Bundesliga

Stuttgart wochenlang ohne Khedira

SID
Sonntag, 28.03.2010 | 14:09 Uhr
Sami Khedira spielt seit 2006 für den VfB Stuttgart
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Sami Khedira hat sich im Spiel des VfB gegen die Bayern Anrisse des Kreuz- und Innenbandes im linken Knie zugezogen und fällt vorerst aus. Seine WM-Teilnahme ist nicht gefährdet.

Der VfB Stuttgart muss in der Endphase der Bundesliga zunächst ohne Mittelfeldspieler Sami Khedira auskommen. Der Nationalspieler erlitt beim Spiel der Schwaben am Samstag bei Bayern München (2:1) nach einer rüden Attacke von Miroslav Klose Anrisse des Kreuz- und des Innenbandes im linken Knie.

Nach Vereinsangaben fällt er mindestens drei bis vier Wochen aus. Eine mögliche Teilnahme des 22-Jährigen an der WM 2010 in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) ist aber derzeit nicht gefährdet.

Khedira musste in München in der 34. Minute ausgewechselt werden, nachdem ihn Klose von hinten umgegrätscht hatte. "Bei der Situation hatte Sami noch Glück im Unglück", sagte der Stuttgarter Mannschaftsarzt Raymond Best nach einer Untersuchung am Sonntag und ergänzte: "Er kommt voraussichtlich um einen operativen Eingriff herum und es besteht Hoffnung, dass er im Optimalfall schon in drei bis vier Wochen wieder voll belastbar ist."

Pause bis mindestens Anfang Mai

Khedira bekommt eine Spezialschiene angepasst und soll sofort mit den Reha-Maßnahmen beginnen. Falls alles nach Plan läuft, könnte er den Schwaben zumindest in den beiden letzten Spielen der Saison gegen den FSV Mainz 05 (1. Mai) und bei 1899 Hoffenheim (8. Mai) wieder zur Verfügung stehen - und womöglich auch darüber hinaus. Am Wochenende hatte Khadira angekündigt, dem Klub bis zum Ende seines Vertrages 2011 treu bleiben zu wollen.

"Bei mir stellt sich überhaupt nicht die Frage, ob ich schon im Sommer gehe. Wenn nicht etwas ganz Dramatisches passiert, spiele ich auch in der nächsten Saison beim VfB", hatte der U-21-Europameister in einem Interview der "Stuttgarter Zeitung"  gesagt. Noch vor der WM werde eine Entscheidung fallen, ob er das Angebot des VfB auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung annehme, ergänzte Khedira.

"Sind in Gesprächen mit Sami"

"Wir sind in Gesprächen mit Sami und seinem Berater. Wir werden sehen, dass wir den Vertrag verlängert bekommen, aber das lässt sich jetzt noch nicht absehen", sagte dazu VfB-Sportvorstand Horst Heldt am Sonntag im "DSF".

Und fügte an: "Wenn es nicht klappt, kann es sein, dass er entweder nach der Saison oder 2011 geht. Aber wir wollen ihn gern noch länger an den Verein binden und führen entsprechende Gespräche."

Stuttgart bangt um Khedira

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung