Montag, 20.04.2009

Germanwings und SPOX suchen...

...den Überflieger des 28. Spieltags

Germanwings und SPOX suchen den Überflieger des Spieltags - und Du wählst ihn! Nach jedem Bundesliga-Spieltag gibt es dabei zwei Germanwings-Fluggutscheine im Wert von je 150 Euro zu gewinnen!

Markus Pröll stand in der laufenden Spielzeit erst elf mal im Tor von Eintracht Frankfurt
© Getty
Markus Pröll stand in der laufenden Spielzeit erst elf mal im Tor von Eintracht Frankfurt

Überflieger des 27. Spieltags (hier geht's zum Bericht) ist der VfB Stuttgart (Antwort D). In letzter Minute sicherte sich der Meister von 2007 den Sieg über Hamburg und hat sich spätestens mit diesem Dreier zurückgemeldet im Kampf um die Meisterschaft. Die unheimliche Konstanz der Schwaben in der Rückrunde erinnert tatsächlich an den Titel-Coup unter Armin Veh vor zwei Jahren.

mySPOX-User Herthabulls schnappte sich die Fluggutscheine. Herzlichen Glückwunsch!

Den Überflieger des Spieltags sowie den Gewinner der Fluggutscheine geben Germanwings und SPOX.com zu jedem neuen Bundesliga-Spieltag hier auf der "Überflieger"-Seite bekannt.

Germanwings

Viel Spaß und Erfolg wünschen Euch Germanwings und SPOX.

Hier die Vorschläge zum 28. Spieltag:

A) Mario Gomez: Nationalmannschaft hin, Torflaute her - in der Liga ist Mario Gomez eine Wucht. Mit seinem Dreierpack gegen den 1. FC Köln schoss er den VfB Stuttgart endgültig zurück ins Rennen um die Champions-League-Plätze und sich selbst auf Rang zwei der Torjägerliste.

Gomez erzielte in der laufenden Saison für den VfB schon 29 Tore in 39 Pflichtspielen und schaffte mit den Treffern gegen Köln etwas ganz Besonderes: Mit dem Treffer gegen Köln bekamen nun alle 23 Mannschaften, gegen die Gomez in seiner Bundesliga-Karriere gespielt hat, mindestens einen Treffer von ihm eingeschenkt. Hut ab!

B) VfL Wolfsburg: Zehn Siege nacheinander in einer Saison! Dieses Kunststück schaffte zuletzt - nein, nicht der FC Bayern - die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach im Jahre 1987. Seit über 20 Jahren hatte kein Verein einen solchen Lauf, wie der VfL Wolfburg ihn derzeit erlebt.

Die Wölfe feierten gegen Leverkusen den zwölften Heimsieg in Serie und sind erster der Rückrundentabelle. Mit Grafite haben sie einen Torjäger, der eine bessere Quote aufweist als Gerd Müller bei seinen 40 Treffern. Misimovic bereitet so viele Tore vor, wie noch nie ein anderer Spieler der Bundesliga und jetzt dürfen die Wolfsburger sogar im eigenen Strafraum Handball spielen - ohne Bestrafung.

Was sagt Trainer Magath zu diesen meisterlichen Fakten: "Der FC Bayen holt den Titel, die haben souverän 1:0 in Bielefeld gewonnen." Der VfL Wolfsburg macht derzeit einfach Spaß.

C) Nelson Valdez: Die Vorzeichen standen denkbar schlecht für den Mann aus Paraguay. Adduktoren-Probleme sowie eine Magen-Darm-Grippe erlaubten Valdez nur ein einziges Training vor dem kleinen Revier-Derby in Bochum. Am Spieltag kämpfte er dann mit einem blockierten Halswirbel, ließ sich fit spritzen und erzielte ein Traumtor aus 25 Metern.

Der 25-jährige Stürmer war an neun von 18 Rückrunden-Treffern des BVB direkt beteiligt, ist im System von Trainer Klopp unverzichtbar und avancierte zum Publikums-Liebling.

Nicht nur die neu gewonnene Effektivität ist eine Nominierung wert, sondern auch das Durchhaltevermögen nach Spielschluss: Als sich die Dopingprobe in die Länge zog, genehmigte sich Valdez "einen Liter Wasser, drei Radler und zwei Bier". Prost.

D) Markus Pröll: Heute spielt er, morgen spielt er nicht, übrmorgen spielt er wieder... Die Torwartposition der Frankfurter Eintracht unterliegt einer ähnlichen Fluktuation, wie die Abnehmer der Roten Karten in Hoffenheim. Zum sechsten Mal in dieser Saison wechselte Coach Friedhelm Funkel vor der Partie gegen Mönchengladbach den Keeper.

Nur weil Oka Nikolov - die neue, alte, immer wieder Nummer 1 - verletzungsbedingt passen musste, durfte Markus Pröll ran. Mit zwei hervorragenden Paraden gegen Marin und Collauti verhinderte er einen frühen Rückstand und hielt beim Stand von 2:0 einen Strafstoß von Bradley. Der Eintracht-Keeper entwickelt sich zum absoluten Elfmeter-Killer: Fünf von zehn Versuchen landeten nicht im Netz. Nach der starken Leistung sind wir gespannt auf nächte Woche: Spielt er oder spielt er nicht?

Alles zum 28. Bundesliga-Spieltag

SPOX

Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.