Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Predictions Week 8: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-8-Spielen

SPOX-Redakteur Adrian Franke tippt alle NFL-Spiele in Woche 8.

 

Miami Dolphins (3-3) - Los Angeles Rams (5-2) (So., 19 Uhr)

Sind wir ehrlich: ein einfaches Debüt erwartet Tua nicht gerade. Die nach wie vor vorhandenen Defizite in der Offensive Line dürften ohne die Pre-Snap-Kompetenzen von Ryan Fitzpatrick wieder stärker sichtbar werden, zumal man davon ausgehen muss, dass Tagovailoa den Ball deutlich länger halten wird als Fitz. Das in Kombination mit einer flexiblen, schwer lesbaren Rams-Coverage dahinter sollte den Rookie vor allerhand Probleme stellen. Dazu muss man davon ausgehen, dass die Rams in dieser Partie den Ball gut laufen und damit offensiv voll innerhalb ihrer Komfortzone spielen können - es könnte eine eher einseitige Partie werden.

Tipp: Dolphins vs. Rams 13:27.

Baltimore Ravens (5-1) - Pittsburgh Steelers (6-0) (So., 19 Uhr)

Im Duell der beiden aggressivsten Defenses in der NFL ist eine ganz entscheidende Frage: Welche Offense kommt mit dem Dauerbeschuss besser klar? Die Ravens sollten diese Partie nicht über ihr Run Game gewinnen können, und bislang hatte Lamar Jackson so seine Probleme, wenn er den Ball viel in offensichtlichen Passing-Situationen werfen musste. Falls Jackson diese Prüfung besteht, dürften sich einige Möglichkeiten bieten - Pittsburghs Secondary ist nach wie vor schlagbar. Auf der anderen Seite scheint die Steelers-Offense besser dafür gewappnet, mit Baltimores Blitz-Attacke fertig zu werden. Kein Team wirft den Ball schneller als die Steelers. Gleichzeitig aber dürfte Baltimore den Steelers deutlich weniger einfache Completions erlauben als die Titans in der Vorwoche. Es sollte, trotz der hohen individuellen offensiven Qualität auf beiden Seiten, ein defensiv geprägter Kracher werden.

Tipp: Ravens vs. Steelers 20:23.

Denver Broncos (2-4) - Los Angeles Chargers (2-4) (So., 22.05 Uhr)

Die Broncos-Defense sollte man nicht unterschätzen, das haben auch die vergangenen Spiele gezeigt - auch wenn das reine Scoreboard im Chiefs-Spiel eine andere Schlussfolgerung nahelegt. Denver ist defensiv extrem unangenehm, mit einer stark aufspielenden Defensive Line, einem der besten Slot-Corner der Saison und inzwischen auch endlich A.J. Bouye zurück. Insofern sollte man nicht davon ausgehen, dass die Chargers den Ball hier konstant bewegen können - gleichzeitig aber ist das ohnehin nicht die primäre Identität dieser Offense. Die Chargers leben aktuell von den Big Plays, und die liefert Justin Herbert derzeit spektakulärer als so ziemlich jeder andere Quarterback. Das könnte auch gegen Denver reichen, denn die Broncos-Offense ist auch mit Drew Lock zurück ziemlich wacklig unterwegs. Die Chargers sind in der Secondary angreifbar - aber kann Lock das auch nutzen?

Tipp: Broncos vs. Chargers 17:21.

Chicago Bears (5-2) - New Orleans Saints (4-2) (So., 22.25 Uhr)

Die fünf Siege, die Chicago bereits auf dem Konto hat, kann ihnen niemand wegnehmen - aber was sagen die wirklich über dieses Team aus? Die Bears haben eine Top-5-Defense, ja - aber die Offense wirft so viele Fragen auf. Nick Foles spielt nicht gut, die Offensive Line ist ein Problem, und um konstant Eins-gegen-Eins-Matchups zu gewinnen, dafür fehlt die individuelle Qualität außerhalb von Allen Robinson. Das sollte sich gegen die Saints ebenfalls bemerkbar machen, New Orleans hat zwar seine ganz eigenen Probleme, doch die Line of Scrimmage sollten die Gäste kontrollieren können, und dann wird es auch schon schwer für Chicago. Gleichzeitig nämlich dürfte die Saints-Offense mit dem schnellen Kurzpassspiel und hinter einer sehr guten Offensive Line den Ball bewegen können, auch gegen eine starke Bears-Defense. Die mutmaßliche Rückkehr von Emmanuel Sanders wäre dafür ein zusätzlicher Boost, Michael Thomas dürfte abermals fehlen.

Tipp: Bears vs. Saints 16:23.

Seattle Seahawks (5-1) - San Francisco 49ers (4-3) (So., 22.25 Uhr)

Wie sieht die Antwort der Seahawks nach der Niederlage in Arizona aus? Seattle hat eine gute Run-Defense, die aber dürfte vor ihrer schwierigsten Prüfung stehen. In der Secondary droht der Ausfall von Shaquill Griffin, doch dürfte der Fokus ohnehin auf den Linebackern und Safeties in diesem Matchup liegen. Die Niners attackieren nur selten tief, der Ausfall von Deebo Samuel hilft dabei selbstredend wenig. Aufseiten der Seahawks könnte derweil Jamal Adams endlich sein Comeback geben, das wäre ein möglicher X-Faktor - als Run-Blitzer, potenziell aber auch, um gegen George Kittle zu helfen. Die Secondary der 49ers auf der anderen Seite hat sich zuletzt stabilisiert, vor allem dank der guten Auftritte von Jason Verrett. Was aber passiert, wenn eine Secondary nur einen der beiden Seahawks-Receiver ausschalten kann, war gegen Arizona eindrucksvoll zu sehen und der Pass-Rush der Niners ist nicht konstant genug, um dieses Spiel zu übernehmen.

Tipp: Seahawks vs. 49ers 33:30.

Philadelphia Eagles (2-4-1) - Dallas Cowboys (2-5) (Mo., 2.20 Uhr LIVE auf DAZN)

Die Cowboys sind auf bestem Wege in eine absolute Horror-Saison - beziehungsweise, eigentlich sind sie schon da und die größte Frage könnte eher lauten: Ist der Tiefpunkt bereits erreicht? Oder folgt der noch? Andy Dalton könnte nach dem brutalen Hit gegen Washington ausfallen, doch ob Dalton oder Siebtrunden-Pick Ben DiNucci: Die Offensive Line der Cowboys sollte in diesem Matchup abermals deutlich unterlegen sein. Gelingt es Dallas dann wieder nicht, die eigenen Playmaker trotzdem in Szene zu setzen, droht offensiv ein weiteres trostloses Spiel. Auf der anderen Seite des Balls hat der Ausverkauf bereits begonnen, Everson Griffen ist weg, Dontari Poe wurde entlassen. Die Eagles haben ihrerseits eine massiv inkonstante Offense, könnten aber Miles Sanders und Jalen Reagor zurückerhalten. Carson Wentz hat sein krasses Tief aus dem ersten Saisonviertel überwunden, und auch wenn er weiterhin üble Fehler einstreut: Auch er sollte diese Cowboys-Defense bezwingen können, zumal die Eagles im Run Game große Räume vorfinden sollten.

Tipp: Eagles vs. Cowboys 24:13.

New York Giants (1-6) - Tampa Bay Buccaneers (5-2) (Di., 2.15 Uhr LIVE auf DAZN)

Beim Duell der Bucs-Offense gegen die Giants-Defense könnte es tatsächlich etwas enger werden, als der erste Blick auf dieses Matchup vermuten lassen würde. Die G-Men haben eine gute Run-Defense, das sollte Tampas Wunsch nach First-Down-Runs vor Probleme stellen. Bradberry ist zudem ein guter Nummer-1-Corner, und durch die Verletzung von Chris Godwin könnte Bradberry den nach wie vor angeschlagen wirkenden Mike Evans übernehmen. Womöglich ist dann Tampas Offense weniger explosiv, trotzdem muss man davon ausgehen, dass Brady aus einer sauberen Pocket genügend lange Drives hinlegen kann. Das größere Problem aus Giants-Sicht ist jedoch die andere Seite des Balls: Daniel Jones hinter dieser Offensive Line gegen die ultra-aggressive Bucs-Defense, die zudem in diesem Matchup ohne größere Bedenken Man Coverage spielen können sollte - das klingt nach einer Formel für einige Jones-Fumbles.

Tipp: Giants vs. Buccaneers 16:24.

SPOX NFL Predictions 2020 - die Übersicht

SpieltagBilanzAlle Prognosen zum Nachlesen
Woche 112-4Tipps Week 1
Woche 213-3Tipps Week 2
Woche 310-6Tipps Week 3
Woche 410-5Tipps Week 4
Woche 59-5Tipps Week 5
Woche 68-6Tipps Week 6
Woche 712-2Tipps Week 7
Woche 80-0Tipps Week 8
Woche 90-0
Woche 100-0
Woche 110-0
Woche 120-0
Woche 130-0
Woche 140-0
Woche 150-0
Woche 160-0
Woche 170-0
Wildcard-Runde0-0
Divisional-Runde0-0
Championship Games0-0
Super Bowl0-0
Zwischenstand gesamt:74-31
Endergebnis 2019:174-93

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung