Suche...
NFL

NFL Playoff Guide: So steht es im Rennen um die Playoffs vor Week 15

Von SPOX
Wie sehen die Playoff-Szenarien vor Woche 15 aus? SPOX hält euch auf dem Laufenden!

Woche 14 ist mit dem Overtime-Sieg der Eagles über die Giants abgehakt - und während Philadelphia damit dank der schwachen Division im Playoff-Rennen bleibt, mussten sich anderswo Teams drei Spieltage vor Saisonende mit dem Ende der Playoff-Träume anfreunden.

Wer ist noch dabei - und für wen wird es eng? SPOX bringt euch drei Spieltage vor Saisonende im Playoff Rennen beider Conferences auf den Stand der Dinge.

AFC Playoff Rennen - wer kommt rein?

Offiziell eliminiert sind inzwischen auch die Chargers und die Jaguars; Jacksonville infolge der Pleite im direkten Duell gegen L.A., die Chargers können aufgrund des Siegs der Steelers in Arizona für die Offseason planen. Auch die Jets, durch die Siege der Steelers und Titans, sind trotz des eigenen Erfolgs über Miami offiziell raus aus dem Playoff-Rennen.

So spitzt sich das Bild in der AFC mehr und mehr zu. Die Ravens marschieren vorneweg, das Rennen um den Nummer-2-Seed und um den Division-Titel in der AFC South kristallisiert sich als besonders dramatisch heraus. Auch New England muss weiter um die Division und um die Playoff-Bye-Week zittern.

AFC: Die Division-Leader

North: Baltimore Ravens (11-2, sicher in den Playoffs)

Restprogramm: vs. Jets, @ Browns, vs. Steelers.

  • Die Ravens haben sich bereits für die Playoffs qualifiziert. Um die AFC North zu gewinnen, bauchen die Ravens nur noch einen weiteren Sieg oder eine Niederlage der Steelers. Spielen Ravens oder Steelers Unentschieden, reicht das ebenfalls.
  • Zudem winkt den Ravens der vorzeitige Nummer-1-Seed der AFC in Woche 15. Das Szenario hierfür: Baltimore muss gewinnen, während die Patriots und die Chiefs verlieren.

Ausblick: Baltimore sollte am Donnerstagabend gegen die Jets den Division-Titel klar machen. Angesichts des Restprogramms sind die Ravens der klare Favorit auf den Nummer-1-Seed in der AFC und damit auf den Heimvorteil durch die Playoffs. Die spannendste Frage lautet dann: Ab welchem Punkt schont Coach John Harbaugh einige seiner Starter, allen voran Lamar Jackson?

East: New England Patriots (10-3)

Restprogramm: @ Bengals, vs. Bills, vs. Dolphins.

  • Die Patriots wären sicher für die Playoffs qualifiziert, wenn sie in Woche 15 die Bengals schlagen.
  • Die Division derweil ist noch nicht sicher, dafür sind die Bills zu hartnäckig. Eine Niederlage gegen Buffalo in zwei Wochen würde hier die Tür für eine vor der Saison nicht für möglich gehaltene Sensation öffnen. Im Tiebreaker könnte es dann auf die Bilanz gegen gemeinsame Gegner ankommen.

Ausblick: Trotz der offensiven Probleme sollten die Playoffs für die Patriots nicht in Gefahr sein - vielmehr ist davon auszugehen, dass das Ticket für die Postseason diese Woche gelöst wird. Doch hat New England nun den direkten Vergleich gegen Baltimore und gegen Kansas City verloren - der Titelverteidiger darf sich also keine weiteren Ausrutscher mehr leisten, einmal mit Blick auf die Division, jedoch auch mit Blick auf die wichtige First-Round-Bye.

West: Kansas City Chiefs (9-4, AFC West Champions)

Restprogramm: vs. Broncos, @ Bears, vs. Chargers.

  • Die Chiefs können in Woche 15 nichts festmachen. Sie haben bereits die AFC West gewonnen und bräuchten in den kommenden Wochen noch Schützenhilfe, um eine Bye-Week zu erreichen.
  • Wie sähe diese aus? Kansas City hat als einziges Team in der AFC die Ravens und die Patriots geschlagen, hätte also jeweils den Tie-Breaker. Baltimore mit zwei Siegen mehr auf dem Konto scheint schon zu weit weg sein, doch verliert New England über die ausstehenden drei Wochen ein Spiel mehr als die Chiefs, würde Kansas City an den Pats vorbeiziehen.

Ausblick: Das Restprogramm der Chiefs ist nicht ohne. Die Bears spielten zuletzt deutlich verbessert, Denver hat gerade Houston zerlegt und ist ein unangenehmer Gegner insbesondere auch mit seiner Pass-Defense, und die Chargers sind generell eines der unberechenbarsten Teams der Liga. Die individuelle Qualität ist auch bei L.A. nicht von der Hand zu weisen. Es deutet vieles darauf hin, dass wir die Chiefs am Wildcard-Wochenende in Arrowhead sehen.

South: Houston Texans (8-5)

Restprogramm: @ Titans, @ Bucs, vs. Titans.

  • Keine Clinching-Szenarien in Woche 15 für die Texans, die gleichauf mit den Titans an der Spitze der AFC South liegen. Bleiben beide gleichauf bis Woche 17, kommt es zum Finale zwischen beiden in der letzten Woche der Regular Season.
  • Da dieses Duell jetzt noch zwei Mal über die ausstehenden drei Partien stattfindet, ist der Weg zum Division-Titel klar. Texans und Titans haben beide ihr Schicksal selbst in der Hand und sollten sich zwei packende Endspiele liefern.

Ausblick: Die beiden direkten Endspiele kommen völlig offen daher. Houston hat offensiv mehr Feuerpower, doch die Titans haben die bessere Defense und spielen aktuell mit Ryan Tannehill unerwartet exzellente Offense. Tennessee hat so ebenfalls die Big Plays im Passspiel und gleichzeitig in Derrick Henry den vielleicht aktuell gefährlichsten Running Back der Liga. Es sind zwei Quasi-Playoff-Spiele auf Augenhöhe. Ausgang völlig offen.

AFC Wildcard Rennen

Buffalo Bills (9-4)

Restprogramm: @ Steelers, @ Patriots, vs. Jets.

  • Die Bills haben die Chance, die Playoffs bereits vorzeitig klarzumachen. Sie benötigen dazu nur einen Sieg bei den Steelers in Woche 15, das Spiel wurde jüngst zum Sunday Night Game gemacht.
  • Gleichzeitig würden sie mit einem Erfolg am Sonntag ihre Chance auf den Division-Sieg aufrecht erhalten und New England auf den Fersen bleiben.

Ausblick: Buffalo hat gegen die Ravens nochmals unterstrichen, wie unangenehm diese Defense ist. Das sollte auch Devlin Hodges zu spüren bekommen. Umgekehrt steht Buffalos Offense weiterhin auf wackligen Füßen. Die Bills sollten dennoch mindestens eins, eher zwei der ausstehenden Spiele gewinnen können und so den ersten Wildcard-Platz sichern. Und falls New England noch strauchelt, womöglich auch mehr.

Pittsburgh Steelers (8-5)

Restprogramm: vs. Bills, @ Jets, @ Ravens

  • Die Chance auf einen Division-Titel ist nur noch theoretischer Natur und sollte bereits nach Woche 15 vom Tisch sein.
  • Doch wie steht es um das Wildcard-Rennen? Die Steelers könnten am Ende von zwei Dingen profitieren: Die potenziellen Wildcard-Konkurrenten aus Tennessee und Houston nehmen sich in noch zwei Duellen gegenseitig Siege ab und Baltimore sollte vor Woche 17 bereits den Top-Seed sicher haben und könnte dann einigen Stammkräften, allen voran Lamar Jackson, eine zusätzliche Pause geben.
  • Zusätzlich haben die Steelers mit dem direkten Duell gegen Buffalo vor der Brust alles selbst in der Hand: Drei Siege, und die Steelers haben eine Wildcard sicher. Sogar den fünften Seed hätte man in dem Fall in der Tasche.

Ausblick: Zwei Siege aus den kommenden drei Partien sollten reichen, um das Playoff-Ticket zu lösen. Gegen die Bills könnten die Steelers einen riesigen Schritt Richtung Playoffs machen, selbst eine Niederlage am Sonntagabend wäre aber kein Beinbruch. Mit der Titans-Texans-Konstellation im Hinterkopf sollten die Steelers mindestens ein Week-17-Finale bekommen; und vielleicht sind sie sogar schon davor drin.

Tennessee Titans (8-5)

Restprogramm: vs. Texans, vs. Saints, @ Texans.

  • Was für die Texans gilt, gilt auch für die Titans: Man liegt gleichauf und hat noch nicht gegeneinander gespielt. Die Entscheidung fällt in den kommenden drei Wochen und ganz spezifisch in den beiden direkten Duellen.

Ausblick: Völlig offen, auch hier gilt der Verweis auf den Texans-Part. Die Titans, so wie sie aktuell spielen, sind definitiv gut genug, um Houston auch zwei Mal zu schlagen. Das Duell ist aber so eng, dass es fraglos auch zwei Niederlagen setzen könnte. Mit Blick auf die Steelers darf das nicht passieren - Pittsburgh hält schon jetzt den Tie-Breaker durch den besseren Conference-Record, der würde in dem Szenario noch weiter auseinander gehen.

Cleveland Browns (6-7)

Restprogramm: @ Cardinals, vs. Ravens, @ Bengals.

Oakland Raiders (6-7)

Restprogramm: vs. Jaguars, @ Chargers, @ Broncos.

Indianapolis Colts (6-7)

Restprogramm: @ Saints, vs. Panthers, @ Jaguars.

Ausblick: Für Colts, Raiders und Browns ist der Weg relativ simpel - oder relativ kompliziert, je nachdem, wie man es dreht. Alle drei müssten ihre drei ausstehenden Spiele jeweils gewinnen; die Raiders dürften in der Summe dafür das beste Restprogramm haben, während Cleveland noch gegen Blatimore und die Colts in New Orleans ran müssen.

Gleichzeitig bräuchten alle drei aber Schützenhilfe: Aus der "Wildcard-Gruppe" Houston, Buffalo, Pittsburgh und Tennessee müssten mehrere Kandidaten noch eine Niederlagenserie hinlegen, damit einer der Wildcard-Plätze wieder in Reichweite kommt.

Gibt es am Ende drei oder mehr Teams, die im Wildcard-Rennen die gleiche Bilanz haben, kommen Tie-Breaker wie die direkte Bilanz zwischen diesen Teams (sofern ein Team alle anderen Konkurrenten mit der gleichen Bilanz geschlagen hat), Conference-Record, Bilanz gegen gemeinsame Gegner und dergleichen ins Spiel. Die genaue Liste der Tie-Breaker gibt's hier zum Nachlesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung