Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL-Draft: Welcome to Primetime!

Von SPOX
Welcome to Primetime! Es ist wieder Draft-Zeit in der NFL!
© getty

33. Jacksonville Jaguars (Laudi) - Geno Smith, QB, West Virginia

Ich gehe nicht davon aus, dass Smith im Draft bis in die zweite Runde fällt. Die Jaguars würden sich freuen, denn sie brauchen dringend einen Quarterback. Blaine Gabbert ist sicher nicht die Lösung und Smith hat sehr guten Value für die zweite Runde. Er gilt als Top-Quarterback dieses Drafts, auch wenn man ihm nicht so einen Impact wie den Quarterbacks aus dem letzten Draft zutraut. Wenn das Management an Gabbert glaubt, könnte man hier auch einen Cornerback nehmen.

34. San Francisco 49ers (Flo_Zielbauer) - Johnathan Jenkins, DT, Georgia

Nach dem Safety in Runde Eins bleibt Nose Tackle die letzte offene Starter-Position in der Niners-Defense. Johnathan Jenkins ist ein fähiger, laufstopfender Nose Tackle aus Georgias "Pro-Style" 3-4-Defense, der sofort eingebunden werden kann. Seine Schwächen hat er noch im Pass Rush, was allerdings kein Problem darstellt, da seine Hauptaufgabe in der Niners-Defense das Bewachen der beiden A-Gaps sein wird.

35. Philadelphia Eagles (maschemist) - Jesse Williams, DT, Alabama

Nachdem in der ersten Runde die Offensive Line verstärkt wurde, kommt nun die Defensive Line dran. Bei der Umstellung auf eine 3-4-Defense benötigen die Eagles einen dominanten Nose Tackle für die Mitte. Williams bringt alle Maße und eine ordentliche Portion Kraft mit, um in der Liga zu bestehen. Er wird noch an seiner Technik arbeiten müssen, doch glaube ich, dass er ein über Jahre dominanter Spieler werden kann.

36. Detroit Lions (Flo_Zielbauer) - Alex Okafor, DE, Texas

Need trifft Value. Need ist noch ein nettes Wort für die Pass-Rush-Situation in Detroit (sowohl Cliff Avril als auch Kyle Van den Bosch sind weg). Okafor hat mich diese College Saison und besonders in der Senior Bowl Week, wo er gegen jeden OT (außer Eric Fisher) gut wegkam, überzeugt. Ein 4-3 Team wie die Lions wird von ihm wahrscheinlich verlangen, noch ein paar Pfunde draufzulegen (wiegt aktuell 118 kg), das sollte für ihn mit seinen 1,93 Metern kein Problem sein.

37. Cincinnati Bengals (Lattenknaller) - Tyler Eifert, TE, Notre Dame

Wahnsinn, dass Eifert noch nicht weg ist! Andy Dalton braucht mehr Waffen in der Offense und Eifert passt perfekt ins Bild. Er könnte mit Gresham ein gefährliches Tandem bilden, wie man es beispielsweise bei den Patriots mit Gronkowski und Hernandez findet.

38. Arizona Cardinals (El_aurare) - Larry Warford, OG, Kentucky

Auch in der zweiten Runde muss das Hauptaugenmerk der Cardinals klar bei der Offensive Line liegen. Obwohl eigentlich an jeder Position noch dringende Verstärkung vonnöten wären, habe ich mich hier mit Larry Warford für einen Guard entschieden, der aber ein unglaubliches Allroundtalent ist und womöglich auch noch auf anderen Positionen in der Line eingesetzt werden kann, beispielsweise auch als Center. Für mich ist Warford einer der am meist unterschätzen Spieler im Draft und ich sehe wirklich großes Potenzial bei ihm und einen großen Gewinn für die Offensive Line der Cards.

Cleveland Browns (pack_man) - NIEMAND

Nix da, schon Josh Gordon geholt!

39. New York Jets (NicoMadi) - Johnthan Banks, CB, Mississippi State

Bei den Jets besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf bei den CB und da Banks noch zu haben ist, eigentlich ein no Brainer. Für mich kommt er in einigen Analysen viel zu schlecht weg, aber maschemist wird mir Recht geben, dass er einer der Besten seines Faches ist - vielleicht der neue Revis?

Seite 1: Picks 1 bis 8

Seite 2: Picks 9 bis 16

Seite 3: Picks 17 bis 24

Seite 4: Picks 25 bis 32

Seite 5: Picks 33 bis 39

Seite 6: Picks 40 bis 46

Seite 7: Picks 47 bis 54

Seite 8: Picks 55 bis 62

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung