige Turnover gut sein und muss für den Rest der Saison ohne Guard Ronald Leary auskommen. Die Broncos dürften intensiv versuchen, Arizonas anfällige Run-Defense von Anfang an zu testen. Haben die Cardinals da Antworten? Oder entscheiden ohnehin Turnover die Partie?

Tipp: Cardinals vs. Broncos 23:20.

Los Angeles Chargers (4-2) - Tennessee Titans (3-3) (So., 15.30 Uhr/London live auf DAZN)

Die Chargers-Offense, vor allem über Rivers und auch über die beiden Running Backs, ist still und leise eine der Top-Offenses der Liga und gegen Cleveland wachte auch der Pass-Rush auf - mithilfe von mehr Blitzing, was die Chargers zumindest so lange Joey Bosa ausfällt fortsetzen sollten. Das gilt ganz besonders für das Spiel gegen die Titans, die von den Blitz-Paketen der Ravens komplett zerstört wurden und mehr Sacks zugelassen (11) als eigene Completions verzeichnet (10). Die Offense ist in allen Bereichen total inkonstant, die Hoffnung für Tennessee in London muss sein, dass die eigene aggressive Defense die Partie eng halten kann. Eine schwierige Aufgabe gegen Rivers und Co.

Tipp: Chargers vs. Titans 27:13.

Chicago Bears (3-2) - New England Patriots (4-2) (So., 19 Uhr)

Fantastisches Sunday Night Game gegen die Chiefs - können die Patriots daran anknüpfen? Der defensive Ansatz mit versteckten Blitzern, kreativen Rush-Paketen und komplexen Coverages könnte gegen die Bears ganz ähnlich aussehen, damit muss Trubisky dann erst einmal fertig werden. Und die Patriots-Offense sieht immer besser aus, in allen Bereichen: Das Kurzpassspiel, auch mit Gordon, funktioniert besser, genau wie das Power Run Game - und mit Gordon und Gronkowski haben die Patriots zwei echte Deep-Threats. Kann der Bears-Pass-Rush, der gegen Miami überraschend abgemeldet war, auch mit einem angeschlagenen Khalil Mack wieder dominanter auftreten?

Tipp: Bears vs. Patriots 20:24.

Indianapolis Colts (1-5) - Buffalo Bills (2-4) (So., 19 Uhr)

Die Bills-Defense wird immer mehr die Top-12-Einheit, für die sie das Potential hat - das gilt für den Pass-Rush, genau wie für die Secondary. Gegen eine noch längst nicht sattelfeste Colts-O-Line ist das der vielversprechendste Ansatz für die Bills, die umgekehrt offensiv vor allem im Passspiel quasi kein Faktor sind. Dabei spielt es nur eine untergeordnete Rolle, dass Josh Allen (Ellbogenverletzung) nicht mitwirken kann und Routinier Derek Anderson (statt dem Turnover-anfälligen Nathan Peterman) übernimmt. Auf der anderen Seite hat sich Andrew Luck seit Week 1 konstant gesteigert, was den Colts in vielen Spielen zumindest eine Chance gibt. In diesem sogar mehr als das, zumal T.Y. Hilton auf dem Weg der Besserung ist und am Mittwoch voll trainieren konnte.

Tipp: Colts vs. Bills 17:13.

Miami Dolphins (4-2) - Detroit Lions (2-3) (So., 19 Uhr)

Eindrucksvoller Sieg der Dolphins gegen die Bears mit Brock Osweiler und ohne den verletzten Ryan Tannehill, der auch gegen Detroit fehlen wird. Die Quintessenz: Die Dolphins-Offense ist darauf ausgelegt, explosive Plays aus kurzen Completions zu sammeln und so den Quarterback oft auch zu verstecken. Das wird auch gegen die Lions-Defense das Mittel der Wahl sein, das Problem für Miami: wenn diese durch das Scheme erzeugten Big Plays ausbleiben, dann fehlt der Offense eine Alternative. Und Detroit auf der anderen Seite sollte gegen eine solide Dolphins-Defense punkten können.

Tipp: Dolphins vs. Lions 20:23.

New York Jets (3-3) - Minnesota Vikings (3-2-1) (So., 19 Uhr)

Die Jets haben über die vergangenen beiden Spielen klar positive Tendenzen im Play-Calling und den Play-Designs gezeigt, vor allem was die Big Plays der Offense im Passspiel angeht. Die Vikings waren dafür vor allem früh in der Saison anfällig, konnten sich defensiv aber zuletzt stabilisieren - und dass die Jets in Pass-Protection hier standhalten können, darf durchaus bezweifelt werden. Dann könnte es schnell ein unschönes oder zumindest sehr schwieriges Spiel für Darnold werden, möglicherweise werden die Jets dadurch auch vorsichtiger in ihrem Ansatz. Und umgekehrt ist Minnesotas Passing-Offense mit Cousins, Diggs und Thielen mit am schwierigsten zu verteidigen, zumal die Jets nicht den dominanten Pass-Rush an den Start bringen, um die Line-Probleme der Vikings richtig auszunutzen.

Tipp: Jets vs. Vikings 17:24.

Philadelphia Eagles (3-3) - Carolina Panthers (3-2) (So., 19 Uhr live auf DAZN)

Philadelphia findet zunehmend seinen Rhythmus, zumindest in weiten Teilen - die Pass-Protection ist und bleibt ein Problem, jetzt ist Left Tackle Jason Peters auch noch angeschlagen. Gegen die Giants hatte Wentz gegen Pressure enorme Probleme, die Panthers sind zumindest in der Lage, Wentz ebenfalls unter Druck zu setzen und das Run Game der Eagles ohne Jay Ajayi muss sich erst noch finden. Und umgekehrt? Die Panthers sind im Passspiel zu inkonstant und müssen über das Run Game kommen, was zuletzt gegen Washington nicht klappte; Philly hat fraglos die Qualitäten, Carolinas Run Game ebenfalls zu stoppen - und sollte Newton konstant unter Druck setzen können, womit der auch dieses Jahr größere Probleme hat.

Tipp: Eagles vs. Panthers 17:16.

Tampa Bay Buccaneers (2-3) - Cleveland Browns (2-3-1) (So., 19 Uhr)

Tampas Defense ist und bleibt die schlechteste in der NFL gegen den Pass, weshalb Defensive Coordinator Mike Smith unter der Woche auch gehen musste. Sehen wir jetzt also mehr Aggressivität und Kreativität im Play-Calling? Gegen eine Browns-Offense, die noch längst nicht auf stabilen Beinen steht, durchaus aber Big Plays im Passspiel kreieren kann, wäre es hilfreich. Clevelands Play-Calling ist noch immer fragwürdig, die Browns arbeiten zudem viel mit Isolation-Routes und zu wenig mit Play Action und aktuell gehen Mayfield die Receiver aus. Das sollte Tampa die Aufgabe zumindest vereinfachen. Die Offense um Jameis Winston muss dann in der Lage sein, die Browns auch tief zu attackieren und Clevelands Aggressivität mit Screens und Play Action gegen die Browns einsetzen.

Tipp: Buccaneers vs. Browns 27:23.

Jacksonville Jaguars (3-3) - Houston Texans (3-3) (So., 19 Uhr)

Die Niederlage in Dallas war für die Jags in mehrerlei Hinsicht enttäuschend, vorneweg aber die Tatsache, dass man von einer der eigentlich harmloseren Offenses der NFL 40 Punkte eingeschenkt bekam - passiert so etwas auch nur ansatzweise, wird es für die Jags in den meisten Spielen sehr schwer, denn dafür ist die eigene Offense, weiterhin ohne Leonard Fournette, schlicht nicht gut genug. Jetzt wartet ein Duell, das Jacksonvilles Defense auf dem Papier ebenfalls dominieren sollte, zumindest an der Line of Scrimmage: Die Texans-Protection ist die schlechteste der NFL, die Jags sollten Watson über den Pass-Rush große Probleme bereiten. Allerdings gilt das auch umgekehrt für Watt, Clowney und Co. gegen Bortles und die anfällige Jaguars-Line.

Tipp: Jaguars vs. Texans 20:17.

Baltimore Ravens (4-2) - New Orleans Saints (4-1) (So., 22.05 Uhr)

Spannendes Duell, vor allem zwischen der Saints-Offense und der Ravens-Defense. Baltimore ist komplex in seinen Coverages, vor allem mit den Safetys, und aggressiv im Pass-Rush. Das werden sie gegen eine starke Saints-Line ebenfalls umsetzen müssen, und gleichzeitig die Screens und das generell exzellente Kurzpassspiel der Saints verteidigen können. Auf der anderen Seite des Balls sollten sich Baltimore einige Möglichkeiten bieten, die Passing-Offense ist dieses Jahr aggressiv und individuell stark genug. New Orleans' Defense allerdings konnte sich über die letzten Wochen merklich stabilisieren.

Tipp: Ravens vs. Saints 23:24.

San Francisco 49ers (1-4) - Los Angeles Rams (6-0) (So., 22.25 Uhr)

Eindrucksvolle Vorstellung der 49ers in Green Bay am Montagabend. San Franciscos Offense-Designs sind brandgefährlich, kein Team ist so stark aus seinen 2-RB-Sets und gleichzeitig muss man auch C.J. Beathard loben, der immer wieder Lücken in der Packers-Defense fand und durchaus aggressiv auftrat. Die Rams haben in den vergangenen Wochen einige Big Plays im Passspiel zugelassen, gelingt es ihnen besser, San Franciscos Tight Ends und Running Backs auszuschalten? Auf der anderen Seite hatte San Franciscos Front einen guten Tag gegen Green Bay, die Rams-Line aber ist bislang spektakulär - und L.A. sollte mit seinen offensiven Play-Designs auch ohne den verletzten Cooper Kupp deutlich mehr als die Packers in der Lage sein, San Franciscos Probleme in der Secondary schematisch aufzudecken.

Tipp: 49ers vs. Rams 20:30.

Washington Redskins (3-2) - Dallas Cowboys (3-3) (So., 22.25 Uhr)

Vielleicht das am schwierigsten zu tippende Spiel in dieser Woche. Washington zeigte gegen Carolina wieder eindrucksvoll, wie unangenehm dieses Team ist - wenn man früh in Führung geht. Dallas ist in der Hinsicht ganz ähnlich, also die spannende Frage: wer kommt besser in die Partie rein? Denn keines dieser beiden NFC-East-Teams ist dafür gebaut, größere Rückstände aufzuholen. Im Passspiel jedenfalls sollten die Redskins offensiv besser aufgestellt sein als Dallas, kann Dallas über ein zunehmend vielseitiges, flexibles Run Game die Partie an sich reißen? Oder dominieren auf beiden Seiten die Defensive Lines die Partie?

Tipp: Redskins vs. Cowboys 14:17.

Kansas City Chiefs (5-1) - Cincinnati Bengals (4-2) (Mo., 2.20 Uhr live auf DAZN)

Die Leistungssteigerung der Chiefs-Offense in der zweiten Hälfte gegen die Patriots war beeindruckend, als nächstes dürfen die Bengals versuchen, Kansas Citys Offense zu stoppen. Mit einer starken Front - die gegen Pittsburgh allerdings ziemlich abgemeldet war - und einer talentierten Secondary sollte Cincinnati defensiv zumindest nicht untergehen. Kansas City sollte aber in der Lage sein, die Bengals mit Kelce zu attackieren und könnte einige der Screen-Designs der Steelers aus der Vorwoche übernehmen. Auch die Chiefs haben eine gute Line - umgekehrt sollte Cincinnatis Offense in der Lage sein, gegen diese Defense ebenfalls zu punkten. Können die Bengals ihren Game Plan noch stärker auf Joe Mixon fokussieren und Kansas Citys desolate Run-Defense attackieren?

Tipp: Chiefs vs. Bengals 30:27.

Atlanta Falcons (2-4) - New York Giants (1-5) (Di., 2.15 Uhr live auf DAZN)

Trotz eines herausragenden Abends von Saquon Barkley hatten die Giants gegen Philadelphia unter dem Strich keine Chance - wieder einmal muss man Eli Manning in den Mittelpunkt rücken. Die gute Nachricht: Gegen diese Falcons-Defense, die immerhin noch auf die Rückkehr von Grady Jarrett hofft, sollte auch die Giants-Line in Protection keine allzu großen Schwierigkeiten haben, während New Yorks Waffen - dann wohl auch wieder mit Evan Engram - eine schwere Prüfung für eine der anfälligsten Secondaries überhaupt stellen. Das gilt aber auch umgekehrt, und vor allem zuhause war Matt Ryan bisher in dieser Saison herausragend.

Tipp: Falcons vs. Giants 33:27.

SPOX NFL Predictions - Überblick:

SpieltagBilanzPrognosen zum Nachlesen
Woche 110-6Week 1 Tipps
Woche 27-9Week 2 Tipps
Woche 37-9Week 3 Tipps
Woche 47-8Week 4 Tipps
Woche 59-6Week 5 Tipps
Woche 611-4Week 6 Tipps
Woche 710-4Week 7 Tipps
Gesamt61-46
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung