Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Predictions Week 6: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-6-Spielen

SPOX-Redakteur Adrian Franke tippt alle Week-6-Partien.

 

Carolina Panthers (3-2) - Chicago Bears (4-1) (So., 19 Uhr)

Das spannendere Matchup in diesem Duell findet statt, wenn die Panthers den Ball haben: Carolinas Offense ist zwar nach wie vor in ihren Mitteln limitiert - aber innerhalb dieser Limitationen spielen die Panthers sehr gut. Kann Chicago, ähnlich wie gegen Tampa, die Partie über den Pass-Rush gewinnen? Bridgewater wird den Ball in der Regel schnell los, und gerade im Slot sollte Carolina gefährlich angreifen können. Dann lautet die wöchentliche Frage: Was bekommen wir von Nick Foles und der Bears-Offense? Carolina verlor im Spiel gegen die Falcons mehrere defensive Säulen, hier gilt es, den Injury Report im Auge zu behalten. Weder Brian Burns (Gehirnerschütterung), noch Yetur Gross-Matos (Knöchel) oder Kawann Short (Schulter) konnten zu Beginn der Woche trainieren. Die Panthers werden ihren Pass-Rush brauchen, andernfalls droht ein ernsthaftes Coverage-Problem gegen Allen Robinson.

Tipp: Panthers vs. Bears 24:20.

Jacksonville Jaguars (1-4) - Detroit Lions (1-3) (So., 19 Uhr)

Nachdem die Jaguars bereits gegen Houston aufgrund der Ausfälle defensiv stark limitiert waren, wird der Injury Report für Jags-Fans das wichtigste Thema vor dieser Partie sein. Fallen erneut Säulen wie Josh Allen, Myles Jack und C.J. Henderson aus, fehlt schlicht die individuelle Qualität, um mit Detroits Offense mitzuhalten - so frustrierend diese für sich betrachtet bisher mehrfach auch war. Auf der anderen Seite aber könnte Jacksonvilles Offense ebenfalls ihre Ansatzpunkte finden. Das gilt insbesondere, falls die Lions an ihrer Man Coverage festhalten; das sollte Jacksonville besonders liegen, und auch Detroit dürfte defensiv Matchup-Probleme mit Chark und Shenault bekommen. Doch reicht das, falls die Jaguars-Defense abermals derart wackelt?

Tipp: Jaguars vs. Lions 24:27.

New England Patriots (2-2) - Denver Broncos (1-3) (So., 19 Uhr LIVE auf DAZN)

Durch die Verschiebung um eine Woche dürften beide Teams ganz anders aussehen, als das am vergangenen Wochenende beziehungsweise Montag ausgesehen hätte. Die Patriots dürfen hoffen, dass neben Cam Newton auch Cornerback Stephon Gilmore zurückkehrt - während bei Denver eine reelle Chance besteht, dass Drew Lock, Noah Fant und A.J. Bouye wieder fit sind. Der Qualität dieses Spiels kann das nur gut tun, und für Denver beginnt die Evaluierung von Drew Lock mit einem echten Test. Das gilt umso mehr, da neben dem Langzeitverletzten Courtland Sutton auch K.J. Hamler ausfallen dürfte, und New Englands Defense die eine oder andere Überraschung bereit haben dürfte. Auf der anderen Seite dürfen die Broncos darauf hoffen, dass sie den Run-lastigen Ansatz der Patriots halbwegs verteidigen können - und dann wird es spannend. Denn die Broncos haben einen guten Slot-Corner in Bryce Callahan, und die Outside-Waffen der Patriots machen niemandem Angst. Erwartet ein defensiv geprägtes Spiel.

Tipp: Patriots vs. Broncos 23:20.

Miami Dolphins (2-3) - New York Jets (0-5) (So., 22.05 Uhr)

Sam Darnold fällt abermals aus, und die Dolphins-Defense kommt aus ihrer vermutlich besten Vorstellung. Miami hat nach wie vor seine Problemzonen in der Offensive Line - doch können die Jets das ausnutzen? Wahrscheinlicher dürfte es sein, dass Ryan Fitzpatrick, DeVante Parker und Co. die Secondary der Jets vor größere Probleme stellen, während umgekehrt von der Jets-Offense - ob in puncto Play-Calling, Quarterback-Play oder auch In-Game-Management - sehr biederes, konservatives Verhalten zu erwarten ist. Miami sollte hier nichts anbrennen lassen.

Tipp: Dolphins vs. Jets 24:13.

Tampa Bay Buccaneers (3-2) - Green Bay Packers (4-0) (So., 22.25 Uhr)

Dieses Spiel klingt sehr stark nach einem Shootout. Die Bucs könnten Chris Godwin zurückerhalten, die Packers Davante Adams - und beide Offenses sind ohnehin gut darin, Big Plays aufzulegen. Tampa Bay mit Godwin und Mike Evans sollte Green Bays Secondary große Probleme bereiten, in der selbst Jaire Alexander nur einen Receiver auf einmal covern kann. Auf der anderen Seite sind die Bucs zwar eine sehr aggressive Defense und können damit vielen Quarterbacks Probleme bereiten - kein Quarterback ist allerdings stärker gegen den Blitz als Rodgers. Und kaum eine Offense kreiert aktuell mehr offene Receiver und mehr Big Plays durch die eigenen Play-Designs. Ist das womöglich die Partie, in der Green Bays Pass-Rush aufwacht?

Tipp: Buccaneers vs. Packers 30:33.

San Francisco 49ers (2-3) - Los Angeles Rams (4-1) (Mo., 2.20 Uhr LIVE auf DAZN)

Für die Niners gilt es, das Debakel gegen Miami möglichst schnell abzuhaken - und dann darauf zu hoffen, dass Jimmy Garoppolo diese Woche auch tatsächlich spielen kann. Die Niners mit ihrem voll besetzten Waffenarsenal sollten dann eigentlich in der Lage sein, auch in diesem Matchup zu punkten, gerade mit Blick auf die Underneath-Coverage für L.A.; gleichzeitig dürfte Aaron Donald auch für diese Interior Offensive Line ein ernsthaftes Problem darstellen. Auf der anderen Seite sind die Sorgen für San Francisco allerdings deutlich größer: Die Secondary ist weiter stark angeschlagen, Sherman fehlt wohl abermals, genau wie Kwon Alexander. Damit sollten die Niners ernsthafte Probleme gegen das Wide-Receiver-Duo der Rams bekommen - und so wie L.A. dieses Jahr offensiv spielt, ist es deutlich schwieriger, über den Pass-Rush einen Zugriff gegen diese Offense zu bekommen.

Tipp: 49ers vs. Rams 27:31.

Buffalo Bills (4-1) - Kansas City Chiefs (4-1) (Mo., 23 Uhr LIVE auf DAZN)

Ist es der oft zitierte Super Bowl Hangover, der in diesen ersten Wochen der Saison bei den Chiefs zu beobachten ist? So richtig jedenfalls wirkt KC nicht bei der Sache. Zu viele Strafen, zu viele Drops, zu viele simple Fehler. Ändert sich das mit einem AFC-Kracher zur Primetime vor der Brust? Buffalo musste gegen Tennessee auf Matt Milano und Tre'Davious White verzichten - fällt insbesondere White erneut aus, wäre das ein ernsthaftes Problem, bei beiden gibt es aber vorsichtigen Optimismus. KC auf der anderen Seite muss wohl ohne Sammy Watkins auskommen, insbesondere Hill und Hardman aus dem Slot dürften in dieser Partie aber eine Herausforderung für Buffalo werden. Die Bills brauchen ein besseres Spiel von ihrem Pass-Rush - Kansas City auf der anderen Seite darf sich nicht nochmal so verheerend bei Third Down präsentieren wie gegen die Raiders. Generell nie wieder.

Tipp: Bills vs. Chiefs 30:35.

Dallas Cowboys (2-3) - Arizona Cardinals (3-2) (Di., 2.15 Uhr LIVE auf DAZN)

Infolge der Verletzung von Dak Prescott ist diese Partie eine ziemliche Wundertüte. Dallas tritt außerdem ohne seine beiden Starting-Tackles - für den Rest der Saison - sowie ohne seinen Starting-Center an, während Arizona für die übrige Saison ohne Top-Pass-Rusher Chandler Jones auskommen muss. Dafür könnte Safety Jalen Thompson sein Comeback geben. Andy Dalton dürfte den Ball schnell verteilen, was die Schwachstellen in der Line etwas verstecken und die Receiver in Szene setzen sollte - und hier haben die Cowboys ein enormes Mismatch gegen Arizonas Cornerbacks. Gleichzeitig aber waren die Cowboys bislang defensiv eine Großbaustelle, selbst gegen die Giants war das zu beobachten. Arizona öffnete gegen Jets die Offense merklich und wurde deutlich vertikaler. Sofern Dallas' Pass-Rush nicht auf einen Schlag aufwacht, muss das auch das klare Ziel in dieser Woche sein.

Tipp: Cowboys vs. Cardinals 27:30.

SPOX NFL Predictions 2020 - die Übersicht

SpieltagBilanzAlle Prognosen zum Nachlesen
Woche 112-4Tipps Week 1
Woche 213-3Tipps Week 2
Woche 310-6Tipps Week 3
Woche 410-5Tipps Week 4
Woche 59-5Tipps Week 5
Woche 60-0Tipps Week 6
Woche 70-0
Woche 80-0
Woche 90-0
Woche 100-0
Woche 110-0
Woche 120-0
Woche 130-0
Woche 140-0
Woche 150-0
Woche 160-0
Woche 170-0
Wildcard-Runde0-0
Divisional-Runde0-0
Championship Games0-0
Super Bowl0-0
Zwischenstand gesamt:54-23
Endergebnis 2019:174-93

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung