Rummenigge will Verdoppelung der TV-Gelder

SID
Montag, 29.03.2010 | 17:27 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge wurde 1980 und 1981 Europas Fussballer des Jahres
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist mit den Einnahmen aus TV-Erlösen für die Bundesliga nicht zufrieden. Man müsse irgendwann eine Milliarde Euro bekommen.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat eine Verdopplung der Einnahmen aus TV-Erlösen für die Bundesliga gefordert.

"Wir müssen dahin kommen, statt unserer 400 Millionen Euro pro Jahr irgendwann 800 Millionen oder eine Milliarde Euro wie in den anderen Ligen zu bekommen", sagte Rummenigge im Interview mit der "Welt".

Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga, hält Rummenigges Forderung allerdings für unrealistisch.

"Völlig illusorisch"

"Bei derzeit nur einem Pay-TV-Sender auf dem deutschen Markt, der eine knappe Milliarde Euro Umsatz macht, ist es völlig illusorisch, von 800 Millionen Euro Erlös aus dem TV-Vertrag zu sprechen", entgegnete Seifert.

Der aktuelle Fernsehvertrag läuft bis 2013 und bringt den 36 Profiklubs im Durchschnitt 412 Millionen Euro im Jahr ein.

Für Rummenigge ist diese Summe zu wenig, um international mithalten zu können: "In diesem Bereich ist die Bundesliga von den großen fünf Ligen mit Abstand Tabellenletzter."

FC Bayern verzeiht Kempters Anti-Bayern-Mail

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung