Van Gaal: Keine Lust auf Vidic

Von Tickerer: Pascal Jochem / Daniel Reimann
Montag, 29.03.2010 | 08:49 Uhr
ManUnited holte Nemanja Vidic (v.) im Januar 2010 von Spartak Moskau für gut zehn Millionen Euro
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Angeblich waren die Bayern drauf und dran, Nemanja Vidic an die Isar zu locken, was aber dann an Louis van Gaals Einspruch scheiterte (18.08 Uhr). Die Chancen auf einen Einsatz von Arjen Robben stehen schlecht, er nahm nicht am Abschlusstraining teil (15.12 Uhr). ManUnited ist heiß auf Manuel Neuer und lässt ihn beobachten (12.08 Uhr), Ivica Olic kann seine Auswechslung im Spiel gegen den VfB Stuttgart nicht nachvollziehen (9.18 Uhr).

18.08 Uhr: MOMENT! Einen haben wir dann doch noch: Wie die "tz" berichtet, waren die Bayern hinter ManUniteds Nemanja Vidic her. Letzten Herbst habe man sich ernsthaft um den serbischen Abwehrhünen bemüht. Und Vidic signalisierte durchaus Bereitschaft, nach München zu kommen. Angeblich hätten die Bayern Vidic im Winter vielleicht sogar holen können, nachdem sich dessen ohnehin nicht perfektes Verhältnis zu Alex Ferguson noch einmal verschlechterte. Doch die Bayern unternahmen nichts mehr, weil Louis van Gaal angeblich keine Lust auf Vidic hatte. Begründung sinngemäß: Ein Klopper wie van Buyten reicht.

18 Uhr: Einmal mehr heißt es "Servus und bis morgen" aus dem sonnigen München. Rund um den Ball ist für heute am Ende angelangt. Wer noch nicht genug vom Fußball hat, der kann heute Abend das Topspiel der zweiten Liga ab 20 Uhr im LIVE-TICKER verfolgen. Da trifft 1860 München auf Tabellenführer Kaiserslautern. Morgen früh ab ca 9 Uhr könnt ihr wieder mit Rund um den Ball in den Tag starten, dann mit dem Kollegen Baldermann. Schönen Abend noch!

17.49 Uhr: Wenn's sonst nichts ist... Bayern-Vorstandschef Kalle Rummenigge hat eine Verdopplung der Einnahmen aus TV-Erlösen gefordert. "Wir müssen dahin kommen, statt unserer 400 Millionen Euro pro Jahr irgendwann 800 Millionen oder eine Milliarde Euro wie in den anderen Ligen zu bekommen´, sagte Rummenigge im Interview mit der Zeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). Mehr dazu gibt's hier. Was meint Ihr? Münchner Größenwahn oder angemessene Forderungen?

17.41 Uhr: Eine Runde humorvoller Lesestoff schadet nie. Deswegen hat der Kollege Kucharski wieder eine Alternative Liste zu präsentieren. Topthemen diesmal: Schabrackentapire, Hosenscheißer und todsichere Wett-Tipps.

17.37 Uhr: Größtes Streitthema in der Hauptstadt war am Wochenende das nicht gegebene Tor von Theofanis Gekas. Nun hat Schiri Lutz Wagner seinen Fehler im Nachhinein zugegeben. Im "Kicker" sagte er: "Nach dem Studium der Fernsehbilder muss ich sagen, dass Gekas nach der aktuell gültigen Regelauslegung wohl eher nicht aktiv eingegriffen hat." Damit zeigt Wagner zwar Größe, blöd nur, dass sich die Hertha davon im Abstiegskampf nichts kaufen kann.

17.28 Uhr: Ein ganz bescheidener: Lionel Messi (kassiert mit Gehalt und Werbeeinnahmen jährlich 33 Millionen Euro) gibt sich bescheiden. Der spanischen Zeitung "Sport" verriet er: "Wenn ich müsste, würde ich auch umsonst spielen. Ich lebe, um Fußball zu spielen und nicht für die Einnahmen, die er mit sich bringt." Ob man diesen edlen Aussagen glauben schenkt, ist eine andere Sache.

17.16 Uhr: Christian Träschs WM-Chancen steigen, Arne Friedrich überzeugt schon wieder und Cacau macht Druck auf Kießling. Wer wissen will, welcher Nationalspieler in Hochform ist und wer sich noch unbedingt steigern sollte, für den ist der SPOX-Formcheck Pflichtlektüre.

17.07 Uhr: Die Tage von Patrick Ebert bei der Hertha sind offenbar gezählt. Nachdem er seit dem 20. Spieltag schon nicht mehr bei den Profis zum Einsatz kam, durfte er zuletzt nicht einmal mehr bei den Berliner Amateuren ran. Trainer Friedhelm Funkel erklärte die Lage in der "B.Z.": "Er drängt sich im Training und bei der U 23 nicht auf. Darum ist er nicht dabei." Keine guten Aussichten für Ebert...

16.58 Uhr: Als Einstieg gleich mal eine Update zu Schluckspecht Paul Gazza Gascoigne. Der darf am 16. April vor dem "Northallerton Magistrates Court" erscheinen. Anlass unter Anderem: Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Führerschein. Prost!

16.47 Uhr: Das war's von mir für heute. Der geschätzte Kollege Reimann von der Spätschicht übernimmt. Viel Spaß weiterhin.

16.37 Uhr: Einen Einsatz noch in dieser Saison schloss Trainer Bruno Labbadia praktisch aus: "Darüber brauchen wir nicht zu spekulieren." Jansen wird mit ziemlicher Sicherheit auch nicht an der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) teilnehmen können. Jogi Löw rechnet damit, "dass es nicht mehr klappt." "Er müsste nach der Verletzungspause in der Vorbereitung bei null anfangen. Das ist schwierig", sagte der Bundestrainer der "Bild".

16.27 Uhr: Marcell Jansen vom HSV wird nicht am Knöchel operiert. Die Heilung seines am Donnerstag im Training erlittenen Syndesmoserisses im Knöchel soll konservativ erfolgen. Das entschieden die HSV-Mannschaftsärzte nach Rücksprache mit Jansen am Montag. Der 25-Jährige erhält zunächst einen Gips, im Anschluss soll er mit Spezialschuh ins leichte Training im Kraftraum einsteigen.

16.17 Uhr: An diesem Mittwoch will VfB-Stürmer Cacau auf einer Pressekonferenz bekannt geben, ob er seinen Vertrag in Stuttgart verlängert oder ob er nochmal eine andere Herausforderung sucht. Die Interessenten stehen bereits Schlange. Die News und Gerüchte der Bundesliga drehen sich heute zudem um zwei Clubberer. Mehr darüber erfahrt Ihr hier.

16.09 Uhr: Bayern-Coach Louis van Gaal lieferte uns heute übrigens auch den Spruch des Tages: "Es war unglaublich, und es ist unglaublich. Aber das ist auch unsere Niederlage gegen Eintracht Frankfurt." Louis van Gaal über die Final-Niederlage von Bayern München gegen Manchester United in der Champions League 1999.

15.57 Uhr: Das Sportgericht des DFB hat nach den brutalen Attacken von Martin Retov eine drakonische Strafe verhängt. Der Hansa-Kapitän erhielt nach seinem Ausraster im Spiel beim FC St. Pauli (0:2) sieben Spiele Sperre. Damit ist die Saison für den Dänen beendet. Hansa hat dem Urteil zugestimmt. Retov hatte zunächst seinen Gegenspieler Deniz Naki mit einem Tritt zu Fall gebracht. Den danach erbost auf ihn zustürmenden Fabian Boll streckte er mit einem Kopfstoß nieder.

15.45 Uhr: Paolo Cannavaro spielt die gleiche Position wie sein berühmter Bruder Fabio, der schon ein bisschen in die Jahre gekommene ehemalige Weltfußballer. Für die WM in Südafrika hat er einen ganz besonderen Traum. "Ich weiß, dass Nationaltrainer Marcello Lippi jeden im Blick hat. Ich habe diesen großen Wunsch, neben meinem Bruder für Italien aufzulaufen und hoffe, dass ich weiter so gut spiele, damit er in Erfüllung geht", sagte Paolo in der "Corriere dello Sport".

UPDATE15.32 Uhr: Trainer Louis van Gaal äußerte sich folgendermaßen:

über die Verletzung von Arjen Robben: "Robben ist eigentlich nicht verletzt, aber sein Muskel ist müde. Wir machen alles, um ihn fit zu bekommen, aber ich will nicht das geringste Risiko eingehen."

über die Einsatzchancen des Niederländers: "Wir brauchen einen Spieler wie Robben gegen einen Gegner wie Manchester United. Aber ich muss sicher sein, dass ein Spieler zu 100 Prozent fit ist. Es ist ein großes Spiel, da reichen 80 Prozent nicht. Er muss fit sein, wenn ich ihn aufstelle."

über seine Bedenken, bereits vor dem Spiel in Stuttgart: "Ich habe zu Arjen gesagt, dass er besser nicht anfangen sollte, ich habe ihn geschützt. Aber er und der Doktor haben gesagt, dass er spielen kann. Wir müssen immer vorsichtig sein bei einem Spieler, der so viele Dribblings macht in so hoher Intensität in jedem Spiel."

15.18 Uhr: Der bulgarische Drittligist Gigant Belene hat für das wohl kürzeste Spiel aller Zeiten gesorgt. Nicht einmal eine Minute nach Anpfiff der Partie bei Balkan Belogradschik verletzte sich Belenes Spieler Momschil Wraikow. Da die Mannschaft wegen akuter Personalnot nur mit sieben Spielern angetreten war, musste der Schiedsrichter die Begegnung wegen Unterschreitung der Mindestanzahl von Akteuren abbrechen.

UPDATE15.12 Uhr: Ganz Bayern zittert um Arjen Robben, Part 2. Bayern-Kapitän Mark van Bommel machte den Fans noch Mut (10.34 Uhr), für das Abschlusstraining am heutigen Mittag reichte es nicht. Robben fehlte, fuhr im Kraftraum Fahrrad und wird praktisch rund um die Uhr von der medizinischen Abteilung behandelt. Eine Entscheidung über seinen Einsatz fällt voraussichtlich erst am Spieltag. Die Tendenz geht laut "Bild" dahin, dass er nicht einmal im Kader stehen wird.

14.58 Uhr: Trainer Leonardo gerät beim AC Mailand immer stärker unter Druck. Klub-Besitzer Silvio Berlusconi redete offen über Defizite mit dem 40 Jahre alten Brasilianer. Mehr dazu gibt's hier.

14.36 Uhr: Vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem FC Arsenal und Barcelona (Mi. ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) haben beide Seiten Verletzungsprobleme. Barca muss in beiden Duellen auf Mittelfeldass Andres Iniesta(Muskelfaserriss) verzichten. Gunners-Coach Arsene Wenger bangt um den Einsatz von Cesc Fabregas. Sein Kapitän schleppt eine leichte Knieverletzung mit sich herum.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung